Zum Inhalt springen

M20B25 Viscokupplung ohne Funktion. Motor warm


Chaginggele
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

Mein E30 macht komische Sachen:

Plötzlich ist die Temperatur nicht mehr bei der Mitte stehen geblieben sondern ging über de Mitte. Habe das Auto dann nicht mehr lange Strecken gefahren. Immer maximal bis zum 1 Uhr-Strich auf der Temp-Anzeige.

Der Motor wird im Stand und während der Fahrt warm.

Habe dann bei heißem Motor die Viscokupplung getestet und festgestellt dass sich der Lüfter ganz einfach abhalten lässt.

Habe dann die Viscokupplung getauscht.

Aber leider wird der Motor immer noch warm und der Lüfter lässt sich wieder leicht anhalten.

 

Wird der Kraftschluss noch durch etwas anderes beeinflusst? Oder ist die neue Kupplung einfach auch schon defekt?

 

Habt ihr weitere Ideen oder Tipps? Danke schonmal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Da scheint die neue Kupplung auch defekt zu sein. Man sagt auch, dass man die stehend lagern soll (also so wie sie eingebaut auch steht), vielleicht lag es daran?

Mein anderes Hobby, schaut vorbei! http://sf-fotografie.ch

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die Visco kuppelt nicht starr ein, es ist immer eine mehr oder weniger große Drehzahldifferenz vorhanden, und ohne Drehzahl kuppelt sie sowieso nicht ein, erst durch die Drehzahl und die damit einhergehenden Fliehkräfte kann die Flüssigkeit im außen liegenden Arbeitsraum Drehmoment übertragen und den Lüfter auf Drehzahl bringen

 

"mit der Hand anhalten können" ist kein sicheres Indiz für eine defekte Visco, denn wenn sich das Gehäuse nicht mehr dreht, ist eben auch die Fliehkraft weg

 

"stehend lagern" wird empfohlen, um die Flüssigkeit nicht aus der Welle oder dem Betätigungsstift austreten zu lassen, denn der Füllstand ist bei stehender Lagerung unterhalb Mittelachse, bei liegender Lagerung geht also nichts kaputt, es könnte eben nur Flüssigkeit austreten


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

also ich habe vor 2 Wochen 3 verschiedene Viscos aus dem Keller getestet.  Auch im Leerlauf kuppelt sie ein, sonst wandert die die Nadel langsam aber stetig nach rechts. Ist die Nadel über Mitte, z.B. bei testweise blockiertem Lüfter, und man gibt im Leerlauf dann gut Gas und entfernt wieder die Blockierung, läuft sie sofort hörbar mit. Selbst im Leerlauf kann man hören ob sie gekuppelt hat oder nicht. Im Zweifelsfall einfach eine Zeitung vor die Niere halten, dann kann man schön den Luftzug spüren.

Wenn sie im Leerlauf gekuppelt hat, kann man sie nur noch schwer anhalten, ich nehm dazu immer meinen Schuh. Ist sie kaputt, würde auch der kleine Finger reichen, ich nehm aber trotzdem zum Test den Schuh.... da ich die Finger noch eine Weile brauche.

Zur Lagerung kann ich nur sagen, daß wenn sie dicht ist auch liegend nichts passiert. Die vom geschlachteten E21 von 1979 lag 14 Jahre im Regal und funktioniert immer noch. War wohl damals bessere Qualität.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich möchte kurz auf eure Fragen eingehen:

Die neue Kupplung ist neu und von Fa. Sachs. Eigentlich ein Markenprodukt.

Die Kupplung wurde versendet und dabei bestimmt auch mal liegend transportiert. Ich habe sie nach Erhalt direkt eingebaut und kann keine weiteren Aussagen über die Lagerung machen.

Also wenn die Temperatur deutlich über Mitte anzeigt, dann gehe schon davon aus, dass der Lüfter nicht mehr mit einer Zeitung angehalten werden kann, oder? Ich kann den Lüfter bei der "alten" wie auch bei der neuen Kupplung mit der Zeitung ganz einfach anhalten.

 

Maßnahme: Ich habe jetzt durch einen Tipp 2 Schrauben in die Kupplung geschraubt (in die alte). Jetzt ist es halt keine Kupplung mehr sondern eine starre Verbindung von der Welle zum Lüfter. Ich baue die alte "Kupplung" wieder ein und schaue ob die Temperatur langsamer steigt und nicht mehr über die Mitte geht. 

Bei diesem Versuch müsste der Lüfter ja von Anfang an mitlaufen und dürfte nicht mehr zu warm werden.

 

Ich bin mal gespannt ob ich die neue Kupplung dann als Reklamation wieder zurückgeben kann....

 

Ich werde wieder berichten.

 

Freue mich auf weitere Tipps!

IMG_3436.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich find´s per SuFu irgendwie nicht, aber genau zu dem Thema defekte neue Sachs-Visco gab´s doch neulich schon einen Thread. Vielleicht können sich die betreffenden Leute ja hier nochmal bemerkbar machen.

 

Gruß

Markus

 

edit: Hab´ den Thread gefunden : http://e30-talk.com/topic/114873-frage-zu-viscol%C3%BCftern-mehrmals-neu-immernoch-mist/?hl=visco

ist aber genau das gegenteilige Problem (läuft ständig mit)


Bearbeitet: von cabriolet
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

da bin ich gespannt. Mich plagt gerade das gleiche Thema.

Zusätzlich habe ich ein Thermostat das erst kurz vor 100 C° öffnet und ich kann die Anzeige durch das Schalten von Licht/Lüftung beeinflussen. Heisst, wenn ich z.b. das Licht einschalte springt die Temperaturanzeige weiter nach rechts (ca. halber cm).  :watch:

Ich werde mich mal auf die Suche begeben. Thermostat ist bestellt. Das andere dürfte ein Masseproblem sein, oder?!

 

Gruss

Holger

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwischenbericht:

Habe die geschraubte Kupplung wieder eingebaut mit dem erwarteten Ergebnis dass sie von Anfang an mitdreht und sich auch nicht mehr anhalten lässt.

Danach bin ich losgefahren und die Temp geht leider wieder über die Mitte.

Damit ergeben sich für mich folgende Erkenntnisse:

Die Viscokupplung ist nicht das einzige Problem (ich vermute jetzt dass die schon länger nicht funktioniert hat und jetzt einfach noch etwas dazu gekommen ist)

Die Kupplung von Sachs tut auch nicht was sie soll, wenn die Kupplung greifen würde bei heißem Motor könnte ich sie nicht mit einer Zeitung anhalten.

 

Folgendes habe ich noch angeschaut:

Der Kühler wird heiß. Die 2/3 dicken Schläuche werden heiß. Der untere (geht zum Kühler unten rechts) bleibt kühl. Da ist auch der Kühler kühl. Ich gehe davon aus dass das so sein muss?!

 

Damit denke ich dass der Thermostat funktioniert und öffnet.

Ich könnte mir vorstellen, dass die WaPu zu wenig Leistung hat?

Habt ihr weitere Ideen was es sein kann?

 

Öl/Wasser:

Ich erkenne keine Veränderung des Öls und des Wassers zu "vorher" (bevor der Motor über die Mitte warm wurde).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der Kühler wird heiss, oben ...... naja das sagt nichts

 

was sind "2/3 dicke Schläuche" 2/3 vom Durchmesser oder 2 von 3 Schäuchen ?

 

wenn der Kühler unten rechts bzw. der dort angeschlossene Schlauch kalt bleibt obwohl der Motor zu heiss wird, dann ist dort der Fehler zu suchen

 

entweder ist der Kühler zugesetzt und es geht nicht genug Wasser durch oder die Pumpe macht zu wenig oder das Thermostat erzwingt den Durchfluss durch den Kühler nicht, also verschliesst den kleinen Kreislauf nicht um alles Wasser durch den Kühler zu leiten

 

das Thermostat hat 3 grundsätzliche Betriebszustände wobei in der Praxis der Übergang gleitend erfolgt:

 

unter Betriebstemperatur ist nur der kleine Kreislauf offen, das Wasser wird ungekühlt durch den Motor gepumpt

 

bei Betriebstemperatur sind beide Kreise offen, das Wasser teilt sich den Weg durch den großen und kleinen Kreislauf, wobei der größere Teil durch den kleinen (ungekühlten) Kreislauf geht, weil der Kühler mehr Strömungswiderstand hat

 

bei Übertemperatur schliesst das Thermostat den kleinen Kreislauf und alles Wasser wird zwingend durch den Kühler geleitet, bei rausgenommenem Thermostat ist dieser Betriebszustand also nicht herzustellen (nur zur Info)

 

die Visco wird allein durch die Lufttemperatur hinter dem Kühler gesteuert, ist die Luft nicht heiss genug dann kann die auch nicht "starten", Ursachen dafür können sein :Thermostat defekt, Kühler zugesetzt, Wasserpumpe zu schwach

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo vokuhila!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Bei den Schläuchen sollte es "2 von 3" bedeuten. Sprich die 2 oberen werden richtig heiß. Der der nach unten zum Kühler geht eher kühl. An der Stelle ist der Kühler auch regelrecht kalt.

 

Kann ich einen der drei möglichen Fehler von außen oder ohne Austausch ausschließen?

Thermostat defekt?

Wapu zu schwach?

Kühler zugesetzt? Wie kann ich das beheben? Gibt es die Möglichkeit den Kühlkreislauf "durchzuspülen"?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bei der Wapu gibt es welche mit Plastikpumpenrad. Wenn das bricht dreht es nicht mehr mit.

Thermostat kannst Du eigentlich nicht richtig testen, nur in kochendes Wasser legen und schauen ob es öffnet. Aber ob es richtig schließt siehst Du auch nicht, das wäre dann der Fall wenn der Motor nicht warm genug wird. Ich hab mich da selbst schon verarscht, und mit Neuteil war alles gut.

Zugesetzten Kühler hatte ich jetzt noch nie, nicht mal neulich als ich das Wasser beim E34 getauscht habe. Das war die totale Rostbrühe.

Schwache Wapu gibt es nicht, nur wenn der Keilriemen rutscht oder fehlt.

Von außen kannst Du da nichts machen, Du mußt die Teile ausbauen.

Ich teste immer so, in dem ich das Wasser richtig aufgefüllt habe lass ich den Motor im Leerlauf tuckern bis der Zeiger auf Mitte steht, dann den unteren Kühlerschlauch anfassen ob er warm ist. Ist er es nicht, weiter tuckern lassen, oder falls es draußen zu kalt ist den Visco blockieren. Dann muß der Thermostat öffnen und der Schlauch warm werden. Im Winter dauert das aber eine Weile, weil mit nicht blockiertem Visco der Thermostat nicht öffnet, zumindest bei 0°C Außentemperatur. Da kann man 10km weit fahren und der untere Schlauch ist immer noch kalt.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info.

genau das habe ich gemacht.

Ich habe das Auto laufen lassen bis die Temperaturanzeige auf Mitte war und etwas darüber. Dann habe ich die Schläuche getestet und gemerkt, dass der untere Schlauch und der Kühler an dieser Stelle nicht warm werden. Der Schlauch bleibt kalt.

Der Kühler ansich wird aber bis auf den Bereich unten rechts sehr heiß. Da kann ich mir schon vorstellen, dass er da blockiert ist, wobei ich bei dem Schlauchdurchmesser mir das nur schwer vorstellen kann dass der ganze Querschnitt zu ist.

 

Ich werde den Schlauch unten am Kühler mal abmachen und schauen ob man etwas sieht.

 

Für weitere Tipps bin ich gerne offen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das kannst Du ja gleich machen wenn er über Mitte kommt, aber Vorsicht heiß!!! Wenn dann das Wasser rausgeschossen kommt, weißt Du daß Du am Thermostat weitermachen musst. Sauerei gibt das sowieso immer.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Hallo zusammen!

Ich möchte kurz die Lösung präsentieren:

Der Thermostat war kaputt und hat nicht mehr geöffnet.

Der Kühler wurde oben wohl nur durch Wärmetransport im Schlauch erhitzt. Unten blieb der Kühler kalt, weil die Zeit einfach nicht gereicht hat auch hier das befindliche Wasser zu erhitzen.

Der Wechsel verlief sehr gut und war damit die denkbar günstigste Fehlerquelle :)

 

 

Vielen Dank an die Hilfe, auch die persönlichen Hinweise von Chris und Mirko!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 7 Monate später...

Moin Jungs,

 

ich muss mich hier mal einklinken, da mein Eta seit neuesten auch unter Fieber bzw. erhöhter Temperatur leidet. Bei Stop and Go im Stadtverkehr oder in längeren Stauphasen auf der AB wird mein Kühlwasser sehr heiß. Ging letztens bis kurz vor den roten Bereich, da hab ich kurz rechts ranfahren müssen um den Motor ne kleine Verschnaufpause zu gönnen. Solange der Wagen bewegt wird, hält sich die Temp. schön brav in der Mittelposition.

 

Kühler ist vor ca. 1,5 Jahren neu reingekommen, ich meine einer von Behr (der große, wegen Automatik). Alle Kühlmittelschläuche und Kühlmittelbehälter in dem Zug gleich mit erneuert. Wasserpumpe wurde auch im Zuge vom Zahnriemenwechsel vor ca. 1,5 Jahren erneuert.

 

Wie gehe ich denn jetzt genau vor, um Fehlerquellen auszuschließen und unnötige Ausgaben zu vermeiden? Die Visko dreht sich im Leerlauf normal mit, aber ein Einrasten oder Brummen kann ich bei erhöhter Temp. nicht vernehmen. Bei Betriebstemp (Mitte Kombi) und ausgeschalteten Motor kann ich den Lüfter ganz leicht weiterdrehen, deutet schon auf defekte Kupplung hin? Oder könnte das auch vom Termostat verursacht werden?

 

Bin über hilfreiche Tipps dankbar...

 

Grüße, der Jürgen

Suche:

Wahlhebelgriff Leder

25 16 1 216 464  war Bestandteil des Sportpakets

Rostfreien Heckdeckel VfL Limo (mit/ohne Spoilerbohrungen) Farbe egal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Visko dreht sich im Leerlauf normal mit, aber ein Einrasten oder Brummen kann ich bei erhöhter Temp. nicht vernehmen. Bei Betriebstemp (Mitte Kombi) und ausgeschalteten Motor kann ich den Lüfter ganz leicht weiterdrehen, deutet schon auf defekte Kupplung hin?

 

Einrasten ? ..... Lüfter per Hand drehen ?

 

Du hast offensichtlich nichts von dem verstanden was ich weiter oben zur Funkitionsweise der Viscokupplung geschrieben habe, oder ?

 

Leute, wann kapiert ihr endlich mal, dass eine Visco nicht starr einkuppelt sondern immer schlupfbehaftet gleitend und dass sie ohne Drehzahl nichtmal das tun kann

 

diese ganzen Mumpitztests mit "Zeitung anhalten" oder im Stand prüfen ob die Kupplung "fest" ist sind reines Stammtischgelaber von Möchtegern Funktionsverstehern

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für deine schnelle Antwort Vokuhila, aber irgendwie ist sie auch nicht wirklich hilfreich...

...ich schmöcker dann hier mal weiter auf der Suche nach Antworten ;-)

Suche:

Wahlhebelgriff Leder

25 16 1 216 464  war Bestandteil des Sportpakets

Rostfreien Heckdeckel VfL Limo (mit/ohne Spoilerbohrungen) Farbe egal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich möchte da jetzt auch noch mal meinen Senf dazu geben. Visco braucht Drehzahl, das stimmt. Aber wenn sie eingekuppelt ist und man will sie mit der Zeitung anhalten, zerrufpt es die Zeitung. Man kann mit der Zeitung, oder wie ich mit dem Schuh, deutlich unterscheiden ob sie eingekuppel ist oder nicht. Oder eben mit der Hörprobe. Wenn der Zeiger über Mitte kommt, kuppelt sie immer ein, vorausgesetzt die Anzeige spinnt nicht. Letzteres hatte ich aber auch schon. Wenn man genau hin hört, merkt man sogar wenn sie bei längerem Stillstand des Autos bei laufendem Motor wieder auskuppelt. Das muß man aber schon mal gehört haben, sonst erkennt man es nicht.

So, nun zu Dir. Ist der untere Kühlerschlauch fast so heiß wie der obere? Falls nein, Thermostat nicht bzw. nicht voll geöffnet wenn Temp über Mitte ist. Falls ja, Visco testen. Oben am Motor von Hand Gas geben, Lüfter muß richtig losheulen. Kannst Du ihn mit der Zeitung oder einem Schuh ganz leicht anhalten im Leerlauf, Visco defekt. Gilt natürlichauch hier bei Zeiger über Mitte.

Kennst Du bzw. Ihr noch die alten luftgekühlten Magirus-LKW? Genau so hört sich eine voll arbeitende Visco an.

Ich hatte wie bereits beschrieben innerhalb 1 Jahr bei 3 BMW´s defekte Viscos, und dabei stieg im Leerlauf die Temp ganz langsam über Mitte nach rechts und immer weiter. Da kommt dann leicht Panik auf im Stadtverkehr an den roten Ampeln.

Noch was, neue Wapu bau ich nur noch ein wenn die alte tropft bzw. schon erhöhtes Spiel hat, nicht mehr weil der ZR gerade gewechselt wird. Grund, die neuen Wapus taugen nicht mehr so wie die alten.

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hier wird das System so gut erklärt, dass sogar ich es verstanden habe: http://www.kfz-tech.de/Biblio/Kuehlung/Viskoluefter.htm

 

und hier wie man die Viskolüfterkupplung reparieren kann: http://buschtaxi.org/der-viskoluefter-funktionsweise-und-instandsetzung/

 

Gruß

Jan

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Bernd und Jan. Mit den Antworten kann ich auf jedenfall schonmal was anfangen und kann mich mal an meinem Bock auf die Suche machen, woran das jetzt genau liegt

Suche:

Wahlhebelgriff Leder

25 16 1 216 464  war Bestandteil des Sportpakets

Rostfreien Heckdeckel VfL Limo (mit/ohne Spoilerbohrungen) Farbe egal!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für den Notfall sicher eine brauchbare Lösung.

In "Vor-E30-Zeiten" waren starre Lüfter ja durchaus üblich. Aber auf Dauer frisst´s eben Leistung (und damit auch Sprit) und macht Lärm.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im freien Handel um 80 Euro (Behr). Aber ganz abgesehen vom Preis: Es wird auch Leute geben, die ganz einfach den Aufwand scheuen oder garnicht in der Lage sind, "einfach so" auf E-Lüfter umzubauen (welcher Lüfter, wie befestigen, was für eine Luftführung/Zarge, welcher Geber dazu, wie verkabeln?)

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...