Zum Inhalt springen

Michel A.

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.237
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7
  • Spenden

    15,00 € 

Michel A. hat zuletzt am 14. März gewonnen

Michel A. hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

513 Ausgezeichnet

Über Michel A.

  • Rang
    Mitglied

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Hanau
  • Bundesland
    Hessen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    328iC + 325iC
  • eBay
    bubbelkopf
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Ingenieur

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich denke solange du den Pfeiler nicht pulverbeschichtet hast ist alles im Rahmen
  2. Danke für euren Input! So ist es aktuell, nur musste ich schon mal einen Kondensator wechseln, einer steht noch an (muss nur noch herausfinden welcher) und ich habe das Gefühl, dass andere Komponenten nach und nach auch aufgeben werden. Wärmeleitpaste sollte bestimmt auch mal erneuert werden. Gut, sind jetzt keine großartig aufwendigen Arbeiten aber ich will das Teil nicht ständig reparieren müssen. Deswegen der Gedanke eines neuen Verstärkers Laut Hersteller schon, auf die Angabe muss ich mich verlassen. Zu meinem aktuellen Verstärker gibt es leider keine bis we
  3. Im Titel befindet sich eigentlich schon die Frage. Im Zuge meines Wechsels von Doorboards auf ein neues 2-Komponenten-System habe ich überlegt, meinen Verstärker zu wechseln. Jetzt stellt sich die Frage: Sollte ich eine Vierkanal-Endstufe brücken oder macht es mehr Sinn, gleich eine Zweikanal-Endstufe zu verwenden? Zwei Verstärker stehen im Raum Audiosystem X 80.4-D Audiosystem X 150.2-D Warum gerade diese? Ich habe ein Audiosystem ein Kompo-System (X 130 Evo2 - 100 W/RMS an 3 Ohm) und da wird die X 75.4-D empfohlen, die X 80.4-D ist de
  4. Ja das wird dann auch nicht gescheit dicht bei Anzug mit dem vorgegebenem Drehmoment. Hab ich aber auch erst gemerkt als ich beim letzten Diffölwechsel den Aluring tauschen wollte und dann den O-Ring an der Schraube entdeckt habe
  5. Kurze Verständnisfrage, was ist jetzt vorhanden? Ein 318i Cabrio kann nicht aus 1989 sein. Wenns ein 4-Zylinder bleiben soll dann nen überholter M40 oder Umbau eines M40 auf M43 Ventiltrieb. Kriegt man quasi nachgeschmissen. Spritzigkeit und Bums eines Vierzylinders i.V. mit einem E30 Cabrio lässt sich mit "Kosten im Rahmen und nicht utopisch" nicht bewerkstelligen.
  6. Wieder ein Jahr rum, ein wenig hat sich getan. Im Juni nahm ich an einem Drifttraining teil und habe danach meine erste Runde auf der Nordschleife absolviert, knappe 12 Minuten, weltrekordverdächtig Dann gab es zum neuen TÜV neue Schühchen. Die Conti Sport Contact 2 waren zwar vom Profil her noch gut, allerdings schon ziemlich alt. Die Wahl fiel auf Toyo TR1, die Nachfolger der T1R. Fahren sich bisher sehr gut Meiningen 2020 stand auch an und ich habe mich davor mal um den Lack gekümmert. So richtig poliert
  7. Servus! Die typische Schwachstelle beim E30. Da gabs hier im Forum mal einen Thread mit Nachfertigung der Rohre. Ich hätte auch noch eins übrig. Je nachdem wie dringend es sein muss könnte ich das sogar liefern, da wir ab und zu mal in Richtung St. Goar unterwegs sind. Das nächste mal aber erst wenn es wieder etwas wärmer ist. Näheres per PN
  8. Immer wenn ich das sehe denke ich auch wieder daran dass ich mal meinen Kabelbaum anpassen müsste. Naja, der Winter naht. Hätte ich nur ne Unterkunft mit Licht und Strom. Also für mein Auto
  9. Carnauba dient der Glätte und ganz wichtig dem Glanz. So einen Tiefeneffekt des Lackes gelingt kaum anderen Wachsen. Nachteil beim Carnauba ist die Standzeit. Gegen Umwelteinflüsse und regelmäßige Wäsche ist das Wachs leider nicht so gewappnet wie Wachse auf Polymerbasis, deshalb wird es vergleichsweise schnell wieder runtergeholt. Dafür ist der Auftrag problemlos und schnell erledigt und es gibt sehr gute Wachse für günstiges Geld. Wer also Freude am regelmäßigen Auftragen und Auspolieren hat ist mit Carnauba bestens bedient. Wenn man sein Auto nur sonntags oder bei schönem Wetter rausho
  10. Watte ist schon seit Jahrzehnten nicht mehr der Standard. Im Prinzip kommt es auf deinen Lackzustand an. Kneten ist quasi Pflicht. Eine gescheite Politur bekommst du aber nur mit einer Maschine hin. Für den Einmal- oder Hobby-Anfänger reicht da eine Exzentermaschine vom Baumarkt erstmal völlig aus. Wichtig ist hier der Exzenter und vor allem eine einstellbare Drehzahl, somit kannst du kaum noch Fehler machen. Für die Maschine gibt es dann verschieden harte Pads sowie Polituren, die je nach Einsatz miteinander kombiniert werden können. Im Prinzip würde ich ein mittelhartes (die sind meist
  11. Ja ideal, ich würde sagen Meiningen 2021 ruft schon
  12. Michel A.

    Treffen ?

    Moin, fürs nächste mal vielleicht als Tipp: Schreib in den Titel Ort und Datum, da bekommst du mehr Reichweite. Ich war gestern unterwegs, sonst hätte ich vielleicht mal vorbeigeschaut
  13. Du meinst diese Platte mit der Messinghülse? Habe ich seit über 5 Jahren verbaut, ohne Probleme. Wichtig dafür ist halt, dass das auch alles richtig eingestellt ist und ohne Haken läuft.
  14. Choppa hatte das alles mal gesichert: https://onedrive.live.com/?authkey=%21ADrpirGOlk%2Dd%5FxQ&id=EAF3456281644174%21203&cid=EAF3456281644174 Hier unter "BMW_EBA_Schmutzfaenger..." zu finden Ich hoffe es ist okay für Choppa, wenn ich den Link hier poste
×
  • Neu erstellen...