Zum Inhalt springen

Welche Radlager (hinten) könnt Ihr empfehlen?


AlexM20
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag!

 

Ich muss meine hinteren Radlager wechseln. Die Werkstatt meines Vertrauens verlangt bummelig 60 Euro für ein Radlager für die Hinterachse, was ich schon echt happig finde. Darum suche ich mir den Kram selber zusammen.

 

Was könnt ihr empfehlen? Meyle? Original BMW?

 

Bin über eure Erfahrungen sehr dankbar. :-UU

Lieben Gruß,

AlexM20

 

Ziel 2014/2015:

Balticblauen 323i vVFL fertigstellen. Noch wartet viel Arbeit.

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Wenn die 60€ pro Seite nen Pauschalpreis sind und kein erschwerter Ausbau mehr aufgeschlagen wird find ich den Preis garnicht so übel.

 

Bremse muss runter, Antriebswelle muss raus, Radnabe muss ausgezogen werden und es braucht auch noch nen Abzieher um das Lager aus dem Achsschenkel zu bekommen.

 

Pro Seite werden die sicher 45Min brauchen. Dann lass noch die Schrauben von der ATW am Diff rund gehen dauert das Ganze noch länger.

 

Lager würde ich SKF nehmen. Ist Erstausrüster von BMW. Obs beim E30 schon so war weis ich nicht genau aber bei neueren sind SKF Lager verbaut ;)

Projekt 300+ @ work :sabber:

:schrauben:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich nehme mal an der 60ziger iss nur das lager. das macht doch keienr freiwilig fürn den preis komplett.

 

ich mags immer wenn die kunden ihre teile mitbringen. mehr arbeitslohn und weniger gewährleistung :-)

grüsse torsten :-) Vorsicht! Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

M60b40 Seelig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer !

Manchmal erwische ich mich,wie ich mit mir selbst rede ..und dann lachen wir beide ..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh ok da hab ich wohl was falsch reininterprettiert. Ich finde 60€ auch gut für den Einbau. Bei uns würdeste wohl minimum das doppelte zahlen.

 

mehr arbeitslohn und weniger gewährleistung

 

:daumen:

Projekt 300+ @ work :sabber:

:schrauben:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die 60€ pro Seite nen Pauschalpreis sind und kein erschwerter Ausbau mehr aufgeschlagen wird find ich den Preis garnicht so übel.

 

Greencab hat recht - es handelt sich nur um EIN Radlager. Dazu kommen 1,5 Std. pro Seite = 3 Std. bei einem Stundenlohn von 60 Euronen. :watch: (Alle Preise mit Mwst.)

Lieben Gruß,

AlexM20

 

Ziel 2014/2015:

Balticblauen 323i vVFL fertigstellen. Noch wartet viel Arbeit.

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ob FAG oder SKF.....habe mir keinem der beiden bisher schlechte Erfahrungen gemacht.

 

Das Lager an sich ist schnell gewechselt......das abbauen des alten Gerümpels dauert am längsten ;-)

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hab seit dem 5-Loch Umbau über 100 tkm hinten irgendwelche billigen Lager drin, war glaub ich Optimal oder Flennor (ist je eh alles der gleiche Senf) da hat eins ca. 12 EUR gekostet

 

sie laufen immernoch spiel- und geräuschfrei, und die haben schon viel Last gesehen, der Touring wurde aufs Übelste beladen und ist dabei immer mit Rädern um die ET5 bewegt worden

 

allerdings hab ich die Radlager auch fachgerecht eingebaut, alles (!) wurde mit passendem Werkzeug eingezogen ohne dass die Kraft jemals über die Kugeln ging, es kam kein Hammer für irgendeine Montage zum Einsatz

 

der einzige sanfte Hammerschlag war für das Sicherungsblech der Achsmutter, und das hab ich auch erst gemacht, nachdem genug Masse (Bremsscheibe, Felge) an der Nabe angeschraubt war

 

das soll jetzt niemanden zum Kauf von Lagern der unteren Preiskategorie ermuntern, sondern einfach nur ein Erfahrungswert mit halbwegs aussagekräftiger Laufleistung sein

 

sicher sind SKF und FAG das oberste Segment was Preis und Qualität anbelangt, die Frage ist nur, fährt man den Preis irgendwann wieder rein ? schafft man die 300tkm, die so ein Lager mindestens halten müsste, mit dem e30 überhaupt noch um den Preis zu rechtfertigen ?

 

o.k. wem die 50 EUR für die teureren Lager nicht am Popo festgebacken sind, der kauft sich damit die (vermeintliche) Sicherheit der erhofften langen Lebensdauer ein und kann den nächsten 10-20 Jahren beruhigt entgegenfahren

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...