Zum Inhalt springen

Eckard

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    115
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2
  • Spenden

    0,00 € 

Eckard hat zuletzt am 26. April 2020 gewonnen

Eckard hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

52 Ausgezeichnet

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Nordwesten
  • Bundesland
    Niedersachsen
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    E30 325i Cabrio, E30 318is
  • Interessen
    Altes Eisen

Letzte Besucher des Profils

466 Profilaufrufe
  1. Ich würde es wie meine Vorredner mit ner EVP Nummer auf Anruf probieren und am Jahresende wechseln. Die zweite Möglichkeit wäre, dass Deine Mama den Wagen abmeldet (vollmacht) und Du ihn postwendend wieder zuläßt. Auf Deinen Namen. Gutt Lack! Heiko
  2. Hätte auch Interesse! VG! Heiko
  3. ......das war noch das alte Dach..... Da stimmte garnix, da hast Du recht.
  4. Als etwas späte Ergänzung zum Thema (hinter) "Seitenscheiben einstellen": - Hab mir heute bei schlechtem Wetter nochmal viel Zeit genommen um die Scheiben noch einmal richtig einzustellen.... Im Frühjahr habe ich ein neues Verdeck bekommen. Im Zuge der Verdeckmontage ist dann auch die große Vordere Dichtung und die Dachdichtung der hinteren Seitenscheiben erneuert worden. Jetzt lohnt sich erst das (abschliessende) Einstellen der Scheiben. Ich hatte das Problem, dass die vorderen Seitenscheiben im oberen Bereich (ca. letzte 5cm) die hinteren Seitenscheiben bzw. die vertikale Dichtleiste "überlappt" haben. Dadurch konnten die Scheiben nicht richtig abdichten. Nach viel probieren hat es letztendlich ein Einstellen des Höhenanschlages der hinteren Seitenscheibe gelöst. Die Höhenanschläge der Scheibe sind bei keiner Anleitung die ich kenne ein Thema gewesen. Wenn man auf die Laufschienen der hinteren Seitenscheiben schaut, kann man die Höhenanschläge sofort erkennen. Diese sind mit 10er Muttern in Langlöchern begrenzt. Ich habe den hinteren Anschlag ca. 5mm nach unten verstellt. Somit fährt die Vertikale Anschlagleiste der hinteren Scheibe nicht mehr ganz soweit "nach vorne" und die Seitenscheiben laufen mit 2-3mm Abstand parallel auf voller Länge zueinander..... Ich hoffe ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken Gruß! Heiko
  5. Hab mal nachgeschaut.....Deine Version scheint sehr wahrscheinlich. Der Verlust kommt von etwas weiter oben wie die Ölwannendichtung sitzt aus Fahrtrichtung oben links.Es sieht aus, als wenn dort ein Stecker, der am Getriebe sitzt schon mit Dichtmasse eingeschmiert worden ist. Die Flansche der Leitungen sind trocken...... VG! Heiko
  6. Das gibts hier um die Ecke in Holland....geiler Scheixx....
  7. Danke Martin! Vor zwei Jahren hat das Getriebe eine Spülung bekommen. ZF Service? Nee.....
  8. Hi! Mein 325iA Cabrio macht mir etwas Sorgen. Folgendes Problem: In den Sommermonaten ist das Cabrio mein Alltagsfahrzeug.Da gibts gar keine Probleme. Aber wenn der Wagen wenigstens drei Wochen steht, fängt das Automatikgetriebe an zu "Nässen".... erkennbar am rötlichen ATF Öl. Kann es sein, das nach längerer Standzeit das ATF aus dem Wandler zurück in die Ölwanne fliesst und dann der Pegel zu hoch wird und aus der Entlüftung "überläuft"....? Wie gesagt: im Sommer bei regelmässigem Gebrauch ist der Wagen trocken. Er schaltet einwand- und ruckfrei. Ideen? Viele Grüße! Heiko
  9. Mit " plastegeraffel" wird allgemein das M-Tech II Paket bezeichnet. Ich find's dagegen richtig gut. Gruß!
  10. Ach....träum...!! Danke fürs mitnehmen!! Richtig gemacht! Gruß Heiko
  11. Das Ergebnis überrascht mich doch.......dann werde ich mal weiter suchen. Obwohl er bei hohen Drehzahlen schon sehr "zugeschnürt" und blechern klingt. Meine Jungs sagten: wie ins Rohr gepupst.....
  12. Nabend! Wir sind mit der Familie und drei IS für eine Woche in Österreich gewesen. Dabei konnte ich durch den direkten Vergleich mit den Autos meiner Jungs feststellen, dass mein IS ein gewisses "Leistungsdefizit" aufweist. Erklären konnte ich mir das anfangs nicht, im Gegenteil, ich war davon überzeugt, dass meiner von der Papierform einen kleinen Leistungsvorsprung hätte haben müssen. (Meiner hatte erst 50000km gelaufen und war ohne KAT ausgeliefret worden). Zuhause angekommen machte ich mich auf die Suche nach den vermissten Pferdchen...... Gefunden habe ich das: Die Anlage ist ohne Vorschalldämpfer und wie gesagt ohne Kat.....dafür hat sie einen geringeren Rohrquerschnitt und dazu noch diese "Engstelle" bei der Rohrführung unter dem Achskörper. Das sind nochmal 20-30% weniger Querschnitt! Der verbaute Endtopf ist von Imasaf. Ist das normal? Ich habe mir jetzt mal eine passende Komplett-Anlage von Imasaf bestellt (mit Vorschalldämpfer). Diese hat durchgehend einen größeren Rohrquerschnitt ohne Engstelle. Dazu noch ein etwas größeres Endrohr (70mm statt 60mm). Warum wird so ein "Leistungsfresser" verbaut? Sieht so aus als wenn die "kleinere" Anlage ab Werk verbaut war........ Gruß! Heiko
  13. Zum Thema..... kleine Sichtkontrolle..... Vorgestern bei Sohn 1 im Luftfilterkasten:
  14. Guten Abend! Am kommenden Wochenende wollen wir unseren kleinen Familien Ausflug starten. Wir ( Meine Jungs samt Partnerinnen, meine Frau und ich) wollen mit unseren drei 318is für eine Woche Nach Österreich zum Wandern. Was sollte man an Ersatzteile und Werkzeug unbedingt einpacken? Dreitausend Kilometer kommen da schon zusammen... VG!! Heiko
  15. Eckard

    was das?

    Olli, du hast richtig gelegen. Drosselklappenstutzen Heizelement 👍👍 Kann also bleiben Danke!!
×
  • Neu erstellen...