Zum Inhalt springen

Welcher Benzin?


Onkel Geri
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Welchen Benzin sollte ich Tanken beim 325i Cabrio zum Überwintern? 

Habe vom Conny den Chip drinnen und fahre nicht viel. Im Grunde wäre sicher so ein 100 Oktan Premium Benzin besser als der Normale 95er.

Ich fahre nicht viel. Aber wer von den Normalen Bürgern tankt den Premium Benzin? Daher denke ich das der Premium Benzin an den Tankstellen schon Uralt ist und schon mehr Kondenswasser enthält als der 95er.

Letzte mal getankt habe ich mein Cabrio im Frühjahr bei ÖMV Maxxmotion 100 Oktan.

Zum Überwintern soll ja der Tank voll sein, da er ja aus Blech besteht?

 

(zum Lackieren des BMW soll der Tank nicht voll sein? , wegen dem Erhitzen in der Kabine?.)  

 

Mfg Geri


Bearbeitet: von Lada Geri
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Absolut egal welches Benzin, ein 95er hält den Winter genau so wie ein 102er........

if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

ihr dürft gerne liken ;-)
https://www.facebook.com/HuwilerRacing
http://www.racingclubairbag.ch
über mich:
http://www.huwiler-racing.ch

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

einmal (!) pro Jahr im Frühjahr volltanken und dann ist kurz vorm Winter der Tank noch nicht leer, weil so gut wie nicht gefahren wird

 

das bedeutet im Klartext, die meiste Zeit im Sommer ist der Tank also schon nicht mehr voll

 

wieso sollte dann der Tank über die Wintermonate voll sein müssen ? im Sommer gibt es wohl kein Kondenswasser ?

 

ich verstehe die Denkweise irgendwie nicht so recht

 

es wäre doch bei so einem Stehzeug (Fahrzeug kann man ja auf Grund der km nicht sagen) besser, wenn der Tank immer voll gehalten wird

 

den abgestandenen Sprit kann man ja einmal jährlich austauschen lassen, es findet sich bestimmt jemand der den "alten" Sprit kostenfrei entsorgt

 

und E10 Sprit enthält 10% Alkohol welcher das Wasser binden kann, in den anderen Spritsorten sind nur 5% drin

 

geht es also um das Binden vom Kondenswasser, dann dürfte E10 Sprit im Vorteil sein

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Geri,

 

lass Dich nicht veräppeln, auch ich habes dieses Jahr bis jetzt mit dem Touring nur 1x getankt. Man hat schließlich ja nicht nur den E30 laufen, sondern auch Fahrzeuge die auf der AB sparsamer und weniger zappellig sind.

So nun zum Thema. Ich denke es ist total egal ob der Tank voll oder leer ist und welches Benzin da drin ist. Ich hatte 25 Jahre lang einen E21, jeden Winter abgemeldet für min. 6 Monate, meist fast leer abgestellt und es hat dem Tank nichts ausgemacht. Denke eher daß er von außen nach innen rostet, hier hilft zusätzlich Farbe.

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ultimate Sachen von Aral und ebenso das V-Power von Shell sollen recht alterungsresistent sein und gut zum Überwintern sein.

 

Ich persönlich kippe in meine 55 Liter Tanks vor dem Überwintern immer ein ganzes Fläschchen Benzin-Stabilisator von Liqui Moly rein und kaufe, da ich mehrere Autos einwintere, immer gleich eine Großpackung davon, damit es nicht ganz so teuer wird (Preislich dürfte kein großer Unterschied sein bzw. könnte es auch billiger sein, den Tank einfach mal voll mit dem Edelsprit von der Tanke zu machen).

 

Gab dazu mal einen Test in der OM.

 

Vermutlich ist diese Maßnahme aber auch nur Gewissensberuhigung ....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber wer von den Normalen Bürgern tankt den Premium Benzin?

 

 

Wir.

 

Seit etwa 2 Jahren betanke ich nach einer umfangreichen "Schulung" durch meinen BMW-Teilemann unseren Fuhrpark ausschließlich mit Shell VPower.

Sowohl die Diesel als auch die Benziner.

Selbst im Urlaub in Polen wurde der M51 vor Ort ausschl. mit VP Diesel betankt.

Die abgemeldeten Stilblüten werden immer mit vollem (VPower) Tank abgestellt.

Und auch den Werkstattersatzwagen letzte Woche habe mit VP aufgefüllt zurückgebracht.

 

Nicht immer ist das billigste auch langfristig das beste und Geiz finde ich noch schlimmer als ne hässliche Frau.

 

Ob ich Normal, ein Bürger oder gar ein normaler Bürger bin weiß ich nicht, ich finde mich jedenfalls gut. :-D :-D :-D


Bearbeitet: von Pit-der Mohr

Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

.

  kein      post-14170-0-01983500-1449394513_thumb.jpg

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...nur der Vollständigkeit halber :

 

Shell Vp, Aral Ultimate (in anderen Ländern BP Ultimate) und Total Excellium dürften ziemlich gleichwertig sein,

der Preisunterschied ist bei Shell immer gleich (Super E5 Preis plus 19 Ct.), bei Aral erheblich geringer und bei Total nach Erinnerung etwa auf Aral Niveau (an der einzigen Total Tanke bei uns fahre ich ganz selten vorbei).

Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

.

  kein      post-14170-0-01983500-1449394513_thumb.jpg

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Wir.

 

Seit etwa 2 Jahren betanke ich nach einer umfangreichen "Schulung" durch meinen BMW-Teilemann unseren Fuhrpark ausschließlich mit Shell VPower.

Wie hat er das denn begründet, bzw. wie macht es sich bemerkbar?

 

 

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

post-21528-0-12697000-1429097032.jpg

 

 

 

FREUDE HÖRT NIE AUF

Instagram: calypsorotmetallic

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ultimate Sachen von Aral und ebenso das V-Power von Shell sollen recht alterungsresistent sein und gut zum Überwintern sein.

 

Ich persönlich kippe in meine 55 Liter Tanks vor dem Überwintern immer ein ganzes Fläschchen Benzin-Stabilisator von Liqui Moly rein und kaufe, da ich mehrere Autos einwintere, immer gleich eine Großpackung davon, damit es nicht ganz so teuer wird (Preislich dürfte kein großer Unterschied sein bzw. könnte es auch billiger sein, den Tank einfach mal voll mit dem Edelsprit von der Tanke zu machen).

Also mal ganz ehrlich, das Auto steht 5 Monate abgestellt, keine 5 Jahre. Da würde ich persönlich mir in der heutigen Zeit keine Gedanken um den Sprit machen, erst recht keinen Benzinstabilisator reinmischen.

 

Das vom Vokuhila angesprochene Thema bezüglich Ethanol wäre eher zu bedenken. Ethanol ist hygroskopisch und bindet daher Wasser, das Wasser wird "gebunden" und setzt sich nicht als Schicht im Tank ab. Im Frühjahr wird es dann einfach mit dem Sprit zusammen der Verbrennung zugeführt. also genau das Gegenteil zu dem Stammtischgeschwätz das E10 für mehr Wasser im Tank und damit für mehr Korrosion sorgt.

 

Zum hochoktanigem Sprit: Da wird sehr häufig das unter anderem aus Biomasse gewonnen ETBE zur Erhöhung der Klopffestigkeit eingesetzt, früher wars das rein fossile MTBE. Vom ETBE lassen sich um die 45gew.% auf den "Biosprit" anrechnen.


Bearbeitet: von Cove

Grüße Fabian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

https://www.youtube.com/watch?v=_2vlqBCFrJs#t=02m07s

https://www.youtube.com/watch?v=BnOCG3Fn6MQ#t=00m25s

 

 

...nur der Vollständigkeit halber :

 

Shell Vp, Aral Ultimate (in anderen Ländern BP Ultimate) und Total Excellium dürften ziemlich gleichwertig sein,

der Preisunterschied ist bei Shell immer gleich (Super E5 Preis plus 19 Ct.), bei Aral erheblich geringer und bei Total nach Erinnerung etwa auf Aral Niveau (an der einzigen Total Tanke bei uns fahre ich ganz selten vorbei).

 

Du hast noch "OMV MaxxMotion Super 100plus" vergessen


Bearbeitet: von Sebastian_H
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie hat er das denn begründet, bzw. wie macht es sich bemerkbar?

 

 

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

 

...im wesentlichen und in Kurzform mit Reinigungswirkung.

 

Die BMW-Mitarbeiter haben wohl regelmäßig Schulungen und dort wurde ihnen umfangreich erklärt, wieso weshalb und warum und das ab Sofort die Vorgabe gilt,

sämtliche Dienst- und Vorführfahrzeuge nur noch und ausschl. mit Vp zu betanken.

(im Falle meiner kleinen Landzweigstelle kein Problem weil die nächste Shell in Sichtweite ist)

 

Der Teilemann (er ist immer korrekt gewesen, leider mittlerweile in einer anderen Filiale werktätig wegen 40 KM weniger Arbeitsweg) hat mir ein Kundenbeispiel berichtet :

Kunde (Außendienstler) , mit einem 520dT F11, Fahrzeug 3 Jahre alt aber gut 200tKM.

Läuft wie ein Sack Nüsse, Leistungsverlust, man plant einen AT-Motor zu verbauen.

Kunde hat immer nur die billigste Dieselplörre getankt die er finden konnte.

Jetzt möchte man als letzten Versuch vor dem ATM noch etwas versuchen.

--> Kunde soll mehrmals konsequent VpDiesel tanken, mindestens 2t KM BAB fahren und dann wird entschieden was passiert ist.

Ergebnis : Motor läuft wieder wie einst im Mai.

Hat wohl funktioniert mit dem reinigen.

 

Wir merken das unsere Motoren einfach besser, angenehmer, ruhiger laufen.

Kann man mit Worten schlecht beschreiben ist aber auch meiner Frau aufgefallen.

 

Eine Ersparnis bemerke ich nicht oder sie ist so gering das sie durch abweichendes Fahrprofil untergeht.

 

 

Bez. e5 oder gar e10 :

da ja meine e30 wegen chronischer Unlust darauf auch mal eine Saison aussetzen ist der Sprit darin manchmal ein oder sogar zwei Jahre alt gewesen und selbst damit sind die Fahrzeuge noch ganz normal angesprungen und haben die alte Suppe verbrannt.

Das möchte ich korrekterweise gerne zugeben.

 

Da aber mittlerweile alle e30 geConnyt sind benötigen sie eh Super+ und dann kann man auch gleich Premium tanken.

Ich zumindest.

 

 

 

Hallo Sebastian,

 

nein, habe die OMV nicht vergessen, ich kannte diese Firma bis zu deinem link nicht.

Kann aber auch daran liegen das ich nicht im Süden wohne ("300 Tankstellen in Süddeutschland"). :-D

Also, ich versuche es mir zu merken. :daumen:


Bearbeitet: von Pit-der Mohr

Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

.

  kein      post-14170-0-01983500-1449394513_thumb.jpg

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch eigentlich klar, dass da keiner den grundlegenden anderen Sprit hat. Die Kraftstoffe kommen immer aus der regionalen Raffinerie, der Basiskraftstoff ist also immer der gleiche.
Das Additivpaket das bei der Betankung der Transportfahrzeuge spezifisch zugemischt wird macht die bestehenden Unterschiede der Kraftstoffe aus.


Bearbeitet: von Cove

Grüße Fabian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tanke bei jedem Abmelden den Tank randvoll - hat sich bestens bewährt. Die Motoren springen selbst nach Jahren auf der ersten Kurbelwellenumdrehung auf Anhieb an. Ich bezweifel ernsthaft, daß die mit besserem Sprit noch besser anspringen würden.

Die Einen kennen mich

 

und die Anderen können mich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...im wesentlichen und in Kurzform mit Reinigungswirkung.

...

 

Wir merken das unsere Motoren einfach besser, angenehmer, ruhiger laufen.

Kann man mit Worten schlecht beschreiben ist aber auch meiner Frau aufgefallen.

Danke für die ausführliche Erklärung.

 

post-21528-0-12697000-1429097032.jpg

 

 

 

FREUDE HÖRT NIE AUF

Instagram: calypsorotmetallic

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Alltags-Diesel (Astra Bi-Turbo) nach dem Kauf auch eine Zeitlang mit Premium-Diesel (meist Total) betankt.

Ergebnis: Man merkt 2 Unterschiede: Er läuft wirklich ruhiger und man hat einen leichteren Geldbeutel. KEIN Verbrauchsvorteil.

 

Habs dann wieder gelassen, der Winzeffekt ist mir dem extremen Aufpreis nicht wert. Allerdings tanke ich auch nicht den Billigsprit irgendwelcher freien Tankstellen, da ich davon ausgehe, dass diese sicherlich weniger Additive beimischen.

Das wird auch das Problem bei dem 520er gewesen sein, wenn man halt jeden Müll verfährt, muss man sich dann nicht wundern. Beim Billigdiesel merkt man schon einen rauheren Lauf, es nagelt einfach kerniger.

Komisch, dass eine Niederlassung den Premiumzeug vorgibt. Hier in DGF werden an der Total, an der ich auch immer tanke, etliche BMW-Firmenfahrzeuge des Werks getankt und gewaschen (alle mit Tankkarte), dass die alle Permium tanken würden, ist mir noch nie aufgefallen. Muss ich mal genauer draufschauen, was die da so reinkippen :winken:

 

Unsere Benziner (2xAstra, auch der 320er) kriegen Super E5, vor dem Winter wird vollgetankt, im Frühjahr wird der Sprit ganz normal verfahren. Wobei vokuhila natürlich recht hat, bei 1500 km im Jahr ist der Tank eh praktisch immer nichtvoll und das hält er auch aus. Ist halt fürs Gefühl, so vor dem Einwintern noch einmal waschen, warmfahren, waschen, volltanken, Luftdruck erhöhen und dann schöön abdecken :zzz:


Bearbeitet: von passra
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Also mal ganz ehrlich, das Auto steht 5 Monate abgestellt, keine 5 Jahre. Da würde ich persönlich mir in der heutigen Zeit keine Gedanken um den Sprit machen, erst recht keinen Benzinstabilisator reinmischen.

 

Bei mir stehen die Autos auch schon mal deutlich länger, bis zu 12-14 Monate, und danach wird meistens nur diese eine Tankfüllung leer bis 3/4 leer gefahren und dann stehen sie wieder. Manche Stellplätze sind auch ein paar km entfernt von der letzten Tanke, so das der Tank nicht randvoll ist. Mein Gewissen beruhigt der Zusatz eben. Zumal ich das Zeug nicht nach dem Abstellen rein schütte, sondern vor der letzten Fahrt und dann ist das nicht nur im Tank.

 

Wie aber geschrieben - jeder hat so seine Marotten. ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Pit

 

bei sowas kann man Benzin und Diesel nicht über einen Kamm scheren

 

beim Diesel gibt es schon nachweisbare Gründe, alle 2-3 Tankfüllungen mal "das Gute" reinzukippen

 

das bezieht sich aber auf das Fahren, nicht auf das Abstellen der vollgetankten Hütte

 

geht es aber um Benzin und noch dazu NICHT um das Fahren sondern nur um das Abstellen, dann sieht das anders aus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

beim Diesel gibt es schon nachweisbare Gründe, alle 2-3 Tankfüllungen mal "das Gute" reinzukippen

 

Diese "nachweisbaren Gründe" würden mich mal interessieren. Ich halte von dem Premiumzeugs ja nichts, lasse mich aber gerne mit BELASTBAREN Fakten eines besseren Belehren und würde meinem Motor auch den Premiumwässerchen gönnen, wenn es wirklich was bringt (außer ein bisschen weniger nageln). Und zu Fakten gehört kein "habe ich gehört" und "der Hersteller hat erzählt, wie super das Zeug ist".

Also, her damit :smbmw:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du hast doch selber geschrieben, dass nach Deiner eigenen Erfahrung der Motor ruhiger läuft. Ruhiger Lauf ist ein absolutes Gütekriterium, da ein weniger an Gerappel und Geschüttel und ein geringeres Nageln für ein Auto sicher nicht verkehrt ist.

 

Beim Diesel leuchtet es auch mir ein, dass andere Additive sicher auch etwas verbessern können. Aber letztlich ist das Ähnlich zu Motoröldiskussionen.

 

Ich fahre ja im Alltag LPG und da ist die Streuung an Qualität meiner Meinung nach noch deutlicher, als bei normalen Kraftstoffen.


Bearbeitet: von MartinE30
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...