Zum Inhalt springen

E-Lüfter passend für Montage an Klimakondensator


Peda318is
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

bei meinem 327i ist der Kühler undicht. Das kommt mir aber nicht ungelegen, weil ich sowieso auf Tropenkühler bzw. 324td Kühler umbauen, und den Viscolüfter rausschmeißen will.

So...

Das Thema E-Lüfter gibts hier im Forum ja zur Genüge, meist wird ja ein E34/E36 Klimalüfter oder Spal Lüfter etc. verbaut.

allerdings scheint hier fast niemand eine Klima verbaut zu haben.

 

Das Problem bei eingebauter Klimaanlage ist ja, dass am Klimakondensator bereits Haltelaschen für den Klimakühler vorhanden sind.

Ich kann also nicht ohne weiteres einen größeren E34 Lüfter einbauen, weil dazu müsste ich diese Haltelaschen wegflexen, und neue Haltelaschen biegen. Ich will aber im eingebauten Zustand nichts flexen. Und den Kondensator ausbauen und dann die Klima neu füllen, will ich eigentlich auch nicht. Ich suche also einen Lüfter mit gleichen Durchmesser wie der original Klima-Zusatzlüfter

 

Was bleibt mir über?

Nur den standardmäßigen Klimalüfter alleine verwenden, den E36 Compact 80/88 grad Temperaturschalter einbauen und gut??

Irgendwie wäre mir dabei nicht wirkich wohl. Der std. E-Lüfter wird vermutlich nicht für einen 2,7L V3 mit Klima aussreichen, oder?

Sonst hätte man den Viscolüfter beim 2,5L ja gleich ab Werk weglassen können...

Oder fährt das jemand in dieser Variante problemlos mit 220PS?

 

Eine Alternative wäre der E30 M3 Klimalüfter.

Soweit ich das im ETK sehen kann, hat der das gleiche Lüfterblatt und den gleichen Metall-Lüfterring.

Der Lüfterdurchmesser ist also gleich und vermutlich nur der E-Motor etwas stärker bzw. die Drehzahl höher.

Allerdings kostet das Ding nicht wenig bzw. ist gebraucht kaum zu bekommen.

 

Was gibts sonst für Möglichkeiten?

Spal Lüfter?

Hat jemand eine Ahnung, welcher Typ bzgl. Durchsatz und Durchmesser passen würde, und der auch über die Standard 2-Stufen Schaltung steuerbar ist?


Bearbeitet: von Peda318is
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Hat keiner eine Ahnung??

 

Wenn ich drüber nachdenke, sind die Haltelaschen aber nicht wirklich ein Problem. Die krieg ich schon irgendwie aus dem Weg ;)

 

Aber ich hab trotzdem Bedenken, ob ich den E34 Lüfter (41cm???) wirklich reinbekomme...

Der E30 Klimalüfter passt ja eigenlich nur knapp zwischen Rahmen und Ölkühler.

Geht sich das mit dem E34 Lüfter wirklich aus, oder muss dann der Ölkühler tiefer gesetzt werden??

 

(Hab leider noch kein Foto gefunden, wo man den E34 Lüfter zusammen mit originalem Ölkühler sieht)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klingt auch nach einer interessanten Lösung.

Du weißt nicht zufällig, wie tief der Lüfter baut?

 

Was ich so auf die schnelle bei Google finden konnte, hat der 404mm Durchmesser. Der E30 Viscolüfter hat 410mm.

Das würde schonmal gut passen. Aber die Tiefe wär halt interessant, weil beim M20 ist hier ja auch nicht allzuviel Platz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre im Cabrio den M30B35 mit E28 535i-Kühler und originaler Klimaanlage mit E-Lüfter.Und es funzt.Bei zügiger Passfahrt geht die Nadel der Wassertemp. bis max. zum letzten Strich.

Wenn du den Klimakühler und den E36-Temp.Schalter verwendest.sollte das m.M.n. funktionieren.

Schau mal im ETK ob es unterschiedliche Räder für die Wasserpumpe gibt.So ist es zumindest beim M30.


Bearbeitet: von RS-Tuner

img_1331.12eknp.jpg


 


Die 3er-Reihe mit der Mett-Garage :smbmw:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

richtig kräftige Lüfter in gleicher Größe wie e30 sind im e46 zu finden, die haben allerdings ein Steuerteil dran, was man bei herkömmlicher Nutzung im e30 ausser Kraft setzen muss

 

es reizt zwar die Elektronik zu nutzen, aber ich habe es noch nicht näher untersucht welcher Aufwand da entsteht

 

man braucht dann also noch einen Vorwiderstand wie beim e30 Lüfter um einen Zweistufenbetrieb zu ermöglichen

 

der Zweistufenbetrieb ist u.a. auch deshalb vorteilhaft, weil der Anlaufstrom enorm hoch ist wenn der Lüfter gleich von Null auf 2. Stufe gehen soll, dann verabschiedet sich oft die Sicherung der 2. Stufe

 

der Widerstand sollte von der Belastbarkeit eine Nummer größer sein als das was man im e30 so kennt, also so um die 100 Watt Belastbarkeit sind schon ratsam für lange Haltbarkeit

 

der Widerstand sollte im Luftstrom vom Lüfter (und nicht so bescheuert wie orig beim e30 neben dem Lüfter ausserhalb vom kühlenden Luftstrom :klatsch: ) montiert werden

 

je nach gewünschter Lüfterdrehzahl in der ersten Stufe verwendet man Werte im Bereich von etwa 0,5 bis 1 Ohm, mit größerem Wert läuft der langsamer, um die 0,6 Ohm ergibt eine noch brauchbar leise 1. Stufe, an der Stelle kann man etwas experimentieren um den Lüfter in der ersten Stufe nach eigenem Ermessen brauchbar schnell / langsam / leise laufen zu lassen

 

man kann auch zwei 50 Watt Widerstände statt einem 100 Watt benutzen, das ist meist billiger, ob man die nun in Reihe oder parallel schaltet hängt von den verfügbaren Werten ab, die man günstig bekommt

 

die Reihenschaltung von z.B. zwei 0,3 Ohm Widerständen macht sich etwas einfacher, allerdings ist bei Parallelschaltung von zwei 1,2 Ohm Widerständen bei Ausfall eines der beiden noch ein langsamer "Notlauf" der ersten Stufe möglich

 

bei der Verkabelung für die 2. Stufe muss man die höhere Stromaufnahme im Auge haben, der orig. Kabelsatz vom e30 taugt dafür zwar schon noch grade mal so, nur die 30A Sicherung ist etwas knapp, es gibt für den Sockel aber auch 40A Sicherungen

 

wer es "ganz genau und super optimal" machen will, der steckt dann noch ein Relais mit 40A Schaltleistung rein und tauscht die Verkabelung der 2. Stufe und der Masse vom Lüfter gegen den nächst höheren Querschnitt und "bastelt" sich eine 2. Sicherung parallel in einen freien Steckplatz und nimmt zwei 20A Sicherungen, letzteres reduziert vor allem die Belastung (und Verluste/Erwärmung) an den Steckkontakten der Sicherungen

 

als Option kann man dann noch 2 Kontrollampen mit an die vom Temperaturschalter kommenden Steuerleitungen der Relais hängen und in den Innenraum zum Kombi ziehen, die Lampen können dann in die freien Plätze links unten im Kombi reingesteckt werden, dann sieht man wann die Stufen angesteuert werden, an die nun im Innenraum vorhandenen Kabel kann mann auch noch "Notschalter" mit anklemmen um die Stufen von Hand zu zünden, falls der Temperaturschalter mal keine Lust mehr hat

 

alternativ (oder zusätzlich bei totalen Kontrollfreaks ;-) ) kann man auch eine Kontrollampe direkt an die 2. Stufe vom Lüfter klemmen, die leuchtet dann dunkler bei erster Stufe und heller bei zweiter Stufe, vor allem sieht man hier ob auch wirklich am Lüfter Spannung anliegt

 

diese Lampe hat noch eine weitere Kontrollfunktion, bei hohen Geschwindigkeiten kann die Lampe auch leuchten, obwohl der Lüfter nicht bestromt wird, denn dann dreht der Lüfter sich auch schonmal durch den Fahrtwind, arbeitet dann als Generator und lässt die Lampe mehr oder weniger hell leuchten, so sieht man dass der Lüfter an sich rein elektrisch und auch mechanisch funktionsfähig ist (.....für Kontrollfreaks ein Muss.....)

 

wenn die Kontrollampen nachts nicht nerven sollen, dann klemmt man die Masseseite der Lampen nicht direkt auf Masse, sondern auf die geregelte Masse der Instrumentenbeleuchtung, allerdings vorzugsweise über eine 1A Diode 1N400... um lästiges Glimmen zu unterdrücken was sonst auftreten kann wenn der Lüfter nicht läuft und die Beleuchtung stark gedimmt wird


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

also ich habe bei mir einen Elektrolüfter vom Mercedes W201 einbauen lassen. Der geht über den kompletten Klimakühler und ist an den Originalpunkten verschraubbar. So zumindest die Werkstatt, die es eingebaut hat. Der Anschlussstecker war anders aber das kann man ja lösen. Ist bei mir vor dem Kondensator, wie das Originalteil dran.

 

Gruß

316i Touring EZ 11/93 Schwarz Mica Metallic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

haha, ich hab tatsächlich vor, zwei Kontrolllampen im Kombi zu verbauen ;)

 

Allerdings hatte ich die Idee nicht so weit ins Detail weitergesponnen.

Ich kann das Generator-Leuchten aber mit einer zusätzlichen Schaltung ja einfach aufheben. Dann leuchten die Lampen nur, wenn durchs Relais angefordert, und wenn auch wirklich Spannung am Lüfter anliegt.

Das reicht dann auch für den 3-fach Kontrollfreak :-D

Der 4-fach Freak baut dann noch einen Tacho für die Lüfterdrehzahl ein, mit Reflexmarken am Lüfter und einem optischen Sensor. :eek: :freak: 

 

Aber genug der (sinnlosen?) Möglichkeiten...

 

Ich lese hier aber auch raus, dass der originale E30 Klimalüfter auch für M30 Einbauten mit Klima aussreicht...

Dann sollte der ja eigentlich auch meine 2,7L mit Tropenkühler packen... :watch:

Ich glaub ich werds einfach mal drauf ankommen lassen und Testen. Also einfach Viscolüfter raus und Tropenkühler mit 80/88°C Temperaturschalter rein.

Genaues wird sich dann aber erst nächsten Sommer zeigen.

Und dann kann ich ja, bei Bedarf, immer noch auf E46 Lüfter oder ähnl. umsteigen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...