Zum Inhalt wechseln

Foto

M42 Läuft zu Fett

- - - - - m42 318is LMM Kraftstoff

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
26 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Guten Tag an alle,

 

Kurze Vorgeschichte:

Ich habe mir im Mai einen 318is gekauft und baue diesen seitdem Komplett neu auf. Bevor ich den Motor Zerlegt und Neu abgedichtet habe, lief das auto nur einmal: Sehr unruhig, hat Falschluft Über die Ventildeckeldichtung gezogen.

Also alles zerlegt abgedichtet, motor wieder rein und siehe da, er lief wieder. 

 

Also kommen jetzt die restlichen "Kleinigkeiten".

 

Zu meinem eigentlichen Problem:

 

Das auto läuft mit erhöhter Leerlaufdrehzahl (1200-1500 U/Min) und hat kleine Zündaussetzer.

Zündkerzen Raus, diese sind Nass. Alle 4. Also läuft er zu fett.

 

Ich schließe dadurch auf die Gemischaufbereitung.

 

Folgende Teile sind bereits neu:

Temp Sensor, Lambda Sonde, Unterdruckschläuche, Leerlaufregler, ESV ultraschall gereinigt

 

Folgendes habe ich geprüft:

Steuergerät ist originales Eprom noch Drinne, Falschluft abgesprüht und Rauch reingepustet, Aktivkohleschlauch abgeklemmt

 

Alles nichts gebracht, ein bekannter meinte bei mir wäre ein LMM vom e36 drinne und es würde darran liegen, den habe ich jetzt bestellt und warte bis es kommt. Bin mir aber auch nicht Sicher ob es darran liegen Könnte.

 

Ich habe auch bereits versucht das Ding mit nem BOSCH Tester auszulesen, geht nichts.

 

Was vermutet ihr und hatte jemand sowas schon mal ?

Gibt es eine Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen ? 

 

Ich freue mich über jeden Vorschlag und Hilfestellung

 

 

 



#2
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Nachtrag:

LMM ist nun auch gewechselt, probem besteht weiterhin...



#3
OFFLINE   OllIS

OllIS

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 212 Beiträge
    Herkunft: Braunschweig Bundesland
  • Mein BMW: 318is
Welche Spannung gibt denn die Lambda Sonde aus?
Wenn die aufgrund von irgendeinem Fehler im Kabelbaum oder Stecker immer Mager "meldet", fettet das Steuergerät immer weiter an.

Gruß
Olli

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
  • Bimmercare gefällt das

#4
OFFLINE   kiwijagas

kiwijagas

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 49 Beiträge
Unterstützer
    Bundesland

Die Lambda-Sonde ist ja neu lt. TE. Trotzdem kann man sie natürlich trennen und sehen was passiert.

 

Benzindruckregler?


  • Bimmercare gefällt das

#5
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Welche Spannung gibt denn die Lambda Sonde aus?
Wenn die aufgrund von irgendeinem Fehler im Kabelbaum oder Stecker immer Mager "meldet", fettet das Steuergerät immer weiter an.

Gruß
Olli

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk

Läuft zu fett habe ne Agaßmessung gemacht. Lambdasonde ist i.0 und Kabelbaum auch. Kerzen sind ja auch Nass. wenn ich die Lambda abziehe läuft er weiterhin zu fett.


Die Lambda-Sonde ist ja neu lt. TE. Trotzdem kann man sie natürlich trennen und sehen was passiert.

 

Benzindruckregler?

Ohne Lambda läuft er halt fett und hoher drehzahl, wenn ich abziehe erkennt er das und versucht immer abzumagern und ruckelt dann kurz.

Druckregler habe ich eben bestellt mache den morgen mal neu. Nur kenne ich das von e30 kaum das die regler kapput gehen.



#6
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Nachtrag:

 

Habe auch soeben die Kompression geprüft, alle 4 Zylinder ca. 11,5 Bar.

 

CO2 im Kühlwasser gemessen, ist auch i.o. Also ist die Zylinderkopfdichtung auch dicht.

 

Komisch scheint mir nur, dass wenn ich die Kurbelgehäuseentlüftung abziehe, läuft er plötzlich wieder auf normaler drehzahl, und aus der entlüftung pustets auch etwas raus.

 

Der fehler geht so langsam ins eingemachte.....



#7
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Als überischt nochmal alles:

 

- Kompression - 11,5 bar - i.o

- Zylinderkopfdichtung - Neu und Dicht - i.o

- Lambdasonde - Neu und Funktioniert - i.o

- DK Poti - voll offfen 4,4k Ohm, Geschlossen 1,4k Ohm - i.o

- Aktivkohleventil - schlauch abgezogen, problem besteht weiterhin - i.o

- Einspritzventile - wurden ultraschall gereinigt und schließe defekt aus, da alle kerzen Nass - i.o

- Luftmengenmesser - bereits getauscht, problem noch da - i.o 

- Leerlaufrregler - Neu - i.o

- Motorsteuergerät auf originales EPROM geprüft - i.o

- Kraftstoffdruckrregler - Neu - i.o


Bearbeitet von Bimmercare, 18. Januar 2020 - 16:01.


#8
OFFLINE   cabriolet

cabriolet

    Jetzt auch mit Sixpack Geschlecht

  • Mitglied
  • 990 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Wetzlar Bundesland
  • Mein BMW: 320i Cabrio NFL / 316i Touring 3.5(M30) / 316iA 2-türer

Nur kenne ich das von e30 kaum das die regler kapput gehen.

Doch, die gehen sehr gerne kaputt. Und zwar reißt die Membrane der Unterdruckregelung, und dann läuft dir der Sprit über die Unterdruckleitung direkt in die Ansaugbrücke.

 

Gruß

Markus


  • Bimmercare gefällt das

#9
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Doch, die gehen sehr gerne kaputt. Und zwar reißt die Membrane der Unterdruckregelung, und dann läuft dir der Sprit über die Unterdruckleitung direkt in die Ansaugbrücke.

Gruß
Markus



Achso okay super vielen Dank dann halte ich dich morgen auf dem laufenden

#10
OFFLINE   Rara666

Rara666

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 154 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: e34 525/24V Limo, e30 318i Limo+ 318i Touring
Was da raus nebelt ist vermutlich Öl durch zu hohen Druck im Kurbelgehäuse. Das wiederum kann an verschlissenen Kolbenringen liegen.
Laut deinem Kompressionstest dürfte das aber nicht zutreffen.

Marco
  • Bimmercare gefällt das

#11
OFFLINE   proxon

proxon

    Querfahrer Geschlecht

  • Mitglied, Motorsportler
  • 161 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Weinstadt Bundesland
  • Mein BMW: 318is

Mit "Temp-Sensor" meinst du Wassertemperatursensor für die Motronic (nicht für Kombiinstrument)?

 

DK-Poti am Sensor selbst durchgemessen oder am Motorkabelstrang-Ende von der Motronic? Hatte schon nen Wackelkontakt im Kabelstrang direkt am Stecker vom DK-Poti. Gleiches gilt eigentlich auch für alle anderen Sensoren: mal die Werte direkt am Stecker vom Steuergerät durchmessen um Fehler im Kabelstrang auszuschliessen.

 

Es gibt diverse Anleitungen um den Fehlerspeicher "Auszublinken". Dazu muss eine kleine Lampe/LED an einen Motronic-Pin angeklemmt werden.


  • Bimmercare gefällt das
Robin Pönisch Motorsport
Engineering Services
Electronic Systems

http://www.facebook.com/Poenisch.Motorsport

http://de.youtube.com/user/proXon711

#12
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Was da raus nebelt ist vermutlich Öl durch zu hohen Druck im Kurbelgehäuse. Das wiederum kann an verschlissenen Kolbenringen liegen.
Laut deinem Kompressionstest dürfte das aber nicht zutreffen.

Marco

denke ich mir eben auch, aber wiederrum ist der ja der verbrennungsdruck etwas wesentlich höher als nur bei startdrehzahl.

Die Kolbenringe haben eigentlich nur 90.000 km runter


Mit "Temp-Sensor" meinst du Wassertemperatursensor für die Motronic (nicht für Kombiinstrument)?

 

DK-Poti am Sensor selbst durchgemessen oder am Motorkabelstrang-Ende von der Motronic? Hatte schon nen Wackelkontakt im Kabelstrang direkt am Stecker vom DK-Poti. Gleiches gilt eigentlich auch für alle anderen Sensoren: mal die Werte direkt am Stecker vom Steuergerät durchmessen um Fehler im Kabelstrang auszuschliessen.

 

Es gibt diverse Anleitungen um den Fehlerspeicher "Auszublinken". Dazu muss eine kleine Lampe/LED an einen Motronic-Pin angeklemmt werden.

 

Temp sensor der Motronic habe ich gewechselt.

Poti habe ich direkt am Bauteil selbst gemessen,

gibt es schaltpläne mit Pinbelegung, bzw wo finde ich die ?


Update.

Eben den Benzindruckregler gewechselt. PROBLEM BESTEHT WEITERHIN. Langsam werd ich aber ungeduldig.



Es gibt diverse Anleitungen um den Fehlerspeicher "Auszublinken". Dazu muss eine kleine Lampe/LED an einen Motronic-Pin angeklemmt werden.

Kannst du mir eventull was verlinken, finde auf die schnelle jetzt nichts...



#13
OFFLINE   Mahathma

Mahathma

    Winkelschleiferbesitzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.101 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Hast du mal den Benzindruck gemessen? Bin da ein "gebranntes Kind", weil einer der Vornesitzer die Benzinpumpe vermurkst hatte und ich nicht den vollen Druck am Rail hatte. Erst als ich ein Manometer mit einem T-Stück in den Zulauf gebracht nabe war klar was los ist.

 

Ansonsten fallen mir noch die ESV selbst ein. Auch wenn diese gereinigt sind (oder vielleicht gerade deshalb ?!?), kann es sein, dass diese kein optimales Spritzbild haben und/oder nachtropfen. Bei meinem M40 habe ich schlicht und ergreifend Neue eingebaut.


  • Bimmercare gefällt das

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...


#14
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

Hast du mal den Benzindruck gemessen? Bin da ein "gebranntes Kind", weil einer der Vornesitzer die Benzinpumpe vermurkst hatte und ich nicht den vollen Druck am Rail hatte. Erst als ich ein Manometer mit einem T-Stück in den Zulauf gebracht nabe war klar was los ist.

 

Ansonsten fallen mir noch die ESV selbst ein. Auch wenn diese gereinigt sind (oder vielleicht gerade deshalb ?!?), kann es sein, dass diese kein optimales Spritzbild haben und/oder nachtropfen. Bei meinem M40 habe ich schlicht und ergreifend Neue eingebaut.

Danke für den Tipp.

Die Kraftstoffpumpe ist eigentlich neu, jedoch auch wenn sie den vollen druck nicht bringt, sollte das gemisch ja eher abmagern, deswegen hatte ich das ausgeschlossen.


Habe grade mal im lauf den NW positionssensor abgezogen und der motor lief so wie sonst auch weiter. Soll das so sein, kommt mir komsch vor,



#15
OFFLINE   CONNY

CONNY

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 57 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320is

Als überischt nochmal alles:

 

- Kompression - 11,5 bar - i.o

- Zylinderkopfdichtung - Neu und Dicht - i.o

- Lambdasonde - Neu und Funktioniert - i.o

- DK Poti - voll offfen 4,4k Ohm, Geschlossen 1,4k Ohm - i.o

- Aktivkohleventil - schlauch abgezogen, problem besteht weiterhin - i.o

- Einspritzventile - wurden ultraschall gereinigt und schließe defekt aus, da alle kerzen Nass - i.o

- Luftmengenmesser - bereits getauscht, problem noch da - i.o 

- Leerlaufrregler - Neu - i.o

- Motorsteuergerät auf originales EPROM geprüft - i.o

- Kraftstoffdruckrregler - Neu - i.o

 


  • Bimmercare gefällt das

#16
OFFLINE   CONNY

CONNY

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 57 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320is

Als überischt nochmal alles:

 

- Kompression - 11,5 bar - i.o

- Zylinderkopfdichtung - Neu und Dicht - i.o

- Lambdasonde - Neu und Funktioniert - i.o

- DK Poti - voll offfen 4,4k Ohm, Geschlossen 1,4k Ohm - i.o

- Aktivkohleventil - schlauch abgezogen, problem besteht weiterhin - i.o

- Einspritzventile - wurden ultraschall gereinigt und schließe defekt aus, da alle kerzen Nass - i.o

- Luftmengenmesser - bereits getauscht, problem noch da - i.o 

- Leerlaufrregler - Neu - i.o

- Motorsteuergerät auf originales EPROM geprüft - i.o

- Kraftstoffdruckrregler - Neu - i.o

die Ursache für eine erhöhte Leerlaufdrehzahl ist in den meisten Fällen das Drosselklappen Poti, bzw. dessen Einstellung

 

Die gemessene Ohm Zahl ist nicht wichtig, das Steuergerät kann damit nichts anfangen

 

Zündung an :

am mittleren pin dürfen bei 100% geschlossener Drosselklappe max 0,60 Volt anliegen, sonst erkennt das Steuergerät die Leerlaufstellung nicht und der Motor läuft bereits in den Teillastkennfeldern (zu fett)

und der Leerlaufregler wird weiter geöffnet

Die Leerlauf soll Drehzahl 850 wird dann auch nicht "gelesen"

 

Grüße

Conny


  • Bimmercare gefällt das

#17
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30


die Ursache für eine erhöhte Leerlaufdrehzahl ist in den meisten Fällen das Drosselklappen Poti, bzw. dessen Einstellung

 

Die gemessene Ohm Zahl ist nicht wichtig, das Steuergerät kann damit nichts anfangen

 

Zündung an :

am mittleren pin dürfen bei 100% geschlossener Drosselklappe max 0,60 Volt anliegen, sonst erkennt das Steuergerät die Leerlaufstellung nicht und der Motor läuft bereits in den Teillastkennfeldern (zu fett)

und der Leerlaufregler wird weiter geöffnet

Die Leerlauf soll Drehzahl 850 wird dann auch nicht "gelesen"

 

Grüße

Conny

 

Vielen Dank für den Ratschlag, ich habe das eben gemessen und hab dort eine Spannung von 0,602V, sollte also passen.

 

ad3b7d-1579439692.jpg

 

Weiss auch nicht mehr weiter  :wall:



#18
OFFLINE   CONNY

CONNY

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 57 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: 320is

 

Vielen Dank für den Ratschlag, ich habe das eben gemessen und hab dort eine Spannung von 0,602V, sollte also passen.

 

ad3b7d-1579439692.jpg

 

Weiss auch nicht mehr weiter  :wall:

messe mal am blauen NTC-Wasser die Volt Zahl

 

ca. 10° Wasser = ca. 3,5 Volt

80° Wasser ca. 1,0 Volt

 

Wenn du bei warmen Motor im Leerlauf den blauen Stecke vom NTC-Wasser abziehst, sollte die Leerlaufdrehzahl ansteigen

 

Grüße

Conny


  • Bimmercare gefällt das

#19
OFFLINE   Bimmercare

Bimmercare

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Neues Mitglied
  • 20 Beiträge
    Herkunft: DE, Frankfurt am Main Bundesland
  • Mein BMW: 318is E30

An alle die es noch Interessiert, ich habe heute die nochmals die Steuerzeiten geprüft, war i.o und danach die Einspritzventile ausgebaut.

 

Werde diese mal prüfen lassen. Ich halte euch dann am Laufenden. 

 

840e24-1579454443.jpg

 

4af69a-1579454455.jpg

messe mal am blauen NTC-Wasser die Volt Zahl

 

ca. 10° Wasser = ca. 3,5 Volt

80° Wasser ca. 1,0 Volt

 

Wenn du bei warmen Motor im Leerlauf den blauen Stecke vom NTC-Wasser abziehst, sollte die Leerlaufdrehzahl ansteigen

 

Grüße

Conny

 

Der Sensor ist neu, trotzdem werde ich den auch mal messen wenn der Motor wieder zusammen ist, und sich nichts ergeben hat. 

 

Danke !



#20
OFFLINE   Rara666

Rara666

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 154 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: e34 525/24V Limo, e30 318i Limo+ 318i Touring
Neu heißt nicht automatisch in Ordnung. Habe auch schon einen Neuen Sensor beim örtlichen Teilehändler gekauft und der war defekt!

Marco
  • Bimmercare gefällt das





Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: m42, 318is, LMM, Kraftstoff