Zum Inhalt springen

Rostige Federn und TÜV


e_30
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

habe hier M-Tech-Federn mit oberflächlichem Rost, sodaß man die Markierungen nicht mehr erkennt.

Kann man die einbauen, oder wird vom TÜV grundsätzlich alles abgelehnt, was nicht identifiziert werden kann?

Danke!

 

MfG Gert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


kann der Tüv die Farbmarkierungen der BMW Federn wirklich zuordnen ?

 

ich hab da so meine Zweifel, dass eine M-Dreck-Feder von einer normalen unterschieden und dann auch noch dem passenden Modell zugeordnet werden kann

 

bei vielen BMW Federn sind Teilenummern auf der letzten Windung eingeprägt, um das zu kontrollieren muss aber die Feder ausgebaut werden

 

bei einer Hauptuntersuchung hab ich auch noch nicht erlebt, dass die Federn ausgebaut und die Nummern kontrolliert werden

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das ist unterschiedlich. ich hab schon hier gehört das user ohne probs die dinger eingetragen bekommen haben. ich persönlich hab die erfahrung gemacht das wenn keine markierungen zu sehn sind auch keine eintragungen vorgenommen werden. einzig die federn die über windungszahl und drahtstärke identifiziert werden könnte eingetragen werden. wobei dann der prüfer die eintragung wegen rostschwächung ablehnen könnte...

 

bei mir hat nen prüfer die eintragung verweigert weil die schrift aufm kopf stand.....

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bereits eingetragene und schwarz gepulverte Eibach Federn hat noch niemand bemängelt. M-Technik würde ich nicht eintragen. Da hat sich auch noch keiner gestört, selbst wenn diese nachgerüstet waren.

 

Gesendet von meinem D5503 mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte vorher alte Federn von G&M drin, die auch eingetragen sind. Ich habe die bei der Fahrwerksüberholung aber durch gebrauchte aber neuwertige M-Technik federn ersetzt, aber beim Einbau nicht auf die Position der Prägungen geachtet.

Der Wagen hat M-Technik-Fahrwerk ab Werk. Soll ich einfach sagen, ich hab die Serienfedern wieder eingebaut, um Probleme zu umgehen? Wird dann die G&M Eintragung einfach nur gestrichen? 

post-21528-0-12697000-1429097032.jpg

 

 

 

FREUDE HÖRT NIE AUF

Instagram: calypsorotmetallic

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn mich noch nicht gut aus mit tüv und so, ist ja mein erstes Deutsches auto, aber ich habe die HU und Au letzte monat beim Dekra gemacht, der hat nichts gefragt oder gegückt was da für feder oder dämpfer drin sind. 

Also in Holland gibt es das gar nicht mit eintragen und gutachten und so, da kann man drunter machen was man will eigentlich.

 

Ich hab jetzt aber das original M tech raus und auf die federn stehen keine nr oder sonnst was, was sollen die denn da eintragen oder überhaupt sehen das du die feder gewechselt hast?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Eintragung steht dabei, dass die Federn rot sind. Die jetzigen sind ja schwarz, und da ich auch die Federbeine lackiert habe, und die ganzen Kleinteile vorne neu habe, ist es nicht zu übersehen, dass da jemand kürzlich dran war.

post-21528-0-12697000-1429097032.jpg

 

 

 

FREUDE HÖRT NIE AUF

Instagram: calypsorotmetallic

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

im Regelfall guckt auch keine nach wenn m-tech Federn drin sind. Sollten allerdings andere Federn eingetragen sein fällt es eben auf das die nicht verbaut sind.

 

Bei mir wurden damals die alten ausgetragen und die aktuelle Höhe vom Auto gemessen (vorher 40/00 jetzt M-Tech). Diese wurde dann im Schein vermerkt und fertig war die ganze Sache.

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mal was anderes ... wenn die Federn schon > 100.000 km hinter sich haben, stimmen dann die Tiederlegungsangaben überhaupt noch?

Kann das einen cm oder mehr ausmachen bei "gesetzten" Federn?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

über die Jahre geben die mit sicherheit etwas nach und werden weicher.

 

Aber wenn orginale Federn drin sind und keine Tieferlegungsfedern eingetragen sind wird niemals jemand zu dir kommen und sagen: Als die Betriebswerlaubnis 1983 ausgestellt wurde war der aber 7mm höher ;-)

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...