Zum Inhalt springen

E30 Cabrio, Vorstellung und gleich ein paar Fragen


Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen, mein Name ist Uwe, komme aus der Nähe von Gummersbach und habe meiner Frau und mir nach einem 2002 Bj.1971 nun einen E30 320 Cab Bj, 91 gegönnt.
Das Fahrzeug steht für sein Alter in Calypsorot noch sehr gut da, das Verdeck wurde vom Vorbesitzer vor einigen Wochen erneuert.
Nach der ersten Durchsicht sind einige Baustellen offen. Vieleicht könnt ihr mir ja behilflich sein.

 

1. Seitenscheibe hinten:
Nachdem ich nun die Schrauben zur Einstellung der Neigung, hin/weg von der Karosserie gefunden und grob justiert habe, muss ich nun noch die Hubhöhe einstellen. Hierzu habe ich bei der Forumssuche nichts gefunden.
Die Scheibe fährt nicht gegen die oberen Anschläge (Schrauben), muß jedoch insgesamt hinten höher. Die hintere Scheibenrundung fährt nicht kompl. ins Gummi, es entsteht ein ca. 1 cm breiter Spalt. Die gesamte scheibe müßte praktisch nach vorne (Fahrtrichtung) gekippt werden.
Leider weiß ich nicht wie ich dies verstellen kann, so daß die Scheibe geneigt und gesamt etwas höher fährt. Vorne gibt es ja Langlöcher, mit denen ich die Scheibe im Heber in der Höhe einstellen kann. Hinten habe ich solch Schrauben noch nicht gefunden.

 

2. Die vordern Verdeckbolzen die im Scheibenrahmen versekt und arretiert werden, sitzen nicht mittig über den Löchern im Scheibenrahmen. Es brauch etwas Gewalt von außen und Druck von oben um das Dach arretieren zu können. Können diese Bolzen durch Lösen der zwei Torx-Schrauben etwas verschoben werden oder gibt es hier eine andere Einstellmöglichkeit? Normalerweise sollten die Bolzen doch mittig über den Löchern im Scheibenrahmen stehen, oder?

 

3. An der nicht funktionierenden Spiegelverstellung arbeite ich noch. Türstecker bereits demontiert und gereinigt, kein Erfolg. Evt. auch nur der Schalter defekt. Morgen gehts weiter auf Fehlersuche.

Evt hat ja jemand Ideen die mich bei meinen Fragen weiterbringen.
Vorab vielen Dank

Uwe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe,

 

zu 2: Weiß ich auch nicht, aber Versuch macht klug.

Ich hab mein Verdeck damals nach dem Kauf selbst erneuert, aber da hat alles auf Anhieb gepasst. Bolzen, Scheiben, nur das es anfangs etwas gespannt hat.

Warum erneuert ein Vorbesitzer noch kurz vor dem Verkauf das Verdeck? Ist er ein Menschenfreund und will noch Geld versenken das er beim Verkauf nicht angerechnet bekommt? Bei diesem Gedanken würde ich mal ansetzen wenn es nicht richtig passt.

zu3: Sicherung und Entlastungsrelais könnten auch noch dahinter stecken. Läuft das Gebläse?

 

Calypsorot ist eine sehr schöne Farbe, hab einen solchen E34.

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine mich zu erinnern das die Scheibe hinten gegen einen mechanischen Anschlag fährt. Der sitzt in den Schienen und kann verstellt werden.

Beim verdeck würde ich denken das die Schrauben im Verdeckkasten auf müssen. Dann das ganze teil verschieben. Vorne soll das ja in einer bestimmten Position aufliegen wegen der Dichtung

Kann sein das beides zusammenhängt: Verdeck ist insgesamt zu weit hinten. Dann passts mit den Scheiben und den Bolzen nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, Moin,

Spiegel:

Ja, Gebläse läuft, Sicherung ok, neuer Schalter ist bestellt.

Scheibe:

Finde nur die Anschlagschrauben oben in den Langlöchern, einen hinteren Anschlag kann ich nicht entdecken.

Verdeck:

Der Vorbesitzer wollte den Wagen eigentlich behalten, dann das übliche, Frau weg und Geld muß her. Vorbesitzer ist aus dem erweiterten Bekanntenkreis, ich unterstelle keine böse Absicht. In einer englischen Anleitung habe ich die Einstellmöglichkeit unter den Seitenverkleidungen gefunden. Hiermit soll das Verschieben nach vorne/hinten /recht/links möglich sein. Nehme das heute mal in Angriff.

 

Ersteinmal is dahin, gebe Rückinfo.

Gruß

Uwe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Zu 1: Die hinteren Scheiben kann man justieren wenn man die Verkleidung weg macht und sich die Mechanik etwas anschaut.

Da sind Anschläge die man auch sieht wenn man die Scheibe ein paar mal die letzten cm oben rauf und runter fährt.

Mit diesen ZWEI Anschlägen kann man die Höhe und den Winkel am oberen Anschlag einstellen.

 

Zu 2: FINGER WEG!!!

 

Die verstellen sich nicht und wenn Du da was verstellst dann ist das Verdeck am Rand undicht oder steht nicht mehr mittig.

Wenn das nicht stimmt gibt es zwei Möglichkeiten

1. Beim Verdecktausch wurde gepfuscht und der Zug des neuen Verdeckstoffs verzieht das Verdeck.

 

2. Das Verdeck wurde für den Tausch ausgebaut und schlecht eingebaut.

 

Prüf mal was passiert wenn das Verdeck zu und der vordere Spriegel oben ist und Du ihn runterdrückst (zweite Person).

Dabei schaust Du seitlich die Linie des Verdecks an ob sich die wenn der Stoff sich spannt seitlich bewegt. Wenn ja -> Pfusch bei der Stoff Montage.

 

Wenn das Verdeck immer etwas schief ist kannst Du hinten im Verdeckkasten am großen Gelenk je zwei Schrauben nach unten und eine nach vorne lockern.

Dazu auch am besten die seitlichen Verkleidungen hinten entfernen.

Evtl. wurden beim Einbau die beiden Hauptbefestigungsschrauben nach unten festgezogen obwohl das Verdeck noch nicht vorne am Anschlag war oder es wurden Beilagscheiben die dort sitzen und das Verdeck nach vorne/unten ausdistanzieren vergessen.

Das sollte dann jemand machen der sich mit dem Thema schon mal auseinandergesetzt hat.

 

Georg

 

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe!

 

Willkommen! Ich nehme an, Dein 02 ist weiss-blau, dezent verbreitert und mit Zusatzscheinwerfern versehen? Du bist im 02-Club-Forum aktiv und ab und an in Kreuznaaf zu finden?

 

Einer mehr, der auch dem E30 erlegen ist!

 

Gruß aus Overath!

 

Michael

Suche: Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe mal ein paar Bilder von einem ausgebauten, hinteren Fensterheber an gehangen.

 

Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf die Modelle mit Scherenhebern in den vorderen Türen!

 

Generell sollte, meiner Meinung nach, mit dem einstellen der vorderen Seitenscheiben begonnen werden.

Bei diesen sind die Einstellmöglichkeiten ziemlich eingeschränkt.

Bei den vorderen Scheiben kann eigentlich nur die Höhe, im geschlossenen Zustand und im geringen Umfang sie Neigung der Scheibe, von hinten nach vorne, eingestellt werden.

Das einstellen der Neigung, nach innen oder außen, ist nicht vorgesehen.

 

Die Einstellmöglichkeiten der hinteren Scheiben sind da schon wesentlich umfangreicher.

Die Scherenheber der hinteren Scheiben sind mit der Karosserie über drei Stellschrauben verbunden.

Die Einstellungen dieser drei Schrauben beeinflussen sich gegenseitig. 

 

Über die zwei oberen Schrauben wird die Lage der Scheibenunterkante zur waagerechten Fensterschachtdichtung und gleichzeitig auch die untere Position der Aluminiumschiene, mit Dichtung zwischen vorderer und hinterer, Scheibe eingestellt.

 

Mit der unteren Schraube wird, im Prinzip, die Neigung der Scheibenoberkante nach innen und außen eingestellt und gleichzeitig festgelegt wie stark die vordere Scheibe gegen die senkrechte Dichtung drückt. Drücken die Scheiben zu stark gegeneinander, quälen sich die Fensterheber wegen des großen Widerstands. Ist der Druck zu gering, kann es passieren das Wasser zwischen den zwei Scheiben eindringt und die Scheiben, bei schlechten Straßen, klappern.

 

Im Prinzip, soll heißen: Wenn ich die Neigung der Scheibe über die untere Schraube eingestellt habe und aus irgendeinem Grund noch mal an einer der oberen Schrauben drehe, dann verändere ich wieder die vorher eingestellte Neigung.

 

Und als ob diese Einstellmöglichkeiten nicht schon kompliziert genug wären, gibt es oben in den Schienen noch zwei Endanschläge die unabhängig voneinander eingestellt werden können.

Mit diesen beiden kann die Neigung der Scheibe von von nach hinten eingestellt werden.

Diese orientiert sich aber auch wieder, in erster Linie, an der vorderen Scheibe. Weil ja eigentlich die beiden senkrechten Kanten, der vorderen und der hinteren Scheibe, parallel zueinander sein sollten.

 

Weil aller guten Dinge drei sind, gibt es noch einen Metallklotz in dem gezahnten Viertelkreis, der sich über ein Langloch verschieben lässt und sowohl die Drehbewegung nach oben und unten beschränkt.

 

Zum besseren Verständnis habe ich mal ein paar Bilder des hinteren Scherenhebers von der innen und Außenseite an gehangen.

 

In den roten Kreisen sind die drei Schrauben, mit denen die ganze Mimik an der Karosserie befestigt ist und die auch gleichzeitig zum einstellen gedacht sind.

Im verbauten Zustand ist dort noch jeweils eine 13er  Kontermutter aufgeschraubt, die man zum einstellen lösen muss und dann, mittels 3 mm Innensechskantschlüssel  die Position des Fensterhebers zu Karosserie verstellen kann.

1.jpg

 

In den gelben Kreisen befinden sich die zwei, in Langlöchern verstellbaren, oberen Endanschläge.

2.jpg

 

in dem grünen Kreis ist der Metallklotz, der sich ebenfalls über ein Langloch von vorn nach hinten verschieben lässt und den Drehwinkel des  Viertelkreises beeinflusst.

3.jpg

 

Gruß

Jan


Bearbeitet: von Janosch1
 

 

sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

 

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

 

@ Michael, genau der bin ich blau/weißer Koepchen 02, jetzt ohne Zusatzscheinwerfer und oft bei Walter, Schön Dich hier zu treffen.LG

 

@ Jan, und an alle anderen, danke für die ausführliche Beschreibung. Das Verdeckgestänge ist jetzt über die Einstellschrauben mit den Distanzscheiben einigermaßen justiert, noch nicht 100% aber es läßt sich nun leichter schließen und sitzt sauber in der Frontdichtung.

Zu Deiner ersten Grafik, gelbe Kreise.(in der zweiten Grafik rot ?). Die Scheibe erreicht nicht die Anschläge, bleibt unterhalb der Anschläge stehen. Die Neigungsschrauben (rot Grafik1) habe ich bereits eingestellt, etwas viel Abstand zum unteren Scheibengummi (Dichtlippe) aber so läuft die Schibe fast sauber zur Dachdichtung

 

Grafik 3:Die Schraube (grün) war mir bisher rätselhaft. Mglw.läßt sich damit der Hub hinten ja beeinflussen, wird ausprobiert. Ich denke Du meinst mit Drehwinkel genau diese Wirkung? Die untere Einstellschraube (rot) hat scheinbar keine erkennbare Wirkung. Müssen zum Verstellen die anderen Einstellschrauben (rot) gelöst oder angezogen sein ?

 

Nun zu guter letzt noch ein Problem.

Mein LLR surrt auch bei ausgeschalteter Zündung (wie Dauerplus) und saugt mir den Akku leer. Habe derzeit einen Schalter zwischen Akku Plus in einer der drei befestigten  Leitung eingespleißt. Damit kann ich das "Dauerplus" zum LLR ausschalten. Stecker sind original. Ich habe allerdings keine Ahnung warum am LLR auch bei ausgeschalteter Zündung Spannung anliegt ?? LLR defekt, Zuleitung falsch ??

Bis dahin, danke für Eure Ratschläge und Tipps,

VG Uwe


Bearbeitet: von U_gm
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Zu Deiner ersten Grafik, gelbe Kreise.(in der zweiten Grafik rot ?)

Mein Fehler, hab es korrigiert!

 

 

etwas viel Abstand zum unteren Scheibengummi (Dichtlippe)

Dann läuft Dir unnötig viel Wasser dort rein! 

Wie ich bereits geschrieben habe, mit den zwei oberen (roten) Schrauben den Andruck zum unteren, äußeren Dichtgummi und zur Türscheibe unten einstellen und dann mit der unteren (roten) Schraube die Neigung korrigieren.

 

Zum einstellen die jeweilige Kontermutter, ein wenig, lösen, mit dem 3er Inbus die Schraube verstellen und dann die Kontermutter wieder anziehen.

Auf der Schraube selber ist eine große U-Scheibe, diese sitzt auf der Außenseite. Auf der Innenseite ist die 13 mm Kontermutter. Zwischen der U-Scheibe und der Kontermutter wird das Karroserieblech eingeklemmt und dadurch der ganze Fensterheber befestigt.

Durch das drehen der Schraube mit dem 3er Inbus wird der Abstand zwischen Fensterheber und Karosserie verändert.

Der endgültige Abstand ergibt sich erst wenn die Kontermutter wieder angezogen wird.

 

 

 

Müssen zum Verstellen die anderen Einstellschrauben (rot) gelöst oder angezogen sein ?
 

 

Wie ich ja bereits geschrieben habe, beeinflussen sich alle drei Schrauben gegenseitig.

Es reicht zum ausprobieren die Kontermutter leicht an zu ziehen und erst nach beenden der Einstellarbeiten richtig fest zu schrauben.

 

 

 

Mglw.läßt sich damit der Hub hinten ja beeinflussen, wird ausprobiert. Ich denke Du meinst mit Drehwinkel genau diese Wirkung?
 

Ja, genau so habe ich es gemeint.

 

Gruß

Jan

 

 

sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

 

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor jedem Einstellen von Scheiben prüfen, ob die Türen insgesamt gerade und sauber schließen und ob sie nicht schon altersbedingt ein bisschen hängen. Schraubt man die die Türen nämlich erst nach dem Einstellen der Scheiben wieder fest (an der A-Säule), kann man gleich wieder mit dem Scheiben einstellen anfangen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Am Wochenende gehe ich dank eurer anleitung nochmal geziielt an die scheiben. Berichte dann.

Heute die spiegeleinstellung gerichtet. Stecker nochmal raus, genau hingeschaut und siehe da, das grünweisse kabel gebrochen. Neu zusammengelötet und nun kann ich auch wieder richtig nach hinten gucken.

Bis dahin

Gruß uwe

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen, mein Name ist Uwe, komme aus der Nähe von Gummersbach und habe meiner Frau und mir nach einem 2002 Bj.1971 nun einen E30 320 Cab Bj, 91 gegönnt.

Das Fahrzeug steht für sein Alter in Calypsorot noch sehr gut da, das Verdeck wurde vom Vorbesitzer vor einigen Wochen erneuert.

Nach der ersten Durchsicht sind einige Baustellen offen. Vieleicht könnt ihr mir ja behilflich sein.

 

1. Seitenscheibe hinten:

Nachdem ich nun die Schrauben zur Einstellung der Neigung, hin/weg von der Karosserie gefunden und grob justiert habe, muss ich nun noch die Hubhöhe einstellen. Hierzu habe ich bei der Forumssuche nichts gefunden.

Die Scheibe fährt nicht gegen die oberen Anschläge (Schrauben), muß jedoch insgesamt hinten höher. Die hintere Scheibenrundung fährt nicht kompl. ins Gummi, es entsteht ein ca. 1 cm breiter Spalt. Die gesamte scheibe müßte praktisch nach vorne (Fahrtrichtung) gekippt werden.

Leider weiß ich nicht wie ich dies verstellen kann, so daß die Scheibe geneigt und gesamt etwas höher fährt. Vorne gibt es ja Langlöcher, mit denen ich die Scheibe im Heber in der Höhe einstellen kann. Hinten habe ich solch Schrauben noch nicht gefunden.

 

2. Die vordern Verdeckbolzen die im Scheibenrahmen versekt und arretiert werden, sitzen nicht mittig über den Löchern im Scheibenrahmen. Es brauch etwas Gewalt von außen und Druck von oben um das Dach arretieren zu können. Können diese Bolzen durch Lösen der zwei Torx-Schrauben etwas verschoben werden oder gibt es hier eine andere Einstellmöglichkeit? Normalerweise sollten die Bolzen doch mittig über den Löchern im Scheibenrahmen stehen, oder?

 

3. An der nicht funktionierenden Spiegelverstellung arbeite ich noch. Türstecker bereits demontiert und gereinigt, kein Erfolg. Evt. auch nur der Schalter defekt. Morgen gehts weiter auf Fehlersuche.

Evt hat ja jemand Ideen die mich bei meinen Fragen weiterbringen.

Vorab vielen Dank

Uwe

Willkommen an Bord und viel Spaß mit dem Beamer.

Sa/So soll der Sommer ja nochmal kurz zurückkommen, dann heißt es auch bei mir wieder: Deckel runter! :-)

 

Gesendet von meinem SM-T315 mit Tapatalk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

hatte ja Rückinfo versprochen.

 

Scheiben immer noch nicht eingestellt, habe ich zur Winterarbeit gemacht.

 

Das Problem mit dem Dauerplus am LLR ist gelöst, Dank an Sandmann !!!

War tatsächlich das DME-Relais. Heute beim freundlichen für 16,- abgeholt, eingebaut und Ruhe ist.

Nächste Baustelle erledigt.

 

Spiegel funktionieren auch wieder, hatte ich ja bereits geschrieben. Einzig der rechte läßt sich nur an und weg schwenken.

Höhe geht nicht. Beim Versuch die Höhe einzustellen fährt er nur nach innen oder außen. Na Ja, gibt schlimmeres, wahrscheinlich

auch Kabelwurm.

 

Ab 01.11.17 wird er eingemottet, dann folgen die ausstehenden Arbeiten am Cab und am 02. Bilder gibt es in Kürze,

muß eh welche für die Versicherung machen.

 

Noch eine Frage für das neue Jahr. Hat evt.jemand Interesse 2 meiner 9x16 Lenso BSX in Top Zustand  gegen 2 Stück 7,5x16 zu tauschen?

Genauere Daten suche ich bei Interess heraus (bin mir bei der Größe nicht 100% sicher)

 

Bis dahin

Gruß

Uwe


Bearbeitet: von U_gm
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Uwe,

die Seite mit den Stromlaufplänen, die oben verlinkt ist, kennst Du: http://shark.armchair.mb.ca/~dave/BMW/

Ansonsten hier noch eine Anleitung wo Du die deutschen Pläne findest: http://e30-talk.com/page/index.html/_/allgemeine-infos-technische-daten/infos-daten-und-schaltpläne-bei-bmw-classic-r369

 

Bei mir wollte der Beifahrerspiegel nicht weil der Stecker in der A-Säule korrodiert war. 

Als ich den erneuert hatte ging es eine Zeit lang und dann wieder nicht mehr.

 

Beim zweiten mal lag es an dem Stecker hinter dem Spiegeldreieck auf der Beifahrerseite.

 

Gruß

Jan

 

 

sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

 

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber hol Dir die deutschen Pläne von Classic.

Die "Ami" Pläne sind nicht so gut verständlich für europäisches denken und es sind auch einige Abweichungen zu deutschen Fahrzeugen drinn.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...