Zum Inhalt springen

Mein brillantrotes 92er 318i Cabrio im Vogelsberg


Alex85
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Servus!
Ich habe schon einen Thread in den Neuvorstellungen erstellt und dort meine Reparaturfortschritte gepostet.
Mir wurde jedoch geraten, dass ich dies in dem Bilder-Bereich tun sollte. Ich bin aus dem E34 Forum gewohnt, dass es dafür keine getrennten Unterforen gibt. :eek:
 
Zum Thread in den Neuvorstellungen: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/
 
Daher würde ich nun alles hier nochmal per Link zum "alten Thread" verknüpfen und dann die weiteren Sachen bei Zeiten hier in diesen Thread anhängen.
 
1. Vorstellung: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1630802
2. Querlenker, Querlenkerlager und Pendelstützen hinten: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1631349
3. Gebrochene Passschraube E-Verdeck: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1631379

4. neuer Zahnriemen: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1632655

5. neuer Kühler, Reifen und Dichtung Ölfiltergehäuse: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1636161

6 Schweller geschweißt und neue Stoßdämpfer VA: http://e30-talk.com/topic/200981-servus-aus-dem-vogelsberg/?p=1640553

 

Dort kann man sich bisheriges anschauen... Hoffe es gibt jetzt kein Durcheinander durch die 2 Threads.

Kommentare und Anregungen natürlich dann hier rein.

 

Zum aktuellen Thema mit meinem E-Verdeck was mich beschäftigt:

http://e30-talk.com/topic/202103-stoffverdeck-für-manuell-auf-elektrisch-zurückrüsten/

 

Grüße Alex


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Diese Saison wurden natürlich 5000km Cabrio-Fahren genossen und noch die ein oder andere "Kleinigkeit" erledigt.

 

Da das Windschott recht fleckig war, habe ich neuen Stoff besorgt und dieses neu "bezogen", wenn man es so nennen kann.

Für einen besseren Vorher-Nachher Effekt die 2 Bilder direkt hinterinander und dann erst die Zwischenschritte.

Jetzt hat das Windschott wieder ein schön gleichmäßiges schwarz. :daumen:

Durch den etwas grobmaschigeren Stoff ist es allerdings nun auch etwas zügiger. Ggf. schaue ich nochmal nach etwas feinmaschigerem Stoff.

20170831_170517.jpg

20170831_181613.jpg

20170831_171523.jpg

20170831_180827.jpg

20170831_181317.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Aufgrund des Problems mit meinem "manuellem E-Verdeck" habe ich im Winter eine zusätzliche Lasche ins Verdeck genäht und war dann im März bei Rainer und Max zum erneuern der Spannbänder.

Siehe den separaten Thread dafür:

https://e30-talk.com/topic/202103-stoffverdeck-für-manuell-auf-elektrisch-zurückrüsten/?p=1659408

 

Danach konnte ich das E-Verdeck wieder in Betrieb nehmen, indem ich das Gestänge in den bereits mit Verstärkungsblech montierten Motor eingehängt und eingestellt habe.

Funktioniert nun alles super. Dank der neuen Spannbänder funktioniert das E-Verdeck wieder wie es soll.

 

Jetzt die Woche nach Ostern hab ich mit einem Freund zusammen den E30 aufpoliert.

Leider hinterlassen 26 Jahre aber auch Spuren im Lack, denen durch polieren nicht mehr zu Leibe gerückt werden kann.

Nichtsdestotrotz ist der Lack jetzt erstmal schön glatt wie ein Babypopo und glänzt wieder schön... auch wenn einge Defekte vorliegen.

 

 

20180403_160216.jpg

20180403_180417.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

sehr schön geworden und ich freue mich für Dich das Dein EM Verdeck wieder funktioniert.

 

Auf eine sonnige Saison 2018  :sonne:

 

Gruß

Jan

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...

Ein bisschen was ist wieder passiert.

 

Mitte April habe ich meine aufgequollenen Türpappen bei Jan vorbeigebracht, damit dieser mir diese wieder in Form bringt.

Das ist ihm auch sehr gut gelungen! Eine top Arbeit, welche ich nur empfehlen kann. :daumen:

Da Jan unbedingt ein paar Kilometer Cabrio fahren wollte, habe ich natürlich nicht nein gesagt, als er mich fragte, ob er mir die Türpappen auch vorbeibringen darf :-D

 

Zwei Bilder zum Zustand der Türpappe Vorher und Nachher hängt auch noch an.

20180429_111350.jpg

20180429_145708.jpg

20180430_184929 - Kopie.jpg

20180430_195315.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die größte optische Ändernung an meinem E30 ist wohl jetzt mit den Lenso BSX in 7,5x17" ET35 einher gegangen.

Diese waren in silber wieder ab Mitte Mai lieferbar, sodass ich diese dann Anfang Juni bei mir zuhause hatte.

 

Mit neuen Barum Bravuris 3 in 215/40/17 sind die Lensos nun bestückt und mit H&R Spurplatten vorne 15mm / hinten 20mm verbaut. Also eine effektive Einpresstiefe von ET20 vorne und ET15 hinten.

Hinten kamen noch die 22mm Federunterlagen vom E36 über die Feder, damit der Hängearsch etwas hoch kommt.

Die Einzelabnahme beim TÜV verlief auch problemlos. Dem guten Herren hat das Gutachten der Lensos für die VAG-Fraktion und für die H&R Platten ausgereicht.

 

Hier in Hessen muss das Gutachten des TÜVs mit einem "Antrag auf Erteilung einer Einzelbetriebserlaubnis" ja dann noch zur "Bündelungsbehörde",

welche das Ganze dann zum günstigen Preis von ca.45€ nochmal (hoffentlich) abnickt und einem die Unterlagen für die Änderung des Fahrzeugscheins zusendet.

Damit darf (muss) man dann auf die Zulassungststelle und den Fahrzeugschein ändern lassen. Erst dann ist die Eintragung vollständig abgeschlossen.  :freak:

 

Ich finde die Lensos klasse und lasse mal ein paar Bilder sprechen. :smbmw:

 

Ach... eine Ausfahrt zu 3. haben wir letztens auch gemacht :drive:  :eek:

20180616_143210.jpg

20180616_144404.jpg

20180713_093452.jpg

20180714_105254.jpg

20180714_105336.jpg

20180714_151646.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

Mich überkam Mitte des letztens Jahres die Idee meinen 318i auf 318is umzubauen. Irgendwann quatschte ich so nebenher mit meinem Arbeitskollegen darüber, dass ich darauf Lust hätte.

1-2 Wochen später teilte mir mein Arbeitskollege mit, dass ein Freund von ihm einen alten E30 318is-Umbau nun auf 328i/330i umbauen möchte und der komplette M42 inkl. allem zu verkaufen wäre.

Da ich die nächste Zeit sowieso bei seinem Freund in der Nähe war, bin ich vorbei gefahren, habe den Motor noch laufen gehört und zugesagt, dass ich den ganzen Krempel nehme.

So hatte er keine Arbeit damit alles einzeln zu verkaufen, ich hatte keine Arbeit damit alles einzeln zu suchen und wir haben einfach aus gemacht, dass er mir bescheid gibt, wenn alles abholbereit ist. :smbmw:

 

Also Anfang November mitm Kumpel und Bus hin und den Motor etc. geholt.

Dann wurde, wie grade Lust und Laune war, der Motor etwas zerlegt, gereinigt, gestrahlt, lackiert. (PS. keine Ahnung warum die Bilder hier quer statt hochkant im Forum ankommen... :klatsch: )

Der Kettenkasten, VDD und große & kleine Ölwanne wurden neu abgedichtet und es wurden prophylaktisch (weil er eh offen war) neue Pleuellager und Regelkolben verbaut.

Ebenso wurden die Einzelzündspulen des M42 am Dom direkt gegen die COP-Variante getauscht.

20181111_163349.jpg

20181117_152609.jpg

20181117_155821.jpg

20190107_121613.jpg

20190107_164416.jpg

20190113_160357.jpg

20190120_144855.jpg

20190128_182629.jpg

20190209_161731.jpg

20181124_190055.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Komplett-Set war auch ein originales 4,10er Sperrdiff dabei... was aber ein ziemlicher Rostklumpen war.

Also erstmal mit Hammer & Meißel entrostet und dann einem Freund zum Strahlen mitgegeben. Dann alles mit Aluminiumfarbe eingesprüht und den Korpus mit Hammerite schwarz gepinselt.

Jetzt sieht es wieder aus wie neu... :sabber:

Ebenso gestrahlt und mit Aluminiumfarbe neu lackiert wurden der VD, die ASB, die Deckel vom Kettenkasten, die Drosselklappe, das Ölfiltergehäuse... und bestimmt noch einige andere Sachen.

 

Was im Set gefehlt hat, bzw. was ich nicht haben wollte, war der Endschalldämpfer. Daher habe ich mir einen neuen MSD+ESD von IMASAF gekauft.

20190211_182236.jpg

20190303_112127.jpg

20190303_180309.jpg

20190306_070940.jpg

20190309_183717.jpg

20190225_214757.jpg

20190401_165034.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als dann soweit alles vorbereitet war, ging es an den eigentlichen Umbau.

Da war jetzt nichts Wildes dran. Von daher nur ein paar Bilder. Als der neue Motor dann drin war, war erstmal Feierabend für den Tag.

 

Was in dem Zuge gleich noch gemacht wurde, ist den Viskolüfter durch einen E-Lüfter zu ersetzen.

Die Anleitung dafür gibt es ja... also einen Kabelbaum gebaut und alles vom Sicherungskasten aus verlegt und angeschlossen.

20190302_142030.jpg

20190302_144528.jpg

20190302_144900.jpg

20190302_145752.jpg

20190302_175254.jpg

20190304_173907.jpg

20190309_200719.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der erste Start des neuen Motors verlief ohne Probleme. Einziges Manko war, dass die ABS-Leuchte nicht ausging, wenn der Motor am Laufen war.

Weiter ging es also mit der Bearbeitung des Motorkabelbaums. Da der Motor ja aus einem früheren IS-Umbau stammt, konnte ich dort erstmal etwas Pfusch beseitigen.

 

Ich habe "fachmännisch" mit meinem Multimeter und dem Schaltplan den Kabelbaum durchgepiepst bis zum Motorsteuergerät.

Dabei habe ich einige abgeschnittene und / oder zusammengetüdelte Kabel entdeckt. Anscheinend hat einer der Vorbesitzer die Signale für irgendetwas anderes benötigt :watch:

 

Mein Kabel mit dem Signal für die ABS-Lampe habe ich dann abgeschnitten und mit Schrumpfschlauch überzogen oben über der Spritzwand gefunden.

Und im Gehäuse vom Steuergerätestecker vom Motorkabelbaum hat sich auch ein Profi verewigt gehabt...

 

Zwischendrin hatte ich mich mal verpinnt und hatte es geschafft, dass der Motor auch einfach weiter lief, obwohl ich den Zündschlüssel gezogen hatte :eek:

Also schnell vor Schreck den Wagen einfach abgewürgt, ab ins Klo die Hose auswischen und weiter gings... :freak:

 

Nachdem alle Kabel wieder ihrer ursprünglichen Bestimmung zugeführt wurden, ging auch die ABS-Lampe nach dem Motorstart aus.

20190428_154935.jpg

20190428_154940.jpg

20190428_160005.jpg

20190428_160159.jpg

20190428_155607.jpg

20190327_184547.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es folgte dann im Mai die Einzelabnahme beim TÜV.

Das Ganze hatte ich schon im Oktober letzten Jahres mit dem TÜV-Prüfer besprochen und ein paar Unterlagen zusammengestellt, welche er sich angeschaut und für gut befunden hatte.

Als ich dann im Mai wieder bei ihm auftauchte, begrüßte er mich gleich mit den Worten "Na... was macht der Motorumbau?".

Ich sollte ihm den E30 einfach mal ein paar Tage da lassen, sodass er die Abnahme machen konnte, wenn das Tagesgeschäft etwas abflacht und er sich Zeit nehmen kann.

3-4 Tage später konnte ich den E30 mit allen neuen Unterlagen wieder abholen. :drive:

Die ganzen Unterlagen sendet man dann in Hessen zur Bündelungsbehörde, welche ihr Okay für eine Einzelbetriebserlaubnis geben muss. :klug:

Wenn dieser Papierkram auch überwunden ist, geht es auf die Zulassungstelle zum Erstellen des neuen Fahrzeugbriefs und -scheins :smbmw:

20190424_123618.jpg

20190513_164855.jpg

20190513_170202.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber leider hielt das Ganze nicht lange... insg. 150km nach Motorumbau lief der Motor beim Überschreiten der 4000U/min total schlecht und lief gefühlt nur noch auf 3 Zylindern. :eek:

Ich konnte dann noch sprotzend nach Hause fahren und den E30 unters Carport stellen. Am nächsten Tag startete ich den Motor wieder und lies ihn etwas im Leerlauf laufen.

Dabei lief er schon wie ein Sack Nüsse... kurz bevor ich ihn wieder ausschalten wollte, knackte es etwas "komisch" im Motor.

 

Mit der Endoskopkamera für 12€ fürs Handy kam dann durch das Zündkerzenloch von Zylinder 1 folgendes Bild zum Vorschein.

 

Irgendwer hat mir wohl beim Zusammenbauen eine Mutter in die Ansaugbrücke geworfen, welche sich dann langsam innerhalb der 150km bis Zylinder 1 ihren Weg bahnte.  :-D  :klatsch:

Effekt: mindestens 1 Ventil von Zylinder 1 krumm... :eek: (keine Ahnung ob man das auf dem Bild erkennt)

Die individuell verformte Mutter konnte ich direkt mit dem Magnetaufsatz für die Endoskopkamera durch das Zündkerzenloch raus fischen.

 

Von daher ging es für den E30 erstmal wieder huckepack zurück zur Werkstatt um Genaueres herauszufinden :klug:

2019-06-05-21-32-46.png

2019-06-05-21-40-28.png

20190617_171717.jpg

20190605_213504.jpg


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zurück in der Werkstatt also den Kopf runter gemacht und geschaut wie es innen aussieht.

Ergebniss:

- 1 krummes Einlassventil

- 1 krummes Auslassventil

- eine Kerbe im Kolben

sonst nichts... die Ventilsitze und die Zylinderlaufbahn ist heil geblieben :daumen:

 

Also wurde Zylinder 1 komplett mit neuen Ventilen bestückt und alle 16 Ventile neu eingeschliffen.

 

Das Ganze hat sich über mehrere Wochen hingezogen, da ich immer nur sporadisch dafür Zeit hatte.

Der Fauxpas mit der Mutter war Anfang Juni passiert und seit dem 20. August läuft der Gute wieder.

Vom Wetter her habe ich das ganz gut abgepasst, so konnte ich die letzten 2 Wochen mit Bombenwetter noch täglich morgends & abends offen mit dem E30 zur Arbeit fahren. :drive:

20190720_174342.jpg

20190720_175348.jpg

20190804_133046.jpg

20190811_112949.jpg

20190804_133500.jpg

20190804_165130.jpg

20190804_144707.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass sich hier endlich jemand wieder die Mühe macht eine komplette Story zu schreiben :daumen:

 

Hoffentlich gibt es noch ein paar Tage dieses Jahr um noch ein wenig offen zu fahren...

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Schön, dass es auch jemand liest... obwohl 318is Umbauten ja im Forum zuhauf vertreten sind. :-D

 

Ja zwei super Wochen hatte ich direkt ja noch erwischt nachdem der Motor wieder lief.

Vielleich kann man ja Ende dieser oder Anfang nächster Woche noch ein paar schöne Tage mitnehmen. :drive:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn der Umbau "gewöhnlich" sein sollte, würde mich mal interessieren wie du dein Auto jetzt findest.

 

Also ob der M42 gut zum Cabrio passt. Ich persöhnlich habe da so zwei "Fahrprofile" die je nach Laune und Straße variieren: Mal auf gerader und landschaftlich schöner Strecke zu "cruisen" und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. Oder wenn es ein paar interessante Kurven gibt es auch mal "forcierter" angehen zu lassen. Der M40 macht seine Sache dabei eigentlich nicht völlig schlecht, weil drehen lässt er sich ja doch. Nur etwas mehr "obenraus" wäre schöner. Zudem muss man den schon recht derbe Treten wenn auf einer solchen Straße sich ein Lkw/Mokka/Tiguan/Meriva/Golfplus vor einem befindet und man das ändern möchte :D.

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine subjektive und völlig unmassgebliche Meinung als ehemaliger M42 Touring-Fahrer. Ganz sachlich geschrieben, verliert der M42 gegenüber dem M40 untenrum an Drehmoment und gewinnt obenrum an Drehfreude und beides recht deutlich. Emotionaler geschrieben, der M42 schreit ab ca. 4000U/min seinen Fahrer dauernd an: "Gib's mir, tritt mich, gib's mir, tritt mich!". Entspanntes Fahren macht keinen Spaß, man ist quasi gezwungen, ihn zu drehen, das tut er aber mit Freude und vermittelt diese auch seinem Fahrer. Auf Dauer im Alltag etwas anstrengend, deshalb wollte ich auch nach dem dritten Schaden am M42 auf M44 umbauen, bis der E39 als Alltagsauto dazwischen kam.


Bearbeitet: von NULLZWOtii

Suche: Batterieträger Original BMW Ersatzteil, Motorhaube malachit, gut erhalten, Großraum KÖLN

 

Zitat

Due to rising energy costs, the light at the end of the tunnel has been turned off. Sorry for inconvenience!

Meine Homepage: ** nullzwotii.de  **      

     *** Ein ///M sagt mehr als tausend Worte ...***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da hab ich das Problem, dass ich den E30 mit dem M40 Motor das letzte Mal im Oktober 2018 gefahren bin und der Motorumbau sich ja durch den baldigen "Motorschaden" und ein paar dienstliche Auslandsreisen bis Mitte August hingezogen hat.

Von daher habe ich durch die lange Zeit dazwischen nicht mehr so richtig im Gefühl wie sich der M40 gefahren hat.

 

Wie Nullzwotii schon sagt, geht der M42 oben rum wesentlich besser... das macht richtig Spaß im 2. Gang aus der Ortschaft raus durchzuzünden. :drive:

LKWs und sonstiges kann man mit dem M42 gefühlt mal eher überholen als mit dem M40, aber ein direkten Vergleich habe ich jetzt nicht.

Vom M42 im Cabrio bin ich bisher begeistert... es macht echt Spaß wie der Motor oben rum raus dreht.

Hier am Schreibtisch liegt schon seit Mitte des Umbaus ein Conny-Chip bereit, welchen ich aber erst einbauen möchte, wenn ich den M42 ein paar Wochen/Monate so gefahren bin.

 

Aber auch mit dem M42 ist das Cabrio doch stark entschleunigend, da ich sonst einen Z4M und als Daily einen E46 330d fahre. :smbmw:


Bearbeitet: von Alex85
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Eigentlich war der Plan für den Winter beim Karosseriebauer meines Vertrauens:

 

- 2 neue Radläufe hinten

- Kotflügel vorne rechts unten die Ecke erneuern

- Ecke vom "Batteriefach" bei der Abschleppöse ausbessern

- Unter den Einstiegsleisten den Rost entfernen

 

20200122_164019.jpg

20200122_165052.jpg

20200122_165126.jpg

20200122_165300.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und so wurde aus den 2 neuen Radläufen hinten mal eben eine Komplettlackierung

 

 

Das kommt mir irgendwie bekannt vor  :-D  :-D  :-D

 

Cabrio 01.jpg Cabrio 02.jpg Cabrio 03.jpg 

 

Gruß

Jan

 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...