Zum Inhalt springen

Gute Politur für E30 Lack


PetaBeta
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

kann jemand eine gute Autopolitur für den E30 empfehlen? Der Lack ist schon leider ziemlich mitgenommen und stumpf. Habe eine recht gute Poliermaschine, nur die Politur fehlt noch. 

Vielleicht kann mir jemand was empfehlen?

Danke!
PetaBeta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


:poppkorn:

 

Das kann ja wieder lustig werden :-)

Ich glaub für spezielle Tipps und Tricks kannst du dich auch die nächsten Wochen/Monate im Fahrzeugpflege Forum beratschlagen lassen ;-)

 

Interessant wäre welche Farbe deine Lackierung hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn er nach passender Politur fragt hoffentlich eine Excenter :freak:

 

Aber wie schon gesagt, das ist auch eine eigene Religion wie die Ölfetischisten.

 

Kannst du Bilder von deinem Lack einstellen? Farbton, Uni/Metallic, Kratzer, Verwitterung etc.pp. Es gibt so viele Faktoren die da mit reinspielen.

 

Prinzipiell solltest du so vorgehen:

 

- Sehr gründliche Handwäsche

- Lack unbedingt abkneten!

- Lack reinigen

- Plastikteile etc. abkleben

- Polieren

- Versiegeln (Wachs oder andere Versiegelung je nach Farbton)

- Plastikteile etc. wieder vom Abkleben befreien

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und was noch wichtig ist ...

- Immer die Kanten abkleben z.B. Spalt zwischen Motorhaube und Kotflügel (an der Kante ist der Lack immer recht dünn)

- Bei so alten Autos immer schauen, ob wo gespachtelt wurde. An diesen Stellen würde ich den Excenter weg lassen, nicht das dann was rausfällt :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entweder richtig oder gar nicht. Wenn du sagst, der Lack ist mitgenommen und stumpf dann wirst du mit einer reinen Politur nicht lange weit kommen.

 

Schaue dir mal in Youtube die Videos von 83metoo an, da gibts eine gute Übersicht über verschiedene Produkte und wie man mit diesen vorgeht.

 

(Jaja, gleich kommen hier wieder die Aufbereitungs-Profis, die den "JP der Autopfleger" schlecht reden)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will da kein all zu großes Projekt draus machen, nur den Lack etwas auffrischen. Habe einen Exzenter als Poliermaschine. Ich schau mal was ich noch so im Internet finde.

 

Das klingt nach 0815 Ottonormalanwender - und das heisst:

 

- Wasch den wagen gründlich ... ob mit Spüli .. canuba XCY von all armour oder swiss wix deluxe Dusche ... spielt keine rolle

- Kauf dir ein Knetgummi um diese ätzenden Abriebsflecken oder Teerreste runterzubekommen 

- Nehm ein X beliebige Politur die dir Marketingtechnisch zusagt .. ob Geruch, Design .. und dann den Nutzungshinweisen deiner Poliermaschine nachkommen.

 

Ich würde, wenn möglich, schwierige Ecken und Kanten noch mit nem Crepband abkleben, das spart dir hinterher die Zeit den kram von Polierresten zu entfernen.

 

Ob du das versiegeln musst .. oder nicht ... es gibt ja auch genügend 12 in 1 Polituren. 

 

Ich will der Rocket Science nicht ihrer Berechtigung nehmen, aber wenn kein großer Aufwand betrieben werden soll ... dann muss man auch kein Aufriss mit 6 verschiedenen Pads für die Poliermaschine machen will, verschiedene Mikrofaser und Wolltücher, Vor, Nach und Sonderpolitur ... Wachs, versiegelung, Super Primer Shine Deluxe mit Gummibärenduft. 

Das ist alles für die Hardcore Leute oder mit höheren Ansprüchen. 

 

Ich hab bisher mit jeder Politur - für mich - akzeptable Ergebnisse bekommen ... bei vllt. 2x im Jahr anwenden. Für Profis natürlich nichts ... aber Anspruch ist halt anders.

 

Das ist eh so umfangreich, dass man sich da Jahre mit Youtube Videos beschäftigen kann - vom hundertste ins tausendstel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt nach 0815 Ottonormalanwender - und das heisst:

 

- Wasch den wagen gründlich ... ob mit Spüli .. canuba XCY von all armour oder swiss wix deluxe Dusche ... spielt keine rolle

- Kauf dir ein Knetgummi um diese ätzenden Abriebsflecken oder Teerreste runterzubekommen 

- Nehm ein X beliebige Politur die dir Marketingtechnisch zusagt .. ob Geruch, Design .. und dann den Nutzungshinweisen deiner Poliermaschine nachkommen.

 

Ich würde, wenn möglich, schwierige Ecken und Kanten noch mit nem Crepband abkleben, das spart dir hinterher die Zeit den kram von Polierresten zu entfernen.

 

Ob du das versiegeln musst .. oder nicht ... es gibt ja auch genügend 12 in 1 Polituren. 

 

Ich will der Rocket Science nicht ihrer Berechtigung nehmen, aber wenn kein großer Aufwand betrieben werden soll ... dann muss man auch kein Aufriss mit 6 verschiedenen Pads für die Poliermaschine machen will, verschiedene Mikrofaser und Wolltücher, Vor, Nach und Sonderpolitur ... Wachs, versiegelung, Super Primer Shine Deluxe mit Gummibärenduft. 

Das ist alles für die Hardcore Leute oder mit höheren Ansprüchen. 

 

Ich hab bisher mit jeder Politur - für mich - akzeptable Ergebnisse bekommen ... bei vllt. 2x im Jahr anwenden. Für Profis natürlich nichts ... aber Anspruch ist halt anders.

 

Das ist eh so umfangreich, dass man sich da Jahre mit Youtube Videos beschäftigen kann - vom hundertste ins tausendstel.

 

 

Vielen Dank für die Tipps :) Ich hab jetzt hier https://www.autopolitur-vergleich.de/die Menzana FG400 gefunden und hier ein Set von Koch Chemie https://www.waschhelden.de/Koch-Chemie-Profi-Politur-Set-3x-250ml-Heavy-Cut-Hochglanz-Finish-Auto-PoliturDa ich eigenlich keine Lust habe wie schon geschrieben ein riesen Projekt zu machen, würde ich eher zu der F400 greifen. Scheint eine 3 Schritt Politur zu sein. Über Koch Chemie hört man gutes im Internet. Nur dafür extra 35 € zahlen? hmm Ich überleg es mir bis heute Abend, dann bestell ich.


Bearbeitet: von PetaBeta
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, sowas macht man im Normalfall ein Mal und dann brauch man nur alle ca. 9 Monate die Versiegelung auffrischen. Klar dass man keine hunderte von Euros dafür ausgeben muss/will.

 

Aber die 35€ für das Koch Chemie Zeug ist ja nicht viel verlangt. Damit bist du dann einen halben Tag beschäftigt und das wars.

Als Knete würde ich Petzoldts empfehlen mit dem passenden Gleitmittel, besser als die von Meguiars, die auch auch enutzt habe. Kostet aber auch um die 20€.

Versiegelung/Wachs würde ich trotzdem empfehlen. Ich habe eine für 20€, extremer Ergiebigkeit und hoher Standzeit.

 

Aber wahrscheinlich habe ich da einfach andere Ansprüche. Wenn man sieht dass eine ordentliche Aufbereitung um die 1000€ kosten kann, ist das schon ein "Schnäppchen".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt nach 0815 Ottonormalanwender - und das heisst:

 

- Wasch den wagen gründlich ... ob mit Spüli .. canuba XCY von all armour oder swiss wix deluxe Dusche ... spielt keine rolle

- Kauf dir ein Knetgummi um diese ätzenden Abriebsflecken oder Teerreste runterzubekommen 

- Nehm ein X beliebige Politur die dir Marketingtechnisch zusagt .. ob Geruch, Design .. und dann den Nutzungshinweisen deiner Poliermaschine nachkommen.

 

Ich würde, wenn möglich, schwierige Ecken und Kanten noch mit nem Crepband abkleben, das spart dir hinterher die Zeit den kram von Polierresten zu entfernen.

 

Ob du das versiegeln musst .. oder nicht ... es gibt ja auch genügend 12 in 1 Polituren. 

 

Ich will der Rocket Science nicht ihrer Berechtigung nehmen, aber wenn kein großer Aufwand betrieben werden soll ... dann muss man auch kein Aufriss mit 6 verschiedenen Pads für die Poliermaschine machen will, verschiedene Mikrofaser und Wolltücher, Vor, Nach und Sonderpolitur ... Wachs, versiegelung, Super Primer Shine Deluxe mit Gummibärenduft. 

Das ist alles für die Hardcore Leute oder mit höheren Ansprüchen. 

 

Ich hab bisher mit jeder Politur - für mich - akzeptable Ergebnisse bekommen ... bei vllt. 2x im Jahr anwenden. Für Profis natürlich nichts ... aber Anspruch ist halt anders.

 

Das ist eh so umfangreich, dass man sich da Jahre mit Youtube Videos beschäftigen kann - vom hundertste ins tausendstel.

 

Was wolltest du uns jetzt damit sagen. Das du zwar keine Ahnung hast (davon aber eine Menge) aber was absondern wolltest?

Was für Waschmittel soll Carnauba enthalten? Seid wann wäscht man Autos mit Spüli? Was hat das Abkleben von Kanten mit der Entfernung von Politurresten zu tun? Dir ist schon klar das es Polituren gibt die für Maschinenpolitur gar nicht geeignet sind und im Gegenzug auch welche die mit Hand nicht funktionieren? Das verschieden harte Pads natürlich was mit dem gewollten Ergebniss / dem Arbeitsschritt zu tun hat, genauso wie der Fakt das die Versiegelung und Behandlung danach das A und O ist?

Wie lange soll bitte der Lack halten wenn du ihn 2 Mal im Jahr polierst? :klatsch:

 

Welche Marken (ich rede jetzt nicht vom Discountermüll oder Wundermitteln aus dem TV Angebot) man im Endeffekt benutzt ist mehr oder weniger Geschmachssache und wird bei richtiger Anwendung immer zu einem vernünftigen Ergebniss führen, soweit richtig.

Waschen tut man natürlich mit dafür gedachten Mitteln (der Lack soll ja nicht noch schlimmer werden und Fliegenrreste und Straßen-/Umweltdreck findet sich an Tellern auch eher selten).

Kneten ist danach immer empfehlenswert.

Kanten klebt man ab um sie nicht durch zu polieren. Gummi oder unlackiertes Plastik zum Schutz vor Politurresten.

Man braucht für verwitterten Lack mindestens 2 verschiedene Padhärten (wenigstens 4 pro Sorte) und wenigstens 2 verschiedene Polituren für die einzelnen Schritte. Auch da wird wohl jeder Markenhersteller wissen was er tut.

Im ersten Schritt wird (härtere Pads/grobere Politur) werden Defekte und "tote" Lackpertikel beseitigt, im zweiten (weichere Pads/feinere Politur) Hochglanz erzeugt. Ob da noch Zwischenschritte erfolgen ist Geschmackssache. Ich persönlich belasse es bei zwei.

Danach wird der Lack für die Versiegelung vorbereitet. (Politurrückstände/Silikone unter der Versiegelung sind nun mal "suboptimal")

Reichlich Mikrofasertücher (dürfen auch billige vom Grabbeltisch sein) sind ein Muß!

Kunststoffpflegemittel (verschiedene für innen und außen) kommen noch dazu.

Ganz entscheidend ist die Versiegelung (auch da wieder mit guten Markenmitteln seiner Wahl) und Pflege danach, da es ebend nicht möglich ist (und außerdem sinnlose Arbeit macht) den Lack unbegrenzt oft neu zu polieren. Irgendwann ist er einfach durch poliert.

 

....sprich um gerade bei verwitterten Lacken ein gutes Ergebniss zu erzielen muß man schon etwas investieren / Aufwand betreiben.....hat man dazu keine Lust/Möglichkeit gibt es Leute die sowas gegen Geld erledigen.

 

Einmal aufbereiteten oder auch neuen Lack lange zu erhalten ist da schon unkomplizierter, wenn man regelmäßig was tut....sprich mit entsprechenden Mitteln (kein Spüli) reinigen und regelmäßig (je nach verwendeter Versiegelungsart/Nutzung mehr oder weniger oft) nach versiegeln.

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Menzerna FG400?? Das ist mal wirklich Hardcore!! Das ist ne Politur mit einer Körnung von 400.

Mit der bekommst du sicher alle Kratzer raus - auch den Klarlack wenn du nicht verdammt vorsichtig damit bist :))))

Ich verwende Menzerna 2500 und 4000!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Halte dich mal lieber an Tattoos Empfehlung, (die auch die meine wär ;-) )

 

Lieber vorsichtig an das Ergebniss ran tasten (also vielleicht 2 Durchgänge mit 2500, wenn es nur um matten Lack geht nicht mal das) als erheblich mehr runter zu schleifen als sein muß oder gar mit durchpoliertem Lack da zu stehen....zumal 400er Körnung danach eh noch Nacharbeiten mit den anderen Mitteln erfordert. 400er kannst du nehmen um bei modernen und sehr harten (also nichts was nach E30 klingt ;-) ) Lacken tiefe Kratzer aus zu polieren. Das ist schweres Geschütz für Notfälle und bringt keinen finalen Glanz. Daher ja das ganze Set bei Koch Chemie. Nur so macht das beim "Starterpack" Sinn. Einzelne Komponenten kauf man nach wenn "Flasche leer".

 

2500 in Kombination mit hartem Pad ist selbst bei dem mattesten oder "verswirltesten" E30 Lack ausreichend....danach kommt aber..... ;-)

 

Wenn du schon bei den 35,- Euro für das ganze Set! in Ohnmacht fällst und "keinen Aufwand" machen willst, bringe das Auto zum guten Aufbereiter!!!! (meine ich wirklich so!)

 

Wie gesagt, zu den Polituren kommt noch einiges dazu (wenigstens 8 Pads, Knete, Waschmittel/-werkzeuge, Finish, Versiegelung, Kunststoffpflege, vernüftiges! (kein Baumarktmalerkrepp) Band zum abkleben, Zeit, und wenn man erstmal anfängt: Glaspflege, Innenraum, Motor, Metall, Felgen, noch mehr Zeit, ..... ;-) ) und das hat nichts mit Exess zu tun. Für ein "Starterset" geht ganz schnell (je nachdem was schon vorhanden ist) satt 3stellig drauf. Ist natürlich nur bei ersten Mal, später braucht man dann ja nur noch ergänzen/ersetzen.

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was wolltest du uns jetzt damit sagen. Das du zwar keine Ahnung hast (davon aber eine Menge) aber was absondern wolltest?

Was für Waschmittel soll Carnauba enthalten? Seid wann wäscht man Autos mit Spüli? Was hat das Abkleben von Kanten mit der Entfernung von Politurresten zu tun? Dir ist schon klar das es Polituren gibt die für Maschinenpolitur gar nicht geeignet sind und im Gegenzug auch welche die mit Hand nicht funktionieren? Das verschieden harte Pads natürlich was mit dem gewollten Ergebniss / dem Arbeitsschritt zu tun hat, genauso wie der Fakt das die Versiegelung und Behandlung danach das A und O ist?

Wie lange soll bitte der Lack halten wenn du ihn 2 Mal im Jahr polierst? :klatsch:

 

Genau das wollte ich damit sagen. Oder: Vielleicht habe ich im Gegensatz zu dir einfach erkannt, dass der TE kein Bock auf "Wundermittel" und Zubehör für 250€ hat und auch nicht, sich über verschiedene Padsorten und Härten, verschiedene Fasern für Tücher, Politurzusammensätze und was es sonst alles zu beachten gibt, den Kopf zu zerbrechen.

Dass ich deswegen einen "lapidaren Vorschlag" geschrieben habe, der auf 90% des Normalnutzers zutrifft, aber dich als ausgewiesenen Experten ans Bein pinkelt, tut mir leid. :heuldoch:

Vielleicht versuchst du das nächste mal etwas mehr Ironie in meinen Texten herauszulesen - auch wenn ich grundsätzlich schon so meine was ich schreibe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin weder ausgewiesener Experte noch "Felgeninnenputzer", nur wenn ich was mache dann richtig. Wenn ich darauf keine Lust oder dafür keine Zeit habe lasse ich das einen machen der Ahnung hat.

Eine Aufbereitung funktioniert mit irgendwelchen "All in One polierversiegel" Mitteln definitiv nicht. Damit kann man neuen oder guten Lack pflegen/aufbessern.

Daher war mein Rat mit dem Aufbereiter durchaus ernst und nicht despektierlich gemeint. Das ist nun mal die einzig funktionierende und empfehlenswerte Alternative zum "Aufwand machen". Alles andere ist "wasch mich aber mache mich nicht nass" und bringt niemanden weiter, egal ob ernsthaft oder ironisch gemeint.

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Wenn dus relativ gut und günstig möchtest nimm von Sonax die

ProfiLine EX 04/06

Special Notice!!!
Due to recent budget cuts and the rising cost of electricity, gas and oil, as well as current market and economic conditions,
"The Light at the End of the Tunnel" has been turned off.
We apologise for the inconvenience.

Gruß
Jan :drive: :smbmw: :beemwe::beemwe:

Frauen, die meinen, Männer seien zu keiner innigen und liebevollen Beziehung fähig,
waren noch nie am Samstag in einer Autowaschanlage!

Zum Thema Komplimente:"Unter allen Arschgeigen bist Du die Stradivari"

 

dem Waidmann jede Pirsch behagt,
sei`s auf den Hirsch,
sei`s auf die Magd.

der sogenannte gute Mensch, ist des Idioten bruder!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Hast du dich schon für eine Politur entschieden? Vielleicht sogar schon poliert? Wie ist es geworden?

 

Polituren gibt es viele die empfehlenswert sind, ob du jetzt Menzerna, Koch Chemie oder etwas aus der Sonax Profiline nimmst macht jetzt nicht einen sooo großen Unterschied, wenn du ohnehin nicht einen sehr großen Aufwand betreiben willst.

 

Wenn du nur einen Durchgang machen willst würde ich dir auch zur Menzerna FG400 raten. Die finde ich jetzt nicht unbedingt zu scharf, da sie sich während des Poliervorgangs zersetzt. Man poliert also nur sehr kurz mit einer 400er Körnung. Und gerade beim harten BMW Lack braucht man schon manchmal etwas schärferes um auch wirklich Lackdefekte rauszubekommen.

Hier ist eine gute Übersicht über diverse Maschinenpolituren/Handpolituren - eine Diagramm der Menzerna Polituren ist auch dabei: https://poliermaschine-autopolitur.de/autopolitur/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

es kommt auch immer auf die farbe bzw den farbton an.

 

ich fahr seit jahren titansilber. immer sauber auch wenn der wagen dreckig ist. isser mal gewaschen kann man keine lackdefekte (die man rauspolieren könnte) sehn. einmal mit mequairs abgeknetet im jahr und die fast-haste-nicht-gesehn flüssigpflege von meguairs drauf und alles ist schick. 

 

aber auch mit einer rotationsmaschine und reiniger und politur und wachs ausm baumarkt und nem wochenende zeit kann man vorzeigbare ergebnisse erzeugen.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Mach doch Mal Fotos vom Ergebnis.

 

Fg400 passt auf Exzenter schon noch.

Abhängig vom Pad, Finger wenn von Fell bzw Wolle.

Wie viele schon gesagt haben, waschen und kneten macht schon viel bei der Vorarbeit und beeinflusst auch das Ergebnis.

Wenn man ganz faul ist, kann man bei der Fg400 notfalls das kneten überspringen da Lösungsmittelhaltig. Dann brauchst du aber mehr Pads.

Abkleben ist absolut erforderlich, alles was keine Politur abbekommen soll, Kunststoff, Gummi usw, die fg400 hinterlässt da schöne weiße spüren.

Auch Teile abkleben die du evtl mit der Maschine beschädigen könntest sowie alle Kanten, beim überfahren der stellen übst du sonst punktuell Druck aus und bist ruckzuck durch.

 

Ansonsten ist die menzern 3in1 einen Blick wert, falls du eine Rotationsmaschine hast, hat einen guten Cut und Kunststoffteile nehmen es dir nicht gleich ganz so übel wenn sie was abbekommen.

http://images.spritmonitor.de/278468.png
Autogas (LPG)

Suche:

Indigo Fußmatten
Indigo Mittelkonsole und Handbremstunnel

Bitte erstmal alles anbieten

 

Biete Hilfe bei:

 

Lackinstandsetzungen, Polituren und Smart-Repair

Innenreinigungen

Lederreinigung, Reperatur, Um- und Nachfärbungen

Im Raum Berlin/ Brandenburg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

Ich will der Rocket Science nicht ihrer Berechtigung nehmen, aber wenn kein großer Aufwand betrieben werden soll ... dann muss man auch kein Aufriss mit 6 verschiedenen Pads für die Poliermaschine machen will, verschiedene Mikrofaser und Wolltücher, Vor, Nach und Sonderpolitur ... Wachs, versiegelung, Super Primer Shine Deluxe mit Gummibärenduft.  Das ist alles für die Hardcore Leute oder mit höheren Ansprüchen. Mach doch Mal Fotos vom Ergebnis. Fg400 passt auf Exzenter schon noch. Abhängig vom Pad, Finger wenn von Fell bzw Wolle. Wie viele schon gesagt haben, waschen und kneten macht schon viel bei der Vorarbeit und beeinflusst auch das Ergebnis. Wenn man ganz faul ist, kann man bei der Fg400 notfalls das kneten überspringen da Lösungsmittelhaltig. Dann brauchst du aber mehr Pads. Gute Erfahrung habe ich übrigens mit der Autopolitur von Carron. Abkleben ist absolut erforderlich, alles was keine Politur abbekommen soll, Kunststoff, Gummi usw, die fg400 hinterlässt da schöne weiße spüren. Auch Teile abkleben die du evtl mit der Maschine beschädigen könntest sowie alle Kanten, beim überfahren der stellen übst du sonst punktuell Druck aus und bist ruckzuck durch. Ansonsten ist die menzern 3in1 einen Blick wert, falls du eine Rotationsmaschine hast, hat einen guten Cut und Kunststoffteile nehmen es dir nicht gleich ganz so übel wenn sie was abbekommen.

 

Hallo an alle. Sry dass ich hier nochmal nachhake, aber welche Politur wurde es denn im Endeffekt? Zudem habe ich noch eine Frage zur Anwendung der Autopolitur: Wird das Ergebnis mit Watte oder mit einem speziellen Pad (teurer) besser? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...