Zum Inhalt springen

A2 Aufbau auf B-Klasse I Wer hat es gemacht?


BMW_Classic
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich spiele hin und wieder mit dem Gedanken auf meine B-Klasse den Aufbau für die A2- (und später die A-)Klasse zu machen.

 

Mir fehlt es einfach, den Kopf einfach einmal "frei zu fahren".

 

Gibt es denn hier Motorradfahrer und/oder welche, die den Aufbau gemacht haben und etwas dazu beisteuern können?

 

Ob es (das Motorrad) wirklich was für mich ist, kann ich leider nicht abschätzen, ich bin früher auch nicht Moped oder Roller gefahren. Das war mir immer zu langsam/langweilig.

 

Schöne Bikes gibt es ja. Wobei die Kleidung im Sommer sicher auch nicht ganz ohne ist und/oder den Spaß bremst?

Bildschirmfoto 2024-03-02 um 18.41.54.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Ich habe vor fünf Jahren A direkt gemacht. Hat sich extrem gelohnt. Motorrad ist schon was ganz eigenes im Vergleich zum Autofahren. Selbst cruisen ist ein Erlebnis, wenn man verschiedene Gerüche, Temperaturen usw. aufnimmt. Auch Touren sind immer ein bisschen Abenteuer und in Berlin ist ein Zweirrad auch im Alltag ganz nett.
 

Zum Aufbauschein kann ich wenig sagen (ist der neu?). Ich hab damals einfach ein paar Fahrstunden weniger machen müssen. Kam aber mit der Bedinubg ganz gut klar (hilft, wenn man das Prinzip einer Kupplung verstanden hat;-)). Ich würde falls möglich direkt den A machen. 48 PS reichen grundsätzlich (wenn man nicht gerade viel Autobahn fahren will), aber man hat einfach eine größere Auswahl an Maschinen. Und wenn man sich beherrschen kann, fahren auch leistungsfähige Motorräder entspannt. 


Anders als beim Auto hab ich aber auf Technik gesetzt und fahre ein Motorrad mit ABS und Traktionskontrolle. Wollte das Maximum an Sicherheit und nicht basteln müssen. Irgendwie braucht man auf zwei Rädern mehr Vertrauen in den Untersatz;-)

 

EDIT: Moderne Mesh-Kleidung ist im Sommer kein Problem. Maximal im Stadtverkehr nervig.

 

Und so ein Sharing E-Roller (Schwalbe z.B.) gibt schon ein ganz gutes Gefuhl, ob es einem Spaß macht. Einfach mal probieren.!


Bearbeitet: von MaxM52
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, wie sich 15PS auf einem Zweirad anfühlen, aber wäre das eine kostengünstige Option für Dich?

 

https://www.antenne.de/experten-tipps/verkehr-und-mobilitaet/motorrad-fahren-mit-auto-fuehrerschein-ohne-extra-pruefung-so-gehts

 

Im Cabrio hat man allerdings ein anderes Frischluftgefühl um den Kopf als auf dem Motorrad mit Helm. Jedenfalls so mein Eindruck nach der ein oder anderen Motorradmitfahrt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am vor 25 Minuten schrieb el_horst:

Im Cabrio hat man allerdings ein anderes Frischluftgefühl um den Kopf

Insbesondere beim e30. Ist sehr entspannt, einfach in den Klamotten, die man an hat, ins Auto zu steigen und los zu fahren. Beim Moped fahren darf man sich extra anziehen etc. (was auch extrem wichtig ist - kann die Spinner, die nur mit Helm (manchmal dann noch Flip-Flops an den Füßen) im Sommer unterwegs sind, nicht nachvollziehen). Beim Motorrad würde mich nur das Fahren, also in die Kurvenlegen, Beschleunigen etc. reizen. Fürs Luftige langt ein altes Cabrio ohne hohe Seitenlinie völlig aus. Kann ja auch was anderes, als ein e30 sein. An den allerersten mX5 mit 115 PS kann ich mich bspw. noch sehr gut erinnern, den hatte ein Kumpel von mir damals aus den USA importiert, da in Deutschland gerade nicht lieferbar.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am vor 10 Stunden schrieb Christian R:

Is nix für dich.

Naja Moped/Roller: laut, stinkend, langsam, schaut bescheiden aus. ;) Boxer oder Dreizylinder klingt halt geil und Motorräder sehen einfach deutlich erwachsener aus.

 

Vorteil am Bike: nimmt weniger Platz als ein PKW weg und kostet im Unterhalt weniger.

 

Vorteil am A2 Aufbau, ich müsste nicht alles von der Pike auf beginnen. Mit einem A-Schein schon und mittlerweile kostet der Schein in DE schon ein kleines Vermögen.

Bildschirmfoto 2024-03-02 um 18.41.54.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Motorrad is wie Cabrio - muss man mögen und wenn mans mag will man nicht drauf verzichten.

 

Zu meiner Zeit war es ja noch so, dass nicht an jeder Ecke ein Bus fuhr (selbst in Städten mit >100t Einwohner) und daher haben bei uns noch alle auf den 15. (Mofa) oder 16. Geburtstag gefiebert um endlich mobil zu sein.

Da standen auch deutlich über 50 Mofa/Mokick/Kleinkrafträder rund um die Schule geparkt rum.

Viele haben damals auch den 1er gleich mit gemacht - hat damals ja nicht viel gekostet.

 

Ich bin von der XL185S mit 17PS als Schüler/Student

Über ne GPZ750R als erste "Große" mit 92PS

dann ne ZZR 1100 (150PS) und am Ende 

ne ZX-9R (143PS) gefahren

So um 2000 rum hab ich wegen "Rücken" die Kiste verkauft und hab ab 2002 dann mit den Oldies angefangen (Z1, E30, E31 etc.)

Mich juckt es jedes Jahr wieder und mehr, mir mal wieder ein Motorrad zu holen aber das was ich will is nicht billig, eben wegen Sicherheit etc. - daher hab ich es erst gelassen, dann kam mir Corona in die Quere (soll man mit Mundschutz ne Probefahrt machen? :D ) und aktuell hab ich wieder mal Rücken.

 

Hast Du nen guten Kumpel der Dich zumindest mal mitnimmt? Das kann auch zur Entscheidungsfindung  beitragen

Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:

 

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir ne Simson gekauft. Fährt knapp 70 das legal. Ersatzteile mega günstig und egal wie blöd man ist daran kann man alles selbst reparieren. Kleines Kennzeichen also sehr günstig. In der Stadt ist man super unterwegs eher schneller als mit Auto. Richtige Motorrad Klamotten muss man nicht unbedingt anziehen (ist natürlich persönlich). Dazu sind die Dinger wertstabil man kann sie leicht mal in einen kleinen Transpoter stecken usw..
 

Einziger Nachteil… teurer als ein richtiges Motorrad. Hab meine schon ein paar Jahre und freue mich immer mal wieder dran.

 

Richtiges Motorrad wäre mir hierzulande zu gefährlich. Wie ich dich einschätze wirst du dich mehr aufregen als Spaß daran haben. Darum würde ich es an deiner Stelle lassen. Aber vielleicht irre ich mich ja auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema Unterhaltskosten ist je nach Mopped und Fahrweise bzw. Einsatzzweck nicht ohne. Ich bin bis die Kids da waren 15- 20TKM/Jahr mit 2-3 Moppeds (getunte 12er Bandit, KTM Supermoto,...) unterwegs gewesen. Nur als Freizeitgerät, sprich abends ne schnelle Hausrunde, an den Wochenenden gerne Alpen/Schwarzwald/Vogesen. Die Dicke hat hierbei gerne alle 3-4 TKM nen Hinterreifen gefressen, vorne nicht viel mehr. Verbrauch war bei der damals vorherrschenden Fahrweise vergleichbar mit dem E30 heute (der allerdings auch nicht "ambitioniert" bewegt wird. Ergänzend sind die Wartungsintervalle meistens recht kurz, Verschleißteile (Bremsbeläge, Kette,...) hielten generell nicht sonderlich lange.

 

Ich habe damals nach und nach die Moppeds verkauft und bereue es bis heute nicht wirklich, einfach weil das Risiko auf dem Motorrad deutlich größer ist. Lediglich ein reines Rennstreckenmotorrad würde mich ganz grundsätzlich reizen, dazu fehlt aber die Zeit und da reden wir dann auch inkl. der Renntrainingskosten über gaaaanz andere Beträge, die da im Jahr reinfliesen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich ahbe zuerst gedacht.... was will der denn jetzt mit Mercedes 8-/ bevor ich gerafft habe das es ums Zweirad geht.

Habe damals (1986) Motorradführeschein gleich mitgemacht.

Bin dan aber jahrelang nicht gefahren. Habe mir 2015 dann eine Vespa zugelegt (125er) und bin  mit der ein paar Jahre gefahren.

Mittlerweile habe ich eine umgebaute Honda CM-T 400 aus dem Jahre 1984 mit 27 PS und was soll ich sagen. Reicht mir vollkommen aus und im Sommer bin ich ständig damit unterwegs.

 

Si vis pacem para bellum

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum reinschnuppern kannst dir auch mal ein Piaggo MP3 /Peugeot Metropolis 3 Rad mieten.

Das darf man mit dem B Führerschein fahren.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=384523294

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=372916648

bmw-signatur1.png

 

Wer lang sudert wiad ned budert!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am vor 25 Minuten schrieb touringDani:

Wenn nur B nach 1980 vorhanden ist kannst du erweitern auf B196.
A ist eine eigene Führerscheinklasse, die erlangst du nicht nur durch Vorbesitz der Klasse B.

Stimmt so war das! Das ändert die Sachlage leider noch einmal deutlich, insbesondere, wenn man schwerere Motorräder fahren möchte. Da war ich leider falsch informiert. Danke für den Hinweis!

 

@Georg

 

Leider habe ich gar keinen Biker im Freundeskreis und die es mal waren, fahren nicht mehr aus teilweise genannten Gründen: Sicherheit, Motorradkluft im Sommer usw. Auf einer Vespa bin ich paar mal als Sozius mitgefahren, das war schon cool.

 

Vermutlich bleibt es leider - wie oft - eben nur ein Hirngespinst.

 

@Regensburger

 

Interessanter Tipp!

 

@Christian R

 

Simson, eher nicht, auch wenn sie ihre Fan-Gemeinde hat. Und billig sind die auch schon lange nicht mehr. Einem Freund wurde die auch schon zwei Mal aus der abgeschlossenen TG geklaut. Wiedergefunden haben sie die in Einzelteilen auf kleinanzeigen. Der Täter wurde dann gestellt und gefasst. Seitdem steht sie in einer Einzelgarage, weiter vom Wohnort weg, sodass er eigentlich kaum mehr fährt.

 

@MartinE30

 

Da hast du nicht ganz unrecht, jedes Jahr im Frühjahr würde ich am Liebsten offen fahren wollen. Das habe ich auch mit dem 320iC sehr genossen. Aber gerade E30 oder E36 als Cabrios sind mittlerweile außerhalb meiner Portokasse. Früher als die noch preiswert gewesen sind, hatte ich als Student keine Kohle und jetzt für die Preisklasse leider auch nicht (mehr).

 

Der MX-5 ist klasse, aber Rost ist bei den älteren Modellen ein großes Thema und gute Exemplare gibt es leider auch nicht mehr wie Sand am Meer, sonst pflichte ich dir bei.

 

 


Bearbeitet: von BMW_Classic

Bildschirmfoto 2024-03-02 um 18.41.54.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kenne mich mit den ganzen FS-Klassen nicht aus, wer soll denn da noch durchblicken? Ich hab damals den Einser gemacht, war ganz einfach, da ich immer Moppeds gefahren bin, außer dem Mofa (Zündapp Bergsteiger) alles ohne Erlaubnis und auf "ruhigen Strecken". Honda CB50, CB100 und Yamaha DT80LC, die dann umgeritzelt und auf 10PS angemeldet mit frischem Führerschein, anschließend CB250RS und XT600 Ténéré (die allererste). Nach deren Verkauf ein paar Jahre eine geliehene XJ650 und irgendwann dann meine eigene Gummikuh R90/6, die immer noch auf ihre Wiederbelebung wartet. Ich möchte das Moppedfahren nicht ganz missen, obwohl E30 Cabrio vorhanden. Bin allerdings gefühlt bis auf die letzten 10-15 Jahre "schon immer" gefahren.

Falls Du nach Gesetz eine 125er fahren darfst, kauf Dir irgendeine billige und probier aus, ob es Dir Spaß macht. Wenn nicht, hast Du kaum bis gar kein Geld verbrannt! ;-)

Wenn doch, kannst Du dann mit dem Geldverbrennen anfangen...

 

Ach so, Alternative zum MX5NA: Z3 VFL 1,9l (M44), gibt es ab 3000€


Bearbeitet: von NULLZWOtii

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

sigpic_SEP2022_001.png

Suche: Batterieträger Original BMW Ersatzteil, Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am vor 7 Stunden schrieb BMW_Classic:

Der MX-5 ist klasse, aber Rost ist bei den älteren Modellen ein großes Thema

Vor allem bei der Nachfolge-Serie, die keine Schlafaugen mehr hat, rostet es auch substantiell übel. Die ersten MX 5 Miata sind mal wieder ein bisschen besser. Aktuell bekommt man den Peugeot 206 CC sehr günstig, aber das ist schon ein modernes Faltdach-Cabrio, wo man eine hohe Seitenline hat. Gibt aber in der offenen Fahrzeugklasse auch noch etliches anderes, was bezahlbar ist.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen




Falls Du nach Gesetz eine 125er fahren darfst, kauf Dir irgendeine billige und probier aus, ob es Dir Spaß macht. Wenn nicht, hast Du kaum bis gar kein Geld verbrannt! ;-)
Wenn doch, kannst Du dann mit dem Geldverbrennen anfangen...
 
Ach so, Alternative zum MX5NA: Z3 VFL 1,9l (M44), gibt es ab 3000€


125er wäre mit B196 möglich.
Allerdings taugt das nur als Vollcross, um bissl durchs Gehölz zu schrauben.
Mit 16 im offiziellen Betrieb durchaus geil, aber als alter Sack einfach nur peinlich.
SX z.B. gehören nicht auf die Straße.
125er SM sind einfach albern, 125er Cruiser noch alberner, von 125er Rollermüll fangen wir gar nicht erst an.
Wenn sowas mickriges, dann Schwalbe mit Kit, Sperber, Habicht etc.
Das wiederum hat Stil und wirkt nicht wie gewollt, aber nicht gekonnt.

Ganz oder gar nicht.
Wer mit 125er testet, landet früher oder später bei mindestens A2.
Es sei denn, Frau verbietet das.


Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Das wiederum hat Stil und wirkt nicht wie gewollt, aber nicht gekonnt.

 

Da hab ich gut gelacht :D

 

Zitat

Wer mit 125er testet, landet früher oder später bei mindestens A2.

Es sei denn, Frau verbietet das.

 

Das waren meine Eltern seinerzeit.

 

Zitat

Ach so, Alternative zum MX5NA: Z3 VFL 1,9l (M44), gibt es ab 3000€

Habe ich vor meinem E30 auch versucht und mehrere Fahrzeuge begutachtet. Da musst du schon sehr genau gucken. Die Meisten, die ich mir angesehen hatte, wären ihr Geld nicht wert gewesen.

Bildschirmfoto 2024-03-02 um 18.41.54.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann aus diversen Erfahrungen mit Z3 auch den 1.8 empfehlen. Reicht zum Cruiser auch aus und Fahrwerk und Lenkung sind gleich. Gibts immer wieder brauchbare für 3/3,5. Die Dinger sind Karosserie-technisch viel robuster als der E30 (aber rosten natürlich auch hier und da) und die Technik kostet nicht viel, zu einem 318i sehr gut vergleichbar. 

 

Viel günstiger ist ein Zweitrad plus ein bisschen Ausrüstung auch nicht. 
 

am vor 22 Stunden schrieb touringDani:


 

 


125er wäre mit B196 möglich.
Allerdings taugt das nur als Vollcross, um bissl durchs Gehölz zu schrauben.
Mit 16 im offiziellen Betrieb durchaus geil, aber als alter Sack einfach nur peinlich.
SX z.B. gehören nicht auf die Straße.
125er SM sind einfach albern, 125er Cruiser noch alberner, von 125er Rollermüll fangen wir gar nicht erst an.
Wenn sowas mickriges, dann Schwalbe mit Kit, Sperber, Habicht etc.
Das wiederum hat Stil und wirkt nicht wie gewollt, aber nicht gekonnt.

Ganz oder gar nicht.
Wer mit 125er testet, landet früher oder später bei mindestens A2.
Es sei denn, Frau verbietet das.

 

 

ach, so eine 125 Vespa in der Stadt ist doch auch völlig in Ordnung. 


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Allein schon die Gewichtsverteilung disqualifiziert ne Vespa doch um damit "rund" zu fahren.

Auch ich gehe mit der Zeit und fahre E-Autos: E30, E31 und E46! :daumen:

 

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre froh, wenn es bei Rollern nichts unter 125ccm gäbe, denn die kleinen, die nur 40 km/h fahren dürfen, sind stinkende, lärmende Verkehrshindernisse.

 

Interessant wird das 125ccm- Thema bzw. des Führerscheins dazu bei E-Rollern, E-Motorrädern. Die sollen kurzeitig recht ordentlich Leistung abgeben.

 

PS: gescheiten Z3 für unter 5k€? Also in meiner Gegend gibts das leider schon lange nicht mehr, auch nicht in der Basisvariante. Unter 5k€ bedeutet schlechter Zustand. 


Bearbeitet: von MartinE30
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim kleinen Roadster bis 3k € wäre mir der SLK gerade auch als Automatik sehr willkommen. 

Denn bis man Samstag morgens aus München raus ist, hat man schon einen Wadenkrampf vom Kuppeln im Stop and Go.

 

Eine Ausflugsrunde Walchensee, Mittenwald, Innsbruck, Achensee, Tegernsee macht am Samstag zum „Kopf frei“ schon Spaß. ;-)

 

Beispiel: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=383920299

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=381445125

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=384884910

 

P.S: Immer dran denken, dass man ja nicht jedes KFZ heiraten muss. Eine Frühlings- bis Spätsommerromanze hat ja auch was. :freak:


Bearbeitet: von *Regensburger*

bmw-signatur1.png

 

Wer lang sudert wiad ned budert!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mich, trotz meiner Behinderung, immer für das Thema Motorrad interessiert. Als ich durch Zufall die richtige Adresse für meinen speziellen Umbau hatte, ging die Suche nach dem richtigen Motorrad los. Der Händler machte mir ein Bike schmackhaft, dass mir gar nicht gefiel. Er hat mich kurzerhand als Sozius mitgenommen. Um ein Gefühl für das Motorradfahren zu bekommen, könnte man einfach mal zu einem Händler gehen und um Mitfahrt bitten. Wie schon erwähnt wurde ist die Ausrüstung nicht ganz billig. Man braucht zumindest einen guten Helm (400-700 €), gute Handschuhe (100-200 €), Nierengurt (30-50 €) und eine gute Jacke (500-1000 €). Dann noch das Motorrad und natürlich der Führerschein. Insgesamt also eine Menge Geld. Ich bin ca. 30.000 km pro Jahr gefahren und habe es genossen. Auch heute noch würde ich gerne mal wieder eine Runde drehen. Dann denke ich an meine Rückenprobleme und schon ist der Gedanke wieder weg. Nachdem ich das Motorrad und alles was dazu gehörte verkauft hatte, kam das E30-Cabrio. Ich muss zugeben, dass es mir zwischenzeitlich mehr Spaß macht als das Motorrad. Keine besondere Kleidung erforderlich, eventuell sicherer und man bekommt von der Umwelt viel mehr mit.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...