Zum Inhalt springen

Board und CPU Wechsel vom Phenom 2?


jannis320iM20
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Zuletzt hatte ich drei Tage Magengeschwüre und setze grade das System komplett neu auf. Nach Verabschiedung des Nvidia Treibers 320.xx dauernd Systemabstürze, blackscreens, wiederhestellung. Wegen Fehlersuche warscheinlich allerlei Müll gemacht (DAU) wie windows firewall aus, diagnoserichtliniendienste aus usw, lief die kiste nur noch rucklig mit immer wieder freezes. Da ich das System nicht so schnell aufgeben wollte alles mögliche an treiber neu aufgespielt und naja, schlussendlich bluescreens, zwei "110 euro trojaner" in der Registry gehabt... kotz.

 

So, ich installiere also neu aber frage mich, ob sich das überhaupt lohnt.

habe vor 3 jahren (?) ein Gigabyte Board mit phenom2 Prozessor gekauft. der läuft jetzt mit 4x 3,6ghz(hitzefrei).

ich habe ein gutes Gehäuse mit großen Lüftern von tThermaltake, ein Bequiet 530W netzteil, 12gb ddr3 ram und hinreichende festplatten (spinpoint).

da ich immer wieder unzufrieden mit der (dahcte ich) hinreichenden Leistung war (ladezeiten, browseraufbau, multitasking), vieleicht lohnt es sich, was Neueres zu kaufen? Ein Umstieg auf I5 vielleicht? Bekommt man was besseres als meinen PhenomII x4 955BE für ca 200Eur? also rein Board und Prozessor? Oder soll ich mal weiterrödeln und für mehr was beseres kaufen?

 

Es soll natürlich was zockfähiges her! Grafikkarte mal aussen vor. da warte ich lieber noch n moment.

 

 

Grüße von einem gefrusteten dringend excel, word und powerpoint benötigenden Jannis:rot:

 

BTW der vor kurzem gekaufte ACEr Laptop mit i5 32010M (2.5 bis 3.1 ghz) und 4gb ram, Geforce gt 640M läuft um Welten flüssiger, trotz, dass aller möglicher Kram installiert ist! :-(


Bearbeitet: von jannis320iM20

IMG-20190521-WA0013.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Ffür das geld bekommst definitiv was schnelleres, zwar nicht unbedingt von intel, aber bei amd sollte was gehen. Kann mal morgen schauen, heut komm ich leider nicht mehr dazu.

Und klar das der core i trotz nur 2 cores schneller ist. Die phenoms sind halt keine leistungs monster.

Sent from my U8510 using Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An deiner Stelle würd ich erstmal eine SSD einbauen und System aufsetzen. Falls noch nicht erfolgt.

 

Erhöht die "gefühlte" Arbeitsgeschwindigkeit enorm. Hab ich auch an einem Phenom 2.

 

Performance der CPU reicht für aktuelle Games. i5 ist natürlich schneller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

solltest du dein altes system loswerden wollen, habe ich evtl interesse an einzelnen komponenten

Sry wenn ich mal wieder NIX :rot: verstehe.

Ich kann alles schaffen, ich muss es nur genug wollen!

Mein Neuaufbau http://e30-talk.com/topic/58031-318i-cabrio-mutiert-zu-318-is-cabrio/

VERKAUFE:
Tankdeckel in Brilliantrot
Neue BMW Tonnenlager
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So wie es jetzt aussieht, rennt es wieder.

Daher werde ich das Setup erstmal behalten, danke allen für die Beteiligung.

 

Veraltet ist ja immer alles schnell, aber da ich nicht vor hab demnächst mir noch Hardware-hungrigere Spiele a la Betafield4 ans Bein zu binden, reicht mir das erstmal.

 

ABER

Ich werde aber noch einmal bezüglich USB 3.0 nachlegen, weil nur zwei hintere Steckplätze mächtig mager sind, vor allem, wenn man ständig mit Sticks der Größe 16Gb hantiert. Umständlich!

Habe mir eine Karte mit internem Anschluss vorgestellt welcher dann auf einen frontseitigen Floppydisc großen Hub geht.

 

Herausforderung: ich möchte möglichst viel platz (Luft) an die Garka lassen. Daher nicht unbedingt den zweiten pcie Steckplatz verwenden und den pcie nummer drei driekt oben drüber auch nicht unbedingt. ganz unten hätte ich noch zwei normale pci frei. Gibts dafür auch Karten oder benötigt USB 3.0 son express Dingens?

Hat dazu jemand tipps?

IMG-20190521-WA0013.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann Leute was ist nur los mit euch ? :)

 

Immer wird gleich das ganze System getauscht. Dabei ist meist das Problem wo ganz anders.

 

Ich hab hier nenn Phenom II 945 mit 4x3ghz, dazu 3 echte HD's (Partitionen bremsen aus, Vollduplex geht mit nem guten SATAII Controller und bringt richtig was, je größer die HD desto schneller für gewöhnlich, ne aktuelle 500GB SATAII rennt) und kann mich absolute 0 über Speed beschweren.

Und das trotz eines Budget Boards, mit nem alten NForce 630a Chipsatz, und 800mhz DDR3, ok ich zocke damit nicht (hab nur ne ATI HD 4850 drin) aber ich tu sehr viel Konvertieren und äh andere Dinge mit machen, die sehr viel CPU Leistung erfordern.

 

Festplatten sind die größten Bremsen im System ! Vor allem Fragmentierte.

 

Controller (IDE) können auch extrem bremsen, hängt mal 2 HD's an nenn IDE, und macht paralell dinge, und macht das selbe mit SATAII da sind Welten dazwischen.

 

Dann kommt noch Windoof dazu (ich benutze noch XP, weigere mich vor 2038 auf was neueres umzusteigen) ein zugemüllten, nicht hochgezüchtetes Windoof ist sehr lahm.

 

Möglichst Portable Software benutzen, nur ne neuere Microsoft .net Version draufhauen wenn unbedingt nötig (erstellt Millionen von Registry Einträgen, und müllt die HD mit zitausend Dateien zu), möglichst wenig "öffnen mit" Aktionen bei Dateien ausführen -> Windoof merkt sich, mit welchem Prog ne gewisse Datei schon mal geöffnet wurde, längere Abfragen in der Registry, vor allem weil agressive Anti Virus Programme, dann zum Teil die Programme in der "öffnen mit" Vorschlag Liste auf Viren prüfen

 

Und die Pest NR.1 sind für mich Anti Virus Programme ! Nichts bremst so sehr aus, wie diese überflüssigen(wenn mann weiss was mann tut) Pseudo Schutz Teile.

 

Windows Optimieren mit TuneUp Tools gibt zig von, 2 schnelle HD'S rein (Windoof + & Progs die sich nur installieren lassen auf HD1, und Portable Programme & Daten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hachja immer gerne gesehen...

 

Fangen wir mal von vorne an, große predigen führen über SATA und Windows XP nutzen .....

Zum hintergrund, Windows XP hat KEINE !!! Native SATA unterstützung, als XP rausgekommen ist war SATA grad in der entwicklung, dadurch fehlen XP auch einige Features was dazu beitraegt das XP SATA nicht voll ausreizen kann, soll heißen man verschenkt geschwindigkeit.

 

Je größer die HD desto schneller ? Wasn humbug, es kommt in erster linie mal drauf an wieviel Plattern verbaut sind, wieviel umdrehungen die Platte hat, wie groß die Sektoren sind, wie hoch die daten dichte auf den Plattern ist.

 

Festplatte fragmentiert ? Hallo die meisten nutzen KEIN XP und kein FAT32 mehr ..... bei NTFS und Win7 gibts kein defragmentieren in dem sinne nicht mehr, denn Win7 müllt die Platten bei weiten nicht so zu wie es XP macht.

 

IDE Controller `???? Hallo wir sind im jahr 2013, das Mainboards noch IDE Controller hatten als standart ausrüstung ist weit über 5 jahre her.

 

Apropo Mainboard, du must ja nen wahres Wunderboard haben, Nforce630 hat DDR2 Steckplaetze und kein DDR3 ;)

 

Wegen Windows und lahm brauchst aber garnix schreiben, du nuzt noch XP .... Win7 ist bei weiten nicht so anfaellig wie es XP ist, daher auch die naechsten erklaerungen zu XP und geschwindigkeit unnötig.

 

Und du schreibst von Pest NR1 sind die bösen Virenprogramme, aber erwaehnst TuneUp als speedtool, TuneUp ist die PestNr1 ansich, genauso wie alle möchtegern Systemoptimierungstools für unerfahrene User. nen Poweruser macht alles was Tuneup macht einfach so, ohne unnötigen mist im Hintergrund am laufen zu haben der das System erst recht ausbremst und sich mit Virenprogrammen nicht so tolle versteht.

 

Das ist das witzige, über Virenprogramme fluchen, aber womöglich selbst die ursache sein das die programme das System bremsen wenn im hintergrund TuneUp und aehnlicher mist mitlaeuft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

TuneUp Utilities :wall:

 

Hab mir damit damals als DAU mit der Registry-Reinigung das Windiws zerschossen, XP war nicht mehr zu retten, sämtliche Einträge fehlten, also neu aufspielen.

 

Und wie D-Fence schon sagt, alles was TuneUp kann, kann man auch selber mit wenigen Handgriffen machen, gibt genug Leute im Internet die sich ihr Windows schon mit derartigen Tools zerschossen haben.

MfG Stefan

 

Das ist kein Rost, das ist Pubertät im späten Stadium :klug:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir selber zu XP Zeiten auch passiert mit solchen Tools.

XP musste ich früher auch jedes viertelte Jahr neu aufspielen weil es langsam wurde oder irgendwas nicht mehr funktionierte.

Bei Win 7 hab ich diese Probleme überhaupt nicht.

 

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe ein ähnliches Setup auch mit nem Phenom,

bin mehr als zufrieden nachdem ich eine USB 3.0 Karte sowie eine SSD mit reingestopft habe.

 

Ich arbeite mit Grafikprogrammen, spiele Battlefield 3 und lungere in Foren rum,

dafür reichts allemal locker aus ;-)

 

W7 neu aufsetzen und SP1 installieren, wenn möglich mal ganz ohne RJ45 Kabel :freak:

Dann läuft die Kiste auch wieder ordentlich und kann noch 2 bis 3 Jahre ihren Dienst verrichten!

 

 

 

Edit: Das neue System mit allen installierten Programmen dann mal mit der passenden Software backuppen (in meinem Fall Acronis),

sobald es nicht mehr richtig läuft einfach das Backup aufspielen (ca. 20 Min.) und weiter gehts!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hachja immer gerne gesehen...

 

Fangen wir mal von vorne an, große predigen führen über SATA und Windows XP nutzen .....

 

Ich hab schon mit PC's gearbeitet (nicht gespielt) zu Dos 5.0 Zeiten, unterschätze nicht mein Wissen.

 

Zum hintergrund, Windows XP hat KEINE !!! Native SATA unterstützung, als XP rausgekommen ist war SATA grad in der entwicklung, dadurch fehlen XP auch einige Features was dazu beitraegt das XP SATA nicht voll ausreizen kann, soll heißen man verschenkt geschwindigkeit.

 

Das weiss ich, trotzdem gibt es Txt Mode Treiber ! und dann ist es Nativ ! und mann hat das völlig überflüssige NCQ, und mann braucht keinen Pseudo IDE Mode im Bios/UEFI zu aktivieren.

 

Je größer die HD desto schneller ? Wasn humbug, es kommt in erster linie mal drauf an wieviel Plattern verbaut sind, wieviel umdrehungen die Platte hat, wie groß die Sektoren sind, wie hoch die daten dichte auf den Plattern ist.

 

Sieh dir Benchmarks von Festplatten der selbe Serie und unterschiedlicher Größe an ! Und dann siehst was für Unterschiede da sind.

 

Je mehr Platz frei ist, desto weniger ist die HD Fragmentiert, desto geringer sind die Zugriffszeiten beim Schreiben, weil Windoof nicht erst zig Jahre nach Platz suchen muss, Dateien können am Stück abgelegt werden, und werden später natürlich auch schneller ausgelesen.

 

Natürlich hängt es auch von der Dichte ab und Anzahl der Platter ab, aber in selben maße wenn nicht sogar mehr von dem was ich schon erwähnt habe.

 

Was glaubst du ? Das die HD schneller arbeitet wenn Daten innen ausgelesen werden, oder Daten aussen ? Im Gegensatz zu Optischen Medien wird eine HD möglichst immer erst aussen beschrieben, da dort einfach mehr Daten (wegen Dichte & Drehzahl) pro UPM ausgelesen werden können als innen.

 

Auch das ist ein Grund warum eine HD langsamer wird, je voller sie ist.

 

Festplatte fragmentiert ? Hallo die meisten nutzen KEIN XP und kein FAT32 mehr ..... bei NTFS und Win7 gibts kein defragmentieren in dem sinne nicht mehr, denn Win7 müllt die Platten bei weiten nicht so zu wie es XP macht.

 

Statt mal mit fundiertem Wissen zu antworten, einfach mutmassen.

 

1. Kann XP FAT32 und Oh Wunder NTFS ! 4 KB Cluster ! Seit NT 4.0 gibt es NTFS mit 4KB Cluster.

 

2. Ist es mir egal ob die meisten XP nicht mehr nutzen, ich renne keine Trends hinterher, für mich ist XP

das weitaus, bessere Betriebssystem.

 

Es rechtfertigt seine 1,2GB auf der HD, und seine 512MB Speicherverbrauch (damit es perfekt läuft, ohne ständig zu swappen)

 

Vista/W7 mit seinen 2GB Ram Verbrauch und seinen 6-8GB auf der HD und zigtausend mehr Files und Registry Einträgen nicht !

 

Was kann es denn schon mehr, daß ein nicht Zocker der mit Norton Comannder aufgewachsen ist, und nichts auf den Arbeitsplatz gibt, auch braucht und wirklich nutzt?

 

Virtualisierung ? Brauch ich nicht, gibt Virtualbox, DirectX10 ? Brauch ich nicht, zocke nicht

Paar Optische Effekte ? Kann ich alles auch unter XP nachrüsten oder selber schreiben (Assembler und die WinAPI macht vieles möglich)

 

Und wenn ich nicht noch mehr Punkte aufgeführt hab, dann weil die ""neuen"" (Transparente Fenster kann schon XP, WinApi richtig nutzen) Features die Vista/W7 so dermassen unwichtig sind, daß ich sie vergessen hab.

 

3. NTFS stellt sich in dingen fragmentieren genau so ungeschickt wie FAT32 an.

 

Beispiel:

Eine Datei mit 100.000 KB

 

100.000 / 32 = 3125 (32KB) Cluster

100.000 / 4 = 25000 (4KB Default NTFS Wert unter XP,Vista,W7) Cluster

 

So jetzt sag mir mal was kann sich mehr verteilen ?

Wenn etwas auf 3125 Stücke aufgeteilt werden kann, oder auf 25000 ?

 

NTFS unterstützt auch 32KB Cluster, jedoch Formatiert XP und höher defaultmässig immer mit 4KB.

 

Start->Ausführen->diskmgmt.msc

 

Und dort kann mann Laufwerke so formatieren, daß mann zuvor andere Clustergrößen festlegen kann.

Übrigens bremst die Laufwerksindizierung auch sehr aus.

 

IDE Controller `???? Hallo wir sind im jahr 2013, das Mainboards noch IDE Controller hatten als standart ausrüstung ist weit über 5 jahre her.

 

Ja und ? Ich schrieb einfach mal testen. Wer die Möglichkeiten hat (AsRock ALive Dual SATAII hat DDR2, IDE+SATA2, AGP+PCI-E, AM2,AM2+,AM3,AM3+

 

Alle Boards mit NForce 3 250M1695, 630a & NForce 720 haben IDE+SATA !

 

Wenn ich mit meinen SATAII 3HD's (halbes Jahr alt, jede 500GB, 7200upm, 32MB oder 16MB Cache habs vergessen) mehrere Anwendungen starte, oder HD Files aufrufe, die auf verschiednen HD's liegen, dann wird da nichts vom Controller ausgebremst, weil SATA Vollduplex arbeitet, es sind direkte Punkt zu Punkt Verbindungen.

 

SCSI hat nicht umsonst ausgedient, ich arbeite in einer sehr großen Firma die an die 1500 Server pro Tag raushaut. Ich hab genug mitgekriegt.

 

Apropo Mainboard, du must ja nen wahres Wunderboard haben, Nforce630 hat DDR2 Steckplaetze und kein DDR3 ;)

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia_nForce_600

nForce 600 ist eine Familie von PC-Chipsätzen der Firma Nvidia für AMDs AMD-K8-, AMD-K9- und K10-Prozessoren

 

Der Speichercontroller sitzt in der CPU ! Also kann im Prinzip jeder Chipsatz mit DDR2 oder 3 umgehen.

 

Owned !

 

http://www.asrock.com/mb/NVIDIA/ALiveDual-eSATA2/

http://www.asrock.com/mb/cpu.asp?Model=ALiveDual-eSATA2

 

1 x PCI Express x16 slot

1 x AGP 8X slot

NVIDIA® M1695 Chipset+nForce3 250 Chipset

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_Nvidia_chipsets

nForce3 250

Release Date: September 23, 2003

 

http://de.wikipedia.org/wiki/ULi

NVidia hat ULI aufgekauft, und draus den M1695 gemacht.

 

Wie gesagt Speichercontroller ist in der CPU !

 

Mein jetziges Board (das ALive Dual SATAII hab ich auch noch hier)

http://www.asrock.com/mb/NVIDIA/N68C-GS%20FX/?cat=Specifications

 

Und wieder IDE,Sata,AM2 bis AM3+, DDR2 oder DDR3 und das mit NForce 630a

 

Und das hole ich mir.

 

http://www.asrock.com/mb/NVIDIA/M3N78D%20FX/?cat=Specifications

 

NForce 720D, natives AM3 Board (d.H der Wechsel vom ALive Dual SATAII zum N68)

wenn kein natives, ist selbst mit K10 Stat kein undervolting möglich ! (weil kein Dual/Split Plane Mainboard)

 

Wegen Windows und lahm brauchst aber garnix schreiben, du nuzt noch XP .... Win7 ist bei weiten nicht so anfaellig wie es XP ist, daher auch die naechsten erklaerungen zu XP und geschwindigkeit unnötig.

 

Jedes Windows ist lahm wenn Serienmässig (unnötige Dienste, Laufwerksindizierung, schlechte Cluster Größe, Automatische Swap Datei Größen Verwaltung, und und und)

 

Ich kannn ja mal ein Video hochladen, wie schnell mein Dell Latitude X300 von 2003 mit XP hochfährt (40GB HD, 640MB Ram) und wie flüssig es sich bedient, obwohl ich seit 5 Jahren das selbe Windows XP drauf hab, und nur 2 x im Jahr defragmentiere, damit dich von überzeugen kannst.

 

Ich hab halt andere ansichten von schnell, für mich muss alles zack zack gehen, d.H kein Arbeitsplatz, alles wird im Total Commander gemacht, eigene Tools zum starten von Portable Software, 95% der Programme sind Portable (viele von selbst geschrieben, ini basiert, keine Registry zumüller) kein zugemüllter Desktop, keine zugemülllte Startliste

 

Und du schreibst von Pest NR1 sind die bösen Virenprogramme, aber erwaehnst TuneUp als speedtool, TuneUp ist die PestNr1 ansich, genauso wie alle möchtegern Systemoptimierungstools für unerfahrene User. nen Poweruser macht alles was Tuneup macht einfach so, ohne unnötigen mist im Hintergrund am laufen zu haben der das System erst recht ausbremst und sich mit Virenprogrammen nicht so tolle versteht.

 

1. TuneUp Utilities nutze ich seit Version 2001 ! und was nach 2008 ist interessiert mich nicht !

Damals als die meinten, ihre Optik auf Blindfisch Kinder Optik Style zu wechseln, hab ich gesagt, nein Danke und hab immer noch 2008 laufen.

 

Und im Gegensatz zu neuen Versionen dieser Seriösen Software mit Firmensitz in Deutschland, läuft TuneUp Utilities 2008 und drunter (k.a wann die genau angefangen haben den Müll mit permanenten Optimeriungs Prozessenen einzuführen) ohne permanente Ausführung.

 

Draufhauen, einstellen, und gut is. Da sind keine versteckten Prozesse oder sonst was.

 

Ich kann in Regmon und per Debugger genau beobachten was ne Software so treibt.

 

2. Sind es keine möchtegern optimierungstools.

 

Die Masse an Feintuning macht die große Summe !

 

RegCleaner (läuft nicht auf Multicore CPU, nur mit psexec und forciertem Single CPU Start)

TuneXP & TuneUp 2007 & Dienste Verwaltung

 

und mann kann schon ne ganze Menge tunen.

 

Ich rede hier nicht von etwas mehr Speed, sondern von deutlich schnellerem reaktionszeiten von Windoof (und deutlich weniger hintergrund Prozessen)

 

Natürlich könnte ich auch sehr viel von per Hand in der Registry ab & anschalten, und tweaken, aber so viel Zeit hab ich nicht !

 

3. Mir egal ob sich Antiviren Programme nicht mit etwas verstehen, denn ich hab diesen nonsens seit 2 Jahren nicht mehr drauf (scanne einmal pro Monat, mit ClamWin Portable, ein Laufwerk, daß reicht, und siehe da, nie wird was gefunden !)

Ich hab genug Erfahrung, und weiss genau was ich starte und wann überhaupt Infektion möglich ist, damit ich mir diesen Pseudoschutz sparen kann.

 

Der größte Schutz ist der User selbst. Gibt nicht umsonst den Spruch.

 

Problem befindet sich zwischen Tastatur und Stuhl

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Dümmster_anzunehmender_User

 

Das ist das witzige, über Virenprogramme fluchen, aber womöglich selbst die ursache sein das die programme das System bremsen wenn im hintergrund TuneUp und aehnlicher mist mitlaeuft.

 

Im Hintergrund läuft bei mir kein Tuneup oder sonstiges, du solltest dich mal richtig informieren, statt zu mutmassen.

 

Anti Virus Shield's sind heutzutage so dermassen unoptimiert (warum wohl ? je mehr ausgebremst wird, je mehr Ram Verbrauch, desto mehr wird die Industrie gefördert, darum haben heute auch einfachste Tools, zig mal mehr Ram & HD Verbrauch als noch vor Jahren, was andere mit paar MB hinkriegen, schaff ich meist mit unter 0.5MB !)

das es mich graust.

 

Virtualisiertes starten (von AV Scanner) von Software (unnötig, bremst nur aus)

Prüfen auf Viren von jpg,png,txt etc Dateien !

 

Prüfen auf Viren während dem Download

 

Prüfen von HTTP Verkehr der Browser, auf Viren (bremst vor allem Google Ergebnisse)

Was für ein Schwachsinn, selbst wenn eine Site nenn Virus hat (z.B in ne jpg Datei packen

dann landet die Datei im Browser Cache, und ist keine executable (Warum ? wurde automatisch in den Cache geladen, also swf,png oder jpg Datei!)

 

Ausser ich war so blöd, und hab irgendwo draufgeklickt, und mir wird eine exe Datei angeboten, und die führe ich dann direkt aus, aber auch dann wird vom AV Shield vor dem Start gescannt.

 

Jeder muss für sich selbst entscheiden ob der AV ""Schutz"" benutzt !

 

Ich tu es nicht.


Bearbeitet: von VictorB
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:roll: Owned hast du dich jetz selbst, sorry. Mir ist durchaus bewust das seit So754 der Speichercontroller in der CPU sitzt bei AMD, aendert aber nix an der reinen tatsache das so ziemlich alle Boards mit Nforce630 trotzdem nur DDR2 Baenke haben....

 

Aber lassen wir das, das wird mir jetz schon zu blöd, vorallem wenn der erste satz schon mit anfaengt "Ich hab schon mit PC's gearbeitet (nicht gespielt) zu Dos 5.0 Zeiten, unterschätze nicht mein Wissen."

 

Künftig fang ich jetz auch jeden Beitrag damit an, "Ich hab schon mit PC´s rumgemacht ( nicht gespielt ! spielen durft ich damals nur wenn ich sie selbst programiert hab bzw sie selbst geschrieben hab ) da waren grad mal Z80 und 80286 an der tagesordnung ( genau genommen mein erster "PC" hatte nen 6809er Motorolla als CPU )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:roll: Owned hast du dich jetz selbst, sorry. Mir ist durchaus bewust das seit So754 der Speichercontroller in der CPU sitzt bei AMD, aendert aber nix an der reinen tatsache das so ziemlich alle Boards mit Nforce630 trotzdem nur DDR2 Baenke haben....

 

Tja bevor du sowas schreibst.

 

Apropo Mainboard, du must ja nen wahres Wunderboard haben, Nforce630 hat DDR2 Steckplaetze und kein DDR3 ;)

 

und mich als unwissend darfstellen willst, und dann auf

 

aendert aber nix an der reinen tatsache das so >>>>>>>ziemlich

 

Korrigierst, solltest dich halt informieren, ob es nicht doch solche Boards gibt.

 

Zitat von Wikipedia

 

Bislang besitzen AM3-CPUs zusätzlich auch einen DDR2-Speichercontroller, wodurch sie nach einem BIOS-Update auch auf älteren AM2/AM2+-Motherboards laufen können.

 

Aber lassen wir das, das wird mir jetz schon zu blöd, vorallem wenn der erste satz schon mit anfaengt "Ich hab schon mit PC's gearbeitet (nicht gespielt) zu Dos 5.0 Zeiten, unterschätze nicht mein Wissen."

 

Künftig fang ich jetz auch jeden Beitrag damit an, "Ich hab schon mit PC´s rumgemacht ( nicht gespielt ! spielen durft ich damals nur wenn ich sie selbst programiert hab bzw sie selbst geschrieben hab ) da waren grad mal Z80 und 80286 an der tagesordnung ( genau genommen mein erster "PC" hatte nen 6809er Motorolla als CPU )

 

Stimmt lassen wir das, du hast deine Ansichten, ich hab meine !

 

Du hast mich anscheinend unterschätzt, und ich hab mich angegriffen gefühlt, durch deine Ausdrucksweise, d.H hab ich drauf Aufmerksam gemacht !

 

Aktion, erzeugt immer noch Reaktion.

 

Ich wünsche dir noch nenn schönen Tag ! (nicht ironisch gemeint oder so)

 

Statt uns hier gegenseitig dinge an den Kopf zu werfen, sollten wir besseren dingen nachgehen.

 

Rumcruisen in unseren E30 an diesem sonnigen Sonntag :)

 

PS: Ich bin mir sicher, daß hier 99% der Leute das zigfache Auto Wissen wie ich haben, und nur weil ich so'n Noob in sachen Auto bin, muss ich das nicht auch bei PC's sein :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...