Zum Inhalt wechseln

Foto

Unterboden neu aufbauen

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
16 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   335 e30

335 e30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 625 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bielefeld Bundesland
Hallo bin dabei mein e30 m3 zu restaurieren und möchte im Zuge den Unterboden Lackieren in Wagenfarbe.
Bis jetzt habe ich den Kompletten Motorraum, Radläufe und den Unterboden von dem Kautschuk befreit und blank geschliffen. Wie soll ich weiter machen.
Bei YouTube hab ich mir eine Restauration Angeschaut wo ein e28. Restauriert wird das Fahrzeug wurde mit Fertan komplett eingepinselt danach wurde eine rote Rostschutzgrundierung +Füllgrundierung aufgetragen.


Was haltet ihr davon und welche Vorschläge Tipps habt ihr für mich .

#2
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.418 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Da dürften die Meinungen auseinander gehen,
aber gerne wird auf das Korrosionsschutzdepot verwiesen.
Dort gibt es alles.

#3
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4.590 Beiträge
    Herkunft: Franken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Ab Werk war die Karrosiere komplett lackiert wie überall und dann kam noch dieser U-Bodenschutz (PVC?) drauf, der jetzt von jedem mühsam wieder runter gekratzt wird.

 

Beim KSD findet man .- wie schon oben hingewiesen - einige Infos dazu. Ich würde mir auch einmal die teuren Produkte von TimeMax ansehen.



#4
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.259 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Eigentlich ganz simpel: Alles an UBS runter. Eventuellen Rost entfernen, ggf. schweißen. Dann würde ich erstmal zwei satte Schichten Epoxidharzgrundierung auflegen, ist so vom Korrosionsschutz mit das beste was du als Grundierung nehmen kannst.
Anschließend Nahtabdichtung auf die Blechübergänge zum Abdichten, ich würde danach sowas wie es bei Mipa heißt "Chassislack" nehmen. Ziemlich gut gegen Steinschlag, weil der Lack nicht extrem hart wird und gibt es in allen RAL Farben, ist ursprünglich für die Beschichtung von Fahrgestellen/LKW Chassis und hat auch noch aktiven Korrosionsschutz.

Davon dann 2 bis 3 Schichten, nach dem durchhärten dann noch absolut durchsichtigen Unterbodenwachs der komplett trocken wird. In die Radhäuser keinen Wachs, da ein paar Schichten Steinschlagschutz auf PU Basis.

Falls am Unterboden dann nochmal irgendwas "defekt" sein sollte, sieht man es sofort und kann kurz nachpinseln. Der Unterboden bleibt wegen der glatten Oberfläche nebenbei auch extrem sauber.


Bearbeitet von Cove, 03. August 2019 - 12:00.

  • BulldozerNick gefällt das
Grüße Fabian

#5
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.418 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Im Laufe der kommenden Woche fahre ich mal dorthin.
In Freiberg am Neckar
https://eisclean.de/preise/

#6
OFFLINE   335 e30

335 e30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 625 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bielefeld Bundesland
Was haltet ihr von dem Vorhaben.

1. owatrol in alle Falze schmieren.
2. Rostställen mit Fertan behandeln
3 mit Brantho k. Grundieren in Rot.
4. Füllern
5. Feinen unterbodenschutz draufsprühen welchen weiß ich nicht genau.
6 Unterboden in wasgenfsrbe lackieren.

Wenn jemand Einwände hat bitte kurz verbessern.

#7
OFFLINE   Rara666

Rara666

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 122 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: e34 525/24V Limo, e30 318i Limo
Und warum bleibst du nicht in einem System? Owatrol+Grundierung auf Owatrol Basis und dann Chassi Lack.
Fertan darf nicht in Hohlräume weil es mit Wasser neutralisiert werden muss. Dann erst wieder alles trocknen und dann normal grundieren.

Marco

#8
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.418 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Grundsätzlich würde ich immer die Produkte eines Herstellers verwenden, um Unverträglichkeiten ausschließen zu können.

#9
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4.590 Beiträge
    Herkunft: Franken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Denke auch, dass man Fertan nicht braucht, wenn man Owatrol nimmt. Was empfiehlt denn das KSD? Pelox ?

Hab 1 Auto (meinen ex 316i) mit Owatrol behandelt und das war ne ziemliche Tropferei/ Sauerei und es hat relativ lange gedauert, bis es soweit abgetrocknet war, bis man mit Owagrundol weitermachen konnte, was dann auch wieder ordentlich Zeit gebraucht hat, bis es abgetrocknet ist. M.a.W.: Plane Zeit zum Trocknen ein!

 

Nicht umsonst habe ich geschrieben, heute würde ich wohl mal was von TimeMax probieren, TimeMax Color bspw.

 

https://timemax.de/v...-produkte-Color



#10
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.259 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Fertan kannst du dir schonmal sparen, ist nicht mehr als Kosmetik. Rost muss gescheit weg, also neues Blech oder bei nur oberflächlichem Befall strahlen was geht und den Rest mit Chemie entfernen.
Für Rost in Falzen dann Owatrol-Öl, ich habe die Erfahrung gemacht das sich das nach dem trocknen auch mit EP Grundierung überlackieren lässt.

Brantho kannst du nehmen, ich würde aber weiterhin 2k Epoxidharzgrundierung empfehlen zum Beispiel von Mipa. Du hast so mit den besten Schutz vor erneutem Rost und die Durchhärtung ist deutlich besser weil auf den 2k System basierend.
Füllern kannst du dir sparen, was willst du damit am Unterboden ? Du solltest nach der mehrfachen Grundierung die Blechübergänge wieder abdichten, mit z.B streichbarer Nahtabdichtung.
Wenn du dir die Arbeit machst den ganzen UBS zu entfernen würde ich keinen neuen mehr auftragen, ausgenommen in den Radhäusern und im Sichtbereich wegen der Struktur.
Die "Wagenfarbe" am Unterboden würde ich mit einem Chassislack realisieren, den bekommst du in allen möglichen Farben.
 


Grüße Fabian

#11
OFFLINE   Domi321

Domi321

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 14 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Schwaikheim Bundesland
  • Mein BMW: E30 318i Touring LPG, E39 525iA, CBR600 PC19

Hängt ja auch davon ab wieviel Zeit Du hast. Wenn das Fzg. irgendwo privat in ner Halle steht kann man sich für jeden Schritt Zeit nehmen (jede Schicht 24h trocknen lassen usw.).

Als ich meinen Teil-restauriert habe, war das leider nur eingeschränkt möglich.. :(



#12
OFFLINE   Cove

Cove

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.259 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Siegburg Bundesland
  • Mein BMW: 318iT-LPG, 325i 4T, 328i 2T, 323i VvFL, 325iT

Das ist eigentlich das tolle an dem 2k Krempel, der zieht gerade bei den aktuellen Temperaturen super schnell an. Und 24 Stunden trocknen lassen kann je nach Lack schon kontraproduktiv sein, ist teils zu lang und du musst vor der nächsten Schicht einmal anschleifen/anpaddeln. Der Grundierungs/Chassislack Krams lässt sich nebenbei auch prima nass-in-nass verarbeiten, ergo bist du fix durch weil nach einer Stunde schon überlackiert werden kann.
Wenn du dann noch zwei Infrarotstrahler hast, ist der 2k Krams je nach Produkt und Härter nach 30 bis 60 Minuten trocken/montagefest. So hab ich meinen Unterboden auch im Winter (in der doch beheizten Halle) problemlos fertig machen können.


Bearbeitet von Cove, 02. September 2019 - 22:21.

Grüße Fabian

#13
OFFLINE   335 e30

335 e30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 625 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bielefeld Bundesland
Hallo inzwischen bin ich jetzt soweit das ich das Auto mit einer 2k Rostschutzgrundierung grundieren lassen hab. Ich habe das Auto komplett blank geschliffen. Vorhin bin ich mit der Nahtabdichtung fertig geworden, hat länger gedauert als gedacht. Alle Falze wurden abgeklebt und penibelst abgedichtet. Wie soll es jetzt weitergehen?
Oben hab ich ein paar hilfsreiche Tips gelesen.

Ich würde jetzt das Brantho Korrux 3in1 auf den Unterboden in 3 Schichten spritzen lassen inklusive Radläufe.
Frage ist wie verhällt sich das in den Radläufem (Steinschlag)

Kann ich das Brantho korrux 3in1 auch als Füller für den Motorraum nehmen?

#14
OFFLINE   crankshaft

crankshaft

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 168 Beiträge
    Herkunft: AUT Bundesland
  • Mein BMW: E30 325i VFL

Nimm lieber Mipa Chassislack 2K PU 265-50.
Wenn dir das Anschleifen ersparen willst kannst du statt zu schleifen voher Mipa Transparent Sealer aufsprühen.
Danach in die Radhäuser Steinschlagschutz, ich werde mich über den Raptor-Liner drübertrauen, ist bei einem Bekannten auf der Pick-Up-Ladefläche echt super.

LG



#15
OFFLINE   335 e30

335 e30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 625 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bielefeld Bundesland
Super Danke.
Wie muss ich vorgehen.

1. Grundierung mit 2 k erledigt ✅
2. Nahtabdichten erledigt ✅
3. Mipa Chasislack 2k PU 265 bestellen
Wieviel Liter für den Unterboden und welcher Ral Ton kommt am besten an Brilliant Rot dran??

4. Muss ich vorher die gesamte Karosserie Füllern?
Inkl Unterboden? Damit die Übergänge von der Nahtabdichtung nicht sichtbar bleiben.

5. Muss ich die Grundierung anschleifen bevor Mioa aufgetragen wird.

Wäre schön wenn mir jemand erklärt wie ich vorzugehen habe.

#16
OFFLINE   crankshaft

crankshaft

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 168 Beiträge
    Herkunft: AUT Bundesland
  • Mein BMW: E30 325i VFL

 

Super Danke.
Wie muss ich vorgehen.

1. Grundierung mit 2 k erledigt ✅
2. Nahtabdichten erledigt ✅
3. Mipa Chasislack 2k PU 265 bestellen
Wieviel Liter für den Unterboden und welcher Ral Ton kommt am besten an Brilliant Rot dran??

4. Muss ich vorher die gesamte Karosserie Füllern?
Inkl Unterboden? Damit die Übergänge von der Nahtabdichtung nicht sichtbar bleiben.

5. Muss ich die Grundierung anschleifen bevor Mioa aufgetragen wird.

Wäre schön wenn mir jemand erklärt wie ich vorzugehen habe.

 

3. Bestell 4-5 kg, dann hast du danach noch Lack übrig um ein paar Kleinteile zu lackieren oder Stellen nachzupinseln. Ral Ton weiß ich nicht.
Härter musst einen Mipa HS (ich glaub MS geht auch, hab wenn ich mich erinnern kann den genommen) nehmen.
Verdünnung auch die passende laut Datenblatt. (Mipa 2K-Verdünnung)
Gibt's alles HIER

4. Nein, du hast sie doch schon am Unterboden grundiert. Übergänge von Nahtabdichtung wirst du auch nach 5 Schichten Filler sehen, macht ja am Unterboden auch nichts. Mach den Unterboden fertig wie unter 3. beschrieben, bau das Fahrwerk ein und dann kannst dich um die restliche Karosse kümmern.

5. Ja, zumindest mit Scotch-Bride alles anrauen. Oder wie gesagt vor dem Lackieren eine Schicht Mipa Transparent Sealer". Das "löst" den Lack an (löst ihn nicht wirklich an, vermittelt eher Haftgrund) und du musst nichts mehr Anschleifen sondern kannst direkt darauf lackieren.

LG
 



#17
OFFLINE   335 e30

335 e30

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 625 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Bielefeld Bundesland
Super Danke