Zum Inhalt springen

BimmerSimon

Neues Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

0 Neutral

Über BimmerSimon

  • Rang
    Neues Mitglied

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Basel
  • Bundesland
    keine Angabe
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    E30 316 Bj. 1986 mit M30B35 Motor

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich hätte die Möglichkeit an einen neu aufgebauten 325ix Motor zu kommen. Der Block wurde nur nachgehont (auf richtiger Honmaschine, nicht mit Bürste oder Flexleisten für Bohrmaschine) und hat neue Mahlekolben bekommen. Bei Bedarf könnte ich die Zylindermaße ermitteln, da der Kopf noch nicht montiert ist. Neue Haupt und Pleuellager sind auch verbaut worden. Ein komplett neuer Kopf wäre auch dabei. Falls jemand daran Interesse hätte, dann gerne bei mir melden. Gruss Simon
  2. Danke für den Beitrag. Das hört sich ja ganz gut an. Ich bin eben auch überzeugt, dass sich das Fahrspaß-technisch lohnen könnte. 0.8 bis 1 bar hatte ich eben auch im Kopf, ohne groß mit Wassereinspritzung und dergleichen rummachen zu müssen. Niedrige Brennraum- und Ansaugtemperaturen sind hier natürlich Pflicht. Deshalb dachte ich auch an den M44 Block, da der ja anscheinend Ölspritzdüsen für die Kolbenbodenkühlung hat. Für die Regulierung der Ansaugtemperatur würde ich einen Wasser-Luft Ladeluftkühler nehmen. Dass ich um 102 Oktan nicht herumkomme, habe ich vermutet und ist au
  3. Vielen Dank für die netten Grüße. Dann werde ich bei Gelegenheit mal eine Foto Story anlegen. Bildmaterial gibt es ja reichlich. Grüße Simon
  4. Hallo zusammen, ich habe gestern schon ein bisschen in den ganzen Turbo Beiträgen gestöbert. Die Verdichtungen die ich bei den M42/M44 Umbauten gesehen habe, waren meist nicht sehr hoch. Hat hier schon mal jemand einen Turboumbau mit hoher Verdichtung und etwas weniger Ladedruck umgesetzt? Also z.B. 10:1 und 0,8 bis 1 bar? (Ähnlich wie die neuen BMW Motoren) Falls ja, mit welchen System wurde die Klopfregelung umgesetzt? Bzw. allgemein ein paar Erkenntnisse dazu wären gut. Ich spiele mit dem Gedanken einen solchen Motor aufzubauen, da ich mir
  5. Bei der Firma Picoatec (Inh. Jürgen Runge). Er hat mir auf meine Anfragemail folgendes geschrieben: "Die Kosten schätze ich pro Kolben auf 75€ - 85€, je nach Aufwand für die Formbildung und notwendige Schichtdicke." Bei einem Kolbenneupreis von 256 € bei BMW lohnt sich das für mich.
  6. Hallo zusammen, ich habe gerade meine Kolben vom M30B35 Motor zum Beschichten mit MoS2 verschickt. Die Hemden hatten 4 - 6 Hundertstel Untermaß. Die Zylinder wurden nachgehont und haben nun ca. 2 Hundertstel Übermaß. Für die Kolbenringe ist das ja kein Stress, nur das Laufspiel wäre mir etwas hoch gewesen, obwohl die Verschleißgrenze laut Motorenbauer bei 15 Hundertstel liegt. Das Einbauspiel liegt allerdings bei 2 - 5 Hundertstel und da der Motorblock leicht aufgehont wurde (nicht mehr im Urzustand), richte ich mich lieber danach. Es wird vermutlich 4 - 5 Wochen dauern bis die
  7. Hallo zusammen, habe mich jetzt erstmals in diesem Forum angemeldet. Bin aber schon seit einiger Zeit in der Facebook Gruppe unterwegs. Kurz zu mir: Bin gebürtiger Oberfranke und lebe nun seit 2018 in Basel in der Schweiz. Vor zwei Jahren habe ich ein angefangenes M30B35 Projekt gekauft. Basis ist ein 316 als 2-Türige Limousine ohne Schiebedach aus dem Jahr 1986. Das Fahrzeug lief auch und war soweit einigermaßen vollständig. Eine Zulassung hatte es in diesem Umbauzustand allerdings nicht. Nachdem ich bemerkte, dass einige Umbauten (mehr als ich anfangs wusste und an
×
  • Neu erstellen...