Zum Inhalt springen

Cabriodach Reparaturkit


Cabriomagus
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Habe vor einigen Tagen ein neues Cabriodach vom Sattler aufziehen lassen. Nach dem 2. öffnen

ist die Zugstange vorne am Gewinde gebrochen, zudem war die Schubstange verbogen. Beides habe ich schon ausgetauscht.(Der Sattler weist natürlich jede Schuld von sich und redet von einer E30 Krankheit) Nun ist auch noch die Gusmuffe am E-Motor ausgebrochen. Was ist von diesen Reparaturkits bei EBay zu halten??( Sieht bei mir genauso aus wie auf sem 2. Foto)

 

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=280242874562&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=018

 

BMW 318i M40;Bj.4/93

Für Infos/Hilfe wäre ich sehr dankbar, denn ich habe jetzt schon 200€ für orginal BMW Teile bezahlt.

Gruß Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Kann man verwenden - hab ich auch drinn.

Grad läuft ein so ein Teil auch als Auktion: Klick

 

Es gibt noch ein anderes wo man am Motor selbst einen neuen Einsatz reinfummeln kann, aber das ist IMHO ein viel zu großer Aufwand den man ohne entsprechende Fräse kaum selber machen kann.

 

Ganz wichtig ist nur folgendes: Bei dem Teil sind normalerweise 1-2 Beilagscheiben dabei die man UNBEDINGT verwenden muß.

Da der "kleinere" Hebel nach der Reparatur an der Platte befestigt ist, sitzt er jetzt um die Millimeter höher, wie die Platte dick ist.

Damit der andere Hebel der direkt auf der Motorwelle sitzt, immer noch frei läuft, müssen hier die Unterlegscheiben eingesetzt werden.

 

Wenn man das nicht macht, weil man zu faul ist oder die Scheiben nicht genau passen (war bei mir der Fall), darf man sich nciht wundern, wenn nix funktioniert.

 

Grundsätzlich ist das mit dem gebrochenen Motorgehäuse schon eine E30 Krankheit, die aber daran liegt, dass halt viele Verdecke nicht gepflegt wurden und daher schwergängig sind.

Daran wurde damals halt nicht gedacht - kein Autobauer entwickelt etwas für ne Lebensdauer von >20 Jahren.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info Georg!

(Leider kann ich deinen Link nicht aufrufen)

Was mir nur nicht ganz klar ist wie das fuktioniert?? Ich repariere nichts an der ausgebrochenen Muffe am Motor, sondern setze eine neue darauf??

Mein 2. Problem ist die Flachschraube Nr.17 die bei mir in dem kleinen Hebel mittig läuft und anscheinend ausgeschlagen ist,denn sobald ich den Motor betätige dreht sich das Teil aus dem Gewinde und das komplette Gestänge verbiegt sich. Bei BMW bekomme ich die Schraube nicht!!

http://de.bmwfans.info/original/E30/Cab/318i-M40/ECE/L/M/1991/10/mg-54/ill-54_0173/

 

Danke Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Link geht - da hat evtl. nur mal wieder der Redirect bei Webmasterplan gehakt.

Hier noch mal ohne Maskierung:

http://cgi1.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200236005691

 

Ansonsten ist Deine Vermutung richtig.

Die Gewindebuchse am Motor ist ausgerissen und verbiegt sich daher.

Die wird einfach komplett weggebrochen damit sie nicht im Weg ist und dann von oben die Platte aufgesetzt ind der dann die Schraube reingedreht wird.

Da die dann den einen Hebel etwas höher setzt, gilt eben die Sache mit den Beilagscheiben.

Achtung: Nicht alle Schrauben vom Motor gleichzeitig lösen sonst fällt er nach unten!

Erst eine lösen und die Platte dort ansetzen und dann weitermachen.

 

Die Schraube Nummer 17 ist IMHO nicht ausgeschlagen.

Genau da liegt ja Dein Problem. Wenn Druck von Nummer 18 (das durch den Motor angetrieben wird) auf den Excenter 4 kommt der mit der Schraube 17 genau an diesem ausgerissenen Gehäuseteil befestigt ist, dann verbiegt sich dieses Teil und die ganze ausgeklügelte Mechanik kommt durcheinander.

 

Bevor Du da noch weiter rummachst, besorg Dir zuerst so ein Rep.-Blech.

Erst wenn die Gestänge wieder richtig fixiert sind kann man gucken ob se noch weitere Probleme gibt.

Sobald die Position von 4 gegen 18 nicht 100%ig fixiert ist, kommt die ganze Mimik durcheinander.

Eine Zeit lang geht es noch halbwegs und je weiter die Buchse ausbricht, desto mehr verschiebt sich da alles beim betätigen bis irgendwo was blockiert und sich dann auch noch die Gestänge verbiegen.

 

Das einzige was wirklich sein kann ist, dass wenn der Schaden schon lange begonnen hat und man das Verdeck oft betätigt hat, sich die Schraube 17 weil sie schief steht, regelrecht in das Teil 4 reingefräst hat.

Dann muß man das auch ersetzen.

 

Aber erzähl mir nicht, dass Du die Schraube bei BMW nicht bekommst.

Die hab ich auch schon neu gekauft.

Das einzige Problem ist, dass man beim Preis der Schraube Schnappatmung bekommt.

Die kostet nämlich knapp 15,-

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

So mich hats auch erwischt.

 

wollte ja damals keins mit E-Verdeck, aber das Cab war so ganz gut...

Bei mir siehts nun so aus, denke mal da ist nicht mehr kaputt gegangen, ich hoffe es.

 

Ist das kit für jemanden, der nicht ganz ungeschickt ist einfach zu verbauen?

So wie ich das erkennen kann, wird das Blech auch dort angebracht, wo die Abdeckung für den Motor angeschraubt wird, kann man das trotzdem noch dran machen, sollte man ja wohl nicht ohne benutzen?

Ist das die Schraube 17 die ich im Bild markiert habe? Benötige ich diese dann auch, oder passiert der nix? Mit was schraubt man die eigentlich fest? Danke schonmal im Voraus.

 

@Cabriomagus hast du dir das Kit geholt? Wenn ja bist du auch damit zufrieden?

 

 

Auf manuell umbauen ist ja doch etwas aufwendiger und teuer :-(

 

*edit*

Hab gesehen, dass Teil Nr. 18 doch etwas gelitten hat. Denkt ihr dass ich das austauschen muss?

Verdeckmotor.JPG

IMG_0720.JPG

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab mien elektrisches ja auch repariert, ich finde der Aufwand lohnt sich. Ich hab das Blech nicht selber, aber ich denke die Abdeckung kann man trotzdem wieder draufmachen, wobei ich auch schon viele ohne gesehen habe. Da würde iczh mir aber audch Sorgen machen das Fett ans Verdeck kommt.

DIe Schraube 17 ziehe ich immer mit so einer Zange an mit der man sonst Sicherungsringe aufbiegt wenn man sie runtermacht.

Die 18, naja, man kann nicht erkennen wieviel Material dax schon abgenommen wurde, aber sieht schon nach mehr aus. Ich würds tauschen, aber ich denke nicht das es sein muss.

:drive:
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...guckst du auch mal hier:

http://e30-talk.com/karosserie/t-verdeckmotor-jetzt-hats-mich-erwischt-45103.html

 

hatte das ganze auch gerade hinter mir.

das letzte posting ist interessant. 150 incl versand und einbau ist gut...

 

was mich interessieren würde, habt ihr mal alle kontrolliert ob der verdeckmotor auch noch fest mit dem verdeckkasten verschraubt war? bei mir haben sich mit der zeit die schrauben gelöst und das ding hat seine position verändert bis die Muffe gebrochen ist...

 

 

@bianca:wenn du dir die funktionsweise des mechanismus ansiehst wird dir klar warum die hebelarme so aussehen wie sie aussehen. das ist schon in ordnung so. sieht bei mir zb. genau so aus.

und, das blabla mit elektrisches verdeck anfällig, geht gern kaputt usw, da halt ich nix drauf, die reperatur ging fix und problemlos und es funktioniert wieder alles, demnach ich freu mich über mein e-verdeck, und rückbau:klatsch::rot::eek: gibts net!

 

ich habe lange drüber nachgedacht und einen nachteil hat die platte. der verdeckkasten bzw das getriebe des antriebs ist nicht mehr dicht und wasser könnte theoretisch sowohl ins getriebe als auch in den kasten laufen....

Wo bleibt die Sonne?????

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...guckst du auch mal hier:

http://e30-talk.com/karosserie/t-verdeckmotor-jetzt-hats-mich-erwischt-45103.html#post446135

 

hatte das ganze auch gerade hinter mir.

das letzte posting ist interessant. 150 incl versand und einbau ist gut...

Das ist dann allerdings das Frästeil und nicht die Blechplatte die im Verdeckkasten montiert wird.

was mich interessieren würde, habt ihr mal alle kontrolliert ob der verdeckmotor auch noch fest mit dem verdeckkasten verschraubt war? bei mir haben sich mit der zeit die schrauben gelöst und das ding hat seine position verändert bis die Muffe gebrochen ist...

DIe Schrauben checke ich regelmässig und ziehe sie nach, auch die Nummer 17 vom Gestänge. Allerdings auch erst seit der Reparatur. Vielleicht kleb ich sie doch mal ein.

:drive:
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wie gesagt, ob blechplatte oder frästeil, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

ich bin mit meiner entscheidung zufrieden, auch wenns etwas mehr gekostet hat, das wars mir wert. das ganze macht auch insgesammt einen stabieleren eindruck auf mich, ich denke da werden schon ein paar kräfte walten...

einsetzen hab ich das teil lassen, der restliche zusammenbau wäre eigentlich ein klacks gewesen, wenn die zahnräder nichts abbekommen hätten.

Wo bleibt die Sonne?????

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Platte macht mir einen recht stabilen Eindruck, ich hab die jetzt bestellt.

Wegen Wasser mach ich mir keine Gedanken der Verdeckkasten soll ja auch dicht sein, somit kommt ja kein Wasser hin. Werde wohl auch bissi Silikon ran machen, das nicht soviel Dreck drunter kommt. Werde dann posten wie es gelaufen ist.

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Braucht es gar nicht.

Noch ein paar Hinweise:

1. Erst mal nicht gleich alle 4 Schrauben des Motors lösen um die Platte zu montieren, weil sonst bricht der dünne Guß mit der 5. Schraube leicht ab un der Motor versenkt sich in den Tiefen der Kofferraums.

Am besten erst mal eine Schraube lösen und die Platte dort gleich wieder "schwenkbar" befestigen und dann die anderen entfernen.

Es macht auch Sinn, denn Motor ggf. von unten einfach zu stützen und zu verkeilen, dass er nicht auskann.

 

2. es sollten Beilagscheiben beiliegen die die zusätzliche Höhe der Platte ausgleichen.

Diese müssen in das nicht ausgerissene Loch, damit der Hebel wieder korrekt hoch steht.

Wenn die Scheiben nicht passen o.ä.dann unbedingt selber welche kaufen damit der Hebel der jetzt noch fest ist danach mit etwas Luft über dem anderen sitzt, aber nur einige 1/10mm

 

3. Wichtig ist, beim Zusammenbau ALLES schön zu fetten - da darüber ja ne Abdeckung ist macht man nix dreckig aber die Mechanik läuft schön leicht.

Auch die Verdeckgelenke gleich mal alle mit WD40 schmieren und dann ein paar mal das Verdeck manuell etwas auf und zu bewegen, damit das in die Gelenke läuft.

 

4. Prüfe auch die beiden Hebel - da die ja eh demontiert werden müssen - mal auf Haarrisse am Ende da, wo die Stehbolzen eingepresst sind, die dann die Schubstangen betätigen. Die haben da sehr wenig Material und wenn das Verdeck so schwergängig war, dass das Gehäuse gerissen ist, können die auch was abbekommen haben.

 

Das auf dem Bild mit "Ist das Schraube": Ja, das ist Schraube.

Zu öffnen mit BMW Spezialwerkzeug oder einfach nen Schraubenzieher ansetzen und aufklopfen.

Ich hab die Platte noch etwas in Wagenfarbe lackiert - die fällt unter der Abdeckung überhaupt nicht auf.

 

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So hab alles gestern noch, teilweise im Regen :motz:, zusammen geschraubt, macht echt einen super Eindruck, ist leicht zu verbauen und funktioniert. Leider hatte ich am Samstag schon alles vorbereitet, und habe dabei leider das Messingteil, das dort mit abgebildet ist, schon in unsere große Restmülltonne gekickt, war dumm, musst ich gestern noch zwischen den Fliegenmaden wühlen :kotz:,was man nicht alles tut, damit man wieder offen fahren kann. Lackieren kann ich mir glaub ich sparen, da ich eh mit dem neuen Verdeck vor einigen Jahren den Kleber verseuchten Teppich raus hab, und den neuen Filz großzügig mit Schmelzkleber eingeklebt habe, sieht man die gar nicht, siehe Foto.

 

Ein Problem hab ich allerdings immer noch (war vorher auch schon), der hintere Sprigel, also der der auf dem Verdeckkasten, beim geschlossenen Verdeck liegen bleibt, geht beim zu machen des Verdeckes nicht hoch, man merkt aber ein kleines Zucken. Wenn man ein klein bissi hilft gehts. Teil Nummer 18 hab ich getauscht und mal wieder alles geölt. Ist das ein Problem von dem Gestänge, dass ich das noch anderst einstellen muss, wenn ja wie. Oder ist das ein Problem der Microschalter, aber dann dürfte es ja wenn es geschlossen war auch nicht hoch gehen, und es keinen Ruck machen, oder?

 

Hab noch ein Foto angehängt in welcher Position es hängen bleibt, falls ich zu wirr schreibe. Und eins von der Stange, damit Ihr mir trotteliges Wesen es besser erklären könnt :D

02-09-08_1624.jpg

02-09-08_1622.jpg

02-09-08_1626.jpg

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der nicht hochgeht ist entweder der Mitnehmer am einen Hebel auch abgebrochen oder was falsch zusammengebaut.

Die beiden Hebel für Spriegel und Verdeck sind mechanisch gekoppelt.

 

Mach doch mal ein Foto von dem Antrieb ohne die "wärmende Decke" und ohne den Metalldeckel.

Schön groß und von oben.

Bzw. schau mal was die Hebel tun, wenn Du den Spriegel manuell anhebst.

Evtl. ist der einfach bereits aus dem Mitnehmer draußen und hängt sich dann (wie es normal ist) wieder ein wenn Du bei hochgehobenem Spriegel den Antrieb betätigst.

 

Bitte so ein Experiment aber NUR zu 2. damit einer schaltet und der andere guckt dass sich da nix verkantet.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

8-/ wenn was falsch zusammengebaut, oder kaputt wäre, dürfte der Sprigel doch auch nicht hochgehen, wenn das Verdeck geschlossen war, oder? Ich mach morgen mal ein Foto, heute haben wir noch einen anderen Patienten :D

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt drauf an - eventuell wird er da noch mitgenommen.

Die Stellung des angetriebenen Hebels ist ja bei geschlossenem Verdeck ganz hinten und bei geöffnetem Verdeck ganz vorne.

 

Guck Dir mal zu 2. die ganze Mimik etwas an, dann weißt Du, was ich meine.

 

Oder wenn Du gar nicht weiter kommst können wir uns ja zur Not ja mal in der Mitte treffen und ich guck mir das an (FFB oder so).

 

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bianca, es gibt je nach Einstellung einen Unterschied zu dem hochfahren bei geschlossenem Verdeck und beim geöffneten. Der ist zwar sehr gering aber das macht es meistens aus. Beim geschlossenen Verdeck liegt der Spriegel hinten auf und hat über den Dichtungsandruck schon eine leichte Hilfe nach oben über den toten Punkt. Dann kann es sein das die zwei garade nach hinten laufenden Gelenkstäbe ( geht bis unter die Heckscheibe rechts und links) noch eine leicht Knickstellung haben. Diese Knickstellung hilft dem Gestänge recht gut loszufahren. Beim geöffneten Verdeck ist der Spriegel hinten nicht gestützt und es kann sein das diese Gelenkstäbe völlig gerade sind oder schon einen leichten negativen Knick haben. Dann drückt die Schubstange gegen einen Widerstand. Wenn du beim Spriegel hochfahren mit der linken Hand das Verdeck ganz leicht nach oben drückst überwindet die Schubstange diesen toten Punkt leichter. Die Stangen kannst du einstellen mit der kleinen Schraube aber vorsicht diese stellen den geraden Endpunkt über der Tür am Gestänge ein. Also bitte nur so einstellen das sie eine minimale Veränderung zur geraden Einstellung haben in positiver Richtung. Zum Schluß kommen wir wieder mal auf die Spannbänder . Diese unterstützen das ganze und ziehen erst den vorletzten Spriegel über den innenlaufenden Gummi leicht nach vorne und dieser den Heckspriegel ein wenig hoch und das ist genau das was fehlt .Viele Grüße Rainer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das könnt es vielleicht sein, ich brauch ja auch wirklich nur einen kleinen Schubs geben. Ist das die Schraube die unterhalb von dem Gelenk sitzt das ich auf dem ersten Bild festgehalten habe, damit wir uns nicht falsch verstehen :-). Das sieht auch so durchgestreckt aus. Also wenn der hintere Sprigel oben ist kann ich die Schraube ja dann raus drehen, aber nur sehr wenig drehen, sieht nach einem groben Gewinde aus...

 

So hab ich doch alles richtig eingebaut, oder? Hab auch noch zwei Videos zu YouTube gestellt. Einmal die Stange 2 etwas kürzer und einmal etwas länger eingestellt, ich find einen Tick schöner läufts mit der länger eingestellten Stange, da haut der Sprigel nicht so runter.

 

http://de.youtube.com/watch?v=FFp0WYRzIRI

http://de.youtube.com/watch?v=mq5vyvhtqXE

 

Wenns immer noch nicht hinhaut fahr ich in die Werkstatt

Gelenk.JPG

Kit eingebaut.JPG

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich finde, die Stange passt so.

Aber wie Rainer schon geschrieben hat, den kleinen Schubs gibt´s über die Gummis in den Spanngurten.

Wenn der Spriegel nach oben steht, kann man sich die Gummis in den Gurten ganz gut ansehen. Meist überkommt einen das Grausen, in welchem Zustand die sind.

Ein solch zerfleddertes Gummi in der Unterwäsche würde höchstens ein Mann akzeptieren; nach dem Motto: sieht man doch eh nicht.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Falls es mit den Einstellschrauben nicht klappt, gibt es die Gummis den so zu kaufen? Oder muss ich meine neuen Unterbumberln auftrennen :-D wobei :watch:8-/ man/frau könnt ja auch so einen breiten Gummibund tatsälich nehmen, halt einen kaufen, von der Unterhose sind se bissi kurz.

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hehe, ich hab bei meinen Gurten tatsächlich Miedergummis eingenäht.

Musst deinen neuen String nicht deswegen zerlegen; würde nix bringen.

30mm Breite sind ausreichend und das Einnähen war bei Rainer zum Verdeckwechsel.

Haken ist dabei, dass die auf Zug genäht werden müssen und wenn der alte Gummi im Gurt im Verdeck auf Zug ist, eine nette Aufgabe. Kann man allein eigentlich gar nicht machen.

Hat mich sogar im ausgebauten Zustand der Gurte einiges Blut gekostet, aber danach ging alles wieder perfekt.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin grad auch an neuen Gummis dran.

Ganz einfach bei Karstadt gekauft, 40mm breit, 1m für knapp über 1€

2m reichen um die beiden vorderen und den hinten am Spriegel zu ersetzen.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also sind wohl auch die Gummis. Da ist gar nichts mehr flexibel. Also die hintersten kann ich sehen, wo laufen die vorderen genau? Man kann da zwischen dem Stoffschlauch etwas erfühlen, aber da reicht wohl kaum ein Meter für alles, wenn das der Gummi ist. Meint ihr wirklich das da so null acht fünfzehn Gummis reichen? Das was da als Rest noch zu sehen ist scheinen mir recht dicke Gummis gewesen zu sein. Hätte da eher zu etwas massiveren wie das http://www.tactical.com/omega-leg-straps.html gegriffen. Sowas hat mein Freund an seinen Airsoftholstern dran, macht einen sehr kräftigen stabilen Eindruck, nicht so wie die Kurzwaren Sachen die man so bekommt. Oder ist da zuviel auch nicht gut? Für was sind die voderen Gummis genau zuständig für den hinteren Sprigel sollte der hintere Gummi ja dann reichen, der Rest funktioniert ja 8-/

Es gibt viele schöne Autos, doch die meisten haben einen Schönheitsfehler, sie haben ein Dach, und noch dazu keinen Platz

:-)

:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die vorderen Gummis sind dazu da, dass sich der Verdeckstoff beim Ablegen im Kasten richtig faltet.

Gruß Jochen

Es gibt nur EINE, und das ist MEINE ti amo tanto, strega mia (Freundin UND Hexe, oder was habt ihr gedacht?)

E30 318i Cabrio / Bj. 92 / mauritiusblau metallic / M II-Technik mit eingebauter Vorfahrt im Original; Sex auf 4 Rädern, der erst in den Drehzahlbegrenzer rennt, wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist

 

Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich um das, was man liebt. (Erich Fromm)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der hintere Gummi sorgt dafür, dass sich der hintere Spriegel etwas anhebt, wodurch sich der Antrieb leichter tut und dass sich der Stoff im unteren Bereich richtig rausfaltet (da ist ein Kunststoffbügel der den Stoff nach außen drückt, wenn sich der Gummi zusammenzieht.

 

Die beiden vorderen Gummis sorgen dafür, dass sich z.B. das 2. Segment nicht in den Bereich knickt wo der bewegliche Bügel landet weil er da zusammengezwickt wird und außerdem nicht ganz in den Kasten geht.

 

Ich würde übrigens ganz normale Gummis kaufen.

Die werden ja vorgespannt montiert und wenn sie zu stark sind, gibts Probleme beim schließen des Verdecks.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...