Zum Inhalt springen

Edelstahl schweißen


Der Wayne
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Mal eine Frage an die Schweißprofis.

 

Wir möchten bald Teile der Abgasanlage aus Edelstahl schweißen. Rohre sind 60,3 x 2mm.

 

Ist es möglich mit einem Schutzgasschweißgerät (Einhell rot, 160A), Edelstahlfülldraht und Agron Gas ordentlich Edelstahl zu schweißen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Hallo,

 

klar geht das. Vorher an einem Schrotteil die richtige Einstellung ausloten.

 

Bei 2mm Wandung hast Du aber keinerlei Probleme.

 

Gutes Gelingen!

 

MFG

 

(Natürlich nicht stumpf braten sondern mir Schweißfase)


Bearbeitet: von MIRAGE
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon geschrieben geht das schon aber besser sollte man das WIG schweißen weil dann hälts auch. Stumpf aneinandergesetzte Rohre und  mit Schutzgas geschweißt reißen meist direkt neben der Naht wieder. Gruß Ronny

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als Person, die zu grauen Vorzeiten mal ihre Brötchen mit Schweißen verdiehnt hat, lese ich die Beiträge mit mehr als gemischten Gefühlen :eek: ...

 

Mach es ordentlich! Schaue nach WAS es für ein Stahl ist (1.4301, 1.4576 oder was auch immer...) Und schweiße den Kram mit WIG und dem passenden Schweißzusatz.

 

Mit 'nem Baumarkt MAG-Gerät, einem innerten Gas und einer Fülldrahtelektrode ist das äußerst "sportlich". Viel üben kann da zu einem Brauchbaren Ergebnis führen. Aber nur "kann"... Der Arbeitsbereich, also wenn Strom zu Vorschub passt, wird mehr als "eng"!

 

Ansonsten mag das mit 'nem Pulser wie Fronius TPS und Konsorten auch funktionieren. Nur bekommt man für den Gegenwert einer solchen Anlage auch einen schönen E30 :-D .

 

WIG hat noch den "Vorteil" einer höheren Streckenenergie. D.h. der Bereich um die Schweißnaht (Klugscheißermodus engültig an: Wärmeeinflusszohne) wird stärker erwärmt. Hat dummerweise auch zur Folge, dass sich dieser Kackstahl noch mehr verzieht, aber die Bruchgefahr ist, zumindest bei CrNi-Stahl, geringer.

 

Weiter sei gesagt, dass Leute die "Weiß mit Schwarz" schweißen :wall:  gehören. Wenn schon murksen, dann immer mit dem höherwertigen Stahl als Schweißzusatz arbeiten :klug: .

 

 

 

 

 

Und wenn die Handwerkskunst versagt, ist Silikon gefragt....


Bearbeitet: von Mahathma

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ja genau, deshalb hab ich bei mir jetzt auch eine Spule mit Draht aus Gold drauf. Geht es noch höherwertiger?

 

Nein, Quatsch beiseite. Man kann die oben gestellte Frage ganz einfach auch nur mit JA beantworten. Ergänzend hätte ich noch zu sagen, daß ich vor 24 Jahren ein solches oder ähnliches Einhell-Gerät gebraucht gekauft habe, und nun schon 1 Woche damit meinen gammeligen E46 (die übelste Kiste die BMW je baute) schweiße. Also ganz schlecht ist so ein Baumarkt-Gerät auch nicht.

 

Tschüß,

 

Bernd

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja genau, deshalb hab ich bei mir jetzt auch eine Spule mit Draht aus Gold drauf. Geht es noch höherwertiger?

 

Platin? 

 

 

 

 

 Einhell-Gerät gebraucht gekauft habe, und nun schon 1 Woche damit meinen gammeligen E46
 

 

Eben, mit einem "Richtigen" Schweißgerät wärst Du schon seit 5 Tagen fertig.  :ironie:


Bearbeitet: von Janosch1
 

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, nicht missverstehen!

 

Zum gewöhnlichen, gelegentlichen MAG-Schweißen reichen die Geräte sicherlich aus.

 

Nur bei einer solch speziellen Anwendung wie Fülldraht + innertes Gas ist ein professionelles Gerät haushoch überlegen. Alleine weil die Kiste per Software schon einmal brauchbare Parameter vorgibt. Man kann also direkt "Losbraten" und benötigt lediglich ein wenig "Feinjustage" (wenn überhaupt).

 

Mit einem einfachen Gerät überhaupt mal eine passende Einstellung zu finden ist schon eher eine Herausforderung. Ich selbst besitze ua auch ein einfaches aber gutes MAG-Gerät. Für Stahl absolut top! Aber für CrNi-Stähle nehme ich definiv ein anderes...

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe mal davon aus das der TE normalen Edelstahldraht meint, bei Fülldraht bräuchte man ja kein Schutzgas.Ansonsten kann ich da leider nicht weiter helfen, da Edelstahl MIG Schweißen eines der wenigen Schweißverfahren ist das ich noch nicht angewandt hab.

 

Gruß Sebb

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für Fülldraht braucht man doch noch ein Schutzgas. So ganz ohne geht das nicht, auch wenn man bedenkt, das gewöhnliche Elektroden für E-Hand viel dicker mit dem "Zeugs" beschichtet sind. Das qualmt dann dermaßen, dass es reicht den Luftsauerstoff zu verdrängen. Bei Fülldraht haut es nicht ganz hin.

 

Dabei spielt es weniger die Rolle ob es Edelstahl (CrNi-Stahl wie es korrekt heißt :klug: ) oder was anderes ist.

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

es ist immer das gleiche,nie hat man das was man braucht.(Stell Dir vor es ist Krieg und du hast nur ne Luftpistole)

 

Also muss man wie der TE mit dem arbeiten was man zur Verfügung hat.

 

Sich mit der Materie zu beschäftigen ist nie verkehrt , Mahathma sieht das als Profi,und da ist das Gerät vom TE nicht die erste Wahl.

 

An kritischen Stellen kann man ja , um der Bruchgefahr vorzubeugen , mit Muffen arbeiten.

 

Eleganter wäre es noch ein Rohr aufzuweiten so das das andere hineinpasst aber dafür brauchts auch wieder spezielles Werkzeug.

 

 

MFG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn Du mit einem normalen MAG Schutzgasschweissgerät Edelstahl schweissen willst, dann brauchst Du keinen Fülldraht sondern normalen Edelstahldraht ohne Füllung

 

das übliche Schutzgas hat mit 18% zuviel CO² in der Mischung um Edelstahl zu schweissen

 

reines Argon ist nur für WIG Schweissen geeignet und damit hast Du beim MAG zu wenig Einbrand

 

ein Mischgas aus Argon mit ca. 2% CO² eignet sich besser zum Edelstahl MAG Schweissen, diese Mischung findest Du natürlich nicht bei den Baumarkt Gasflaschen, die großen Gashändler haben sie aber, allerdings eben auch vergleichsweise teuer

 

da ich mit Baumarkt Tauschflaschen hantiere, mische ich mir die 2% CO² selber in die Argonflasche, das geht natürlich nicht mit ner Fahrradluftpumpe ;-)


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und wenn man perfekt haben will schafft man noch mit Formiergas. Es geht hier um ne AGA das ist keine Raketenwissenschaft, meine AGA am Cabrio ist auch MIG geschweißt von nem Auspuffbauer, wenn das nicht halten würde würde es den wohl nicht schon so lange geben.

 

Und Sorry, aber wenn schon Klugscheißen dann bitte richtig, CrNi-Stahl ist noch weniger korrekt wie Edelstahl, letzteres ist wenigstens der genormte Begriff für die Gruppe aus dem der höchstwahrscheinlich verwendete Stahl ist, korrekter wäre natürlich hochlegierter Edelstahl am besten noch mit dem Zusatz rostfrei :freak: . CrNi-Stahl ist schon allein deswegen falsch weil es da z.B: auch noch den X17CrNi6-6 gibt, der unter anderem nicht rostfrei ist und natürlich komplett andere Einsatzgebiete hat.

 

Gruß Sebb


Bearbeitet: von Sebastian_H
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klugscheißermodus an:

Metallschutzgasschweißen mit reinem Argon oder Helium heißt MIG, mit etwas oder reines CO2 als aktives Gas heißt das MAG...

WIG geht nur mit Argon oder Helium, denn es hat ja das "I" im Namen :-D (Nee,liegt an der Wollframelektrode, die mag es lieger inaktiv)

Klugscheißermodus aus....

 

Und das geringfügig aktive Gas mit 2% CO2 ist wirklich erste Wahl für Edelstahl mit einem Pulser zu schweißen. Die Software der Fronius TPS verlangt das sogar.

 

P.S. Einigen wir uns auf "rostfreie Edelstähle mit Chromgehalt über 12%" :klug: ? Rostende Edelstähle gibt es ja einige... ;-)

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Edelstähle??? :wall:

Verwendet doch einfach die DIN Norm um etwas zu benennen.

Nichtrostende Stähle der Gruppe 1.4XXX

 

Wenn der TE Glück hat,und ich glaube er hat, besitzt er Rohre die Austenitisch sind und die lassen sich hervorragend Schweissen.

 

Macht doch nicht aus allem ne Wissenschaft.

 

 

 

MFG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@TE

​Man kann das also nicht richtig machen. Nimm GunGum :D

 

741504.jpg

 

Stark und groß durch Spätzle mit Soß

 

„Des Schwaben Klugheit ist kein Rätsel.

Die Lösung heißt: Die Laugenbrezel!

Schon trocken gibt dem Hirn sie Kraft.

Mit Butter wirkt sie fabelhaft.

Erleuchtet mit der Weisheit Fackel,

den Verstand vom größten Dackel!“

Manfred Rommel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...