Zum Inhalt springen

Südschleifen-Fan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

9 Neutral

Über Südschleifen-Fan

  • Rang
    Benutzer

Letzte Besucher des Profils

67 Profilaufrufe
  1. Nicht einfach tauschen, messen selbst bei neuen Fühlern habe ich schon die tollsten Ergebnisse gehabt. Widerstand bei +20 °C kOhm 2,280 ... 2,736 Widerstand bei +80 °C kOhm 0,288 ... 0,359
  2. Schön wenn es so einfach zu beheben war
  3. Wenn die Dichtfläche ordentlich gereinigt wurde und in dem Bereich wo die alte Dichtung gesessen hat keine stärkeren Korrosionsspuren zu sehen waren sollte die Papierdichtung völlig ausreichend sein
  4. Ist doch die halbe Miete wenn man schon mal sicher ist wo das Wasser herkommt Ich habe schon auf dem Rücken im Fußraum gelegen und mit Regenwasser , einem fluoreszierenden Zusatz und Schwarzlicht die Laufspuren vom Wasser verfolgt Resultat schlamperei mit der Karosseriedichtmasse beim Zusammenbau im Werk.
  5. Leider hast du da nicht ganz unrecht was den Weg dahin betrifft aber ein gut gemachter m20 ist auch kein Schnäppchen mehr... Du sagst du hättest "den Evo" gefahren, es gibt 3 M3 die das Kürzel Evo im Namen tragen, sollte es der Evo II gewesen sein (Serie 220PS/240Nm) sollte er sich eigentlich schon von seiner besten Seite gezeigt haben. Es ist nun einmal ein Drehzahlmotor der weniger zum cruisen konstruiert wurde sondern als Basis für den Tourenwagensport mit Vor-/ und Nachteilen Man muss selber abwägen was für einen wichtig ist.
  6. Wenn es auffällig im kalten Betriebszustand auftritt schau mal nach dem Motronic Temperaturfühler
  7. Das halte ich für ein Gerüst Wie gesagt alles subjektiv , nur beziehst du nun den V3.3 = Hartge oder B3 oder S3 auf einen 192 PS S14 ??? Wie erwähnt bin ich von einem gemachten 2,4l S14 ausgegangen ich gehe von >275 PS im S14 aus da kann der V3.3 oder B3 oder S3 bei weitem nicht gegen anstinken .
  8. M-Technik 1 & 2 , Blackline , Woodline gibt es alle mit ABE aber sicher noch reichlich andere aus dem Zubehör "Die meisten ABE's sind aber auf die Serienbereifung bezogen"
  9. Ich denke als erstes wird dir wirklich eine Probefahrt weiterhelfen um dir ein Bild vom verhalten eines S14 verschaffen. Dies ist aber nicht unbedingt ein einfaches Vorhaben , ich möchte dir nicht unterstellen das Du nicht fahren kannst, aber ich würde mich schwer tun meinen S14 von fremden fahren zu lassen. Einmal das andere Schaltschema das für den ein oder anderen erstmal gewöhnungsbedürftig ist und was ist wenn mal etwas passiert ? Ein verschalter kann dann sehr schnell ein hoher 4 stelliger Betrag werden... Als Beifahrer ? Bekommt ungefähr e
  10. Gummistopfen oder Nockenwellen-Simmering , erste Vermutung Wurde eine neue Nockenwelle verbaut oder hat sie eventuell schon eine Einlaufspur vom Dichtring ? Es kann von Fall zu Fall schon reichen den Dichtring ein zwei Millimeter weiter vorne oder nach hinten zu positionieren um es dicht zu bekommen.
  11. Die Drehmomente die ich genannt habe stammen aus dem TIS
  12. Südschleifen-Fan

    Felgen

    Vorne nur mit 20-25mm Spurplatte je nach Federbein Durchmesser
  13. Ich nehme an das du dem Prüfer ein Gutachten zu den Felgen vorgelegt hast, oder er sich die Unterlagen anhand der KBA Nummer aus deren Archiv geholt hat, da es sich um Felgen mit Porsche Lochkreis handelt nehme ich an das der Prüfer von einer Reifengröße für einen Porsche ausgeht . Denn wenn man von einer Serienbereifung von 205/55/15 aus geht wäre eigentlich ein 225/45/16 die naheliegenste Größe die 0,4% Größer ist als das Original, der 225/40/16 welcher auch eintragungsfähig ist , wäre 3,3% kleiner und der 225/50/16 ist 4,1% größer womit eine Tachoa
  14. Ich benutze da z.B. dies, es ist Marmormehl kein Talkum
  15. Vermutung : An der Stelle wechselt nur Kühlflüssigkeit vom Block in den Kopf der Ölrücklauf vom Kopf wieder in die Ölwanne ist zwischen dem 5ten und 6ten Zylinder und nicht am Ende des Blocks . Ich vermute das das Öl noch zu sauber ist das man die Laufspur nur schwer sieht und weiter oben ein Verschlussstopfen für die Kipphebelwellen nicht richtig sitzt. Eventuell mit Talkumspray einsprühen und mal schauen ob sich eine Laufspur zeigt Ja ich weiß das es bescheiden zu säubern ist
×
  • Neu erstellen...