Zum Inhalt springen

Hat das Cab ne bessere Straßenlage als die Limo???


B3st
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Habe heute einen wirklich schönen Tag verbracht: Durfte mir das 320i Cabrio meines Nachbarn ausleihen und damit an einer Ausfahrt von knapp 240km teilnehmen. :e30: So weit ich weiss hat dieses Cab (absoluter Auslieferungszustand, 57tkm) das M-Fahrwerk drin, genau wie mein is.

 

Im direkten Vergleich habe ich jedoch den Eindruck, dass man mit dem Cabrio wesentlich mehr Fahrstabilität hat, vor allen Dinge in engen Kurven, die man mit hoher Geschwindigkeit durchfährt. Mein is hat annährernd die gleiche Laufleistung und ist auch absolut serienmässig, was das Fahrwerk anbetrifft. Bereifung ist auch bei beiden identisch.

 

Hängt das vielleicht damit zusammen, dass das Cab verwindungssteifer ist, bzw. kann man die Stabilität bei der Limo auch entsprechend verbessern (z.B. durch eine Domstrebe) ?

Tun Sie es!

 

318is (Sommer): http://images.spritmonitor.de/339309_5.png

318is (Winter): http://images.spritmonitor.de/416892_5.png

 

Suche:

- Tür Fahrerseite für Zweitürer in diamantschwarz / shadowline

- Beide Kotflügel vorn in atlantisblau

- Heckklappe in atlantisblau

- Frontblech in atlantisblau

 

Biete:

- Heckablage in indigo (0276)

- Schlingenteppich indigo (0276)

- Neue Sidemarkers in schwarz (2 Sätze)

 

- diverse E30-Teile, einfach nachfragen (nichts vom VFL und kein M-Technic II)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Wenns nicht mein Ernst wäre, würde ich nicht so doof fragen! :-[

Tun Sie es!

 

318is (Sommer): http://images.spritmonitor.de/339309_5.png

318is (Winter): http://images.spritmonitor.de/416892_5.png

 

Suche:

- Tür Fahrerseite für Zweitürer in diamantschwarz / shadowline

- Beide Kotflügel vorn in atlantisblau

- Heckklappe in atlantisblau

- Frontblech in atlantisblau

 

Biete:

- Heckablage in indigo (0276)

- Schlingenteppich indigo (0276)

- Neue Sidemarkers in schwarz (2 Sätze)

 

- diverse E30-Teile, einfach nachfragen (nichts vom VFL und kein M-Technic II)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das E30 Cab wird niemals so verwindungssteif sein wie ein E30 mit Dach. Dazu fehlt dem Cab einfach das Blechdach als Versteifung. Vielleicht sind die Dämpfer des Cabs noch etwas besser als die von deinem IS.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bei einem sehr guten Fahrwerk kann man schon sagen das so ein Cabbi gut auf der Straße liegt, aber niemals wie ne Limo.

Das wäre ja so ein Vergleich wie ne normale Limo zu einer Limo mit nem Käfig.

Das offene Fahren und das schöne Wetter hat dir da deine Wahrnehmung etwas durcheinandergebracht.

 

Pit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das könnte natürlich sein. Hatte ja schließlich auch schon beide Querlenker kaputt. Naja, der is hat die letzten fast 7 Jahre gestanden, das Cab läuft jeden Sommer, da könnte das natürlich sein.

Oder mein Empfinden war rein subjektiv.

Tun Sie es!

 

318is (Sommer): http://images.spritmonitor.de/339309_5.png

318is (Winter): http://images.spritmonitor.de/416892_5.png

 

Suche:

- Tür Fahrerseite für Zweitürer in diamantschwarz / shadowline

- Beide Kotflügel vorn in atlantisblau

- Heckklappe in atlantisblau

- Frontblech in atlantisblau

 

Biete:

- Heckablage in indigo (0276)

- Schlingenteppich indigo (0276)

- Neue Sidemarkers in schwarz (2 Sätze)

 

- diverse E30-Teile, einfach nachfragen (nichts vom VFL und kein M-Technic II)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich hat das Cabrio einen Vorteil und das ist sein Gewicht.

Nachteil ist dagegen wieder die schlechtere Verwindungssteifigkeit.

 

Aber:

Was viele Leute einfach ignorieren weil "mein Auto ist doch erst 60tkm gelaufen" ist, dass viele Fahrwerksteile schlicht und ergreifen altern, egal, ob sie bewegt werden oder nicht.

Gummis werden hart und spröde, die Federn setzen sich, Dämpfer lassen nach etc. und dadurch ändert sich natürlich das Fahrverhalten.

Teilweise merkt man das selbst erst wenn es fast zu spät ist, weil man die schleichende Veränderung gar nicht mitkriegt.

 

Wenn man mal alle wichtigen Gelenke ersetzen würde, würden sich viele wohl wundern was sie da für ein neues Auto unterm Hintern haben.

 

Nicht nur die Querlenkergummis (bei denen ich übrigens nur empfehlen kann die vom M3 zu verwenden) oder die Traggelenke, die bei einer HU beanstandet werden tragen dazu bei.

Auch solche Dinge wie die Pendelstützen an den Querlenkern und die beiden Gummis die den Querlenker an sich halten tragen zu unsicherem Fahrverhalten bei, weil hier z.B. Spiel um die Längsachse entsteht und dadurch das Neigeverhalten in Kurven verändert wird.

 

Dann natürlich die Domlager nicht zu vergessen und auch die Tonnenlager hinten sindd nicht erst kaputt wenn die Achse an der Karosse anliegt sondern schon früher.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Besteht das "M- Fahrwerk" im Cabrio denn überhaupt aus den gleichen Komponenten wie in einer Limo?

 

Verwindungssteifer ist das Cabrio niemals, ich denke dein subjektives Gefühl täuscht dich da etwas. Und was auch schon angesprochen wurde, die Gummiteile des Fahrwerks verschleißen zu einem großen Teil durch die Zeit und nicht durch viele/ wenige Km. Wenn du mit 17 Jahre alten Tonnenlagern, Querlenkern usw. rumfährst, ist das kein Wunder, die sind sowieso auf.

 

Dazu können dann auch nochmal die Reifen etwas ausmachen, Habt ihr beide 15 Zoll? Luftdruck kommt auch dazu. Wenn ich bedenke wie groß der Unterschied bei mir ist, wenn ich die 195er Winterreifen auf 14 Zoll fahre und dann im Sommer die 15 Zoll mit 205er... .

 

Gruß

 

Christian

Egal, wie dicht du bist: Goethe war Dichter!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch doch, die Bereifung ist absolut identisch. Und das auch nicht gebrauchte Teile altern, liegt ja auf der Hand.

 

Ich habe heute morgen die Probe aufs Exempel gemacht und bin den Weg ins Büro heut morgen ähnlich forsch gefahren, wie gestern auf der Tour. :drive:Dabei habe ich festgestellt, dass mein Empfinden mich wohl doch getäuscht hat, bzw. sich das Cab wohl wegen dem höheren Gewicht etwas anders anfühlt. Der is ist tatsächlich in etwa genau so fahrstabil. Der einzig signifikante Unterschied war der Umstieg von M20B20 auf M42B18! :-D Da war ich fast überrascht, wie flink und schnell mein is im Vergleich doch ist!

Tun Sie es!

 

318is (Sommer): http://images.spritmonitor.de/339309_5.png

318is (Winter): http://images.spritmonitor.de/416892_5.png

 

Suche:

- Tür Fahrerseite für Zweitürer in diamantschwarz / shadowline

- Beide Kotflügel vorn in atlantisblau

- Heckklappe in atlantisblau

- Frontblech in atlantisblau

 

Biete:

- Heckablage in indigo (0276)

- Schlingenteppich indigo (0276)

- Neue Sidemarkers in schwarz (2 Sätze)

 

- diverse E30-Teile, einfach nachfragen (nichts vom VFL und kein M-Technic II)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich hat das Cabrio einen Vorteil und das ist sein Gewicht.

 

Das ist zwar die BMW Philosophie seit Mitte der 80er, aber das ist eben genau nicht richtig. je mehr Gewicht, desto langsamer die Kurvenspeed. Deswegen muss sich ein E30 auch heute noch nicht vor neueren BMWs verstecken. Solltest mal in einem NSU mitfahren oder einem ähnlich leichten Auto, dann weißt Du, was schnell in Kurven ist

http://www.scuderia-nsu.de/4_sport/NSU-Bergpokal/Bilder%20NSU-Bergpokal/eb_04.jpg

http://www.scuderia-nsu.de/4_sport/Youngtimer/Bilder%20youngtimer/dinounten.jpg

 

Der Nachteil vom Cab ist sein Gewicht. Deswegen ist es auf jeden Fall im direkten Vergleich deutlich langsamer.

Positiv finde ich beim E30 Cab, das der Schwerpunkt - zumindest gefühlt - tiefer liegt wie bei dem normalen E30.

 

Aber wenn Du mit einem E30 Cab richtig ums Eck biegst, musst Du den Fuß auf die Schmutzmatten stellen, sonst rutschen die unter der Tür durch.

Gruß

Oliver



Was willst Du schon wieder?

-----´`  Satzzeichen können Ehen retten!

Ich bin gegen Rasen auf Landstrassen und Autobahnen, denn wer soll denn das alles mähen.

Mitglied der
bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen :devil:

 

220px-Stopptstrauss.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das gleiche gefühl gehabt , bin von einem touring auf ein cab umgestiegen . meinete auch der fährt besser und liegt besser , aber wenn ich das so lese hier , wird man durch das geile gefühl im cab doch sehr getäuscht:e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Oli: Ich geb Dir nicht ganz recht.

Durch das höhere Gewicht des Cabrios, haben die Reifen einen höheren Anpressdruck und dadurch auch einen geringfügig besseren Grip.

Natürlich lässt sich die Physik die nach außen treibt dadurch nicht überlisten, aber - wie Du ganz richtig sagst - ist der Schwerpunkt beim Cab recht niedrig im Vergleich zur Limo und dadurch wird die Seitenneigung nicht so erhöht.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

im winter und bei nässe find ich das cab besser als unseren touring, weils in der mitte schwerer ist und nen bischen mehr gewicht im heck hat! Die räder drehen da nciht so leicht durch!

 

Aber Prinzipiell ist das cabrio schlechter als ein auto mit dach!

http://

http://www.hallenwerke.de/

"Die Weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten - allein schon aus Mangel an Chauffeuren!" Gottlieb Daimler 1901

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Oli: Ich geb Dir nicht ganz recht.

Durch das höhere Gewicht des Cabrios, haben die Reifen einen höheren Anpressdruck und dadurch auch einen geringfügig besseren Grip.

Natürlich lässt sich die Physik die nach außen treibt dadurch nicht überlisten, aber - wie Du ganz richtig sagst - ist der Schwerpunkt beim Cab recht niedrig im Vergleich zur Limo und dadurch wird die Seitenneigung nicht so erhöht.

 

Georg

 

Georg, ich geb dir recht, dass das Cabrio "besser" liegt, aber nicht wegen dem Mehrgewicht auf den Reifen. Im Gegenteil, mehr Flächenpressung bedeutet kleineren Haftreibungskoeffizient. Fahrt mal Zug und nehmt zwei Flaschen Bier mit. Trinkt eine und stellt dann beide auf die rutschige Ablage. Die volle Flasche wird zuerst wegrutschen! Bei diesem Experiment also immer aufpassen! Sonst ist das Bier hin.

 

Das Cabrio liegt nicht wirklich besser, aber es fühlt sich wegen der Mehrmasse ruhiger an. Es ist also nicht wirklich schneller, sondern nur ruhiger und im Endeffekt auch langsamer.

Suche Piezo Dieselinjektor von Bosch, Zustand egal, gerne auch defekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Georg, ich geb dir recht, dass das Cabrio "besser" liegt, aber nicht wegen dem Mehrgewicht auf den Reifen. Im Gegenteil, mehr Flächenpressung bedeutet kleineren Haftreibungskoeffizient. Fahrt mal Zug und nehmt zwei Flaschen Bier mit. Trinkt eine und stellt dann beide auf die rutschige Ablage. Die volle Flasche wird zuerst wegrutschen! Bei diesem Experiment also immer aufpassen! Sonst ist das Bier hin.

 

Das Cabrio liegt nicht wirklich besser, aber es fühlt sich wegen der Mehrmasse ruhiger an. Es ist also nicht wirklich schneller, sondern nur ruhiger und im Endeffekt auch langsamer.

 

Ne, sorry, aber das ist tüdelüt, bzw. Du schmeisst 2 Sachen durcheinander. Der Haftreibungskoeffizient ist konstant durch die beiden Materialien gegeben(Gummi-Asphalt=~ 0,9) und die Haftkraft wiederum konstant durch |Frmax|= u x |Fn| gegeben. Und da die Normalkraft Fn gleich minus der Gewichtskraft ist, ist die maximale Haftkraft, bevor der Wagen ins Rutschen kommt proportional zu dessen Gewicht!

 

Die Flächenpressung würde ins Spiel kommen wenn wir von verschieden breiten Reifen sprechen würden - sprich die gute alte Diskussion, ob breite oder schmale Reifen besser sind....

 

Betreffend Deines Bierflaschenbeispiels: Ich weiß nicht, was Du für Bierflaschen hast, aber in meinem persönlichen Universum rutscht die leere Flasche zuerst!

:bilder:

Gruß,

Bernie

 

www.ac-silberstern.de

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das cabrio ist schon verwindungssteifer weil er halt denstabileren rahmen hat, das macht sich schon bemekbar.

 

Nein, Nein, Nein und Nein! Das wurde oben ja nun auch schon ausreichend erläutert!

 

@Rainer: Das Baur TC geht eher in Richtung Limo, auch vom Gewicht her. Ist ja auch eher eine Targa-ähnliche Bauweise.

Gruß,

Bernie

 

www.ac-silberstern.de

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hier gerade von Gewichten die Rede ist, was wiegt ein durchschnittlich bis gut Ausgestattetter 6 Pack Touring im Groben??

Leistung gibt an, wie schnell man gegen die Wand fährt..... Drehmoment, wie fest.

In Kürze Tiefendiagnose und Codierungen für alle E Modelle bis BJ 2006 möglich.

 

To do List 2010/11


E30: Projektstart M20 Quadrathuber, Bremse aufrüsten + evtl. Getriebe tauschen, Massenmesser "Serienreif" machen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Ne, sorry, aber das ist tüdelüt, bzw. Du schmeisst 2 Sachen durcheinander. Der Haftreibungskoeffizient ist konstant durch die beiden Materialien gegeben(Gummi-Asphalt=~ 0,9) und die Haftkraft wiederum konstant durch |Frmax|= u x |Fn| gegeben.

 

 

Schön wäre das, aber der Haftreibungskoeffizient ist alles andere als konstant. Das ist nur eine Annäherung an die Realität, damit die Dummies von Ingenieuren und Physikern rechnen können.

 

Betreffend Deines Bierflaschenbeispiels: Ich weiß nicht, was Du für Bierflaschen hast, aber in meinem persönlichen Universum rutscht die leere Flasche zuerst!

:bilder:

 

Hast du deine Beobachtung auch auf einer nichtrheologischen :angeber:Oberfläche gemacht?

 

Weshalb haften Breitreifen besser als schmale? Die haben defintiv weniger Flächenpressung.

Suche Piezo Dieselinjektor von Bosch, Zustand egal, gerne auch defekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Breitreifen haben in der Regel aber auch eine weichere Gummimischung! Mal davon ab haben sie ebenso in der Regel einen niedrigeren Querschnitt und verwinden sich nicht so arg. Daraus folgt, dass in schnellen Kurven länger die komplette Lauffläche aufliegt und der Reifen optimal arbeiten kann.

IMHO kann ein höheres Gewicht in Kurven zu gar nichts beitragen außer zu gemächlicherer Fahrt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...