Zum Inhalt springen

Leider kleinen Unfall gehabt !


smracer
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bin auf dem Kundenparkplatz rauf gefahren ,es waren einige Leute unterwegs .

Nun ist ein Opel aus seinem Parkhafen raus,ich hatte noch gehupt ,damit er stopt weil ich mir dachte das wird eng.

kleiner kaum merkbarer Anstoß hinten links Stoßstange.

Hab dann erstmal eingeparkt ,da kamen auch schon ein Mann und eine Frau die mir sagten Sie wurden grad angefahren .

Der Opel fahrer meinte er habe nix bemerkt. Bei mir war dann an der Stoßleiste hinten links ein paar kleinere Kratzspuren zu entdecken.

(die gibts noch neu beim Händler für 60 Euro)- hab dann die Polizei angerufen !

Nun ist noch eine andere Frau dazu gekommen die meinte : ich sei ja Rückwärts gefahren .

Das war aber 5 Meter vorher im Einfahrtseck. und hat nix mit dem Unfall zu tun gehabt

Nun ist meine Zeugin abgehauen,somit nur noch ein Zeuge ,der mir seine daten gab, für mich und die Aussage der zweiten Frau für den Gegner.

Somit Aussage gegen Aussage .

Die Polizei Hatte bei beiden Angerufen und meinten Die Zeugen wiedersprechen sich und es wird ein Verfahren

gegen beide eingeleitet ! Wird dann wohl bei Gericht landen !

 

Meine Frage nun, wie schauts mit den Versicherungen aus ? Werd ich jetzt noch hochgestuft?

Der Opel fahrer, knappe 80 hatte nix an seinem Auto oder besser seien seine schäden. alt.

Die Polizei müßte das auch so protokoliert haben.

 

Besten Dank und Grüße, für eure Antworten

 

 

 

 


Bearbeitet: von smracer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Wenn es nicht weiter fehlt, würde ich auch nicht mit dem Richter umher streiten. Manchmal hat man halt im Leben Pech...   Nächstes mal hat man wieder Glück.....  Und man bekommt es doppelt zurück..... Ist mein Lebens Moto.... 

 

 

Mfg. Geri

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Melde es auf jeden Fall Deiner Versicherung und schildere es genau so. Dann kann Dir schon niemand mehr vorwerfen Du hättest eine Obliegenheitspflichtverletzung begangen.

Das ist dann wichtig für den Fall, wenn der alte Herr Ansprüche stellen sollte.

Anmerkung: Eine Versicherung ist nicht nur dafür da, berechtige Ansprüche zu bezahlen, sondern auch unberechtigte Ansprüche abzuwehren. Das kannst Du dann also quasi denen überlassen (In diesem Fall für Dich: Gut, dass die Versicherungen es gerne in diese Richtung übertreiben).

 

Es kann sein, dass Dich die Versicherung hochstuft, nach der Meldung. Das ist dann nur vorsorglich, damit Du später nicht Beiträge nachzahlen musst.

Sollten dann aber durch den alten Herrn keine Ansprüche gestellt werden, muss die Versicherung die Hochstufung rückwirkend wieder aufheben und die zu viel gezahlten Beiträge erstatten!!! (WICHTIG!)

Ansonsten bietet die Versicherung Dir später an, so sie denn irgendwas reguliert hat, den Schaden zurückzukaufen - womit Du die Hochstufung wieder aufhebst.

 

Und beim Rest schließe ich mich an. Kauf die Leiste aus eigener Tasche neu und lass gut sein. Das ist den Aufwand nicht wert.

Gruß

Der Orthographieterrorist (Mitglied der bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen)

 

Die Entfernung zwischen Brett und Kopf nennt man Horizont.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Parkschäden werden meistens geteilt. 
Oft argumentieren die Gerichte damit, das jeder mit erhöhter Aufmerksamkeit unterwegs sein muss.

 

Falls Dein Fahrzeug korrekt (Motor aus?) und nicht im Fahrweg abgestellt war, liegt der Fall relativ klar.

Falls die Daten ausgetauscht wurden, als Geschädigter Deine Ansprüche geltend machen.

Manche Beschädigung lässt sich erst nach der Demontage von den Verkleidungen, aka Stoßstange 

erkennen, während es beim E30 relativ hart und deshalb deutlich sichtbarer ausfällt.

Fotos helfen übrigens ungemein, wenn die Zeugen ihre Subjektive Darstellung des Falls zum besten geben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, achso hatte vergessen anzugeben das ich ja stand wegen der Fußgänger.

Ansonten habe ich heute bei dem 83 jährigen Mann angerufen !

Ob er den Schaden, also nur die ersatzteile bezahlen möchte ,einbau usw.mach ich selber.

Dann wäre die Sache für mich vom Tisch.

Er hat den Schaden nun bereits seiner Versicherung gemeldet .

Er meinte das es kein Unfall gab. er sich sehr über den Zeugen geärgert hat usw.und mein BMW ja schon alt  und Kratzer eh da sind..

Er scheint also komplett in seiner Welt...

 

Somit bleibt wohl Aussage gegen Aussage .

Er hatte ja kein Schaden deshalb seh ich da jetzt nicht. warum ich das bei meiner Versicherung melden soll !

 

 

Weiß jetzt also immer noch nich genau weiter !

Versicherung und Polizei sind zwei, zwar zusammen hängende Dinge aber doch unterschiedlich .

Bei der Polizei oder später bei Gericht wirds wahrscheinlich eingestellt

Bei der Versicherung ......er hatte ja kein Schaden

 

 

 

 

 


Bearbeitet: von smracer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem alten Auto is nicht zu vermeiden wenn es sich nicht gerade um nen Exoten handelt den keiner kennt.

Aber ein E30 ist bei Otto Normalo abgespeichert als "der is aus den 80ern und den gabs als ich damals meinen Golf II gekauft habe, ist also eine uralte Kiste die nix mehr wert ist."

 

Wer sich nicht damit beschäftigt versteht unter "Oldtimer" das was er im TV von der Villa d'Este sieht, also einige hochkarätige Fahrzeuge die Millionären gehören.

Ich habe einige Leute in der Be und sogar Verwandtschaft die mir nicht glauben was meine Kisten wert sind und ein frisch gewaschener 318i so lange er nicht total verrostet ist schaut für den Laien genauso gut aus wie ein top gepflegtes 325i Cab.

 

 

 

 

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am vor 18 Stunden schrieb smracer:

Er hatte ja kein Schaden deshalb seh ich da jetzt nicht. warum ich das bei meiner Versicherung melden soll !


Melde es deiner Versicherung. Egal ob es einen Schaden gab oder nicht.

img_1331.12eknp.jpg


 


Die 3er-Reihe mit der Mett-Garage :smbmw:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wegen was für Kleinigkeiten es hier geht :klatsch: 

Auf einem Parkplatz gibt es keine Hauptstraße oder Vorfahrtsregeln. Außer es ist entsprechenden beschildert. Er zahlt sein schaden und du dein 60€ und fertig. 

Die Leutz haben echt nichts besseres mit ihrer Zeit anzufangen :wall: 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...