Zum Inhalt springen

Jetzt hat´s mich auch erwischt: Skoda schrottet meinen E30


cabriolet
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Erst einmal vorweg: Personenschäden gibt´s zum Glück keine.

 

Getroffen hat´s vorgestern meinen roten Touring mit dem M30-Umbau, ein Skoda ist mir komplett ungebremst ins Heck gekracht.

Auf den ersten Blick sieht´s garnichtmal sooooo schlimm aus, so ein E30 ist erstaunlich stabil. Auf den zweiten Blick kommt´s dann aber doch heftig: rechte C-Säule so weit nach vorne verschoben, dass die hintere Tür das Seitenteil überlappt, Knicke und Wellen im Dach bis nach vorne zum Schiebedach.

 

Ich hab´jetzt erstmal nur die Bilder vom Unfallort, bessere Detailbilder gibt´s dann in den nächsten Tagen.

 

IMG_1.jpgIMG_2.jpgIMG_3.jpg

 

Jetzt heißt´s erstmal abwarten, was der Gutachter sagt, dann wird mein Korosseriebauer zu Rate gezogen. Ich hoffe, wir bekommen das gute Stück gerettet. Ansonten geht die Suche nach einer guten Karosse los, in die der M30 dann einziehen kann. Den will ich nämlich icht mehr hergeben.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Sieht schlecht für das Auto aus. Mach mal die Innenverkleidung vom Kofferraum/Ladefläche und die Rückbank raus, während der Gutachter oder der Karosseriebauer da ist.

Schade, scheint ein gutes Auto gewesen zu sein.


Bearbeitet: von MartinE30
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade, scheint ein gutes Auto gewesen zu sein.

 

Ja, der war zwar nicht schön, aber wirklich gut. Nahezu rostfrei.

 

Interessant finde ich übrigens, dass auf der linken Seite garnichts zu sehen ist, nur die rechte Seite hat´s so schlimm erwischt. Obwohl ich wirklich genau mittig getroffen wurde. Ich kann jetzt nur vermuten, aber liegt das vielleicht an demganz anderen Aufbau im Bereich Innenradhaus, wegen Tankstutzen und dem ganzen Ausgleichsbehälter-Gedöns? Irgendwie ist auf der Seite ja viel weniger Blech in dem Bereich.

 

Ach ja: Leute, stellt eure Kopfstützen HOCH GENUG ein. Ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn die mir als "Nackenrolle" gedient hätte, so bin ich sogar ohne Schleudertrauma oder ähnliche Dinge davon gekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich hoffe, dass die Fahrgestellnummer vorne nix erwischt hat :-D

 

Ansonsten würde mich es endlos nerven. Viel Glück bei der Instandsetzung. Ich hätte noch einen lagunengrünen Arsch vorrätig. Zustand mässig aber brauchbar.

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark

 

Ich frage mich wirklich, wie es dazu kommt, dass westliche Länder planwirtschaftliche Mechanismen bei der Ausrichtung künftiger Mobilität (in diesem Falle e-Mobilität) für sinnvoller erachten, als ein marktwirtschaftlich und ökologisch gesamtheitliches Konzept.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich hoffe, dass die Fahrgestellnummer vorne nix erwischt hat :-D

 

Ansonsten würde mich es endlos nerven. Viel Glück bei der Instandsetzung. Ich hätte noch einen lagunengrünen Arsch vorrätig. Zustand mässig aber brauchbar.

edit sagt mir noch, dass mit dem Ziehen sehr viel mehr geht als man zuerst denkt.

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark

 

Ich frage mich wirklich, wie es dazu kommt, dass westliche Länder planwirtschaftliche Mechanismen bei der Ausrichtung künftiger Mobilität (in diesem Falle e-Mobilität) für sinnvoller erachten, als ein marktwirtschaftlich und ökologisch gesamtheitliches Konzept.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der war zwar nicht schön, aber wirklich gut. Nahezu rostfrei.

 

Interessant finde ich übrigens, dass auf der linken Seite garnichts zu sehen ist, nur die rechte Seite hat´s so schlimm erwischt. Obwohl ich wirklich genau mittig getroffen wurde. Ich kann jetzt nur vermuten, aber liegt das vielleicht an demganz anderen Aufbau im Bereich Innenradhaus, wegen Tankstutzen und dem ganzen Ausgleichsbehälter-Gedöns? Irgendwie ist auf der Seite ja viel weniger Blech in dem Bereich.

 

Ach ja: Leute, stellt eure Kopfstützen HOCH GENUG ein. Ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, wenn die mir als "Nackenrolle" gedient hätte, so bin ich sogar ohne Schleudertrauma oder ähnliche Dinge davon gekommen.

Echt Schade um den schönen Touring! Mal abwarten, was dabei rauskommt.

 

Vielmehr ist es wichtig, dass nichts ernsthaft passiert ist.

 

Das mit der "Nackenrolle" ist ein guter Tipp - sieht man viel zu oft.

 

Ich sage es immer wieder, ein Fahrsicherheitstraining bringt schon viel. Dort geht es nicht unbedingt um "Driften". Mir hat es schon was gebracht, auch meine Sitzposition habe ich angepasst und mich daran schnell gewöhnt. Ich kann so ein Training sehr empfehlen. Vielleicht dazu ein Fahrzeug ohne Assistenzsysteme nehmen. Im 5er Golf war das nichts, dort hat das Fahrzeug fast alles ausgebügelt. Beim anderen Training hatte ich einen Micra mit kurzem Radstand und abschaltbaren Systemen. Das Ding hat mir nix geschenkt, der E30 ist viel gutmütiger. Viele Dreher, aber gerade mit dem Training wurde alles besser.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oha tut mir unglaublich Leid. 
Ich hoffe, dass dir dein Karosseriebauer helfen kann. Meiner hat schon wahre Wunder vollbracht. Solltest du also Hilfe brauchen melde dich. 

Grüße Andi

 

 

SUCHE: NFL Ausstellfenster Shadowline Grünglas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schade auf jeden Fall, keine Frage! Dennoch muss ich mich immer wieder wundern, wie robust der e30 trotz seines Alters ist :-o

 

Hab die Erfahrung auch schon gemacht - vor 8 Jahren einem quasi nagelneuen Wagen der Kompaktklasse beim Anfahren (!) hinten druff geditscht. Bei ihm Gesamtschaden: knapp € 6.100,--, bei mir € 180,-- :D

 

Bei ihm war der Rahmen verzogen, musste auf die Richtbank. Hatte ne Anhängerkupplung, vermutlich deshalb. Bei mir war das Frontblech eingedrückt, das hat man wieder rausgezogen. Ölkühler war verbogen, aber noch dicht. Mit dem fahr´ ich heut noch rum :D Die M-Tech-Schürze hat es aus den Klammern gedrückt - einmal wieder reingedrückt, fertig.

 

So ein e30 hält demnach trotz seines Alters ein bisschen was aus... :daumen:

        resized-c8da19446-t3-heck.jpg     resized-81e721597-t3-e30.jpg     resized-8ab721161-e30-heck.jpg

                                                                                                                                               Gruß aus Ravensburg

                                                                                                                                                                 KAI

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist hinten beim e30 nur so Stabil weil das Reseverad den grossteil des Zusammenstosses abnimmt,hätte er keines drin gehabt wäre der Knick erheblich heftiger.Wenig ist es nicht,aber retten kann man einiges,das weiss ich seit ich meinen e30 Frontschaden mit A-Säulenstauchung,und auch mehreren Knicken im Dach wieder gerade bekommen habe. Ich kenne das Auto der Zustand ist sehr gut,retten lohnt sich. RR

Beratung,Vermittlung von Eintragungen jeglicher Art,Reparaturen,Restaurationen bei BMW Fahrzeugen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Echte Schei.. Kannst nur hoffen, dass der Gutachter nicht einen wirtschaftlichen Totalschaden draus macht. :rot:

Such dir ganz schnell einen Gutachter deines Vertrauens  und einen Verkehrsanwalt-  das Recht dazu hast du. Wenn der von derVersicherung nämlich kommt und zuerst das Gutachten im Sinne der beauftragenden Versicherung macht, wird' schwierig deine Ansprüche durchzusetzen.

Leihwagen oder Ausfall kannst auch beanspruchen. Repdauer bzw Ersatzkauf setzt der eigene Gutachter auch besser an.

In diesem Sinne Riesenpech, vielleicht hilft dir das o.g. den Schaden in geringen Grenzen zu halte.

Wünsche ich dir jedenfalls.

Gruß

Hermann

Gruß

Hermann

 

Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler -  Kein Ziel, kein Plan, aber fantastisches Wetter. :sabber:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal mein Beileid, ist immer fies wenn sowas passiert. Drück dir die Daumen, dass man die Karosse mit gescheitem Karosseriebauer wieder hin bekommt.
Wenn du kein Gutachten hast kratz alles an Rechnungen usw. des Umbaus zusammen.

Ich kann mich nur selbst aus einem anderen Thread zitieren:
 

 

Mein Tipp: auch wenn mit dem Verursacher alles koscher ist, lass das ganze über einen entsprechenden Anwalt laufen.
Eigenes Gutachten anfertigen lassen, an den Anwalt weitergeben und nicht mehr drum kümmern. Die Versicherungen sind oftmals deutlich schlimmer als irgendwelche Verursacher, wenn du dich da selbst drum kümmerst hast du den Stress und die Arbeit, und sitzt da oft Juristen gegenüber. Also das ganze abgeben und für Waffengleichheit sorgen, und blos nichts mit dem Gutachter der anderen Versicherung abwickeln/ begutachten lassen.


Bearbeitet: von Cove

Grüße Fabian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

tut mir leid. Fast wie damals bei meinem E21, nur bei mir war es fast mittig. An der Seite konnte man fast nichts sehen, war aber trotzdem ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Ich denke das wird nichts mehr bei Dir, jedenfalls wenn es ordentlich werden soll. Wenn die Stoßstange erst mal ab ist siehst Du wie es den Längsträger zerdrückt hat. Das muß wohl erst mal alles gezogen werden, und dann ein neues Seitenteil etc. rein. Aber das zahlt Dir keine Versicherung weil der E30 noch nicht so wertvoll ist auch wenn Du eine Menge reingesteckt hast.

Nimm Dir bitte einen Rechtsanwalt, nur so bekommst Du Dein Recht und den Schaden einigermaßen ersetzt. Bei mir hat das damals alles fast 9 Monate gedauert bis ich auch das Schmerzensgeld endlich hatte.

 

Viel Glück,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euer Mitgefühl.

 

Bin schon mit Matthias (Roadrunner) im Kontakt, aller Wahrscheinlichkeit nach werden er und sein Karosserie-Kumpel den Wagen richten. Wobei die beiden bisher auch nur die Bilder kennen, die ich oben gezeigt habe.

Ein freier Gutachter ist auch schon eingeschaltet, ist einer bei uns vor Ort, der auch für ClassicData arbeitet. Natürlich will ich ich nicht abzocken lassen, aber selbst wenn die Kosten für die Reparatur über das hinausgehen, was ich von der Versicherung bekomme: Das Auto ist es MIR wert, gerettet zu werden.

 

Morgen früh bin ich wieder in meiner Halle, dann kann ich mehr und bessere Bilder machen.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo Markus, noch ein Tipp falls du einen Ersatzwagen brauchst: ADAC hat nur eine Größe, -fast alle mit Ahk - da kannst du für die Rep. Zeit gegen Abtretung ein Fzg bekommen. Brauchst dann nur Unfallprotokoll vorlegen. Empfehlenswert wäre dann noch die Selbstbeteiligung (500)  ausschließen, kostet je Woche 65€. Ansonsten

FZG vorher genau!!!!!! auf Vorschäden untersuchen - selbst Kratzer. Einer der im Protokoll nicht aufgeführt ist kostet dann, wird in der Regel aber nicht beseitigt.

Ist also nur Geschäft für ADAC.

War mal bei dem Verein

Gruß

Hermann

Gruß

Hermann

 

Immer ne Handbreit Luft vorm Kühler -  Kein Ziel, kein Plan, aber fantastisches Wetter. :sabber:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, da es ein Auffahrunfall ist wird doch die Gegnerische Versicherung für den Schaden aufkommen. Wenn sich kein Vergleichbares Fahrzeug besorgen lässt, darf die Reparatur auch deutlich den eigentlichen Wert überschreiten. Mach dich mal Schlau

Gruß

Carsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber nur 130% des Marktwertes. Gehen die geschätzten Reparaturkosten darüber hinaus, ist es ein Totalschaden und es gibt NUR den geschätzten Marktwert. Der Marktwert ist der eigentliche Hebel, diesen muss der Gutachter hoch genug ansetzen, das gibt es auch entsprechend Geld.

 

Und nicht vergessen, nach einer Totalschadenreparatur ein Wiederherstellungsgutachten machen lassen (kostet nur ein paar Euro), sonst gibt's beim nächsten Schaden innerhalb 4 Jahren unter Umständen Ärger mit der nächsten Versicherung. Der Totalschaden wird nämlich an zentraler Stelle gemeldet und abgespeichert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

die 130% sind ja der Knackpunkt. Wird der Schaden zu hoch angesetzt und übersteigt den Wiederbeschaffungswert um mehr als 30%, hast Du keine Chance auf Bezahlung der Reparatur. Das war leider bei meinem E21 so. 200 Euro weniger und es hätte damals noch geklappt.

Also kann der Schuss mit den hoch angesetzten Kosten auch nach hinten los gehen. Und: Der Gutachter legt zwar den Wiederbeschaffungswert fest, muß sich aber auch an den Marktpreisen orientieren die er sich dann bei Classic Data etc. besorgt. Da geht nicht viel mit drüber ansetzen und so.

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, ein wenig kann man da schon "arbeiten". Es gibt ja für dieses spezielle, umgebaute Auto schon gar keinen Classic Data-Preis. Der Gutachter muss halt wissen, was er macht und nicht einfach 08-15 abrechnen. Bei mobile und Co. wird es ebenfalls schwierig werden, ein verglichbares Angebot zu finden. Also könnte er z.B. alternativ Angebote von 325ern als Vergleich nehmen + Zuschlag für Zustand und Motorenumbau. Dann ist man bei der Wiederbeschaffung schon mal Richtung 10000 unterwegs. Da wäre halt ein Wertgutachten als Ansatzpunkt schon mal eine Hilfe, selbst wenn es nur die Kurzversion ist.

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=252139351&categories=EstateCar&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=13&maxFirstRegistrationDate=1993-12-31&pageNumber=1&scopeId=C

 

Oder gar als Basispreis in diese Richtung:

 

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=251491413&categories=EstateCar&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=13&maxFirstRegistrationDate=1993-12-31&pageNumber=1&scopeId=C&fnai=next

 

Hatten wir erst heuer mit einem Auffahrunfall am Auto meiner Frau. Das Auto ist erst mal nur ein stinknormaler Astra G, Bj. 2000. Aber, zum einen mit 115 PS (fast so selten wie ein OPC) und zum anderen erst 95000 km und wirklich rostfrei, da Sanders-behandelt. Da gab es in 300km Umkreis gerade mal 2 Angebote, die das annähernd traffen. Davon das höchste genommen + Zuschlag für den guten Zustand, dann noch aus der Restwertbörse ein passendes, nicht zu hohes Restwertangebot und dann passt das. Zeitwert war dann 2700, Restwert 350, Reparaturkosten 4000. Somit hab ich dann 2350 Eur bekommen und das Auto mit Gebrauchtteilen wieder repariert. Sieht fast aus wie vorher (nur die Ebay-Stoßstange passt seitlich nicht ganz so schön).

 

Wenn es an 200 EUR scheitert, dann ist der Gutachter ,hmmm, sagen wir mal, wenig kundenorientiert :klatsch:


Bearbeitet: von passra
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Wenn es an 200 EUR scheitert, dann ist der Gutachter ,hmmm, sagen wir mal, wenig kundenorientier

 

Da muss ich leider widersprechen. Es kommt nicht alleine darauf an, was ein Gutachter in sein Gutachten schreibt. Diese Schadensaufstellung muss auch von der gegnerischen Versicherung akzeptiert werden (wir befinden uns ja im Stadium der außergerichtlichen Schadensregulierung). Und wenn diese die Posten des Gutachtens zusammenstreicht, bspw. mit Alternativ-Reparaturkosten anderer Werkstätten (die Versicherungen haben alle ihre Pappenheimer), dann bist Du schon an dem Punkt, wo man sich überlegen muss, geht man zu Gericht oder nicht. Und selbst bei kleineren Schäden werden die Gutachten von den Fachabteilungen der Versicherer durchgesehen und wenn man etwas raus streichen kann oder bestreiten kann, dann wird das gemacht.

 

Das nicht von einem Gericht beauftragte Gutachten hat nur einen ersten Ansatzwert und keinen vollen Beweiswert vor Gericht - vor Gericht kann das folglich durch ein gerichtliches beauftragtes Gutachten dann immer noch anders aussehen. Insofern können die freien Schadensgutachter auch keine allzu "positiven" Gutachten erstellen, da sie sonst ihre eigene Marktgrundlage zerstören. Ein Gutachter, dessen Gutachten vor Gericht nicht halten ... ja, was soll man davon denn halten? Der macht sich ggf. sogar selber Schadenersatzpflichtig ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau darum geht es doch, der Gutachter hat 200€ ZUVIEL Reparaturkosten angesetzt und daran ist die 130%-Regelung dann gescheitert.

Natürlich darf er auch nicht total überziehen, aber ein guter Gutachter mit Erfahrung weiß doch genau, was geht und was nicht. Und die normalen Arbeitswerte des Herstellers für die Reparaturen und einen ortsüblichen Arbeitslohn nicht gerade am unterersten Ende der Angebote akzeptiert auch jede Versicherung OHNE Gericht.

 

Z.B. Restwert:

100€ geht natürlich nicht, da streikt die Versicherung und kommt mit einem Gegenangebot

350€ geht für alle Parteien

800€ geht auch, ist aber schlecht für den Kunden

 

Jetzt klar, was ich meine?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo . Den e30 jetzt mal richtig polieren und richtig säubern damit der Wert hoch angesetzt werden kann .

Falls doch eine andere Karosse ran muss , hätte Ich noch eine sehr gute stehen und ein Touring wird demnächst geschlachtet für Teile .

Gruss Frank

!!!!! SATURDAY NIGHT Altblechtreff am 15.08.2014 ab 18 Uhr AM KREISEL in 74889 Sinsheim / Wilhelmstraße 41 !!!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, dass ich mich jetzt erst so spät wieder melde. Hatte leider noch einige andere wichtige Sachen zu erledigen.

 

Der Gutachter kommt heute nachmittag. Vielen Dank für all eure Hinweise, aber letzten Endes muss ich ja nun sehen, was der Gutachter aus der ganzen Sache macht. Ich kann ihm ja schlecht vorschreiben, wie das Gutachten auszusehen hat :watch: .

Natürlich habe ich mir den Gutachter selber ausgesucht, er arbeitet u.a. auch für Classic Data, fährt übrigens selber auch E30.

 

Blöd natürlich, dass ich bisher noch kein Wertgutachten habe erstellen lassen. Wie das nunmal so ist: Klar hatte ich mir das immer vorgenommen, aber dann kamen immer so Sachen wie "ich mache erst noch den Motorkabelbaum ordentlich" oder "da mache ich besser vorher noch die Dellen im Kotflügel ´raus".

 

Und auch ein großer Dank an alle, die mir Karosserie und Teile anbieten. Wenn es garnicht anders geht, werde ich wohl darauf zurückkommen. Aber erstmal sehen, was noch machbar ist.

 

Eigentlich wollte ich ja noch bessere Bilder nachliefern, meine Speicherkarte streikt aber gerade. mit der muss ich nachher weiter kämpfen (oder nochmal Bilder machen).

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, wie versprochen noch ein paar Bilder. Wahrscheinlich hat Matthias Recht: Das Reserverad hat vermutlich ein komplettes Zusammenklappen vom Touring-Arsch verhindert. Die wohl schlimmste Stelle liegt rechts der Reserveradmulde.

IMG_0705.JPGIMG_0704.JPGIMG_0708.JPGIMG_0712.JPGIMG_0684.JPG

 

Jetzt liegt der Arme erstmal im Vierbettzimmer, bis ein OP-Termin feststeht. Ich denke, er ist da in ganz guter Gesellschaft.

IMG_0715.JPG

 

Wobei der Turbodiesel jetzt mal schnell genesen muss, damit ich mich auch wieder in guter Gesellschaft befinde und mich nicht immer mit dem hier blicken lassen muss:

IMG_0703.JPG

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...