Zum Inhalt springen

Getriebeschaden?


Heli
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

 

beim Gangwechsel fühlen sich die Schaltwege nicht mehr so saugeschmeidig an, sondern es fühlt sich an, wie wenn man an einer zackigen Felswand entlangfährt. Der 1. Gang läßt sich oft nur über den 3. Gang einlegen. Einmal ist der eingelegte 1. Gang sogar, als ich losfahren wollte, herausgesprungen und in die Neutralstellung gegangen.

 

Nach 50 km Fahrt (Getriebeöl warm) ist alles fast wie normal.

 

Die Kupplungsbetätigung ist normal, Bremsflüssigkeit ist am Minimum - hatte die Werkstatt mir so übergeben, nachdem sie die hinteren Bremsleitungen erneuert hatten.

 

Wird wohl vom Getriebe kommen, oder?

 

Danke für euere Erfahrungen!

 

Mit E30-Grüßen vom Heli

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


schonmal das Öl gewechselt? hat bei mir sehr geholfen, da war nämlich vermutlich noch die allererste Brühe drinnen

Sry wenn ich mal wieder NIX :rot: verstehe.

Ich kann alles schaffen, ich muss es nur genug wollen!

Mein Neuaufbau http://e30-talk.com/topic/58031-318i-cabrio-mutiert-zu-318-is-cabrio/

VERKAUFE:
Tankdeckel in Brilliantrot
Neue BMW Tonnenlager
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Bremsflüssigkeit am Minimum ist Mist. Der Behälter muß schon gut voll sein damit es in die Kammer rüber läuft an der sich der Anschluß für den Schlauch zum Geberzylinder befindet. Hab mich da nämlich schon selbst verarscht und gewundert warum ich die Kupplung nicht entlüftet bekomme.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bin ich bei "meiner" Werkstatt vorbeigefahren und habe die Bremsflüssigkeit auffüllen lassen. Der Anschluss für die Kupplung war schon nicht mehr in der Flüssigkeit, aber der Flüssigkeitsstand war noch über MIN!

 

Jetzt lassen sich die Gänge wieder wie vorher saugeschmeidig wechseln! Auch der 1. Gang rutscht nicht mehr raus. Danke, Bernd! Und auch an die anderen für ihre Beiträge! Ich hatte es ja fast nicht zu hoffen gewagt, dass es an dem niedrigen Bremsflüssigkeitsstand liegt.

 

Euer Heli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bin ich bei "meiner" Werkstatt vorbeigefahren und habe die Bremsflüssigkeit auffüllen lassen. Der Anschluss für die Kupplung war schon nicht mehr in der Flüssigkeit, aber der Flüssigkeitsstand war noch über MIN!

 

Jetzt lassen sich die Gänge wieder wie vorher saugeschmeidig wechseln! Auch der 1. Gang rutscht nicht mehr raus. Danke, Bernd! Und auch an die anderen für ihre Beiträge! Ich hatte es ja fast nicht zu hoffen gewagt, dass es an dem niedrigen Bremsflüssigkeitsstand liegt.

 

Euer Heli

Das hätte ich jetzt nicht vermutet. Wenn es im Winter schön kalt ist,

muss ich auch immer erst in den Dritten schalten und dann in den Ersten. Wenn es extrem kalt ist,

schalte ich immer erst vom Vierten alle Gänge durch bis zum Ersten um losfahren zu können.

Am Bremsflüssigkeitsstand liegt es nicht, der wurde in den letzten zwanzig Jahren des öfteren ergänzt :-D

Auch Getriebeöl ist nicht mehr die erste Füllung.

Wenn er warm ist schaltet er sich leichter. Wenn ich aber die Kupplung an der Ampel loslasse, muss

ich zum einlegen des ersten Ganges vorher irgendeinen anderen Gang einlegen, sonst ist er wie gesperrt.

Wenn ich die Kupplung getreten lasse, kann ich ohne Probleme den ersten Gang einlegen.

 

Sorry, wenn ich den Fred hier so entere, aber vielleicht hat ja hier jemand eine Idee, woher das kommt.

 

Gruß G.W.

Gruß G.W.

 

Der Deutsche ist der stärkste Mensch der Welt. Kein anderer bekommt so viele Bären aufgebunden und läuft noch aufrecht.

 

Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz ich´s mit dem Auspuff frei.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hört sich nach zu zähem Getriebeöl an. Bei meinem ist das nicht. Es kann mal vorkommen, dass ich den 1. über den 3. einlegen muss. Ich hab 80er Getriebeöl drinnen.

 

Früher waren hier im Forum oft Ausfälle der Servolenkung. Ich hab damals schon das alte, etwas zähe Servoöl gegen Automatiköl (Dexron III oder II) gewechselt. Dieses Öl ist im Vergleich zu dem alten Hydrauliköl der Servolenkung deutlich dünnflüssiger. Aber meine Lenkung funktioniert damit schon fast 200.000 km einwandfrei.

 

Zurück zum Getriebeöl: Selbst BMW sagt, dass man auch hier auf Automatik-Getriebeöl wechseln kann. Ich weiß nicht, wer damit im Forum schon Erfahrungen gesammelt hat?

Ich denke, dein Öl ist zu zäh.

 

Mit E30-Grüßen,

der Heli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß leider nicht mehr, was ich zuletzt für Getriebeöl habe einfüllen lassen.

Zumindest hat er das schon im zarten Alter von sechs Jahren so gemacht und damals war

bestimmt noch die Werksfüllung im Getriebe.

 

Gruß G.W.

Gruß G.W.

 

Der Deutsche ist der stärkste Mensch der Welt. Kein anderer bekommt so viele Bären aufgebunden und läuft noch aufrecht.

 

Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz ich´s mit dem Auspuff frei.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte die Erfahrung gemacht, dass zwar der 1.Gang rein ging, aber dann nicht der 2. und ich erst mal gleich in den 3. schalten musste. Allerdings hatten wir damals (letztes Jahrhundert) noch Temperaturen unter -20°C!

Alle E30 haben damals das ATF ins Getriebe bekommen und es gab keine Probleme mehr. Auch im Sommer nicht.

 

Momentan sehe ich aber keinen Grund, das orig. Getriebeöl gegen ein ATF auszuwechseln; wird einfach seit Jahren nicht mehr kalt genug. Dass die ersten Schaltvorgänge etwas zäh sind bei Minusgraden kann ich verkraften und wenn ich daran denke, schalte ich vor dem Anlassen alle Gänge erst mal durch. Dann gibts so gut wie keine Probleme mehr.

 

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Hallo Leute,

 

ich hatte ja Schwierigkeiten mit den Gangwechseln und mit dem Herausrutschen der Gänge. Nach Auffüllen der Bremsflüssigkeit war es wieder wie vorher, also ok.

 

Jetzt aber geht es schon wieder los: die Gänge lassen sich schlecht, d.h. nur mit Widerstand und beengten Schaltwegen, einlegen. Ob Gelenke des Schaltgestänges ausgeleiert sind?

Danke für das Mitteilen euerer Erfahrungen!

 

Mit E30-Grüßen vom Heli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

etwas ausgeleiert war bei mir mal ein Schaltgestänge am E21 mit 330´km, sonst eigentlich nie. Schau halt nochmal nach der Bremsflüssigkeit, evtl. fehlt wieder was weil irgendwo eine Undichtigkeit ist. Diese betrifft meist den Nehmerzylinder. Siehst Du wenn das dann wieder an der Kupplungsglocke raustropft.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus Bernd,

 

selbstverfreilich habe ich zuerst nach der Bremsflüssigkeit geschaut, sonst hätte ich gar nicht gepostet! Getriebeölstand sollte auch ok sein, habe ich erst vor 10.000 km geprüft - komme ich jetzt nicht ran.

 

Aber danke für deine Antwort bezgl. Schaltgestänge. Nach meinen Autobüchern sollte ein abgenutztes Gestänge wabbelig werden, bei mir ist es das Gegenteil: läßt sich nur in einer schmalen Kulisse mit dem Gefühl einer Wandberührung schalten. Mal ist es schlechter, mal besser, selten auch so wie früher.

 

Vor ein paar Tagen hatte ich es erlebt, dass die ganze Kiste incl. Lenkrad das vibrieren angefangen hat. Nach einer Minute war der Spuk vorbei.

 

Wird wohl ein guter Schlachter werden.

 

Mit traurigen Grüßen,

der Heli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heli,

 

bevor Du den schlachtest melde Dich lieber bei mir.

Das mit dem wabbeligen Gestänge siehst Du genau richtig, dann muß man die Gänge halt ein wenig suchen.

Wenn (fast) kein Getriebeöl drin ist merkt man das beim Schalten leider nicht. Hab mich damals am E28 auch gewundert, lag aber am Vorbesitzer, Schlamper eben. Das Getriebe hielt dann aber mit Öl noch 50´km bevor es zu heulen anfing.

Wenn die ganze Kiste vibriert ist meist ein Bremskolben schwergängig oder fest. Dann macht an 1 Rad die Bremse nicht ganz auf und alles gerät in Schwingungen. Besonders schlimm dann wenn noch Spiel im Querlenker und/oder Spurstange vorhanden ist. Dann einfach nochmal kräftig auf die Bremse drauf und es beruhigt sich wieder. Mit Glück vibriert es dannach nicht (gleich) mehr.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Wie Schlachter? Willst Du Dich wegen 50 Euro Material und ein paar Stunden Arbeit von dem Auto trennen?

 

Früher habe ich meine Autos immer abgegeben wenn der Aschenbecher voll war :wall:  

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lösung:

 

Durch Tipp von Bernd die Leitung zum Nehmerzylinder am Getriebe entlüftet.

 

Wegen uralter Bremsflüssigkeit in diesem Strang war das Entlüftungsventil verstopft. Der Nehmerzylinder wurde ausgetauscht und die Leitung mit neuer Bremsflüssigkeit befüllt.

 

Bei den Erneuerungen der Bremsflüssigkeit bei neuen Bremsleitungen etc. wurde nie die Leitung zum Getriebe mit Entlüftet, sodaß hier nie neue Bremsflüssigkeit reinkam!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Fast 1000 km gefahren, und die Gänge schalten sich fast so gut wie vorher! Der letzte Rest liegt am ausgeleierten Schaltgestänge.

 

--> Erst die Leitung neu befüllen und entlüften, bevor man gar das Getriebe oder das Schaltgestänge ersetzt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...