Zum Inhalt wechseln

Foto

Ölwannenumbau von E34 M50B20 an M52B28TU

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Hallo,

 

da ich aktuell in dran bin in meinen Winterwagen, den 318i 93er Daytona Touring, einen M52B28TU einzubauen wollte ich mal über ein paar Dinge schreiben, die sich so im Laufe der Schrauberei ergeben.

 

Zur Ölwanne: ich habe eine E34 M50B20 (Bild mit blau umrandetem Problem) Ölwanne in gutem Zustand, die aber nicht so ohne weiteres passt, weil diese mit dem M52TU Ölhobel, dem aus Aludruckguss, mit intergrierter Ölpumpe kollidiert.

--> blau umrandeter Knubbel kollidert mit Ölhobel, auch blau umrandet.

 

Jetzt gibt es eine zweite Ausführung der Ölwanne des E34 (Teilenummer (1113 1740304), bei welcher der Knubbel nicht vorhanden ist. Diese Ölwanne würde an M52TU passen, habe ich aber nicht.

Die Ölwanne die ich habe passt an M50B20 und B25 und alle M52 (ohne TU).

 

Frage: Wer hat so eine Ölwanne wie im Bild (mit roter Umrandung) bei welcher der Knubbel weg ist und würde tauschen??  Kosten Fracht gehen auf mich. Meine Wanne ist innen topp sauber und hat aussen keine Macken/Beulen, ist dicht.

 

 

- Weiter habe ich noch eine Lehre gebaut, um den Ölschnorchel des M52TU passen zur E34 Ölwanne umzubauen. Der Abstand des E34 Ölrohr zur Anschlagplatte der Lehre erklärt sich daraus, dass beim M52 die Ölpumpe 9mm tiefer im Kurbelgehäuse sitzt und somit die 9mm ja ausgelichen werden müssen. Anbei noch Bilder der Lehre.

- was auch viele falsch machen, ist dass der Ablauf des M52 (und/oder TU) Ölabscheider lediglich an das Ölmessrohr des der M50 Ölwanne zusätzlich angeschweisst wird. Wichtig ist hier zu beachten, dass der Auslauf ZWINGEND unter dem Ölniveau erfolgen muss, weil sonst der im inneren befindliche Druck im Kurbelgehäuse die Wirkung des Ölzyklon/abscheiders beeinträchtigt und die Motoren in Folge einen nicht erklärbaren Ölverbrauch haben/könnten. Auch hierzu ein Bild, bei welchem man sieht, wie es seitens BMW ausgeführt wurde (Bild mit dem Ölrohr doppelwandig)

 

 

 

Was ich wirklich brauche, ist ein Tausch und oder ein bezahlbares Verkaufsangebot der Ölwanne E34 ohne Knubbel. Danke :smbmw:

 

Weitere Bilder und kritische Punkte des Umbau folgen.

 

Angehängte Grafiken

  • IMG-20200102-WA0016.jpeg
  • IMG-20200102-WA0019.jpeg
  • Ölwanne 1113 174 0304.JPG
  • IMG-20200104-WA0019.jpeg
  • IMG-20200104-WA0022.jpeg
  • IMG-20200104-WA0024.jpeg
  • IMG-20200105-WA0014.jpeg

  • RS-Tuner und Thomas B. gefällt das

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#2
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

hier habe ich noch zwei Bilder des umgeschweissten Ölschnorchels. Nun passend für M52TU mit E34 M50 Ölwanne.

 

 

Angehängte Grafiken

  • IMG_20200105_193003.jpg
  • IMG_20200105_193050.jpg

  • RS-Tuner gefällt das

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#3
OFFLINE   Just_Levitate

Just_Levitate

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 257 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: E30 328i Limo & 318i Touring

Habe auch diese Ölwanne mit der Problemstelle!

Meine Lösung war an der Problemstelle den Ölhobel zu modifizieren-> Stelle rausgetrennt. Motor läuft noch, Öl wird nicht zu sehr aufgeschlagen.

Ölpumpe.PNG

Ölschnorchel hab ich den vom M52tu eingekürzt, somit nur eine Schweißnaht. Beide Teile mussten unterschiedlich angewinkelt werden um richtig in den Sumpf zu treffen. Hatte zwar kein schickes Gestell dafür, dafür einen Klumpen Knetmasse, da erkennt man gut wo der Schnorchel in der Ölwanne sitzt :)


Bearbeitet von Just_Levitate, 05. Januar 2020 - 21:23.


#4
OFFLINE   Thomas B.

Thomas B.

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 137 Beiträge
    Herkunft: Nürnberg Bundesland
  • Mein BMW: e30 318is; e30 ohne Motor; e36 318is class2

Was spricht dagegen eine e38 Ölwanne, bzw einen M52B28 aus einem e38 zunehmen? Da ist der Sumpf bereits vorne. Passt das?



#5
OFFLINE   Russland Racing

Russland Racing

    Horn broke, watch for Finger! Geschlecht

  • Mitglied
  • 358 Beiträge
Unterstützer

E38 Wanne passt.

 

Gruß

Martin


  • RS-Tuner gefällt das

#6
OFFLINE   Sascha R.

Sascha R.

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 409 Beiträge
    Herkunft: Berlin Bundesland
  • Mein BMW: vVfl 318i Viertürer in alpinweiß
E38 M52TU Wanne wäre perfekt. Sumpf vorne, große Bohrung für den Ölpeilstab.

#7
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

E38 M52TU Wanne wäre perfekt. Sumpf vorne, große Bohrung für den Ölpeilstab.

E38 Ölwanne habe ich genauso keine.

 

Werde eben den Ölhobel bearbeiten. Gewinde für zusätzlichgen Stutzen Ölrücklauf in Ölwanne habe ich drinne.

Morgen oder Sonntag kann die E34 Ölwanne dran und der Motor wieder in der Senkrechte gebracht werden.

 

Pleuellager auch gewechselt, merkwürdg war, dass das untere Lager des 1. Zylinder in der Lagerschale Ausbrüche hatte. Alle anderen sind, sage ich mal gebraucht aber ok.


ah ja, 166.000km hat der Motor runter

Angehängte Grafiken

  • IMG-20200108-WA0009.jpeg

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#8
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Hallo,

eben habe ich die Ölwanne vom E34 montiert.

Zuvor habe ich den Ölhobel des M52TU mittels Tellerschleifer (flexähnlch) beschliffen, um dem Kunbbel der E34 Ölwanne Platz zu verschaffen. Es geht gerade so, noch bevor der Ölhobel durchgeschliffen ist. Ich habe es ohne die ca. 0,8mm Ölwannendichtung passend gemacht (das es gearade so geht). Mit Dichtung sollte es dann wenigstens die 0,8mm Luft haben.

Ölwanne montiert und passt.

 

Nun leider das nächste Problem :wall: Die Servopumpe, bzw. deren Ölzulauf kollidiert mit dem Ölsumpf. Jetzt werde ich wohl die Pumpe auf den beiden Stahlhaltern, der vordere und hintere, neu positionieren, sprich ein wenig drehen, sodass der Zulaufstutzen von der Ölwanne wegkommt.

 

Ich glaube so richtig viele M52TU sind noch nicht in E30 gewandert, sonst wären die diversen Probleme bekannt und irgendwo im Netz zu finden. Egal, jetzt fällts eben mir auf :heuldoch:

 

 

 

 

 

Angehängte Grafiken

  • IMG_20200112_151909.jpg
  • IMG_20200112_151912.jpg
  • IMG_20200112_165344.jpg
  • IMG_20200112_165409.jpg

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#9
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.299 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Was spricht dagegen, den Tu Ölhobel einfach zu kürzen (sodass die Pumpe weiterhin montiert wird) und die Funktion des in der Wanne integrierten Ölhobels des M50 zu nutzen ?
Oder mal prüfen ob die normale M50/M52 Ölpumpe passt plus Ölhobel. Dann spart man sich auch das umgeschweiße.

Bei den Servopumpen gibt es verschiedene Versionen, auch die ohne den "Winkel" der bei dir mit der Ölwanne kollidiert.

Bezüglich des Peilstabrohrs mit Rücklauf hast du einen Punkt angesprochen, den Fehler hab ich damals bei meinem Umbau auch begangen. Wollte das auch mit einem passenden Einschrauber in der Wanne lösen.


Bearbeitet von Cove, 12. Januar 2020 - 18:51.

Grüße Fabian

#10
OFFLINE   Just_Levitate

Just_Levitate

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 257 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Deutschland Bundesland
  • Mein BMW: E30 328i Limo & 318i Touring
...

Nun leider das nächste Problem :wall: Die Servopumpe, bzw. deren Ölzulauf kollidiert mit dem Ölsumpf. Jetzt werde ich wohl die Pumpe auf den beiden Stahlhaltern, der vordere und hintere, neu positionieren, sprich ein wenig drehen, sodass der Zulaufstutzen von der Ölwanne wegkommt.

Ich glaube so richtig viele M52TU sind noch nicht in E30 gewandert, sonst wären die diversen Probleme bekannt und irgendwo im Netz zu finden. Egal, jetzt fällts eben mir auf :heuldoch:

Problem gibts nicht wenn man auf die Lenkhilfe verzichtet :freak:



#11
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Was spricht dagegen, den Tu Ölhobel einfach zu kürzen (sodass die Pumpe weiterhin montiert wird) und die Funktion des in der Wanne integrierten Ölhobels des M50 zu nutzen ?
Oder mal prüfen ob die normale M50/M52 Ölpumpe passt plus Ölhobel. Dann spart man sich auch das umgeschweiße.

Bei den Servopumpen gibt es verschiedene Versionen, auch die ohne den "Winkel" der bei dir mit der Ölwanne kollidiert.

 

Als ich den Ölhobel des M52TU erstmalig angeschaut hatte, ist mit neben der reinen Funktion selbst, auch die enorm stabile Bauweise und die sehr gute Verschraubung mit dem Kurbelgehäuse aufgefallen.

Von daher rechne ich dem Ölhobel eine Versteifung des Kurbelgehäuse zu, auf die ich durch Entfernen des Teils nicht verzichten möchte.

Unser Lieblingshersteller hätte bestimmt kein teures Druckgusswerkzeug der Größe gekauft, nebst der aufwändigeren Verschraubung was Fertigungszeit bringt, wenn es hierfür nicht einen Grund gegeben hätte. Als Ölhobel alleine wäre ja ein billiges Blechle ausreichend gewesen :klug:  

Letztendlich hat es mit Beschleifen und Umschweissen des Schnorchels optimal geklappt und zu einer zufriedenstellenden Lösung geführt.

 

Probleme mit Servopumpe sind davon lösgelöst und werden eben separat gelöst, Idee habe ich  :angeber:


Problem gibts nicht wenn man auf die Lenkhilfe verzichtet :freak:

 

Aktuell ist es noch das Winterauto, soll aber das Auto für die Frau werden. Von daher ist der Entfall der Servo keine Option  :rauchen:


  • RS-Tuner gefällt das

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#12
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.299 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Als ich den Ölhobel des M52TU erstmalig angeschaut hatte, ist mit neben der reinen Funktion selbst, auch die enorm stabile Bauweise und die sehr gute Verschraubung mit dem Kurbelgehäuse aufgefallen.

Von daher rechne ich dem Ölhobel eine Versteifung des Kurbelgehäuse zu, auf die ich durch Entfernen des Teils nicht verzichten möchte.

Unser Lieblingshersteller hätte bestimmt kein teures Druckgusswerkzeug der Größe gekauft, nebst der aufwändigeren Verschraubung was Fertigungszeit bringt, wenn es hierfür nicht einen Grund gegeben hätte. Als Ölhobel alleine wäre ja ein billiges Blechle ausreichend gewesen :klug:  

Letztendlich hat es mit Beschleifen und Umschweissen des Schnorchels optimal geklappt und zu einer zufriedenstellenden Lösung geführt.

Deshalb hat unser Lieblingshersteller beim M52 TU ja nicht umsonst beide Versionen des Ölhobels/Ölpumpe verbaut, beim M54 dann wieder komplett auf den Blech-Ölhobel mit extra Ölpumpe gewechselt und das dann so weiter geführt. Sind bei der Version mit dem Alu Druckguss Ölhobel auch die Stützbleche zu den Lagerstellen verbaut ?

Ach ja, besten Dank für die Rückmeldung wegen deiner Getriebe-Anfrage.


  • FeuerFritz gefällt das
Grüße Fabian

#13
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Deshalb hat unser Lieblingshersteller beim M52 TU ja nicht umsonst beide Versionen des Ölhobels/Ölpumpe verbaut, beim M54 dann wieder komplett auf den Blech-Ölhobel mit extra Ölpumpe gewechselt und das dann so weiter geführt. Sind bei der Version mit dem Alu Druckguss Ölhobel auch die Stützbleche zu den Lagerstellen verbaut ?

Ach ja, besten Dank für die Rückmeldung wegen deiner Getriebe-Anfrage.

nein, bei dem großen Druckgussölhobel inkl. Ölpumpe sind keine zusätzlichen Stützbleche eingebaut. Es wird nur das Druckgussteil mittels M8 Schrauben und 22Nm ins Kurbelgehäuse eingeschraubt.

Dass unser Lieblinhshersteller dass beim M54 wieder geändert hat, hatte ich nicht gewusst. Ich sehe es aber unter Spargesichtspunkt den "Rückbau". Technisch halte ich den Aluhobel für besser. Jetzt aber eh durch ;-)

 

Danke für die Nachricht zum Getriebe, hatte letztendlich keine weitere Frage mehr, war ja umfassend beantwortet :daumen:

Werde aber nach überlegen beim M52 Getriebe bleiben, und mein 2,79er Differential einbauen, dann mal antesten. Ein M42 Getriebe aus E30 hatte ich mal, müsste ich erst wieder besorgen.

 

Die Angelegenheit mit der M52TU Servopumpe die an die E34 Ölwänne anliegt habe ich heute behoben. Es läst sich die Pumpe auf den bestehenden Haltern neu positionieren (drehen) und schon passt es. Ich habe die Mitte der Pumpe relativ zum restlichen Motor beibehalten, somit ändert sich auch die Länge des Keilrippenriemen nicht. War mit kurz nachdenken eigentlich einfach

Angehängte Grafiken

  • IMG_20200113_195413.jpg

  • esgey und spezius gefällt das

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#14
OFFLINE   Cargobull

Cargobull

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 570 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Braunschweig Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio VFL

Hey Feuerfritz,

 

du kannst ja hier mal reinschauen, ich habe den M52TU/M54 Umbau relativ gut bebildert: https://e30-talk.com...ls-325i-cabrio/

 

Eine alternative Lösung für den Ölhobel ist auch die M54 Ölpumpe mit Ölhobel, die sind klassisch getrennt. Die Motorblöcke sind identisch, genauso wie die Zylinderköpfe. Allerdings ist das ausschneiden am M52TU Ölhobel schnell gemacht und ist bei mir 30tkm ohne Probleme gelaufen bevor dem Motor ein paar M54 teile spendiert wurden.

 

Gruß,

Cargobull



#15
OFFLINE   ripeete

ripeete

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.421 Beiträge
    Herkunft: Köln Bundesland
  • Mein BMW: 325i

- was auch viele falsch machen, ist dass der Ablauf des M52 (und/oder TU) Ölabscheider lediglich an das Ölmessrohr des der M50 Ölwanne zusätzlich angeschweisst wird. Wichtig ist hier zu beachten, dass der Auslauf ZWINGEND unter dem Ölniveau erfolgen muss, weil sonst der im inneren befindliche Druck im Kurbelgehäuse die Wirkung des Ölzyklon/abscheiders beeinträchtigt und die Motoren in Folge einen nicht erklärbaren Ölverbrauch haben/könnten. Auch hierzu ein Bild, bei welchem man sieht, wie es seitens BMW ausgeführt wurde

 

Wie findet man heraus, wo der Ölpegel im Betrieb ist?

Wie hast du den Ölrücklauf letztendlich gelöst?



#16
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 976 Beiträge
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Wie findet man heraus, wo der Ölpegel im Betrieb ist?

Wie hast du den Ölrücklauf letztendlich gelöst?

 

Hi,

 

wo der Ölpegel im Betrieb liegt, wenn das Öl im Umlauf ist, kann ich natürlich nicht wissen, ich kenne ja nur den Stand wenn Motor aus umd Ölstand mittels Peilstab geprüft wird. Ich habe mich da aber am M52TU Ölpeilstabrohr orientiert, sprich das selbe Niveau gewählt wo auch die Abgabe dort erfolgt (Siehe Bild vom Ölrohr weiter oben).

Gelöst habe ich das so, dass ich auf der Fläche neben dem Loch zum Ölpeilstab ein zusätzliches Loch gebohrt habe, ein 3/8" Gewinde geschnitten und einen Stutzen eingeschraubt habe. Den Stutzen habe ich im Inneren mittels einem Stück 10mm Kupferrohr nach unten verlängert um Niveaugleich zum Ölrohr zu sein und fertig. Die Position des Stutzens sieht man in dem Bild von der Servopumpe drei Beiträge weiter oben.


Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark


#17
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.299 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

nein, bei dem großen Druckgussölhobel inkl. Ölpumpe sind keine zusätzlichen Stützbleche eingebaut. Es wird nur das Druckgussteil mittels M8 Schrauben und 22Nm ins Kurbelgehäuse eingeschraubt.

Dass unser Lieblinhshersteller dass beim M54 wieder geändert hat, hatte ich nicht gewusst. Ich sehe es aber unter Spargesichtspunkt den "Rückbau". Technisch halte ich den Aluhobel für besser. Jetzt aber eh durch ;-)

Die Ölhobel wurden die ganze Zeit parallel verbaut, auch bei deinem Motor.

So sah unsere Lösung mit einer Schottverschraubung aus VA aus, geht runter bis zum Ende des Peilstabrohrs. 13mm Loch gebohrt, von innen nach außen durchgefädelt und mit zwei Kupferringen verschraubt. 

leinfll1n9kgn.jpg

leinfll28ykbo.jpg


Bearbeitet von Cove, 23. Januar 2020 - 22:01.

Grüße Fabian