Zum Inhalt springen

Gummilager der Querlenker


m4tz3
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich möchte die gummilager von meinem querlenkern wechseln (die runden, die in ihre halterung eingepresst sind)

Ich habe neue Lager hier aber die alten lager + die halterung (welche ich wieder verwenden möchte) sind noch am auto

Jetz ist meine frage ob es schwer ist die alten lager aus dem halter heraus und die neuen lager rein zu kriegen.

Brauch ich spezielles werkzeug dazu??

Wäre super wenn ihr ein paar tipps hättet da ich das bald in angriff nehmen möchte.

 

matze

Fährste quer, siehste mehr :e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Du brauchst auf jeden Fall eine hydraulische Presse dafür. Raus bekommst du sie auf dem umständlichen Weg noch durch aufsägen, aber rein nur mit einer Presse! Schraubstöcke oder ähnliches kannst du vergessen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

möööp! falschaussage unseres hausmeisters!!!

 

ich hab die ohne probleme mit nem normalen schraubstock eingepresst. wichtig ist das das auge und der äussere ring des lagers absolut farb- und rostfrei sind.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Gummi mit ner Stichsäge heraustrennen, dann eine Handbügelsäge in den Ring einfädeln, und vorsichtig den inneren Blechring an 1 oder 2 Stellen aufsägen.

 

Mit dem Schraubstock einpressen kann ich nur von abraten.

Das ist eine Presspassung mit 0,2-0,4mm Übermass (Die Lager sind auch nicht genau rund).

Ich würde mit dem Lager in die nächstbeste Werkstatt gehen, die Pressen das für nen 10er ein.

Aber auf die richtige Einbaurichtung würd ich selber mit achten.

 

Gruß

 

Lars

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bekomm ich die lager wirklich NUR mit presse rein? bei meinem cab ist eines nämlich gerissen und ich muss nächsten monat zum lieben tüff.

 

die tonnenlager konnte ich auch problemlos im schraubstock einpressen nachdem ich sie mit pril eingerieben hab, und die haben auch ziemlich übermaß... könnte ich sonst denn noch probleme beim wechseln bekommen (spezialwerkzeug usw.)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja, nen versuch wäre es wert. nen richtig kräftiger schraubstock müsste das schaffen. da das lager länger wie das auge ist, brauchst du in jedem fall eine büchse, die innen einen etwas größeren durchmesser wie das gummilager hat, aber trotzdem außen auf dem auge aufliegt. mach auge und lager ordentlich fettig!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@clemens-lars: wo ist denn der unterschied zwischen presse und schraubstock? ich meine das lager braucht ne bestimmte kraft um sich ins auge drücken zu lassen. wer die kraft aufbringt sollte doch egal sein?

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mach das auch im Schraubstock.

Allerdings kommt bei mir der QL in Backofen kurz vorher,und das Lager in den Tiefkühler einen Tag vorher schon,das geht ansich ganz easy.Und immer schön Handschuhe anziehen der QL sollte schon so seine 80Grad haben.Und damit das Lager gut sitzt kann man einfach ein passendes Loch in ein 2mm Blech reinschneiden und das dann mit in den Schraubstock hinterlegen.Oder sind es 3mm,hmmm.

Und tut mir mal die Seele weh,dann fahr ich offen BMW. :drive:

banner~redcab0302.jpgIMG_20170508_131442.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal die Gefrierschrank-Backofen-Variante probiert.

Im Schraubstock hatte ich das Lager dann ca. 10mm weit drin, dann rührte sich gar nix mehr.

Ich weiß ja nicht, was ihr alle für Schraubstöcke habt, ich hab das dann auf einer 12t-Spindelpresse gemacht, das ging dann ganz gut :)

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal die Gefrierschrank-Backofen-Variante probiert.

Im Schraubstock hatte ich das Lager dann ca. 10mm weit drin, dann rührte sich gar nix mehr.

Ich weiß ja nicht, was ihr alle für Schraubstöcke habt, ich hab das dann auf einer 12t-Spindelpresse gemacht, das ging dann ganz gut :)

 

ahhhso! wenn das lager nich 100% parallel eingedrückt wird verklemmt sich das. wer dann weiterdrückt sprengt eventuell das auge. hat man jetzt nen alten oder billigschraubstock wo die backen nicht (mehr) parallel laufen geht das recht schnell das das lager festklemmt.

 

mir war das einfach zu blöd mehrere werkstätten anzufahren um zu betteln das mal einer mir das leger einpresst. deshalb MUSSTE das mitm schraubstock gehn. *muhahahaha*

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

......geht schon auch die exzentrischen (passt besser zu mir) vom Lemmerz (eigendl. M3) hab ich mit dem Schraubstock eingepresst. Sehr leicht gehts dann mit Powerflex (aber etwas teurer).

 

Proffessionell ist da nat. die Presse. Aber ich geh auch net gern zu Werkstätten und bettel die an zum umpressen..........dann lass ichs doch lieber gleich ganz dort einbauen. Die müssen ja auch von was leben.;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mach das IMMER im Schraubstock - und das ohne dabei je ein Problem festgestellt zu haben!

Ich bau die Teile immer samt Querlenker aus, dann spanne ich das Lager im Schraubstock fest, benutze den Querlenker als Hebel:

Drehen - ziehen - drehen - ziehen - drehen - ziehen - drehen - ziehen............flutsch isser ab.

Dann das alter Lager einsägen und mit sanfter Gewalt raushauen.......

Dann alles fein säuberlich mit feinem Schleifpapier säubern.....

 

Dann setz ich den Kram ordentlich an und presse es mit dem Schraibstock ein. An beiden seiten nen Holzbrettchen damit nicht Metall auf Metall.......

 

Und mal ehrlich....ich denke dass ich das gewissenhafter und ordentlicher mache, als wenn nen Lehrling bei BMW oder sonst wo mit der Hydraulikpresse an meinen Lagern rumwürgt.

 

Ich sehe da absolut keine Probleme. Habs dreimal gemacht - dreimal wunderbar!

 

MfG

Ich wollte mich an dieser Stelle gerade geistig mit Ihnen duellieren. Aber wie ich sehe sind Sie unbewaffnet! :D :popo:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja super also nen richtigen schraubstock hab ich da.. wie ist das mit dem raus kriegen? Das lager ist ja innen aus gummi und der ring aussen ist aus metall (?).. das gummi wird denke ich kein problem sein aber der metallring? Wie krieg ich den am besten dann raus? Was für ne säge muss ich da haben?

Und muss ich beim einpressen auf irgendwas achten? Das lager hat nen pfeil drauf, bedeutet der etwas?

Fährste quer, siehste mehr :e30:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du brauchst eine Metallsäge,in die man ein Sägeblatt einspannen kann,also keine fest geschlossene vom Grabbeltisch.

Das Sägeblatt durch das Auge und Säge dann zusammenbauen.

Am besten an 2 Stellen ca. 1-2cm Abstand den Metallring durchsägen anschließend den Rest mit dem Hammer rausdengeln,Säge vorher zerlegen und wieder entfernen natürlich.

Zum Pfeil,einfach da wo der alte Pfeil des alten Lagers sitzt eine Markierung machen und das neue dann genau so einsetzen,dann braucht man sich nichts merken.

Und tut mir mal die Seele weh,dann fahr ich offen BMW. :drive:

banner~redcab0302.jpgIMG_20170508_131442.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einpressen geht auch mit dem Hammer, wenn es sein muss. Dabei aber darauf achten, dass man wirklich gerade schlägt.

Abziehn mit nem normalen 3-Armabzieher, vorher Querlenkerzapfen anbohren, um den Abzieher zentriert zu kriegen.

 

Jaja, ich weiss, keine schöne Methode aber ne Presse habe ich mir noch nicht geleistet.

Suche Piezo Dieselinjektor von Bosch, Zustand egal, gerne auch defekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also gut. ich werd mir dann mal die lager bestellen und mich bei jemandem mit ner bühne einnisten (oder gehts auch auf böcken??)

 

muss man die querlenker überhaupt ausbauen? soweit ich das das letzte mal gesehen habe müsste das auch ohen demontage gehen... ähnlich tonnenlagerwechsel!

 

ansonten muss ich die dinger notfalls mit zur arbeit nehmen und da auf die presse...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

den kompletten querlenker hab ich auch böcken gewechselt. nur das lager?? hmm so richtig kraft hat man da aber nicht unter dem auto.

 

wichtig ist beim draufschieben auf den zapfen das dieser metallisch blank ist und nen bisschen spüli kann nicht schaden. dann bekommt man das auge mit der hand draufgeschoben. bmw macht das mit terpentin aber damit hab ich mir einen abgebrochen.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du brauchst die querlenker dafür nicht ausbauen.

Nur die Schraube vom gummilager rausdrehen und mit nem körner machst du nen punkt auf den querlenker und dan kannst das gummilager abziehen mit nem abzieher.

 

Dann kannste das lager wechseln wie die anderen hier schon beschrieben haben.

 

Und beim drauf drücken auf den querlenker gut flutschi drauf.

Soweit wie möglich von hand drauf drücken und zur not mit gezielter gewalt und nem Gummihammer bissel nachhelfen.

 

Ich sach nur ich mach solche arbeiten ganz bequem mit ner presse

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Du brauchst auf jeden Fall eine hydraulische Presse dafür. Raus bekommst du sie auf dem umständlichen Weg noch durch aufsägen, aber rein nur mit einer Presse! Schraubstöcke oder ähnliches kannst du vergessen.

Das geht aber problemlos in einem guten Schraubstock.

Passende Huelsen sind hilfreich, oder die alten Lager mit den neuen aus- und gleichzeitig einpressen...

Ich fahre so gerne Heckantrieb, weil ich schon immer faul bin:

Was das Auto hinten rutscht, brauche ich vorne nicht zu lenken!

 

Ciao, Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...