Zum Inhalt springen

Schweißgerät für Karosseriearbeiten


Olztar
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

ich spiele mit dem Gedanken mir ein Schutzgas Schweißgerät für kleinere Karosseriearbeiten zuzulegen. Habe aber absolut keine Ahnung welches ich da nehmen sollte. 

Ich brauche es nur um hier und da ein Blech einzuschweißen oder Auspuffhalter festzubruzzeln. 

 

Das Schweißgerät sollte also nicht zu viel kosten. Starkstromanschluss ist vorhanden.

 

Im Moment spricht mich z.B das Einhell bt-gw 190 an. Oder das kleinere 170er

 

Jemand einen Vorschlag oder sogar eins abzugeben?

 

Beste Grüße

 

Christian


Bearbeitet: von Olztar

Suche:

 - Intank Benzinpumpe für 63L Tank - entweder nur das Gestell oder die komplette Einheit

 - Tankuhr 63L

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Moin,

 

für genau den gleichen Einsatzzweck habe ich mir ein Güde MIG 172/6W zugelegt. Es reicht für Blechschweissarbeiten am Auto vollkommen aus. Natürlich nichts für den dauerhaften Werkstatteinsatz, aber um hier und da ein paar Bleche einzubrutzeln durchaus nützlich. Wichtig ist natürlich die richtige Einstellung... Für Gas mal bei Lüdenbach schauen falls noch keine Flasche vorhanden :meinung:

 

Nette Grüße aus Krefeld
Uwe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir so eins gekauft http://www.ebay.de/itm/MIG-MAG-Schweisgerat-TM-223-INV-MIG-E-Hand-IGBT-Inverter-230V-Schutzgas-/291683388260?hash=item43e9af4b64:g:-p4AAOSw1x1URPw- bekommt man mit ein bisschen Geduld für 250€ inkl. Versand und hat die Vorteile das es zum einen einen Euro Zentralanschluss hat, die meisten Originalen Schlauchpakete werden einem schnell mal zu kurz, falls einem das was dabei is reicht ist übrigens ein kompletter Binzel Nachbau entsprechend passen auch alle Verschleißteile von Binzel und sind daher überall in guter Qualität zu bekommen. Dann isses schön handlich, kommt wenn mans erst mal hat öfter vor als man denkt das mans mal schnell wo anders braucht  und da man auch Elektroden schweißen kann braucht man wenn man mal a Stück Edelstahl schweißen muss nicht gleich ne Flasche Argon und ne ganze Rolle Draht her tun.

 

Gruß Sebb

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hatte bislang auch immer nen billiges Einhell. Drahtvorschub ungleichmäßig, sobald der Schweißdraht Kontakt zum Blech hat löst es schon aus. Nie wieder.

 

Habe mir jetzt ein ordentliches gebrauchtes Profigerät von Lorch zugelegt. Da macht das Schweißen gleich richtig Spaß. Gut, kostet Gebraucht aber auch gerne an die 750€. Aber das ist es auf jeden Fall wert.

[CENTER][B]Seitdem ich schwimmen kann ist Arielle nur noch eine Meerfrau!
[IMG]http://abload.de/img/signaturtalkhvpln.jpg[/IMG]


[/B][/CENTER]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir ein gebrauchtes Profigerät geholt. Habe ich bei eBay für 170€ erworben. Sicherlich 20 Jahre alt, aber es schweißt sehr geil. 350A Spitzenleistung und bis 280A 100% Einschaltdauer, also im Grunde unverwüstlich. Nach soetwas würde ich ausschau halten, wichtig ist allerdings der genormte Anschluss fürs Schlauchpaket, sonst kannst du da Probleme bekommen.

 

Mein Tipp, such bei dir im Umkreis 100-200km nur Abholung, da bieten meist nicht viele und wenn man die Möglichkeit zum abholen hat ist es ein Schnäppchen.

 

Achte bitte auf die Einschaltdauer, das GYS Geräte hat nur bei 70A 40%, da bedeutet grob du kannst bei 70A 4 von 10min (bei 40℃) schweißen ohne das Gerät überhitzt, an sowas kann man meist die Qualität leicht erkennen.

 

Zum Thema Schutzgas kann ich von Lüdenbach abraten, man bekommt zwar seine neue Flasche für 90€ der Austausch kostet aber knapp 60€ und vor Ort tauschen war bei mir nicht möglich.

 

Hier Vorort beim Autoteilehändlwr bekommt man gegen 120€ Pfand eine Schutzgasflasche wo die Füllung jeweils 35€ kostet, rechnet sich also relativ schnell und wenn man die Flasche so abgibt gibt es die 120€ wieder. (10l Flasche).


Bearbeitet: von Gunnar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das hier, und bin eigentlich ganz zufrieden. Kein Topgerät, aber für meine Belange ausreichend. Ich schweiße damit meist 0,8er oder 1,5 Blech, da bin ich mit meinen Schweißnähten auch zufrieden. Das Gerät kann auf jeden Fall besser schweißen als ich.

Wenn du ein Gebrauchtes Profigerät kaufst, musst du halt immer damit rechnen, dass es ausgetauscht wurde, weil sich die Defekte häufen. Und bei Überholten zahlt man sich wieder dumm und dappig.

 

Ich seh das so: Wenn ich am PKW bei der Rostbekämpfung schweiße, dann ist die Qualität des Schweißgerätes mein geringstes Problem. Zu allererst nerven rostiges Restblech, dann verzinktes Restblech, schlechte Sicht durch den Automatikhelm (Schweiße am Bordstein, dadurch unkonstante Lichtverhältnisse) und schlechte Zugänglichkeit. Zumal man bei diesen Arbeiten eh nur Punkte setzt, und nie ne Naht durchzieht. So hat mein Güde nur 35% ED bei 85A, jedoch hab ich es bisher noch nie zum Abschalten gekriegt. Nach 3-4 Punkten musst du eh pausieren und Blech nach-richten etc. ED wird erst interessant, wenn du dickeres Material verarbeitest und lange Nähte ziehst.

 

Für die gelegentlichen Blecharbeiten tut es also auch was billiges. :meinung:

 

Bei Schutzgas selbst würde ich mich erst in der Umgebung umhören, wie die Preise sind und ob Anbieter auch Fremdflaschen zurücknehmen bzw. füllen. Bei mir in der Pampa war es fast unmöglich, billig eine Leihflasche zu kriegen. Ich hab mir also bei eBay eine Eigentumsflasche besorgt. Als die zum ersten Mal leer war, hatte ich aber echt Probleme die wieder voll zu kriegen. Niemand wollte Flaschen tauschen, die nicht selbst verkauft wurden. Letztendlich hat sie aber im Nachbarlandkreis ein Gashändler problemlos getauscht.

Evtl haben auch die Baumärkte gute Konditionen einfach mal fragen.


Bearbeitet: von passat32bfan
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

In der Suche müsstest Du dazu eigentlich einige Themen dazu finden.

Ich erinnere mich daran schon in diversen Threads Einträge dazu geschrieben zu haben.

 

Gruss

J.-Paul

Es war eben schon immer etwas teurer das Besondere zu mögen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich einigen meiner Vorrednern nur anschließen und Dir ein gebrauchtes Gerät nahelegen. Wenn es sich dabei um eines einer anerkannten Marke wie z.B. Fronius, Lorch, Rehm, Migatronic, ESS etc. etc. handelt, ist dieses auch mit einem Alter über 30 Jahren sicherlich billigen Baumarkt- und E-Bay-geräten überlegen. Verschleiß tritt vornemlich am Schlauchpaket auf. Dieses lässt sich entweder komplett austauschen, was aber oft nicht notwendig ist. Meißt sind Standardbrenner von Binzel o.ä. montiert zu denen es immer noch Teile gibt (im Gegensatz zu "BMW-Classic" :D ). Wichtig wäre noch ein Gerät zu suchen, welches sich im unteren Leistungsbereich gut regeln lässt. Karossereien bestehen ja aus sehr dünnenm Blech. Daher ist ein dickerer Schweißdraht als 0,8mm ohnehin nicht sinnvoll. Also auch darauf achten, ob das Gerät auch dafür ausgerüstet ist (Druckrollen und Kontaktrohr). Das Meinige ist ein sehr altes von Messer-Grießheim mit einem max. Strom von 200A. Eigentlich für die Arbeiten am Auto völlig überdimensioniert, besitzt aber eine zweite Anzapfung für die Masse was die Regelbarkeit sehr verbessert. Es wird natürlich auch noch für andere Arbeiten eingesetzt...

 

Um meinen Ausführungen vielleicht etwas "Gewicht" zu verleihen: In meinem früheren Beruf habe ich als Metallbaumeister meine Brötchen mit Schweißen verdiehnt. Jetzt sieht es zwar etwas anders aus, aber ein Teil meiner Tätigkeit besteht darin Leuten das Schweißen beizubringen... Von daher habe ich schon eine gewisse Erfahrung mit Geräten verschiedenster Hersteller und Schweißverfahren... :angeber:

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...