Zum Inhalt springen

cabriolet

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.460
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7
  • Spenden

    15,00 € 

cabriolet hat zuletzt am 25. Juni gewonnen

cabriolet hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

438 Ausgezeichnet

Über cabriolet

  • Rang
    Jetzt auch mit Sixpack
  • Geburtstag 14.09.1971

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Wetzlar
  • Bundesland
    Hessen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    320i Cabrio NFL / 316i Touring 3.5(M30) / 316iA 2-türer
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Monteur

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ein altes Bild hier aus´m Talk, sind sogar die Schraubenpositionen gekennzeichnet: https://e30-talk.com/uploads/monthly_02_2010/post-2846-1423422943,8485.jpg Gruß Markus
  2. Entweder mit Adapter (T-Stück, Y-Stück o.ä.) am Anschluss für den bisherigen Öldruckwarner den Öldruck und die Öldruckwarnung abnehmen, oder einen kombinierten Geber verwenden (habe aber jetzt nicht nachgesehen, ob´s da mit passendem Gewinde etwas gibt). Öltemperatur ist immer ein bisschen "Glaubenssache", wo man die messen sollte. Kannst du an der Blindschraube am Ölfilter machen und sitzt da schön im Ölstrom, in der Ölwanne bieten sich die Ablass-Schraube oder ein Peilstab mit Temp-Geber an. Was ich nicht machen würde: Die Temperatur auch mittels Adapter am Druckwarner-Anschluss messen,
  3. Nein, die Pumpe selber ist nicht das Problem. Sondern dass sie Luft zieht durch lose Schrauben oder kaputte Dichtungen. Beim Steuerventil gehen die Meinungen auseinander. Die einen sagen: Mach´die neuere Variante aus Kunststoff ´rein. Die anderen lassen das alte Ding einfach ´drin. Für die Nockenwelle und die Schlepphebel solltest du eher darauf achten, dass aus dem Ölrohr darüber auch wirklich Öl fließt und nicht nur tröpfelt. Auch das muss nicht immer neu, es lässt sich reinigen, falls es selber überhaupt der Übeltäter ist. Kommt erst garkein Öl da oben an, weil die Pumpe Lu
  4. Zumindest kein Ölniveausensor. War das überhaupt die richtige Bildtafel (und nicht die vom M20, der hat nämlich einen)? Hier siehst du, was es da alles gibt: http://ills.bmwfans.info/b8.png Da fände ich die Dichtung Nummer 10 und auch die obere Ölwannendichtung weitaus sinnvoller als einen Wechsel der Pumpe, damit da keine Luft gezogen werden kann. Und die Schrauben der Ölpumpe sollten fest sein. Gruß Markus
  5. Von den Befestigungen habe ich leider nur noch diese zwei Stück gefunden (Farbe "natur", keine Ahnung warum die so heißt ): Zwei schwarze hätte ich auch noch, ich weiss aber nicht, ob das ursprünglich E30-Teile sind, der Kopf ist flacher und leicht gewölbt und der geriffelte Teil etwas anders. Passen aber auch, die waren zusammen mit den beiden anderen im geschlachteten mica-schwarzen Editions-Touring eingebaut. Das Foto ist leider verschollen, meine Kamera hat´s nicht abgespeichert, die Dinger könntest du auch haben. Zum Rätsel der beiden Verkleidungsteile
  6. Danke für die Info, muss die Dämpfer auch demnächst wechseln und habe gerade auf die Verpackung geschaut. Habe auch die 668994 hier liegen. Gruß Markus
  7. Oha, der ist schon gewaltig dreckig. Aber wie es auf dem oberen Bild aussieht, war da schonmal jemand mit dem Schraubenzieher zugange... genau das sollte eigentlich nicht sein, deshalb mein Hinweis auf Holz- oder Kunsstoff-Stäbchen. Die Kratzer bzw. die aufgeworfenen Grate können nämlich auch zum Klemmen führen. Was du als Reiniger nimmst (Benzin, Bremsenreiniger, WD40), ist mMn ziemlich egal, aber der grobe Dreck sollte soweit wie möglich raus, bevor du die Walze drehst. Über Nacht ist aber definitiv zu viel, das kann unter Umständen mehr zerstören als heilen. Also er
  8. Falls die Spuren an der Ansaugbrücke sind: Das ist genau das Gegenteil von Herausdrücken, sondern Falschluft, die dort hineingezogen wird und dann dort angesaugten Dreck und Staub ablagert. Die O-Ringe solltest du also auf jeden Fall neu machen. Damit ein Zylinder im Leerlauf aussetzt, müsste das aber schon eine recht große Menge Falschluft direkt vor dem betreffenden Zylinder sein. Also schon wirklich ein fehlender O-Ring oder eine völlig zerfetze (oder gefaltete ) Dichtung zwischen Kopf und Brücke. Zum Thema "Benzindruck halten": Wann hast du das gemessen? Vor oder nach der Überholung d
  9. Schau´mal oben im Wiki, da gibt´s in der Kategorie "Antriebseinheit" eine sehr ausführliche Umbauanleitung als PDF, die auch auf die jeweiligen Vor- und Nachteile unterschiedlicher Spenderfahrzeuge und auf das Thema Eintragung eingeht. Gruß und viel Erfolg! Markus
  10. Nicht drücken, sondern mit einem Stab die "Walze" mit der Öffnung drehen. Bilder hab´ich keine parat, musst einfach ausprobieren, in welche Richtung du drehen musst. Und dann immer hin und her drehen, bis es wirklich nirgends hakelt und der LLR von alleine durch Federkraft schließt.
  11. Nein, kann es nicht. Für Falschluft hast du natürlich Recht, da wäre die betreffende Kerze eher weiß. Zumindest, wenn das Auto wirklich gefahren wird. Deshab schrieb ich die Sache mit dem "nicht richtig schließenden Einspritzventil" ja zuerst, das sehe ich als wahrscheinlichste Ursache, wenn du mechanische Geschichten und die Zündung ausschließen kannst. Die zwei genannten Stellen Ansaugkrümmerdichtung und ESV-O-Ringe sind einfach bekannte Schwachstellen, die noch dazu recht einfach zu überprüfen sind. Wie gesagt, das hört man zischen, ist also sicherheitshalber schnell gemach
  12. Ich schau´am Wochenende mal bei meinem Touring nach, aus dem Gedächtnis heraus hätte ich aber gesagt, dass beide Teile einfach gemeinsam am Seitenkasten verschraubt sind und es da garkeinen Clip gibt. Zum Teil Nummer 16: Könnte ich nach zwei geschlachteten Tourings noch ´rumliegen haben, bin mir aber nicht sicher in welcher Anzahl (weil ich ja selber welche gebraucht habe) und in welcher Farbe. Da schaue ich auch am Wochenende. Muss sowieso weiter Ausmisten und Teile sortieren. Gruß Markus
  13. Wenn es wirklich keine mechanschen Probleme sind und es auch nicht an Zündkabel oder Kerzenstecker liegt und auch die schwarze Kappe nach Reparatur keine Besserung bringt, könnte es ein nicht richtig schließendes Einspritzventil sein (z.B. Dreck/Krümel eingeklemmt). Aaaaaber: Bevor du die ESV nochmal zur Überholung weggibst, greife ich nochmal ein Stück zurück. So langsam kommennämlich Erinnerungen an deinen älteren Thread hoch, in dem es um zu hohe Leerlaufdrehzahl ging. Da kam doch immer wieder das Thema "Nebenluft" bzw. "Falschluft" auf. Da würde ich an deiner Stelle nochmal an
  14. Wird nicht funktionieren, da er anders aufgebaut ist als der vom M20 und mittels Feder geschlossen gehalten wird. Du kannst ihn aber mit einem Holz- oder Kunststoff-Stab (bitte keinen Schraubendreher oder Ähnliches nehmen, das gibt Kratzer und dann klemmt er erst recht) gegen die Feder bewegen. Gruß Markus
  15. Schönes Auto und guter Plan mit den Alpina-Design-Rädern. Mehr würde ich da optisch garnicht machen, also auch keine hintere Lippe. Aber natürlich Geschmackssache, mach´wie es dir gefällt. Den Bosal habe ich letztes Wochenende auch unter mein Cabrio geschraubt. Ich muss schon sagen, gegenüber dem Bosal, den ich vor 12 Jahren schonmal da ´drunter hatte, hat die Qualität stark nachgelassen. Ungleichmäßig abgeschrägte Endrohre, die auch noch nicht sauber zueinander ausgerichtet sind und nach hinten hin näher zusammenlaufen. Beides sehe ich auch auf deinen Bildern. Außerdem würde ich ihn im A
×
  • Neu erstellen...