Zum Inhalt springen

michelinmann85

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    581
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    20,00 € 

Reputation in der Community

126 Ausgezeichnet

Über michelinmann85

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 29.01.1985

Kontakt

  • Homepage
    http://www.nordkap-schrauber.de

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Darmstadt
  • Bundesland
    Hessen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    318i VFL Limo, 325i VFL Cabrio, 325i NFL Touring
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Ing.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Servus, auch ich habe mich auf die Suche nach neuen Kipphebeln für meinen M20B28 gemacht. Bestellung Nr.1: Ina Kipphebel bestellt und Ridex bekommen (umgepackte Eigenmarke Autodoc) Bestellung Nr.2: Vaico Kipphebel, da diese auf den Produktbildern diverser Onlineshops aussahen wie die verstärkte Version von BMW. Das Fazit ist ernüchternd. Ridex - Gewicht: 74 g - hat einen kürzeren Spalt als Vaico 21,7 mm - Grat ringsum, einfach schlechte Gussformen Vaico: - Gewicht: 74 g - entgegen den Produktbildern nicht "verstärkt"
  2. Servus, jetzt mal ehrlich, HA Schwingen mit Scheibenbremse bekommt man doch für 200 Euro. Die Compact Schwingen sind doch auch nicht viel günstiger, gerade weil sie beim e30 für den 5-Loch Umbau verwendet werden. Ich würde mir das nicht antun mit Radlager von hier, Nabe von dort...In 5-6 Jahren stehst du da und musst was austauschen und weißt nicht mehr was genau verbaut wurde. Dann doch lieber Serienteile verwenden wo du sicher weißt, dass es funktioniert. Stell dir vor du nimmst im nächsten Winter nen Bordstein mit und die Achsschwinge ist krumm. Mit den Serienteilen kaufst ne
  3. Servus, Du hattest auch in Facebook geschrieben, oder? Für mich kaufentscheidend ist der Zustand der Karosserie. Wenn die passt hat man sich schon mal einiges an Arbeit erspartund der Wagen fährt erstmal. Zum M10B18 im Allgemeinen: Ich habe einen 86er Vfl mit M10B18 Einspritzer. Ich persönlich finde den Motor top, da er trotz der niedrigen Leistung Fahrspaß bringt. Klar, man zieht damit nicht die Wurst vom Brot, aber sind wir mal ehrlich, mit dem e30 machst du heutzutage an der Ampel keinem Polo mehr was vor. Mir hat es in der Seele weg getan als ich den M10 gegen
  4. Das hat aber nicht direkt was mit der Membrane zu tun. Eine Membrane gab es ja vorher auch, meist schon halb zerbröselt.
  5. Servus, stand gerade erst vor der Wahl, ob ich Kolben Beschichten lassen soll. Grund war, dass mein Motorenbauer die Zylinder um 0,1mm hohnen und dementsprechend die Kolben um 0,1mm beschichten wollte. Beschichtungskosten pro Kolben lagen bei ca. 45 EUR. Da meine Kolben an der obersten Ringnut ausgeschlagen waren hätte ich noch gute gebrauchte Kolben suchen müssen. Habe mich dann am Ende für neue Mahle Kolben 84,5 mm entschieden. Waren in meinem Fall keine 200 Euro Unterschied und deshalb habe ich mich für neue Kolben entschieden. Nachhohnen 0,1mm (300,-) + gebraucht
  6. Servus, ich habe es getan...Vergangene Woche habe ich das Radio bei Völkner für 349 Euro (kostenloser Versand) gekauft und am Wochenende gleich eingebaut. Erstes Fazit: - macht einen wertigen Eindruck, die Tasten fühlen sich schön an, klemmen nicht und haben einen schönen Druckpunkt - der Einbaurahmen geht wirklich stramm in die Blende, hält somit problemlos ohne die Blechnasen verbiegen zu müssen - Radio steht ca. 6mm vor, aber das war ja bekannt - 2,5mm Micro-Klinkestecker für das Mikrofon, in meinem Fall habe ich einen Adapter auf 3,5mm kaufen müssen um das vorhandene Kenwood Mikro verw
  7. michelinmann85

    325i Cabrio

    Mein royalblaues 325i Cabrio
  8. Kauf dir ein überholtes LG bei z.B. Autoteile Jakobs. Habe dort vor einigen Jahren ein e36 LG für mein e30 Cabrio gekauft und bin nach wie vor zufrieden. Vorteil gegenüber selbst abdichten ist einfach, dass sämtliche Komponenten vom Profi überprüft wurden und man 2 Jahre Garantie bekommt. Ich hätte damals auch mein e30 LG zurückschicken können und zumindest einen Teil des Altteilpfandes zurückbekommen.
  9. Gude, interessant hier die verschiedenern Meinungen zu lesen. Fakt ist, dass die passive Sicherheit beim neuen Fahrzeug deutlich besser ist als beim e30. Fakt ist, dass man nicht alle kritischen Situationen vorhersehen kann und immer mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern rechnen muss. Und genau beim 2. Punkt kann man selbst sehr viel zur eigenen Sicherheit beitragen: - vorausschauender Fahrweise --> 95% der kritischen Situationen lassen sich vorhersehen, die letzten 5% sind der Motorradfahrer der einem auf der eigenen Spur in der uneinsehbaren Kurve entgegenkommt - eigenen Fähigke
  10. An sich ein schicker Wagen, keine Frage. Was daran jetzt so außergewöhnlich sein soll erschließt sich mir noch nicht ganz. Das ist ein optisch etwas überarbeiteter e30 M3 mit Bügel (nicht mal Käfig oder besser Einschweißzelle), anderem Ledergestühl, etwas Alcantara hier und da. Technisch Fahrwerk, Leistungssteigerung (auf späteren Serienstand) und Felgen. Wenn Geld keine Rolle spielt kann man sich das genau so zusammenkaufen bzw. wird das schon seit eh und jeh in vielen Schrauberbuden so gemacht. Als Beispiel werfe ich hier einfach mal die Wagen von L30N oder Herbert in den Raum. Dord wurde
  11. Ich bin bei dir, dass diese Aussage nicht pauschal für alle Fertigungsstätten in China zutrifft. Aus eigener Erfahrung als Projektleiter in China kann ich allerdings behaupten, dass man in China eine etwas andere Mentalität vorfindet als in Europa. Die meisten Chinesen wählen "schnell und billig" mit 80% Funktion vor "termingerecht und günstig" mit 99% Funktion. Das ist nach meinen Erfahrungen dermaßen tief in den Köpfen drin, dass man es nicht raus bekommt. Es bleibt also nur Schlüsselstellen mit Europäern oder "europäisch denkenden" Chinesen zu besetzen die sich täglich bis stündlich darum k
  12. Ich würde dir raten jemanden aus deiner Gegend zu suchen bei dem du das Fahrwerk mal probefahren kannst. Die Empfindungen sind meiner Erfahrung nach sehr subjektiv und dementsprechend gehen die Meinungen immer sehr weit auseinander. Habe in meinem Touring jetzt schon einiges an Fahrwerken ausprobiert und es gibt immer hier und da nen Kompromiss den man eingehen muss. Hier mal ne kleine Auflistung: - Seriendämpfer mit 40mm Fintec Federn - war beim Kauf verbaut, Dämpfer waren schon recht ausgelutscht und wurden getauscht - Koni gelb mit 40mm Fintec Federn - Meine Wahl fiel auf Koni gelb, da i
  13. Servus, ich muss zugeben, dass ursprünglich ein großer Fan von den Powerdisc war und diese auf 3 e30 verbaut habe. Mittlerweile kommen überall wieder normale glatte Scheiben drauf. Wirklich besser sind die powerdisc nicht, sind lauter als glatte Scheiben und rosten genauso wie alle anderen Scheiben. Geschlitzt, gelocht und sonst was ist in erster Linie für die Optik. Bessere Performance bekommt man nur mit größeren Scheiben (--> bessere Wärmeaufnahme und -Abgabe, mehr Belagfläche) und anderen hitzebeständigeren Belägen. Alles Andere ist meiner Meinung nach Schmarrn und reine Geldmacherei.
  14. unterschätze die Dämpfer nicht. Ich hatte nen Koni vorne links, der hat nur gepoltert wenn man vom Bordstein runter gefahren ist. Hat sich genauso angehört wie das typische Poltern von ner ausgeschlagenen Koppelstange. Glaub mir, ich hab in alle Richtungen gewackelt, gewippt, belastet, entlastet, etc.
  15. Folgendes fällt mir ein: - Staubschutzbleche der Bremse - Bremsklötze im Sattelträger - Stoßdämpfer (hatte ich mal bei nem gelben Koni an der VA, hab mir dumm und dämlich gesucht) - Endschalldämpfer an Reserveradwanne - Endschalldämpfer-Rohr an Achsträger - Endschalldämpfer Halter and Halte am Achsträger - loses Hitzeschutzblech von der Abgasanlage
×
  • Neu erstellen...