Zum Inhalt springen

Radlager oder Bremse?


Jochen318iC
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, hatte heute ein merkwürdiges Ereignis.

 

Nach langer Standzeit bin ich heute mal wieder mit dem E30 zum Einkaufen gefahren. Beim Anfahren gab es so einen kleinen Knacks; hatte ich aber immer nach langer Standzeit und mir nix bei gedacht.

Aber dann hat das Lenkrad ab 50kmh aufwärts das Vibrieren angefangen und nach einigen Kilometern auch unter 50kmh ein gefühltes Schlagen am Lenker. Dazu ein leicht polterndes Geräusch vorne rechts. Als hätte man einen leichten Platten oder eine lose Radschraube.

 

Also bin ich auf den nächsten Parkplatz gefahren und nach dem Reifen und den Radschrauben geschaut. An den Schrauben hätte ich mir beinahe die Finger verbrannt, so heiß war es da und hat nach verbrannten Öl oder Fett gerochen.

Reifen hat Luft und die Schrauben waren fest. Was jetzt? Bremse fest? Könnte sein, da die Momentanverbrauchsanzeige ziemlich über der normalen 10L bei 50kmh im 4.Gang lag.

 

Bin dann weiter zum Supermarkt und auf dem Weg bei jeder roten Ampel die Bremse mit Schmackes betätigt und dabei das Lenkrad losgelassen. Zieht nicht nach rechts oder links und auch während dem Fahren bleibt das Lenkrad gerade. Auf dem Parkplatz war das rechte Rad immer noch sehr heiß und es hat gestunken.

 

Einkauf getätigt und etwas leicht wütend vor der Heimfahrt gegen den Vorderreifen getreten.

 

Und komisch, aber auf der Rückfahrt war das Schlagen weg; egal bei welcher Geschwindigkeit und das Lenkrad blieb völlig ruhig. Auch der Verbrauch lag nun unter den 10L wie gewohnt.

 

Also auf zum Getränkemarkt und dort war rechts nur noch leicht warm im Gegensatz zu links. Zuhause angekommen waren dann beide Felgen auf gleicher, kalter Temperatur.

 

Radlager sollte doch knirschende Geräusche verursachen und kein Poltern und nicht heißlaufen? Und eine festsitzende Bremse zwar heißlaufen, aber auch nicht poltern und Schläge an den Lenker abgeben?

 

Oder sehe ich da was verkehrt?

 

Gruß Jochen


Bearbeitet: von Jochen318iC

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


klingt schon sehr nach bremsen...........kann schon sein das es zu einem schlagen kommt wenn Bremse vorne immer mitschleift.

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ok, ich werde morgen mal aufbocken und am Rad wackeln, ob da was zu spüren ist. Und dann mal das Rad abnehmen und nach der Bremse schauen. Kann man da auf den ersten Blick was erkennen oder muss ich noch mehr abbauen?

Problem ist, dass das Auto an einer vielbefahrenen Straße steht.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

am Besten gleich mal die Bremsbeläge ausbauen, Sattelaufnahme mit Drahtbürste reinigen und die Anlagepunkte der Beläge mit Bremsenpaste dünn bestreichen, war früher Bestandteil der Inspektion. Der Bremssattel und die Beläge sollten leichtgängig sein.

Gruß Frank

 

Gesendet von meinem GT-N8010 mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja mach mal das rad runter und die bremse ab. dann kannste die nabe drehn und wenn das radlager fritte ist müsste man ein mahlendes geräuch hören. haste kein geräusch dann isses die bremse. 

 

 

wobei ich mir beim besten willen kein standschaden bei einem radlager vorstellen kann

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auch auf die Bremse. Einen ähnlichen Effekt hatte ich bei fest gegammelten "Gleistücken" (ich weiss nicht wie die Bolzen da korrekt heissen) da am Schwimmsattel.

Die Stahlfelge war siedend heiß. Musste ich auch erst einmal gangbar machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich tippe auch auf die Bremse. Einen ähnlichen Effekt hatte ich bei fest gegammelten "Gleistücken" (ich weiss nicht wie die Bolzen da korrekt heissen) da am Schwimmsattel.

Die Stahlfelge war siedend heiß. Musste ich auch erst einmal gangbar machen.

und wie hast du das gemacht?

Ich hab ja nur mal wütend gegen das Rad getreten und der Spuk war erstmal vorbei. Aber ich möchte auch nicht, dass das wieder vorkommt.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenns nach dem Winter auf einmal anfängt kanns eigentlich nur die Bremse sein. Lass dich nicht täuschen wenn du vorne alles gängig machst und es trotzdem weiterschlägt. Ich war mir mal ganz sicher, dass das Schlagen von vorne kommt, weil sich das ganz deutlich am Lenkrad bemerkbar gemacht hat. Letztendlich kams von der Hinterbremse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so, beim Ausbau der Bremse bin ich erst mal gescheitert.

 

Ich dachte, es wäre eine ATE, aber es ist eine Girling. Da braucht man ja einen Gabelschlüssel, um am Führungsbolzen gegenhalten zu können. Leider passt keiner meiner Gabelschlüssel; 17er ist zu groß.

Kann mir jemand sagen, welche Schlüsselgröße ich brauche?

 

Vermutlich klemmt der Kolben; die Nabe lässt sich nur schwer drehen, aber keine Geräusche; Radlager somit o.k. Bremsbeläge sind noch 5mm drauf (1cm gemessen).

 

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Bremse und einer heißen Felge hatte ich auch mal...ich stehe an der Ampel und denke: "man, was ist denn das für eine Gegend, hier stinkt es ja total" :freak:  :-D

 

Die Girling Sättel haben meiner Meinung nach keine anders geartete Maulweite, ich habe das mit Standard Werkzeug jedenfalls hinbekommen.

 

http://propeller.haus/uploads/monthly_04_2016/post-16030-0-22929500-1459694981.jpg

 

 

Danke nochmal an Gert (Vokuhila), der meine Sättel so schön überarbeitet hat :daumen:

IMG_1058.JPG


Bearbeitet: von electronix

Der Vorteil der Klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. biggrin.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

könnte das ein 15er Schlüssel sein?

In einem Abbau der Girling-Bremse von einem T3 wurde der als Werkzeug aufgeführt. Mein Gabelschlüsselsatz ist leider sehr mickrig :cry:

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja is ne 15mm Schlüsselweite.

 

Gruß Sebb

Besten Dank!

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

etwas verspätet, aber will doch antworten:

 

der Sattel "schwimmt" wie er soll; aber der Kolben ist mehr als schwergängig und am inneren Bremsbelag fast festgerostet gewesen.

Das Reindrücken des Kolbens mit Schraubzwinge und Rausdrücken mit Bremse hat den Kolben nur minimal bewegt; so 2mm rein und raus.

 

Eigentlich sollte den man ja allein mit dem Bremsdruck den Kolben so 10mm rausbekommen; macht er aber nicht.

 

Einsatz einer Zange angesagt oder wie kann ich den Kolben rauskriegen, ohne den Sattel auf die Werkbank (die ich nicht habe) zu legen?

Ach ja, eins habe ich vergessen:

welche Kolbengröße hat der Girling der großen Bremse vorne? Könnte 45mm sein 8-/

Messen vergessen und ich muss als Laternenparker halt alles wieder zusammenbauen und das Rad montieren :cry:

will nur nichts falsches kaufen

 

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Kolben haben 48mm Durchmesser

 

wenn Du die mit dem hydraulischen Druck der Bremsflüssigkeit nicht rausbekommst, dann brauchst Du garnicht erst zur "Zange" greifen, denn was Du mit der Zange an Kraft  aufbringen kannst, ist ein Witz gegenüber dem, was Du hydraulisch erzeugst

 

nur mal so als kleine Nachdenkhilfe

 

der Kolben hat 18cm² Fläche, wenn Du da nur mit lumpigen 10 bar Druck (also nicht sonderlich stark) auf der Bremse bist dann wird der Kolben schon mit 180kg rausgedrückt, nun überleg mal ob Du mit einer Zange allein schon diese lumpigen 180kg ziehen kannst

 

normalerweise kannst Du den festsitzenden Kolben Stück für Stück über das Bremspedal hydraulisch "rauspumpen"

 

aber wenn das selbst mit festem Druck auf dem Pedal nicht geht, dann kannst Du den Sattel eigentlich wegschmeissen, weil der Kolben dann mit kaum was anderem rauszubekommen ist, man kann noch mit dem Brenner nachhelfen, Hitze bringt manchmal den entscheidenen Vorteil

 

die letzte Instanz ist dann der Einsatz von noch mehr (maschinell erzeugtem) hydraulischem Druck, aber die Möglichkeiten hat nicht jeder mal gleich so


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Kolben haben 48mm Durchmesser

 

wenn Du die mit dem hydraulischen Druck der Bremsflüssigkeit nicht rausbekommst, dann brauchst Du garnicht erst zur "Zange" greifen, denn was Du mit der Zange an Kraft  aufbringen kannst, ist ein Witz gegenüber dem, was Du hydraulisch erzeugst

 

nur mal so als kleine Nachdenkhilfe

 

der Kolben hat 18cm² Fläche, wenn Du da nur mit lumpigen 10 bar Druck (also nicht sonderlich stark) auf der Bremse bist dann wird der Kolben schon mit 180kg rausgedrückt, nun überleg mal ob Du mit einer Zange allein schon diese lumpigen 180kg ziehen kannst

 

normalerweise kannst Du den festsitzenden Kolben Stück für Stück über das Bremspedal hydraulisch "rauspumpen"

 

aber wenn das selbst mit festem Druck auf dem Pedal nicht geht, dann kannst Du den Sattel eigentlich wegschmeissen, weil der Kolben dann mit kaum was anderem rauszubekommen ist, man kann noch mit dem Brenner nachhelfen, Hitze bringt manchmal den entscheidenen Vorteil

 

die letzte Instanz ist dann der Einsatz von noch mehr (maschinell erzeugtem) hydraulischem Druck, aber die Möglichkeiten hat nicht jeder mal gleich so

ich muss dazu sagen, dass der Motor beim versuchten "rauspumpen" nicht gelaufen ist.

Könnte der Bremskraftverstärker da mehr bringen, wenn ich es so noch mal versuche?

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so, bin heute mit einem etwas mulmigen Gefühl zum Einkaufen gestartet; aber außer 2 x Pumpen beim ersten Bremsen (was zu erwarten war) ist sonst alles völlig korrekt abgelaufen. Bremsdruck dann normal, zieht beim Bremsen im keine Richtung, das Lenkrad bleibt völlig ruhig und auch die Bremse wird nicht heiß.

 

Gemacht habe ich nur, was man so am Straßenrand ohne große Hilfsmittel erledigen kann.

 

Den Rost mit Drahtbürste grobflächig vom Sattel entfernt und immer wieder Sattelreiniger (Foliatec) eingesetzt. Die Auflage des Kolbens mit Drahtbürste und feiner Stahlwolle abgerieben; das gleiche an den Trägerplatten der Bremsbeläge. Dann den Kolben (soweit möglich), die Manschette und die Auflagefläche vom Kolben eingefettet; ebenso das Gegenstück der Trägerplatte der Beläge.

Dann noch mit der feinen Stahlwolle und Bremsenreiniger die Scheibe von Flugrost gereinigt.

 

Kurzfristig (?) also erst man wieder alles paletti?!?

 

Was mir negativ aufgefallen ist: der (originale) Wagenheber!

Nach ca. 2 Std. werkeln am aufgebockten rechten Vorderrad, konnte ich das Rad nicht mehr montieren. War zu tief abgesunken und ich musste nochmal einige cm hochkurbeln.

Ist das auch eine Alterserscheinung oder sind die Wagenheber nicht als Langzeitbock ausgelegt?

 

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Heber kann eigentlich nicht einsinken. Wenn, dann wäre er jetzt krumm. Ich vermute eher mal, dein Stoßdämpfer wollte erstmal nicht voll ausfahren. Oder, und das wäre blöd, es ist dir gegangen wie mir vor 20 Jahren am Nullzwo: Der Schweller hat nachgegeben.

Wie auch immer, bei allen Arbeiten bei denen ich Kraft am Auto aufwenden muss, stütze ich ordentlich ab und verlasse mich nicht (mehr) auf den Wagenheber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was mir negativ aufgefallen ist: der (originale) Wagenheber!

Nach ca. 2 Std. werkeln am aufgebockten rechten Vorderrad, konnte ich das Rad nicht mehr montieren. War zu tief abgesunken und ich musste nochmal einige cm hochkurbeln.

Ist das auch eine Alterserscheinung oder sind die Wagenheber nicht als Langzeitbock ausgelegt?

Beides!

 

Erstens sind die Wagenheber nur aus nem bisserl verpresstem Blech und es wäre nicht der erste Wagenheber der sich nach einigen Stunden so verbiegt, dass das Fahrzeug etwas absinkt (durch den Hebel reichen ja wenige Winkelgrade dass am Ende des Hebels einige cm rauskommen

 

Zweitens kann es auch insofern eine Alterserscheinung sein, dass der Längsträger an dem Du das Auto aufgebockt hast nachgegeben hat.

 

Oder der Heber ist leicht im Boden eingesunken weil der Untergrund nix taugt oder der Fuß hat sich verbogen weil der Heber nicht gerade angesetzt war (bzw. sich bei anheben verschoben hat)

 

Die letzte Möglichkeit ist, dass das Federbein erst nicht komplett ausgefedert hat, weil es irgendwo gehakelt hat und dann wurde irgendwann beim rumwerkeln der Widerstand überwunden.

 

Ich würde das auf jeden Fall mal prüfen, weil die Hebemechanik über die Gewindestange kann definitiv nicht nachgegeben haben.

 

Ich hab schon beide Fälle gehabt.

Einmal hab ich grad noch ein Rad hinschmeissen können bevor der Heber bei meinem E39 nachgeguckt hat, wie es wohl IM Schweller ausschaut und einmal hats auch gerade noch hingehauen bevor der Arm bei nem E36 endgültig nachgegeben hat und der Heber aussah wie ein Fragezeichen.

 

Georg

 

Nebenbei gesagt: Auch wenn es gerade keine Probleme gibt - der Bremskolben ist nun mal schwergängig und das wird sich eher weiter verschlimmern.

Daher unbedingt tauschen! Sicherheit geht vor. Ich möchte nicht, dass irgendwann in der Zeitung steht dass jemand mit nem "uralten verkehrsunsicheren BMW" nen Unfall hatte.

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der Wagenheber hat sich optisch nicht verzogen und auch der Schweller nicht nachgegeben, Der Boden war gepflastert. Entweder wirklich das Federbein oder die Kurbel hat sich in der Zeit mal wieder rückwärts bewegt, was mir auch schon mal aufgefallen ist.

Als Ersatz hätte ich ja noch einen Scherenheber da.

Keine Angst, das mit Bremssattel und Kolben soll natürlich nicht so bleiben und spätestens zur demnächst anstehenden HU wird das getauscht.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...