Zum Inhalt springen

CONNY

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    59
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

106 Ausgezeichnet

2 Benutzer folgen

Über CONNY

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Angaben

  • Bundesland
    Nordrhein-Westfalen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    320is
  • Pannenhilfe
    nein
  • Beruf
    Tuner

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. CONNY

    M42 Läuft zu Fett

    der Serien NTC-Wasser hat bei 20° 2,5 K-Ohm entscheidend ist aber die Volt Zahl, welche am Steuergerät ankommt, mit K-Ohm kann das Steuergerät nichts anfangen meine Soll Werte kalt und warm hatte ich dir ja angegeben Grüße Conny
  2. CONNY

    M42 Läuft zu Fett

    der blaue NTC-Wasser geht zu 99,9 % nie kaputt, entscheidend ist die Volt Zahl, welche am Steuergerät ankommt (Kabelbruch kommt öfter vor) Conny
  3. CONNY

    M42 Läuft zu Fett

    messe mal am blauen NTC-Wasser die Volt Zahl ca. 10° Wasser = ca. 3,5 Volt 80° Wasser ca. 1,0 Volt Wenn du bei warmen Motor im Leerlauf den blauen Stecke vom NTC-Wasser abziehst, sollte die Leerlaufdrehzahl ansteigen Grüße Conny
  4. CONNY

    M42 Läuft zu Fett

    die Ursache für eine erhöhte Leerlaufdrehzahl ist in den meisten Fällen das Drosselklappen Poti, bzw. dessen Einstellung Die gemessene Ohm Zahl ist nicht wichtig, das Steuergerät kann damit nichts anfangen Zündung an : am mittleren pin dürfen bei 100% geschlossener Drosselklappe max 0,60 Volt anliegen, sonst erkennt das Steuergerät die Leerlaufstellung nicht und der Motor läuft bereits in den Teillastkennfeldern (zu fett) und der Leerlaufregler wird weiter geöffnet Die Leerlauf soll Drehzahl 850 wird dann auch nicht "gelesen" Grüße Conny
  5. CONNY

    An ALLE !

    Hallo Leute, bitte schreibt mich nicht mehr über egay an ! Anfragen wegen Chips etc. bitte nur über das Forum egay hat mich schon zweimal eine Woche gesperrt, wegen Anfragen "für außerhalb" egay beim dritten mal werde ich für immer gesperrt Grüße CONNY
  6. Ja Conny, les dich mal schlau *megagrins* @TE 318is Tuning wie in GrandTourismo...so kommt mir dein Geschwafel vor Mach mal, und dann zeig die Ergebnisse...damit alle auch merken, wie einfach alles geht Hallo Tom, habe ich gemacht Das primitive Ding kann einer 25 Jahre alten Motronic nicht das Wasser reichen Frei programmierbare Systeme fangen ab 5.000,-- aufwärts an interessant zu werden In unserem Z4-M SP5 Rennwagen haben wir eine EFI für 8.500,-- verbaut, die ist ganz gut, damit kann man fast alles machen CONNY
  7. Der Drehzahl-Begrenzer ist später nicht das Problem, kann ich mit 2 Mausklicks vom Notebook aus ändern. Sogar während der Fahrt, wenn nötig! Klar, ist nicht nötig, dies stetig zu ändern. Hallo Christian, erzähle doch mal, wie du mit 2 Mausklicks den Begrenzer ändern kannst und sogar während der Fahrt Ich bin mal gespannt, wie du unmögliche Dinge schaffst ? Wunder gibt es immer wieder..... Und noch etwas : SKN kann den Begrenzer nicht auf 8.200 setzen ! Bitte Beweise ! CONNY
  8. Hallo Christoph, du hast zwar über ebay Kontakt aufgenommen, aber meinen hochwertigeren Forums Chip bestellt und auch bekommen Conny
  9. Die max Leistung wird zwischen L 0,85 und 0,90 erreicht, wobei 0,90 optimal ist, wegen weniger Verbrauch Unsere Rennwagen habe ich alle auf L 0,90 programmiert, dann können wir eine Runde Nordschleife länger draußen bleiben (VLN + RCN) Ab ca. Baujahr 1996 laufen die Motoren unter Vollast bis 5.000 U/min auf Lambda 1,00, erst danach wird wegen Bauteileschutz angefettet auf L 0,90 Du brauchst dir also keine Sorgen machen Conny
  10. Hallo, du hast von mir keinen Chip bekommen, zumindest keinen "Forums Chip" Wenn du ihn aus zweiter Hand bekommen hast, kann ich nicht sagen was drin ist Ich verschicke meine Chips IMMER am Tage der Buchung, 72 Std. später entspricht niemals der Wahrheit ! Mit meinem Chip KANN der Verbrauch nicht gestiegen sein, er sinkt im Teillastbereich Ich hebe die Leerlaufdrehzahl nicht um 150 U/min an, warum auch ? Wenn deine Aussagen stimmen, hast du keinen Chip von mir eingebaut oder du versuchst einfach "schlechte Stimmung" für meine Chips zu machen, warum auch immer..... Alle deine Auss
  11. An deiner Schubabschaltung oder anderen Sachen, welche dafür verantwortlich wären, habe ich nichts geändert Ich vermute mal, daß beim Aus- und Einbau vom Steuergerät sich ein Kabelanschluß etc. gelockert hat oder abgegangen ist CONNY
  12. Werde ich über die Feiertage nochmal messe, hatte die Anschlüsse nicht im Kopf. Ich verstehe aber nicht warum es defekt sein sollte, wenn Spannung am Kabelbaum-anschluss für das STG raus kommt. Das ist doch das Signal was da verarbeitet wird, wenn das fehlt ist doch eher mist... Ich habe den Drosseklappenstecker nochmal abgebaut und gemessen. Batteriespannung war 12,34V. Zwischen 2 - 3 waren lediglich 2,58V, genauso zwischen 1 - 2. Zwischen 1 - 3 waren 0V, wenigstens was. Das ist wohl eindeutig zu wenig und weit entfernt von den 12V. Kabelbaum ist an der Batteriemasse dran.. ich würde
  13. Hallo Tobias, pin 2 = 100% Masse vom Steuergerät pin 1 = 100% Masse DK geschlossen = Leerlauf pin 3 = 100% Masse DK voll auf = Vollast prüfe mal, ob wirklich 100% Masse vom Steuergerät am pin 2 ankommen kannst auch probeweise pin 2 mit Masse überbrücken Grüße Conny
  14. wir können unsere Autoschlüssel samt Brief auf den Tisch legen wenn ich es dir nicht beweisen kann...dass diese 4 nicht 100% identisch sind nimmst du meins (E39 FL) gerne mit! wenn ich aber beweisen kann nehme ich deins mit! bist du dabei? Hallo Cmax, du hast Recht ich hatte etwas zu schnell aus dem Bauch geantwortet nach genauer Überprüfung der Kennfelder habe ich gesehen, daß in der Software 6.214 die Einspritzmenge im Leerlauf etwas runter gesetzt wurde Alle Zündkennfelder sind aber identisch, auch Teillast und Vollast Einspritzung CONNY
×
  • Neu erstellen...