Zum Inhalt springen

meine Erfahrung mit Eintragung Sportauspuff auf H-Kennzeichen und Bosi Endrohr


Hermi
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Möchte nur kurz hier meine Erfahrung mitteilen....

Sportauspuff für e30, wenn nicht nachweisbar bis 10 Jahre nach Erstzulassung schon lieferbar, habe ich aufgegeben auf H-Kennzeichen eintragen zu lassen.

Wenn jemand nur Wert auf Optik-Endrohr legt, habe ich die Erfahrung gemacht, mit Bosi-Anschweiß-Endrohr und Gutachten bzw. ABE welches unter ABEs hier hinterlegt ist (siehe Jahrgang) geht es.

Für mich war optisch das Ø60mm das dezenteste Endrohr für meinen 318i, ist aber natürlich alles Geschmacksache....

Stehen ja noch andere Ø in der ABE.......

Gruß

Hermi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


vor 59 Minuten schrieb RS-Tuner:

Zum Thema Sportauspuff - ohne Worte! :klatsch:

Dann müsste das streng genommen ebenso für die Endrohre gelten. :meinung:

Ja, ich habe da beim TÜV usw. in unserer Gegend schon einiges hinter mir.

Schon damals mit meinem Käfer einiges durchgestanden.....

Schwachsinnige Sachen. Auspuff bekommst nicht auf "H" aber ein Rohr dranschweißen schon, weil du einen Wisch aus den 90ern hast.

Dann müsste man ja jedem, der keinen durchgefaulten Origitaltopf fährt, dass "H" streichen.

Ich fahre ja auch keine Originalreifen mehr, was mache ich da nur....:eek:

 

Auch gerne genommen bei uns...

Die ABE für z.B. für ein altes Raid-Lenkrad erlischt, sobald man keine Originalreifengröße fährt.

Kein Scherz!!


Bearbeitet: von Hermi

Gruß

Hermi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joa ich denke das war nur der Anfang.

Bin gespannt was da die nächsten Jahre auf uns zukommen wird. 

War hier nicht erst kürzlich einer, bei dem der Prüfer Stress gemacht hat weil sein Lenkrad neu bezogen war?
 

Auch wenn es einen festen Anforderungskatalog gebe sollte, hat der Prüfer immer noch einen relativ großen Spielraum diesen zu interpretieren.

Mir konnte aber noch keiner wirklich zu 100% beantworten, wie es mit Bestandsschutz in Bezug auf Tuning und H-Kennzeichen aussieht. 
Mir persönlich fällt jetzt da ein S54 Umbau mit H-Kennzeichen ein.

Kann das Oldtimerkennzeichen dann bei der nächsten Inspektion aberkannt werden? 

 Auch in Hinblick auf relativ moderne Fahrwerke oder Felgen (Lenso).

Der eine Prüfer wird das wegen dem zeitgenössischen Design locker eintragen, der nächste wird auf das (zu) neue Gutachten verweisen und dich auslachen.

 

PS: Etwas offtopic aber immerhin passt es zu diesem aktuell recht harten Kurs.

Habe nämlich kürzlich bei meiner Prüfstelle nachgefragt wie es mit der Eintragung eines M30 Umbaus aussieht.

Wer die Antwort gerne hätte soll mir einfach schnell eine PN schreiben 😁


Bearbeitet: von Fabi*

Viele Grüße

Fabi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Hermi:

Die ABE für z.B. für ein altes Raid-Lenkrad erlischt, sobald man keine Originalreifengröße fährt.

Kein Scherz!!

was heisst kein Scherz ? das ist doch eine Tatsache

 

natürlich gilt die ABE (ohne einzutragen) nur mit Serienbereifung, das war aber schon immer so

 

mit anderen Felgen anderen Reifengrößen, anderen Federnsätzen usw. war schon immer eine Eintragung nötig, das steht sogar in der ABE drin

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...