Zum Inhalt springen

Schwerer Unfall auf A3 - Unfallflucht


M-Tech1
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Servus an die Gemeinschaft!

 

Mein Beifahrer und ich hatten gestern Abend auf der A3 (bei Mönchhöf-Dreieck) riesiges Glück.

 

Ein polnischer weißer Ford Transit zog unmittelbar vor mir auf die linke Spur. Trotz meiner angemessenen Geschwindigkeit hatte ich ohne Ausweichmanöver keine Chance einen Auffahrunfall zu vermeiden, bin nach rechts gezogen und der Wagen fing an zu schleudern. Rettung unmöglich, nach 2-3 Schlenkern kam erst die rechte, und nach 3 oder 4 Drehungen die linke Leitplanke. Wir kamen auf der linken Spur zum Stehen, waren bei Bewusstsein und sind sofort aus dem Wagen raus und haben uns zwischen die mittleren Leitplanken in Sicherheit gebracht. Der Fahrer des vollbesetzten Ford Transit hielt zunächst an und überzeugte sich quasi davon, dass wir "leben".

 

Wir beide waren sofort damit beschäftigt die nächsten Fahrzeuge mit Händen und Füssen zu warnen, leider ohne Chance, da es fast dunkel war. Ein Mercedes Kombi krachte in meinen, und ein Ford Ka kam ins Schleudern und hätte beinahe auch die Leitplanke getroffen.

 

Zum Glück sind alle nur sehr leicht bzw.Unverletzt!

 

Der Fahrer des Transits hat die Hektik der ersten Minute allerdings genutzt und ist eiskalt abgehauen.

Und das ist mein Problem! Ich weiß noch nicht ob an der Stelle Kameras installiert sind, sodass die Polizei feststellen kann dass es sich genau so zugetragen hat. Ich hoffe es natürlich.

 

Mir wurde bereits aus dem privaten Umfeld geraten, sofort einen Anwalt einzuschalten.

 

 

Meine Fragen an die Gemeinschaft sind, wie sollte ich mich verhalten, hat jemand ähnliche Erfahrung und kann mir mit Rat erteilen?

 

 

Mein Wagen war mal ein 86er VFL M-Tech1...siehe Bilder.

Foto (4).JPG

Foto (1).JPG

Foto (6).JPG


Bearbeitet: von M-Tech1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Und ihr könnt Euch beide nicht an das Kennzeichen des Transits erinnern? Auch nicht an Teile davon? Oder eine Aufschrift auf dem Bus? Irgendetwas?

 

Glückwunsch zur körperlichen Unversehrtheit!

Opas Gangnam Style ... :klug:
... seit 3363
Tagen wieder im E30 unterwegs!

 

Haftungsausschulz: Ich habe keine Ahnung vom E30, von anderen Autos oder von überhaupt irgendwas und beherrsche die gängige Verkehrssprache nicht. Die oben vorgefundene Aneinanderreihung von Bachstuben, Zahlen und/oder Zeichen geschah überraschend zufällig und war nicht beabsichtigt. Das Lesen der Beiträge, Verstehen von Inhalten und/oder Enträtseln von Zusammenhängen sowie Befolgen vermuteter Ratschläge erfolgt auf eigene Geh/Fahr. Eventuelle Spuren von Substanz und/oder Sinn stellen keine Beratungsleistung dar, begrünen somit keine Haftung und sind ebenso unbeaufsichtigt, wie sie sowieso jeder Grunzlage entbehren. Keine Klebkraft ebenso für Folgeschädel, Schädel aus Nebenleistungen und/oder ausgemopfte Gnurpsverwuddelung. Es gilt absurdistanisches Recht, jegliche Anwendung verallgemeinernder Geschlechtsbedingungen ist von vornherein so zwerglos wie von hintenrum; von den Seiten ebenfalls. Nachdruck - auch ausgezogenerweise - nur mit ausgedrückter Geh- und Nehmigung des Uhrhebärs.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke!

 

Doch, zumindest die ersten 5 Zeichen (PL-JZE) meint mein Beifahrer gesehen zu haben, das haben wir den Beamten direkt nach dem Notruf und vor Ort nochmal genannt. Es hiess die "Fahndung" wenn man es so nennen will ist schon rausgegeben. Vielleicht schon mit Erfolg, habe jedoch noch keine Rückmeldung bekommen. Es waren 7-8 Männer an Bord, vermutlich auf den ersten Blick Bauarbeiter/Handwerker. A3 kurz vor dem Frankfurter Flughafen, in Richtung Würzburg, ca 22:20 Uhr. Ich nehme einfach mal an die werden ihre Fahrt nicht auf dem direkten Weg fortgesetzt haben, sondern bei der nächsten Ausfahrt eine Pause eingelegt der sonstwas gemacht haben. Denn dass er auf gut deutsch gesagt "Scheisse gebaut" hat, wusste der Fahrer hundertprozentig. Warum auch sonst einfach abhauen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Glück im Unglück - ihr seid okay!

 

Mein Dad hatte ähnliches letztes Jahr auch, wenn auch nicht ganz so dolle. Auto Schrott, Unfallgegner hält an, schaut ob alle am Leben sind und fährt weiter. Am besten ist, dass unserer Versicherung noch die Kratzer in der Leitplanke bezahlen musste und ich jetzt statt SF 11 auf SF 5 rumgurke ...

 

Was sagt meine Oma immer: Früher oder später kriegen solche Leute was sie verdienen!

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo erstmal gut das ihr Fit seit aber nun zu euren Problem und das sage ich allen hier kauft euch ne Dashcam und nehmt euch ein Beispiel an den Russen! gerade in diesem Fall wie er hier jetzt stattgefunden hat hätte man dank HD auflösung und Nachtsicht das Kennzeichen wohlmöglich ohne Probleme erkennen können. Ich selbst nutze eine Dashcam schon über 1 1/2 Jahre und hatte bereits einige Gefahrensituationen auf der Autobahn im Kasten...

 

E30 318IS/325i M50 DRIFT- und RINGTOOL

-Hydraulische Fly Off

-D2 Track Rennfahrwerk in Upside Down Ausführung

-Wiechers Käfig / UltraRacing Domverstrebung

-7x15 Kreuzis Toyo R888 Semi Slicks mit E36 IS Getriebe + S3.73 Sperrdiff

-ATE Powerdisc mit Hawk-HT10 Rennbeläge

 

Facebook: https://www.facebook.com/DriftTeamSHG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so ne dashcam ist zwar zweckmässig nützt aber nix wenn beim verursacher nix zu holen ist.

 

 

ansonsten: RA einschalten und dem alles überlassen.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht schrecklich aus, Horror!

 

Glück im Unglück, wobei ich hier eindeutig das Glück betonen würde!

So schade wie das um den M-Tech I ist, ihr seid fit und das ist tausendmal wichtiger als so ein "scheiss E30".

 

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr die Typen am Arsch kriegt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man die Bilder sieht bekommt man Gänsehaut im ersten Moment. Kann man garned anschauen...

Man kann echt froh, sein, dass es euch beiden gut geht. Aber ich kann mir vorstellen, wie man sich fühlen muss. Man will die ******öcher kriegen.

Ich wünsch euch alles gute und hoffentlich kriegt ihr sie.

.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch dringend empfehlen, einen Anwalt vor Ort zu mandatieren. Die Polizei wird im laufenden Verfahren möglicherweise sonst nur sehr eingeschränkt Auskunft erteilen. Eine Anzeige gegen unbekannt muss auch geprüft werden. Viele Grüße, Philipp

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kameras vorhanden ...kommt nur darauf an wie nah Ihr am Flughafen drann wart . Wenn dich Fa H. & K. abgeschleppt hat , Vorsicht bekannt für hohe und sehr früh fällige Standgebühren .

 

Schön das Euch nichts passiert ist !

 

Gruß

 

Edit hat gefunden : http://www.rhein-main.net/sixcms/detail.php?template=v2_rmn_advisor_cars_webcam&_id=5

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage die sich mir hier stellt, auch wenn der Kleinbus rausgezogen ist, wie sieht das dann mit einer Teilschuld aus. Auch wenn die Bahn offen war, könnten sich gewisse Leute jetzt wieder an der Richtgeschwindigkeit von 130km/h hochziehen, die ja dann deutlich um 20km/h überschritten wurde. Auf jedenfall wieder ein Unfall mehr auf der Liste der Beführworter, von Tempolimits auf Deutschen Autobahnen.

 

Trotzdem erst mal mein Glückwunsch, dass ihr da heil raus seit.

 

Dass die abgehauen sind ist natürlich noch eine viel grössere Schweinerei, vieleicht wäre es besser gewesen, wenn du dem voll hinten rein gekracht wärst, dann wäre er zumindest warscheinlich nicht mehr weiter gefahren. Aber das kann man jetzt drehen und wenden wie man will, ist so gelaufen, hinterher kommt immer

 

- hätte

- könnte

- wollte

 

usw.

 

Anwalt ist aber auf jedenfall schonmal sehr gut, wähle am besten einen der sich auf Verkehrsrecht spezialisiert hat!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, mit "gewissen Leuten" hat das wenig zu tun, sondern einfach mit der Rechtslage die gerne ausgeblendet wird. Wir haben in D nun mal eine Richtgeschwindigkeit 130. Wer die überschreitet fährt sozusagen auf "eigenes Risiko" schneller, sprich der Akt an sich ist straffrei, im Falle eines Unfalls wird aber mindestens eine Teilschuld zugesprochen. Das ist ähnlich wie z.B. beim "Blaulichtparagraph". Es wird dann immer nach "was wäre passiert, wenn...." gefragt, selbst wenn der eigentliche Hauptverursacher der Transporter war.

 

 

.... in diesem Fall (unklare Unfallage, Fahrerflucht, mehrere Folgebeteiligte, massive Schäde....) auf alle Fälle sofort! (und ich bin der, der nicht wegen jedem Pups nach´m Anwalt schreit) einen Verkehrsrechts-Anwalt hin zu ziehen.

Von dessen Vorgehen/Fachwissen kann in dem Fall der komplette Ausgang der Sache abhängen.

 

Es wäre natürlich auch vom Vorteil wenn bei der Polizei nichts von der Geschwindigkeit im Protokoll steht....;-)


Bearbeitet: von bastelbert

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls der TE noch auf der suche nach einem Anwalt ist : Dr. Renaud aus Wiesbaden kann ich sehr empfehlen. Er hat mich 2 mal in unklaren verkehrsachen vertreten und habe 2 mal mein Recht bekommen.

 

gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute einen Anwaltstermin (Verkehrsrecht) und bin gespannt was sich dabei ergibt.

Danke für den Zuspruch!

 

Die Webcam aufnahmen von der Brücke habe ich auch gesehen, allerdings müsste die Kamera nach hinten in die andere Richtung zeigen, um den Unfallhergang zu zeigen. Wir kamen ziemlich genau in dem Bereich zum stehen, wenn mich nicht alles täuscht. Es folgen jedoch auf den weiteren 2-3 KM am Flughafen noch weitere Tunnel und Brücken, die wenigstens den Transit aufgenommen haben könnten/müssten. Wie lange diese Bilder gespeichert werden weiß ich nicht.

 

In erster Linie bin ich einfach nur froh dass nicht mehr passiert ist, Gesundheit steht an erster Stelle und danach kommt erst mal lange nichts!

 

Ich hoffe nur jetzt den rechtlichen und finanziellen Schaden für mich so weit begrenzen zu können wie möglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denn mal alles gute zum 2ten Geburtstag. Hoffe du bekommst den Verursacher erwischt und dein Recht sowie deine Kosten ersetzt. Ich bin viel auf der Autobahn unterwegs,habe solche Situationen sehr oft. Wenn ich sehe wie zerschossen dein Auto ist werde ich mit dem e30 erheblich aufmerksamer fahren,den 150km/h ist garnichts zudem was ich sonst mit dem M5turbo auf der Autobahn gefahren bin. Wünsche dir gute Besserung und viel Erfolg bei der Ermittlung. gruß matthias

Beratung,Vermittlung von Eintragungen jeglicher Art,Reparaturen,Restaurationen bei BMW Fahrzeugen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Unerklärlich für einen normalen Menschen, wie man bei so einem Unfall abhauen kann. Bin mir sicher die hatten schon vorher Dreck am Stecken. Es ist doch immer wieder erschreckend, was und vor allem wer auf unseren Straßen unterwegs ist.

 

Da kannst echt froh sein das du da heil raus gekommen bist. Viel Erfolg bei der Fahndung nach den ******...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nana, nicht abdriften und Vorurteile wollen wir auch nicht schüren! Bitte sachlich bleiben! :mod:

Aktuell suche ich:

  • Lenkstockhebel aus Airbagfahrzeug mit BC2 oder Intensivreinigung
  • verstellbares Nockenwellenrad für den M20
  • Bilstein Federn für's Cabrio in gut
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hattet ihr aber mal 5, 6 Schutzengel an Bord.

Wem auch immer sei Dank dass es "nur" ein Blechschaden ist.

 

Hatte vor etlichen Jahren mal einen ähnlichen Unfall mit ähnlichem Hergang und Fahrerflucht.

Mein Glück damals war dass hinterher fahrende Fahrzeuglenker den Unfall mitansehen konnten und somit hatte ich Zeugen dafür dass ich den Unfall nicht verursacht habe.

Hätte mich damals ansonsten 470.000 Schilling gekostet.

Leitplanken und Flurschäden sind teuer.

Viel Erfolg bei der Aufklärung

 

mfg Mike

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus an die Gemeinschaft!

 

 

Ein polnischer weißer Ford Transit zog unmittelbar vor mir auf die linke Spur.

 

 

Der Fahrer des Transits hat die Hektik der ersten Minute allerdings genutzt und ist eiskalt abgehauen.

 

 

 

 

Dem Transitfahrer war vielleicht auch gar nicht bewußt, dass er den Unfall verursacht hat und ist nachdem er gesehen hat, dass alle unverletzt sind, weiter gefahren.

Ist möglicherweise in Polen so üblich, dass man bei "nichtbeteiligung" weiterfahren kann.

 

Nur mal so als Gedankengang....)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hatte ich auch schon, allerdings kein ausländisches Fahrzeug. Ist auch glaub ich egal; Scheiße bauen und abhauen ist ne länderübergreifende Charaktereigenschaft. :meinung:

 

Auch einfach bei ca. 90 auf die linke Spur gezogen, ohne zu blinken, ohne zu gucken. Ganze rechte Seite vom Auto im Arsch, 4 Bremsplatten, 3 Leitplanken Teilstücke mussten bezahlt werden.

 

Die Polizei wollte mir Sekundenschlaf, Alkoholkonsum und alles Mögliche anhängen, waren allgemein sehr unfreundlich. Ein weiterer Grund, warum ich die Vögel nicht mag. Aber das ist OT.

 

Rausgekommen ist natürlich nix dabei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

×
  • Neu erstellen...