Zum Inhalt springen

Schwingungstilger Kardanwelle


BMW-Driver21390
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo

 

da ich meine Kardanwelle (325i Cabrio VFL Bj 88) demnächst ausbauen muss wollte ich fragen wie der Schwingungstilger an der Kardanwelle richtig montiert wird!

Im Moment ist er auf den Kardanwellenflansch zusammen mit der Hardyscheibe montiert und zeigt Richtung Diff!  

 

Ich habe durch Zufall gelesen das der Schwingungstilger auf den Getriebeausgangsflansch kommt.

 

Was ist nun richtig? Vielleicht kannmir jemand weiterhelfen!

 

danke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Hi,

 

der Schwingungstilger ist auf der Kardanwelle drauf und sitzt zwischen den Schraubenköpfen und der Welle fest drin.

Der Schwingsungstilger schaut als "U" in Richtung Getriebe und umfasst geometrisch die Hardyscheibe (berührt diese aber nicht)

 

PS:

Scheinbar haben viele den Schwingungstolger gar nicht montiert was ich schon mitbekommen habe und die haben scheinbar alle auch keine Probleme.

 

MfG

Stephan


Bearbeitet: von 3 2 5 i
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke schon mal. Der Beitrag unten verwirrt mich wie gesagt etwas. Erst oben die Fotos und dann unten die Bilder von einer "Reparatur Anleitung" wo steht er kommt auf den Getriebeausgang! 8-/

 

 http://e30-talk.com/topic/65643-schwingungstilger-hardyscheibe/


Bearbeitet: von BMW-Driver21390
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...

Ich steh nun auch vor der gleichen Frage...

was ist denn nun "richtig" ??

 

Für mein Verständis macht es für die Funktion keinen Unterschied, ob der Schwingungsdämpfer auf der Kardanwelle oder am Getriebe-Ausgang montiert wird

 

Da ich die Kardanwelle zum Wuchten gebe, will ich den Schwingungstilger aber auf die Kardanwelle montieren.

Dann wird der ja gleich mit-gewuchtet.

 

Spricht doch nichts dagegen, oder?

Oder gibts dann Montage-Probleme oder sonst irgendwas, an das ich nicht gedacht hätte?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

was ist denn nun "richtig" ??

 

 In dem in Beitrag #3 verlinken Thread hat doch Zuschauer eine BMW Reparaturanleitung gepostet, wo steht, dass der Schwingungstilger auf die Getriebeseite kommt  ;-) 
Also wenn du es original haben willst....

BMW E30 Touring. Freude am Fahren mit dem ersten Lifestyle-Kombi. (OO==[][]==OO)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Glaub ich fast nicht.

Fürn 325i vielleicht ja.

Hab heut bei meinem M40 ausgebaut und da war der Dämpfer mit Hardyscheibe an der Kardanwelle verschraubt.

Ich werds nun auch wieder so einbauen. Gefällt mir besser wenn das Teil mit-gewuchtet wird

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und Nun? :freak:

 

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/bildschirmfotoh8slifqoag.png

 

Ist ein 260er vVfl Getriebe, da sitzt die Hardyscheibe im Schwingungsdämpfer.

Später wurde die Hardy dann vorm Schwingungsdämpfer verbaut.

Zum "Rohr" gehts hier lang -> http://e30-talk.com/topic/106714-neuauflage-rohr-aus-edelstahl/?do=findComment&comment=1414855

 

Suche: Sportsitz-e oder Bezüge in 0152 Nutria für vVFL 2-4 Türer von 82-85.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Serienmäßig war es bei mir Richtung Diff, dann habe ich es Richtung Getriebe gedreht weil ich ein Z3 Schalthebel eingebaut habe. Dann habe ich es ganz rausgeschmissen weil die Schaltstange trotzdem ein wenig geschliffen hat. Was ich sagen will, in keiner Version hab ich irgendeinen Unterschied gespürt. Ich glaube selbst serienmäßig sind da alle Möglichen Kombinationen ausgeliefert worden.


Bearbeitet: von icedearth
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so.... ausgebaut...

und mein Schwingungsdämpfer ist ohnehin im Arsch... Die Gummis porös/gerissen...

Vermutlich hat sogar das die Vibrationen verursacht, und nicht die Welle.

Aber egal, ich hab mir das Teil jetzt neu bestellt. Wenn ich schon alles neu mach, dann auch richtig. Weglassen will ich den nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Ding ne Unwucht hat bewirkt das eher das Gegenteil.

Sofern alle Lager und Aufhängungen fit sind schwingt da auch nicht viel. Ich halte den Dämpfer für wenig nutzbringend.

Ob mit oder ohne, kein Unterschied.

Das Ding ist nur im Weg beim schrauben


Bearbeitet: von touringDani
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hab den Tilger auch nirgends verbaut

 

für mich ist es ein verzichtbares Teil

 

es wurden genug e30 Modelle ohne ausgeliefert, warum sollten bestimmte Modelle einen brauchen ?


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid halt alle mutige Rebellen, die sich ohne das Teil fahren trauen.

Aber meine Hardyscheiben und Getriebe werden viel länger halten, als eure nicht-Drehschwingungs-gedämpften  :klug:

;-)

 

Aber Scherz beiseite, ich kenn solche Drehschwinguns-Dämpfer von größeren LKW- oder Industrie-Dieselmotoren.

Da sind die teilweise Überlebensnotwendig, um den Antriebsstrang nicht in Eigenfrequenz kommen zu lassen. (das gilt speziell für größere Diesel-Stromaggregate)

Die Dämpfer werden sogar so ausgelegt, dass auch bei Fehlzündungen noch keine Drehschwingungs-Limits überschritten werden.

 

Aber mag sein, dass das Ding bei unseren kleinen E30 Baby-Otto-Motoren eher ein Beauty-Detail ist, als eine Notwendigkeit.

 

Ja.... aber einen Gebrauchten würd ich mir jetzt auch nicht mehr einbauen.

Wies aussieht, sind die meisten nämlich eh schon hinüber. Da richtigen die mehr Schaden an, als Nutzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid halt alle mutige Rebellen, die sich ohne das Teil fahren trauen.

Aber meine Hardyscheiben und Getriebe werden viel länger halten, als eure nicht-Drehschwingungs-gedämpften  :klug:

;-)

 

Aber Scherz beiseite, ich kenn solche Drehschwinguns-Dämpfer von größeren LKW- oder Industrie-Dieselmotoren.

Da sind die teilweise Überlebensnotwendig, um den Antriebsstrang nicht in Eigenfrequenz kommen zu lassen. (das gilt speziell für größere Diesel-Stromaggregate)

Die Dämpfer werden sogar so ausgelegt, dass auch bei Fehlzündungen noch keine Drehschwingungs-Limits überschritten werden.

 

Aber mag sein, dass das Ding bei unseren kleinen E30 Baby-Otto-Motoren eher ein Beauty-Detail ist, als eine Notwendigkeit.

 

Ja.... aber einen Gebrauchten würd ich mir jetzt auch nicht mehr einbauen.

Wies aussieht, sind die meisten nämlich eh schon hinüber. Da richtigen die mehr Schaden an, als Nutzen.

 

ich schreib es nochmal

 

sehr viele e30 Nodelle wurden ohne ausgeliefert

 

es ist also bestenfalls ein "nice to have" Teil aber keinesfalls ein "must have" Teil


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Weiß zufällig jemand, ob der Schwinungstilger beim 318is auch so verbaut ist, wie auf dem Bild hier unten rechts?

 

Bei mir war er auf jeden Fall über der Hardyscheibe, bin mir aber gerade nicht mehr sicher, ob er hinter dem Getriebeflansch saß oder zwischen Flansch und Hardyscheibe.

 

http://e30-talk.com/uploads/monthly_09_2010/post-7215-1423427337,6433.jpg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...