Zum Inhalt springen

Beize zum Entlacken


Klaus-1986
 Teilen

Empfohlene Beiträge


Geh zum Lackierer deines Vertrauens, sag ihm was du machst/machen willst, und er gibt dir das richtige. ;-)

So mach ich das zumindest immer, muss allerdings nur über die Straße :D (im wahrsten Sinne des Wortes *g* )

Oh, I'm an alien, I'm a legal alien


Ein Franke in München


Zwischen Hochschule und Satelliten 


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Korrosionsschutzdepot !? Die soll nicht schlecht sein.

 

Gruß Patrick

 

Den hab ich schon probiert, geht nicht.

 

Grüneck Abbeizer ist gut!Den kannst nehmen,aber schau das er nicht in Falze kom;-)mt!

 

Den hab ich zurzeit, das juckt die Felge nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

auch ne pulverbeschichtung kann man abschleifen.

Den von Grüneck würd ich nicht empfehlen ,das ökozeug ist nicht besonders...

Felgen haben eine besonders widerstandsfähige lackierung, mußt das zeug kräftig draufschmieren und 1-2 stunden wirken lassen ,darfst aber auch nicht zulange warten weils sonst wider erhärtet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst die satte Schicht Abbeizer auch oben mit einer Frischhaltefolie abdecken,dadurch verdunstet das Lösemittel nicht so schnell und die Wirkung geht mehr in die Tiefe.

 

Ich hab schon mal nen Felgenstern in Aceton eingelegt,das ging auch verdammt gut,aber ich kam da auch günstig ran.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Jahre später...
Muss das Thema nochmal hervorholen , möchte meine Felgen auch entlacken (die Betten). Kann jemand was gutes empfehlen? Es sind Pulverbeschichtete... Hab was von Brillux gehört?

 

 

Das Problem ist ganz allgemein, dass all die früher richtig wirksamen Substanzen (Dichlormethan?) in Abbeizern, mittlerweile EU bedingt oder EU weit, zumindest im Hobbybereich, verboten sind.

 

Tips von gestern bringen daher nicht viel: Zum Beispiel kam GRÜNECK früher richtig gut, ist heute aber in der beschriebenen Weise "entkernt" worden.

 

Ich würde, ganz Allgemein, einen Profi fragen der wirklich täglich damit arbeiten muss. Autolackierer und Möbelrestauratoren. Die haben meist noch Zeug´s dass es im Baumarkt nicht gibt, dass richtig "raucht" und richtig kracht.

 

In jedem Falle nach meiner konkreten Erfahrung bemerkenswert wirksam ist das Zeug von SATA welches in flüssiger Form verkauft wird um zugekleisterte Spritzpistolen freizubekommen. Das sind aber so klitzekleine, teure Fläschchen, für eine großformatige Anwendung wohl zu teuer.

 

Wir verwenden außerdem hier in Litergebinden: SCHEIDEL Oxystrip-Flüssig. Artikelnummer 1351.

www.scheidel.com

 

"Auch für Pulverlacke steht auf der Flasche". Und: "Nur für berufsmäßige Anwender"

 

Eine wasserklare Flüssigkeit. Sehr wirksam, sagt mein Lackierer.

 

Gruß, Capo


Bearbeitet: von capo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

capo haste gelesen das er gepulverte felgen hat? da kannste draufschmieren waste willst...........

 

@Mathes 318iA

 

Ja, hatte ich gelesen, dass er gepulverte Felgen hat. Auf der OXYSTRIP-Flasche steht ausdrücklich zu lesen: Auf "Pulverbeschichtungen"

 

Wie gut das auf Pulverbeschichtung wirkt weiss ich nicht weil ich damit praktisch nicht zu tun hatte, nur mit konventionellem 2K-Lack arbeite.

 

Hauptbestandteil von dem Oxystrip Zeug ist nach Inhaltsangabe die Ameisensäure. Ich habe keine Ahnung ob ich mit besagter Säure PVC (Pulverlack ist meines Wissens aus PVC) angreifen kann.

 

Man müsste es ausprobieren. Ich kann mal nachschauen was ein Liter von dem Produkt kostet. So ganz teuer kann es nicht sein.

 

Gruß, Capo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das dass Zeug?

 

 

Nein, ist nicht das Produkt welches wir hier verwenden, trotz gleichen Namens. Unser zeugs ist wasserklar und flüssig, weist AMEISENSÄURE als Hauptbestandteil aus.

 

Der Artikel bei EBAY ist gelblich, pastös und basiert auf ALKOHOL und AKTIVSAUERSTOFF.

 

Ich habe keine Ahnung, was nun das Bessere ist. Es wird wohl nichts anderes helfen als dort mal anzurufen.

 

Gruß, Capo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehm von Molto den Power Abbeizer.

Den krieg ich ganz normal im Baumarkt und der hat bisher alles runtergeholt, sogar 25 Jahre alte eingebrannte Konservierung vom Zylinderkopf.

 

Bei ner Felge muss man immer dran denken, dass die Farbe meist eingebrannt ist und dementsprechend lange benötigt bis sie sich anlöst.

Da muss man dann mehrfach drauf und das mit dem abdecken/einwickeln ist definitiv ne gute Hilfe gegens verdunsten.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es eigentlich aus beim Abbeizen von M-Technic Geraffel aus. Kann man das auch so machen, oder dringt das Zeug so in den doch recht porösen Kunststoff ein, das es nacher Probleme mi´m Neulack gibt?

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es eigentlich aus beim Abbeizen von M-Technic Geraffel aus. Kann man das auch so machen, oder dringt das Zeug so in den doch recht porösen Kunststoff ein, das es nacher Probleme mi´m Neulack gibt?

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kunststoff abbeizen?

Never ever.

 

Wenn Du das lang genug einwirken lässt haste wahrscheinlich nen formlosen Klumpen daliegen der ausschaut wie Slimer aus Ghostbusters.

 

Mir wäre das zu riskant. Selbst wenn man es schnell wieder abwaschen würde weiss man nie ob/wo doch was in den Kunststoff eingedrungen ist.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kunststoff abbeizen?

Never ever.

 

Wenn Du das lang genug einwirken lässt haste wahrscheinlich nen formlosen Klumpen daliegen der ausschaut wie Slimer aus Ghostbusters.

 

Mir wäre das zu riskant. Selbst wenn man es schnell wieder abwaschen würde weiss man nie ob/wo doch was in den Kunststoff eingedrungen ist.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...