Zum Inhalt wechseln

Foto

EM Verdeck, Fragen zu Verschleiss am Motor, Verdeckgestänge und Verdeckposition

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hallo,

 

im Zuge meiner Lösung zum Schutz der neuen Verdeckhaut/Rückfenster vor dem Abdeckblech über dem Verdeckantrieb (siehe Rainers Beitrag "der erste Schritt..."), habe ich die Kinematik näher betrachtet und da ein erhebliches Spiel an der in der Messingbuchse gelagerten Antriebswelle (Bilder Spiel Verdeckhebel 1 und 2) und in der Lagerung des Schlepphebels für den Heckspriegel vorgefunden (Bilder Spiel Verdeckhebel 3 und 4). Diese Bilder zeigen die beiden Extremzustände, wenn man bei vertikalem Heckspriegel an diesem wackelt. Wie läßt sich das reparieren?

 

Dann ist ein Gelenk des Verdeckgestänges leicht gewinkelt und zwar das Blech mit dem Langloch. Diese Abwinkelung habe ich inzw. bei der Forensuche in vielen anderen Beiträgen in wesentlich extremerer Form gesehen. Dabei ist jeweils der Bereich des Langloch gerade, dann kommt der Knick und unten dann das Gelenk. Wie normal ist das?

 

Dann ist mir noch aufgefallen, dass auf der Fahrerseite das Verdeck unter den Rand der Verdeckkastenöffnung gerät und somit die unterste Ecke der hinteren Fensterführung, was ja die breitetste Stelle des zusammengeklappten Verdecks ist, beim Öffnen und Schließen am Blech welches die Verdeckkastendichtung einfasst entlang schrappt (Bild 20200424...). Auf der Beifahrerseite ist da ca 3mm Luft, die Fensterführung ist allerdings absolut korrekt im geschlossenen zustand für die Fensterbewegung positioniert.

Was kann dagegen unternommen werden?

 

Ich hoffe der eine oder andere kann seine Erfahrungen dazu berichten, vielen Dank im Vorraus,

Grüße Uli

Angehängte Grafiken

  • Spiel Verdeckhebel_1.JPG
  • Spiel Verdeckhebel_2.JPG
  • 20200424_104304.jpg
  • Spiel Verdeckhebel_3.JPG
  • Spiel Verdeckhebel_4.JPG
  • Verdeckgestänge Knick.JPG

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#2
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.982 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Bei mir sehen die Bilder 1,2,4-6 genau so aus.
Am Ende brechen dann Schrauben an der rechten Seite ab.

#3
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Da bleibt ja nur die Lösung eine neue Buchse anzufertigen für die Abtriebswelle vom Verdeckmotor, oder die ganz entfernen und ähnlich wie bei der Reparatur des Umlenkpunkts vom Schlepphebel eine solche Platte mit einer Lagermöglichkeit der Abtriebswelle mittels Dünnring-Kugellager.


@Scheineiliger: So ist es mit aufgefallen, die Schrauben des Antriebs waren locker. Jetzt habe ich diesen Kreuzschlitz-Unsinn beendet.


Bearbeitet von e30 convertibel, 25. April 2020 - 19:56.

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#4
OFFLINE   Janosch

Janosch

    Gelegenheitsbastler Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.556 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Nordhessen Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabriolet, Brokatrot , EH Automatik, Bj. 11/91

Hallo,

vielleicht hilf es Dir ja weiter.

 

Ich habe hier noch ein paar Bilder auf denen man die Innereien und die Lagerbuchsen sehen kann.

Verdeck1.jpg  Verdeck2.jpg  Verdeck3.jpg  Verdeck4.jpg

 

Solltest Du solche Ersatzbuchsen anfertigen besteht da bestimmt bei dem ein oder anderen auch Bedarf.

Betroffen sind auch die gegenüberliegenden Buchsen vor allen auch das Gegenlager in dem das Antriebsritzel vom Motor halt findet.

 

Eine einzelne Messingbuchse gibt es bei ebay.

Messinghülse.JPG

 

Gruß

Jan


Suche funktionierende Tankinnenbeleuchtung, neuwertige Kolbenrückholfedern und original Luft für das Reserverad!!!
 
sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 


#5
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio
Hallo Jan, diese Buchsen bei ebay sind die für den Umlenkpunkt, da bin ich auch schon drauf reingefallen. Vermutlich wird das ein Projekt fürn Winter. Als Lagermaterial wollte ich Lagerbronze nehmen. Wie wird den der Hebel an der Zahnwelle gelöst und mit welchem Hilfswerkzeug lässt sich die Verschraubung am Umlenkpunkt an den 2 kleinen Bohrungen lösen?
Auf den Bildern sieht das Lager in dem Ritzel irgendwie konisch aus? Ist das so?

Bearbeitet von e30 convertibel, 06. Mai 2020 - 20:10.

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#6
OFFLINE   Janosch

Janosch

    Gelegenheitsbastler Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.556 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Nordhessen Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabriolet, Brokatrot , EH Automatik, Bj. 11/91

Wie wird den der Hebel an der Zahnwelle gelöst

 

 

Hallo,

als erstes muss die Kreuzschlitzschraube, die den langen Hebel zum Verdeck hält, raus. Kann sein das die mit Schraubensicherung eingedreht wurde und deswegen etwas mehr "Einsatz" beim lösen nötig ist (grüner Kreis).

Im Hebel ist dann eine Senkkopfschraube mit Innensechskant (roter Kreis).

Wenn man die löst kann man den Hebel nach oben heraus ziehen. Der passt auch nur wieder in der einen Stellung in die Verzahnung rein.

Hebel1.jpg

 

Für die Schraube (gelber Kreis) die den kurzen Hebel hält gibt es original von BMW eine passenden Zapfenschlüssel. Alternativ kann man auch zwei passende, runde Metallstäbe (Bohrer) in die Löcher stecken, mit einer Rohrzange beide greifen und die Schraube lösen.

 

Evtl. gibt es so eine Nuss mit passenden Zapfen aber auch im gut sortierten Werkzeughandel.

Zapfenschlüssel 01.jpg  Zapfenschlüssel 02.jpg  Zapfenschlüssel 03.jpg  

 

 

Auf den Bildern sieht das Lager in dem Ritzel irgendwie konisch aus? Ist das so?

 Was meinst Du mit "komisch"?

 

Gruß

Jan


Bearbeitet von Janosch, 07. Mai 2020 - 08:25.

Suche funktionierende Tankinnenbeleuchtung, neuwertige Kolbenrückholfedern und original Luft für das Reserverad!!!
 
sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!

 


#7
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.982 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Er meint vielleicht eingelaufen?
Anbei mal zwei Bilder von meiner “Rettung“.
Das zweite zeigt die Unterlagscheiben, die individuell bei jedem Auto
sind und am besten so dokumentiert werden.

Angehängte Grafiken

  • D94730C3-44A6-4E5A-A27D-8AE27D8625D5.jpeg
  • 7FEDCA63-BDD7-4C14-A6AC-ECC720206BDA.jpeg

Bearbeitet von Scheineiliger, 08. Mai 2020 - 00:03.


#8
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.116 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Nachdem ich mich nun sehr ausführlich mit der Elektrik, den Endschaltern, den Motoren als auch den Wirkzusammenhängen des E-Verdecks beschäftigt habe, alleine schon wegen dem Ehrgeiz es wieder zum Laufen zu bringen, kann ich sagen, dass es bei der robusten Mechanik, die durchweg reparabel und einstellbar ist, ein "defekt" nicht wirklich gibt.

Heute habe ich den Antrieb des Verdeckkastendeckels zerlegt, alles sehr robust und mit Stahlzahnrädern. Habe es gereinigt, den Fehler der durch Überlast entstanden ist repariert, neu geschmiert zusammen gebaut, Endschalter eingestellt und Deckel läuft wieder einwandfrei.

Noch vor der Montage des neuen Stoffes bei Rainer habe ich am Verdeckgestänge die beiden Dämpfer neu eingebaut, die alten waren total am Sack. Bissle fummelig die Arbeit, aber nach 20min war es auch fertig.

Die Teilaufgabe Verdeck einklappen habe ich schon bearbeitet, eingestellt und Gelenke geschmiert, läuft.

Dann morgen kommt der Moment, an welchem ich beides zusammen ablaufen lasse, und ich bin sehr zuversichtlich dass es wieder einwandfrei läuft, da die Einzelaufgaben (Deckel und Verdeck) für sich ja schon tun.

 

Jetzt im nachhinein hätte ich mich geärgert, wenn ich zu schnell aufgegeben hätte. Ist wirklich kein Hexenwerk, Forum hilft mit Tipps und Rainer konnte auch zur Lösung beitragen.

 

War ja auch konkret eläktrische Verdek ap Wärk, Muus blaiben  :angeber:


  • m332, Janosch und Simon_77 gefällt das

Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark

 

Ich frage mich wirklich, wie es dazu kommt, dass westliche Länder planwirtschaftliche Mechanismen bei der Ausrichtung künftiger Mobilität (in diesem Falle e-Mobilität) für sinnvoller erachten, als ein marktwirtschaftlich und ökologisch gesamtheitliches Konzept.


#9
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.982 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Ich würde es ja auch so lassen, aber nach verbogen kam halt ab. Ich habe das Auto schon fast 2 Jahre, mit Mängelfreiem TÜV. Jetzt wird’s aber mal Zeit das längere Strecken möglich werden. Auf Englisch machen ist halt nicht. ;-). Von daher, lieber von Hand als automatisch.
Auch Verdeckmechanik benötigt Wartung, wird oft vernachlässigt. (Weil ja nix wert der Haufen, weil nix 6ender)

#10
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.116 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

…...(Weil ja nix wert der Haufen, weil nix 6ender)

das war ja schon vorher klar  :klug:  :ironie:


Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark

 

Ich frage mich wirklich, wie es dazu kommt, dass westliche Länder planwirtschaftliche Mechanismen bei der Ausrichtung künftiger Mobilität (in diesem Falle e-Mobilität) für sinnvoller erachten, als ein marktwirtschaftlich und ökologisch gesamtheitliches Konzept.


#11
OFFLINE   Simon_77

Simon_77

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 339 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Herkunft: Bregenz Bundesland
  • Mein BMW: E30 325i NFL Cabrio und F36 440i GranCoupe

Nachdem ich mich nun sehr ausführlich mit der Elektrik, den Endschaltern, den Motoren als auch den Wirkzusammenhängen des E-Verdecks beschäftigt habe, alleine schon wegen dem Ehrgeiz es wieder zum Laufen zu bringen, kann ich sagen, dass es bei der robusten Mechanik, die durchweg reparabel und einstellbar ist, ein "defekt" nicht wirklich gibt.

Heute habe ich den Antrieb des Verdeckkastendeckels zerlegt, alles sehr robust und mit Stahlzahnrädern. Habe es gereinigt, den Fehler der durch Überlast entstanden ist repariert, neu geschmiert zusammen gebaut, Endschalter eingestellt und Deckel läuft wieder einwandfrei.

Noch vor der Montage des neuen Stoffes bei Rainer habe ich am Verdeckgestänge die beiden Dämpfer neu eingebaut, die alten waren total am Sack. Bissle fummelig die Arbeit, aber nach 20min war es auch fertig.

Die Teilaufgabe Verdeck einklappen habe ich schon bearbeitet, eingestellt und Gelenke geschmiert, läuft.

Dann morgen kommt der Moment, an welchem ich beides zusammen ablaufen lasse, und ich bin sehr zuversichtlich dass es wieder einwandfrei läuft, da die Einzelaufgaben (Deckel und Verdeck) für sich ja schon tun.

 

Jetzt im nachhinein hätte ich mich geärgert, wenn ich zu schnell aufgegeben hätte. Ist wirklich kein Hexenwerk, Forum hilft mit Tipps und Rainer konnte auch zur Lösung beitragen.

 

War ja auch konkret eläktrische Verdek ap Wärk, Muus blaiben  :angeber:

sehr toll! ich trau mich da noch nicht wirklich ran - habe das Verdeck "abgehängt" bzw. das Gestänge hinten rechts rausgeschraubt. Deckel geht bei mir elektrisch auf und zu - aber eben das Verdeck selbst nicht. Ohne entsprechend neue Spanngurte auch ein "Ding der Unmöglichkeit". Wenn mein Verdeck Löcher bekommt und das alles "neu" sein muss, werd ich mich wohl um das auch mal kümmern. Meiner hätt ja auch das el. Verdeck - würd mich schon reizen, wenn es funktioniert. 

 

Vielleicht mal ein TODO erstellen wie alles funktioniert, eingestellt werden muss u man aufpassen muss? TODO für Dummies wie mich  :klatsch:



#12
OFFLINE   FeuerFritz

FeuerFritz

    greift Heiligtümer an.... Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.116 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: nahe Stuttgart Bundesland
  • Mein BMW: 323isK Bj.89

Wenn jemand auf manueles Verdeck umbauen möchte, da hätte ich noch ein komplettes Verdeckgestänge da, der Stoffanteil ist jedoch total fertig.

Gerne würde ich dann im Tausch die Motoren abkaufen, sofern jemand welche übrig hätte, auch defekte oder Einzelteile davon.


Gruss Christian

Gesendet von meinem 486DX2-50 mit 4MB Ram und 210MB Festplatte gekauft bei Escom für 2800.- Mark

 

Ich frage mich wirklich, wie es dazu kommt, dass westliche Länder planwirtschaftliche Mechanismen bei der Ausrichtung künftiger Mobilität (in diesem Falle e-Mobilität) für sinnvoller erachten, als ein marktwirtschaftlich und ökologisch gesamtheitliches Konzept.


#13
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.982 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Ich mache das... nicht, damit wenigstens etwas “wertvolles“
an meinem Cabrio dran ist

#14
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Auf den Bildern sieht das Lager in dem Ritzel irgendwie konisch aus? Ist das so?

 Was meinst Du mit "komisch"?

 

Mir kommt es so vor, als ob die Stirnfläche des Lagers nicht plan wäre. aber das kann auch ein Knick in der Pupille sein.... Ich habe mal eingezeichnet was ich da sehe....

 

sind diese eigentlich Standardlager, also z.b. hier zu beziehen: https://shop.gleitla...ger/sinterlager

oder eine extra Anfertigung nur für diese Antriebe?

Angehängte Grafiken

  • Lager.JPG

Bearbeitet von e30 convertibel, 15. Mai 2020 - 09:59.

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#15
OFFLINE   Scheineiliger

Scheineiliger

    Sonnenscheinfahrer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.982 Beiträge
    Herkunft: Vaihingen/Enz Bundesland
  • Mein BMW: 318iC
Sieht doch relativ gerade aus.
Zuerst würde ich mal das fette Zeug wegwaschen.
Dann kann es mit den üblichen Lieferanten abgeglichen werden.
Diese Schraube mit den zwei Löchern war bei mir total wackelig und lose. Mit zwei kleinen Nägeln und Glück geht das leicht auf. Oder mit einem Splinttreiber und kleinem Hämmerchen sacht aufklopfen.

Bearbeitet von Scheineiliger, 15. Mai 2020 - 18:49.


#16
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hallo Leidensgenossen des Verdeckantriebs,

heute kam der Wagen ins Winterquartier und der Verdeckmotor auf die Werkbank. Nach Austreiben des Stifts am Klappgelenk konnte ich das Getriebe öffnen. Das besagte Spiel im Hauptantriebshebel des Verdecks hat bei mir folgende Ursachen:

  1. ungleichmäßiges Spiel von Bronzebuchse im Aludeckel. D.h. die Buchse hat sich über einen kleineren Winkel mitgedreht und die Bohrung im Getriebedeckel ist jetzt oval
  2. 0,35mm Spiel zwischen der Zahnradwelle und der Bronzebuchse, bei 10mm Lagerlänge ist das zuviel.
  3. Spiel am Gegenlager, welches eine Keilwelle ist, die ca. 5mm in das Abtriebszahnrad eintaucht (gleiches Profile wie am Hauptantriebshebel des Verdecks.

Das Spiel 3. ist konstruktionsbedingt und kaum abstellbar. Da ausserdem noch das Gewindeauge für die Schlepphebellagerung angerissen war, habe ich bei IB Ideenbau ein Angebot für die Instandsetzung mit bekanntem verschraubten Einsatz + neue Bronzebuchse angefordert. Mal sehen ob dort noch jemand arbeitet Coronabedingt.....

Am besten wäre der Ersatz der Bronzebuchse gegen ein Kugellager. Aber für einen Wellendurchmesser 29,8mm wird es schwierig ein passendes zu finden.....

 

Der Schlepphebel hat in seiner Lagerbuchse leider auch viel zuviel Spiel, hier ist aber nur die Bundbuchse zu ersetzen. Leider ist auch der Haupthebel mit dem Schwalbenschwanz in einem unzureichenden Zustand. Es sieht aus, als hätte jeamnd daran Reparaturschweissungen für Materialauftrag am Schwalbenschwanz gemacht, die ganze Oberfläche ist furchtbar rauh und der Pin für die Schubstrebe steht schief.

 

Ich denke, dass die vermehrte Lagerluft an den Messingbuchsen die Hauptursache für die Ausbrüche der Lagerstelle des Schlepphebels sind, denn wenn sich die beiden Hebel nicht mehr exakt in einer Ebene befinden, klemmt die Schwalbenschwanzführung. Das genau passiert wenn die Bundbuchsen verschlissen sind.


Bearbeitet von e30 convertibel, 02. November 2020 - 20:01.

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#17
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio

Hier noch ein paar Bilder von dem Hebel. Der ist wohl nicht mehr brauchbar. Kostet ja um die 200€ neu

Angehängte Grafiken

  • 20201102_185011.jpg
  • 20201102_185019.jpg
  • 20201102_185030.jpg
  • 20201102_185053.jpg

Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#18
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio
Weiss zufällig jemand, ob die Lagerbuchse vom Abtriebszahnrad des Verdeckmotors identisch ist mit der Lagerbuchse vom Abtriebszahnrad des Verdeckdeckelantriebs?
Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.

#19
OFFLINE   e30 convertibel

e30 convertibel

    Festlandcruiser Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 409 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: ----- Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio
Ich musste mir ein paar Motoren zusammenkaufen um genügend Teile für einen guten Motor zu bekommen. Die Lagerung des Schlepphebels erfolgt mit neuer Buchse und Edelstahlplatte. Wichtig dass sich die Buchse gegen die Platte verdreht. Nur so ist die Kontaktfläche groß. Dreht die Buchse gegen den Hebel ist sie bereits fällig. Der Schlepphebel soll sich überhsupt nicht auf und ab bewegen lassen.
Die Höhenlage des Antriebshebels zum Schlepphebel muss penibel eingestellt werden, für mimimalen Spalt zw. den Hebeln, nur so lassen sich solche Macken und Ausbrüche am Hebel verhindern. Dabei ist auch hier kein seitliches oder Höhenspiel zulässig.
Passt das alles, funktioniert das Verdeck ohne Nachhilfe mit der Hand perfekt. (Gasfedern, Spanngurte usw. Io vorrausgesetzt)
Mit jedem Tag des Lebens steigt zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.