Zum Inhalt wechseln

Foto

Rückrüsten auf Originalradio

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   pat4

pat4

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 13 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 318i

Hallo,

 

 

ich möchte mal die Radio Situation in meinem E30 angehen. Ich bin aber absoluter Anfänger im Car-Hifi Bereich und wollte deshalb erst eure Expertenmeinung einholen.

 

Die aktuelle Situation Sieht wie folgt aus:

Verbaut ist ein Panasonic CQ-PDR 152N. Das funktioniert soweit auch, nur gefällt mir das nicht so gut und es hat auch keinen Aux Anschluss, was schon toll wäre. Ich hab auch keinen Code dafür (von Vorbesitzer eingebaut), die Batterie hatte ich zum Schweißen allerdings schon abgeklemmt und es funktioniert noch immer. Jetzt habe ich im Keller ein altes Reverse RDS (aus einem E36 wenn meine Recherchen stimmen) gefunden. Den Code dafür kriege ich hofftl ausm Code Thread.

 

Mein Plan wäre folgender:

An das Reverse RDS einen Aux In zu löten und das einzubauen. Ich weiß allerdings nicht, ob das Radio überhaupt funktioniert bzw wie man das testen kann. Wenn ich das einfach Probehalber mal einbaue hab ich aber Angst, dass das Panasonic einen Code verlangt und ich im dümmsten Fall gar kein Radio mehr hab.

Welches Vorgehen würdet ihr mir raten?

 

Viele Grüße

Pat



#2
OFFLINE   toschu

toschu

    Specht im Krapfenteich Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 11.491 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: fra den sydlige del af Danmark Bundesland
  • Mein BMW: no (v)vfl no M30 M5x S14 no Alpina Hartge Mtech Schnitzer

Erstmal noch ein paar Fragen:

Da ich Deinen Vorstellungsthread nicht finden kann, welches Baujahr hat Dein 318i? Welcher Radioanschluss ist derzeit in Verwendung? plus/minus/LS einzeln oder Würfelstecker original mit Adapter aufs Panasonic oder Kabel angelötet auf den Stecker fürs Panasonic? Oder noch was anderes? Standardlautsprecher noch drin? Zusätzliche LS mit zusätzlichen Kabelverlegungen?

 

Das Reverse RDS verlangt den Würfelstecker. Wenn das den Wechsleranschluss hat, kann man eine Box zum Anschluss von allem Möglichen erwerben und braucht nicht im Gerät rumzufummeln.


  • el-utz gefällt das

Opas Gangnam Style ... :klug:
... seit 2.459
Tagen wieder im E30 unterwegs!

 

Haftungsausschulz: Ich habe keine Ahnung vom E30, von anderen Autos oder von überhaupt irgendwas und beherrsche die gängige Verkehrssprache nicht. Die oben vorgefundene Aneinanderreihung von Bachstuben, Zahlen und/oder Zeichen geschah überraschend zufällig und war nicht beabsichtigt. Das Lesen der Beiträge, Verstehen von Inhalten und/oder Enträtseln von Zusammenhängen sowie Befolgen vermuteter Ratschläge erfolgt auf eigene Geh/Fahr. Eventuelle Spuren von Substanz und/oder Sinn stellen keine Beratungsleistung dar, begrünen somit keine Haftung und sind ebenso unbeaufsichtigt, wie sie sowieso jeder Grunzlage entbehren. Keine Klebkraft ebenso für Folgeschädel, Schädel aus Nebenleistungen und/oder ausgemopfte Gnurpsverwuddelung. Es gilt absurdistanisches Recht, jegliche Anwendung verallgemeinernder Geschlechtsbedingungen ist von vornherein so zwerglos wie von hintenrum; von den Seiten auch. Nachdruck - auch ausgezogenerweise - nur mit ausgedrückter Geh- und Nehmigung des Uhrhebärs.


#3
OFFLINE   pat4

pat4

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 13 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 318i
Von einem Vorstellungsthreat wusste ich noch nix, das werd ich gleich mal nachholen.
Ist ein VFL Bj 86. Soweit ich das beurteilen kann, hat der vorbesitzer den originalen Stecker leider einfach abgeschnitten und das neue Radio drangebastelt. Lautsprecher sind auch welche von Panasonic drin, welche genau weiß ich aber nicht. Wollte die vorne aber sowieso mal ausbauen um dahinter zu schauen, wenns wichtig ist, mach ich mal Bilder von denen.
Beim RDS ist so ein Stecker dran, den ich für so einen Adapter auf einen ISO Stecker halte. Wie erkennt man denn ob ein Wechsleranschluss vorhanden ist?
62c0c07a05690029d6c5508dd19ee9bd.jpg545f7e2efaa3d0351953a3297608e904.jpg

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk

#4
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.779 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Wechsler Anschluss erkennt man wenn in einer der beiden kleinen zusätzlichen Rahmen des OG Steckers auch Pins wären (5x2 angeordnet).

 

Brauchst aber ned suchen, weil ein Reverse bei BMW keinen Wechsleranschluss hat - den gibt es erst ab Business RDS.

 

Ausserdem ist das Reverse - sorry - das Einstiegsgerät das oft genommen wurde weil dann LS Kabel und die Antenne verbaut sind. Damals wurde ja noch oft umgerüstet.

 

Die Kabel in Deinem Auto sind die für die DIN Einzelstecker die abgeschnitten wurden.

Welche Ader da wo für ist findest Du im Wiki in mehreren Beiträgen zum Thema Radio und Soundsystem - da gibt's auch Schaltpläne.

 

Such Dir am besten entweder ein besseres BMW Radio und passe die vorhandenen Kabel mit Hilfe des Adapters bei dem Du die ISO Stecker abschneidest an das Radio an oder kauf ein schönes Zubehör Radio mit den passenden Eigenschaften.

 

Du musst aber noch überprüfen ob die Minus der Lautsprecher nur zum LS gehen und nicht miteinander verbunden sind. Das verträgt ein neues Radio nicht und kann dieses sogar zerstören.

 

Wenn Du nen Überblendregler hast muss der raus und am besten alles sauber neu verdrahtet werden, weil da ist der Minus gemeinsam.

 

Ach ja: Bitte mach die Lüsterklemmen weg - das is gruselig und gehört nicht in ein Auto.

Da is ja löten noch besser.

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#5
OFFLINE   Bastor

Bastor

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 408 Beiträge
    Herkunft: Essen Bundesland
Mal ein Einwurf:
Unverständnis ernten Leute die immer gegen Löten schießen. Diese billige Crimpscheisse die die meisten Leute als Alternative nutzen ist aus meiner Sicht schlechter. Nimmt doch keiner 100-200€ für ne anständige Zange in die Hand.
Crimpzeug trägt außerdem nur unnötig auf. Verstehe keine Argumente gegen das verlöten von Kupferadern?
Wegen Zug auf Leitung ? Bruchstellenempfindlichkeit ?
Korossionsgefährdung an der Lötstelle?
Alles genauso beim Crimpen gegeben. Ich bin der Meinung, dass Lötstellen genauso wie Crimpverbindungen beide nichts für die Ewig sind. Nach XX Jahren gehört alles was man verändert hat mal geprüft. Die Serienkabelbäume (welche auch teilweise verlötet sind) leiden nach X Jahren auch an Schwachstellen.

Wer vernünftig arbeitet, dem bereitet auch ein gelöteter Kabelbaum keine Probleme.

Lüsterklemmen und co gehen natürlich gar nicht ;-)

#6
OFFLINE   pat4

pat4

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 13 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 318i
Ah dann wär ein Umbau aufs RDS ja eher ein Downgrade. Ein Bavaria C hätte ich auch noch, fürchte aber das ist auch nicht viel besser? Dann wärs ja vielleicht sogar am besten das Panasonic erst mal drin zu lassen und gescheit einzubauen (was ist denn am optimalsten? Quetschverbinder oder löten oder nochmal was anderes?).
Aktuell liegt die Antenne (keine originale) auch einfach im Kofferraum und das Loch im Seitenteil ist zugeschweißt. Da hatte der Vorbesitzer wohl keinen Bock mehr . Am besten gefällt mit eine Dachantenne wie beim Touring und M3, bisher hab ich aber nix zu einem Umbau gefunden. Ist das möglich bzw. sinnvoll? Es muss ja dann ein Loch ins Dach. Alternativ hätte ich noch eine ausziehbare OVP hirschmann und eine (ungetestete) elektrisch ausfahrbare Antenne im Keller, dazu müsste man aber dann auch ein Loch bohren.

Vielen Dank bisher
Pat

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk

#7
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.779 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Sowohl das Revers wie auch das Bavaria sind kein guten sondern halt "Original-BMW" Radios.

 

Das Panasonic dürfte da um einiges besser sein.

 

Wenn Du das Radio sauber einbauen willst, dann nimm entweder gute Quetschverbinder (also nicht die mit der dicken Drecksisolatioon die man im Baumarkt kauft) wie es sie z.B. bei BMW für solche Fälle gibt Klick hier die Nummer 1 und isoliere mit Schrumpfschlauch - oder löte wenn Du es kannst (löten, nicht Kabel mit Lot zusammenpappen).

 

Dachantenne schaut gut aus - ein Loch im Dach muss man sich halt trauen und es auch sauber gegen Rost schützen sonst haste nicht lange Freude dran.

Aber schau am besten mal wie das Loch hinten verschlossen wurde - evtl, ist nur von innen was untergelegt und der Rest verspachtelt worden - dann kann man es einfach wieder öffnen. Wer sein Radio so anschließt, der hat auch das Loch nicht sauber verschweißt und verzinnt.

 

 

Mal ein Einwurf:
Unverständnis ernten Leute die immer gegen Löten schießen. Diese billige Crimpscheisse die die meisten Leute als Alternative nutzen ist aus meiner Sicht schlechter. Nimmt doch keiner 100-200€ für ne anständige Zange in die Hand.

 

Das größte Problem ist, dass die meisten Leute nicht löten sondern "mit Lot kleben" und damit ist die Lötstelle schon mal gar nicht richtig fest.

Und dadurch ist die Gefahr, dass das ganze irgendwann bricht weils im Auto nun mal alles wackelt und gerade der Radio-Kabelbaum nicht richtig fixiert werden kann weil man sonst das Radio nicht mehr rauskriegt.

 

Klar hält das ganze meist einige Jahre - aber gerade wenn dann eine Lötung bricht, sucht man sich nen Wolf um den Wackelkontakt zu finden.

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#8
OFFLINE   MartinE30

MartinE30

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 4.284 Beiträge
    Herkunft: Franken Bundesland
  • Mein BMW: 325i vfl 2 TL 86, 325i vfl Cab 86, 523i LPG e39, 730i e32

Ich persönlich kann am Auto direkt löten auch nichts, da ich nie was Gescheites gelernt habe. Ich crimpe daher gerne ... :D



#9
OFFLINE   Bastor

Bastor

    Erfahrener Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 408 Beiträge
    Herkunft: Essen Bundesland

Das größte Problem ist, dass die meisten Leute nicht löten sondern "mit Lot kleben" und damit ist die Lötstelle schon mal gar nicht richtig fest.
Und dadurch ist die Gefahr, dass das ganze irgendwann bricht weils im Auto nun mal alles wackelt und gerade der Radio-Kabelbaum nicht richtig fixiert werden kann weil man sonst das Radio nicht mehr rauskriegt.
Georg

Naja gut ... man sollte halt nicht einfach das Lötzinn kalt draufbappen...

Ich mach es so und habe damit weder bei Elektronik , noch am Auto die ganzen Jahre etwas nachlöten müssen oder hatte Brüche:

- Kabel abisolieren
- Litzen verdrehen um sicherzustellen dass man sie vernünftig verzinnt bekommt

- Lötkolben XY in die Hand nehmen und vernünftig warmlaufen lassen (bei temp Einstellmöglichkeiten eben je nach Kabelquerschnitt ca 300-350 Grad.. - wenn es einer ohne sowas ist, dann einfach 3-5min laufen lassen)

- Nadelkopf großes Stück Lötzinn auf Kolben und mit der Lötkolbenspitze unterhalb der Kabellitzen „streicheln“

- Von oben mit dem Lötzinn „reiben“ - ggf kurz an die Kolbenspitze... das Zinn sollte ganz entspannt durch den Kapillareffekt durch die Litzen aufgenommen werden
(Nicht Zuviel .. die Litzen sollten durch das Zinn noch erkennbar sein.. auch nicht zu lange - wenn sich die Litzen/Zinn dunkel färbt ist Zuviel/zulange Hitze dran ... )

- Das gleiche mit dem Gegenstück ... nicht vergessen den schrumpfschlauch auf einer von beiden Seiten aufzustecken bevor es zum zusammenlöten geht ;-)

- Dann beide verzinnten Enden zusammenlegen... kurz mit der kolbenspitze dran und das Zinn verläuft ineinander ... tadaaa...
Schlauch drüber .. erhitzen .. fertig.

Ich Wickel meist noch „weitläufiger“ um die Lötstelle mit Isolierband damit es eben stabil ist.

Ist halt bisschen mehr Arbeit jedes Kabel quasi 2x vorzubereiten bis man dann einmal gelötet hat ... aber ich krieg bei so quetschverbinder immer Kopfschmerzen !
Natürlich sind Verbinder über richtige steckergehäuse elegant .. aber selbst auf solche Pins löte ich lieber. Nie Probleme gehabt ... auch auf Platinen nicht - nicht am Motorrad oder im Auto.
Zugegeben habe ich am Motor noch nicht gelötet (Lambdasonde verlängert oder so)

Gruß

#10
OFFLINE   michae1982

michae1982

    Benutzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 84 Beiträge
    Herkunft: Frielendorf bei Kassel Bundesland
  • Mein BMW: Suche 318iS + 325, fahre meist mit Öffentlichen+316

Ja , genau,

wie im Werk-unterricht als Kind, Jugendlicher gelernt,

viele werden auch eine praktische Ausbildung, Werkzeugmacher, Elektriker o.s.ä. hinter sich gebracht haben.

 

Die Litzen sollten so warm werden, das Zinn automatisch fliest, niemals den Zinn mit dem Kolben, der Spitze auf Temperatur bringen.

Guten Schrumpfschlauch verwenden (sofern es den heute noch gibt, Made in ..... )



#11
OFFLINE   pat4

pat4

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 13 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 318i
Ich werds löten. Bisher hat alles, was ich am Moped gelötet hab, gehalten und die kleine Honda hat trotz vier Zylinder ja auch so ihre Vibrationen. Denkt ihr bzgl dem Code brauch ich mir keine Gedanken machen? Wie gesagt die Batterie hatte ich schon draußen, das hatte keinen Einfluss.

Danke für die ganzen Tipps
Pat

Gesendet von meinem RNE-L21 mit Tapatalk

#12
OFFLINE   Georg-M3

Georg-M3

    Always drives doors down Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 10.779 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: München Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabrio, Z1, 850CSi, 325Ci Cabrio
  • eBay: Georg-M3

Diverse Radios haben mittlerweile gar keinen Code mehr.

Das war mal ne Mode nach dem Motto "das is der ultimative Diebstahlschutz" aber da der Code ja irgendwie generiert werden muss und nicht bei der Fertigung per Würfel ausgelost wird, gibt's mittlerweile genug Key Generatoren die bei verlorenem Code aus der Patsche helfen.

 

viele werden auch eine praktische Ausbildung, Werkzeugmacher, Elektriker o.s.ä. hinter sich gebracht haben.

 

Wenn ich sehe wie viele jammern wenn ein Gerät mehr als 2 Kabel zum anschließen hat und die in nem Schaltplan maximal ein Strickmuster erkennen, ist das eher die Minderheit.

Und Kabel löten is halt etwas anderes wie mit nem Lötbrenner wo drauf halten um zwei Rohre zusammen zu löten.

 

Is wie beim schweißen. Da gibt's auch schweißen, schweißen und schweißen.

Der Profi lacht über die Schweißnähte (selbst) von nem guten Hobbyschweißer

Und wenns dann mal ans Alu schweißen geht, dann trennt sich die Spreu vom Weizen - das sind teilweise wahre Künstler bei denen man nicht mal Einschlüsse erkennt, wenn die Naht - wie im Anlagenbau üblich - geröntgt wird.

 

Georg


Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)


#13
OFFLINE   jenad

jenad

    Moderater Geschlecht

  • Supermoderator, Experte, Motorsportler
  • 15.139 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
Unterstützer
    Bundesland

...Lambdasonde verlängert oder so...
Gruß


https://www.denso-am...asonde_2014.pdf

#14
OFFLINE   Monster

Monster

    fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt Geschlecht

  • Mitglied
  • 361 Beiträge
    Herkunft: Great Britain Bundesland
  • Mein BMW: 325

Die Lüsterklemme ist Genial!  Genauso schlimm wie die Quetschverbinder aus dem Baumarkt.  Es geht nichts über Löten und Schrumpfschlauch. 

 

Das mit der Lambdasonde verstehe ich nicht. Wozu ?

 

Einige Lambdasonden kann man eh nicht Löten weil der Draht kein Zinn annimmt.  Und Löten sollte man Sonden eh nicht.

 

Wenn der Stecker zb. am Kabelbaum defekt ist wird er eben repariert so das die Verbindung mit dem Sondenstecker wieder hergestellt werden kann.

 

Und bohre um Himmels Willen kein Loch ins Dach.



#15
OFFLINE   Janosch

Janosch

    der auch mal ans Steuer darf! Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.178 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Hessisch Lichtenau Bundesland
  • Mein BMW: 325i Cabriolet, Brokatrot , mit EH Automatik Bj. 11/91

Is wie beim schweißen. Da gibt's auch schweißen, schweißen und schweißen.

 

Ich als Tischler würde sagen:

 

"Hobeln kann jeder, aber der eine macht Späne und der andere Bretter"

 

Gruß

Jan


  • sirofpatrick und mruncover gefällt das
sml_gallery_24069_1737_7054.jpg

Das Leben ist wie ein Spiel,

mal verliert man

und mal gewinnen die anderen!