Zum Inhalt springen

Zuschauer

Supermoderator
  • Gesamte Inhalte

    3.159
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Andere Gruppen

E30-Experte Motorsportler

Zuschauer hat zuletzt am 2. Juli 2016 gewonnen

Zuschauer hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

199 Ausgezeichnet

Über Zuschauer

  • Rang
    ...kein Urlauber ;-)

Persönliche Angaben

  • Bundesland
    keine Angabe
  • Geschlecht
    Unsicher
  1. unbedingt die U-Scheiben weiterverwenden, ansonsen "frisst" sich der Torxkopf ins Alu des Zylinderkopfes auch die vorgesehene Vorspannkraft durch die Drehwinkelmethode ist dann hier durch die Verformung nicht mehr gegeben
  2. https://e30-talk.com/topic/83640-m40b18-l%c3%a4uft-nur-auf-3-zylindern/
  3. die theoretische Liefermenge des Zahradpaares der M40/M42 Pumpe sind 10cm³/U. Wie um Gottes Willen willst du das Drehmoment am Rotor mit dieser Info berechnen?
  4. 13,2 passt schon... Ventilführung: 0-Maß (Aussen-Ø) 13,2p6 Aufmaß 0,1: 13,3p6 Aufmaß 0,2: 13,4p6 Bohrung in Zylinderkopf: Stufe 0: Ø13,2M7 Stufe 00: Ø13,3M7 Ersatz-Stufe: 13,4M7
  5. vielleicht wurde auch in den letzten ~30? Jahren einfach mal ein IX-Block zu einem "normalen" umgebaut
  6. es ist/war mal mit hoher Wahrscheinlichkeit ein IX-Block, der hat den Eingang für den Ölmesstab an der besagten Stelle
  7. Muzzi gibt bei seinen Gr A - lagern 12mm an Serientonnenlager hat eine Länge von 104mm Die Längenangaben haben aber nichts mit der reellen Position des Achsträgers zur Karosse nach dem Einpressen des Tonnenlagers hin zu tun. Die Muzzilager mit Sturzkorrektur die ich mal in den Händen hatte brachten den HA-Träger gerade mal 8mm näher an die Karosse
  8. wenn du noch Lust hast messe mal mit 1. Überschneidung / 6. OT ich würde es wenn es nichts anderes ergibt vermitteln, dass du so bei 1,7EV und AV so um die 1,1mm landest alles andere ist eh zehntelgeschiss
  9. Besorge dir mal eine Gradscheibe für die KW unten oder montiere mal den Schwingungsdämpfer. Die Markierung dort und die Gegenmarkierung am Deckel sind wesentlich genauer um den KW-OT zu bestimmen Ich denke mal da sieht die Welt ganz anders aus. Die NW-Rad-am-Zylinderkopf-Schätzmarkierungen können/mussen nicht übereinstimmen. Alleine schon wegen dem Blöckfräsen nicht. Ventilspiel hast du "genullt"? Ansonsten probiere mal die Methode mit eingestellten aber abgezogenen Ventilhub: Auszug vom Standardtext: -Deine Nocke ist angegeben mit 2,2mm Ventilhub im Überschneidungs-OT Ein- und Au
  10. @ Sandmann, meinst du nicht das es manchmal besser ist einfach mal nichts zu schreiben? Würde zumindest meine Kopfschmerzen mindern... @ Kevin: wenn die Nocke wirklich so viel mehr an Hub hat bzw der Unterschied wirklich so dramatisch von den Nennmaßen abweicht, dann ist grundlegend was an der Nocke Faul. Entweder es ist eine gänzlich andere wie angenommen oder eine fehlerhafte Produktion oder eben ein Messfehler Miss mal wenn möglich alle Nocken durch (nur die Nocken, nicht die Ventilhübe am Ventil)....
  11. wie bitte? eher aufgrund der Bohrung eine KD vom 325i/Eta verwenden... Wenn du den Motor-Kabelbaum vom 320i verwendest und demzufolge auch die Motoronic 1.1/1.3 verwenden willst musst du auch das Inkrementrad passend zu dieser (Eingeber-)Motoronic übernehmen. Die Geber am Getriebe finden dann keine Verwendung mehr
  12. Die Farbmarkierungen dienen der Klassifizierung der jeweiligen Schleifstufe Beim M20 gibt es 2 Schleifstufen (0-Maß, 1.Stufe +0,25mm und 2. Stufe +0,5mm) Diese sind für die genauere Tolerierung und Paarung noch in je 3 Klassen unterteilt welche sich nur durch wenige µm unterscheiden in sofern ist der Gedanke weisse Lagerschalen zur Lagerspielkorrektur zu verwenden nicht die verkehrteste - allerdings auch ein kostenintensiver da mittlerweile horrende Teilepreise verlangt werden.. hier schonmal erklärt: https://e30-talk.com/topic/200563-m40b18-lagerschalen-welche-farbe/?do=findComment&co
×
  • Neu erstellen...