Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo Joey, mich würde die Haltbarkeit dieser Anwendungen interessieren.

Es gibt einige Anbieter mit verschiedenen  System der Beschichtung,  die Hautanwender benutzen das System bei Einsätzen im Motorsport und 

aber alle sind von Ihrem System überzeugt. Mich würde interessieren, wer hat Erfahrung mit welchem System im Serienauto.

Grüße Guewa325 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war vor Jahren mal mit meinem Nachbarn bei dieser Firma http://www.baier-motor-racing.de/index.html in Bad Aibling um einen Kolben von einem Vorkriegsmotorrad (4 Takt, weltweit vermutl. noch 5-10 existierende Modelle) prüfen bzw. beschichten zu lassen.

 

Seins läuft seither ohne Probleme, aber dessen Laufleistung ist zwischen ein und zweistellig pro Jahr, so dass keine nennenswerten Erfahrungswerte für ein Serienauto bzw. Dauerbrenner wie dem E30 vorhanden sind.

 

Grundsätzlich halte ich es durchaus für sinnvoll, wenn das Hemd laufleistungs- bzw. verschleißbedingt schon einiges an Material verloren hat. Wenn natürlich der Bereich der Kolbenringnuten immer dünner wird, dann würde ich mich da streng an die BMW-Vorgaben halten, weil ich kaum glaube, dass die Beschichtung die Kräfte des Kolbenrings dauerhaft aufnehmen kann.  

 

Sind aber die Stoßspiele der Kolbenringe außerhalb der Toleranz bzw. die Bohrungen oval und ausgenudelt, dann kommt man meiner Meinung nach um einen Übermaßkolben eh nicht rum.

Die oftmals angepriesenen "Einlauf-" beschichtungen sind im Rennsport sicherlich ne feine Sache, aber ob das bei den Brot-und-Buttermotoren von M10-M20-M30-M40 so viel bringt... keine Ahnung..

Ist aber nur meine persönliche Meinung und nichts fundiertes.

 

Grüße hony

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... been there, done that.

Teuer, schwer aufzutreiben und tricky zu verarbeiten. Dürfte aber soweit ganz sinnvoll funktionieren.

kolben beschichtung.jpg

 

edit:

Achja, wie das mal aussehen wird, wird man erst in einiger Zeit erfahren, ist in einem Daily verbaut.

Hält aber fein das Zeug, wenns erstmal eingebrannt ist, da kann man gut mit einer Feile darauf herumkratzen, bis sich irgendwas tut...


Bearbeitet: von albert_10v
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
×
  • Neu erstellen...