Zum Inhalt springen

ChristianAllmann

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    204
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

111 Ausgezeichnet

Über ChristianAllmann

  • Geburtstag 08.05.1970

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    K-Town
  • Bundesland
    Rheinland-Pfalz
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    Bergrennen-Aufbau 318 ti (e36)
  • Pannenhilfe
    ja
  • Interessen
    Auto, Rad fahren, Ski fahren

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Moin GaragenWerke Schön, von Dir zu lesen. plenum steht schon auf to do - Stück für Stück Steuergerät Habe ich im Moment eine MS3 hier liegen (da kann ich dann auch die 4 ABS Sensoren für die „Anfahrhilfe“ mit ein speisen) aber zuerst mal kommt eine KDFI rein, die basiert ja auf der MS2 und die MS2 habe ich schon seit Jahren erfolgreich in einem Turbo-Frontkratzer am Laufen. Ladedruck zuerst mal nur sehr Piano sein. Ich denke 0,8 bis 1,2 bar ... ich will ja am Berg auch aus den Ecken raus kommen Edit: ich lese gerade MAXXECU - hat ein Kumpel von mir verbaut - DU bist bestimmt auch sehr zufrieden damit
  2. Ich habe auch schon überlegt den LLK weg zu lassen. Würde ich nur auf derStrasse fahren, dann könnte man noch über eine WAES nachdenken. Damit Du die Ladeluft runter gekühlt bekommst - leider ist WAES beim NAVC (Motorsport) nicht erlaubt
  3. Moin GearX vielen Dank für deinen Link - schaue ich mir gleich an. Kolben würde ich gerne die M44 behalten, damit ich mit der Verdichtung unter 10:1 komme. Hubraum wird dann auch einen Tick kleiner, aber das ist ja beim einem Gebläse eher zweitrangig. Cool, dass Du auch einen Turbo drauf schnallst ...
  4. Bei dem letzten Foto sieht man die Laderposition und die grüne Markierung ist, wo die Verrohrung nach hinten gehen wird. Mehr demnächst ...
  5. Hallo und sorry, dass ich mich sooooo lange nicht gemeldet habe. Hier einmal die aktuellen Fakten: Auch wenn ihr mich jetzt hier im e30-Forum steinigt Es wird nun ein e36 318 ti Compact als Basis für meinen Bergrenner für Gruppe 12 nach NACV (das ist ähnlich wie Gruppe H über 2 Liter beim DMSB) Ich habe jetzt doch länger am Käfig / Zelle nach Eigenbauvorschrift gebaut - nie wieder einen ganzen Käfig alleine bauen / flexen / schleifen / schweißen ... Fakten: M44 Motor Lader GT2560R Boschdüsen mit 630 bzw. über 1.000 habe ich auch schon 4 Stück hier liegen Sprit zuerst einmal 102 Ultimate später ev. bis E50 hochgemischt Verdichtung zuerst einmal Serie „Abgasbrücke“ habe ich fast fertig geschweißt, will nochmals mit Steege verstärken und noch Flansch für ein externes Wastegate verbauen und dann noch „abdrücken“ ob dicht. Ansaugbrücke für den ersten Start zuerst einmal M44 Serie aber ohne LMM LLK hab ich einen von einem Mercedes Sprinter drinnen - ist nicht so groß aber auch nicht zu klein ... aber dazu kann ich euch noch 0 Erfahrung liefern H-Shaft Pleuel liegen schon hier, werden aber erst in den Zweitmotor gebaut und jetzt auch eine Frage hier an die Experten kann ich in meinem Zweit M44 Motor ohne weiteres eine M42 Kurbel-Welle verbauen? Damit ich mit der Verdichtung runter komme
  6. Hallo zusammen, hier melde ich ich mich nach gefühlten 7 Jahren wieder. Ich wurde weiter oben ja mal zitiert ... ich bin immer noch dabei einen M42 bzw. M44 Turbo zu bauen. @Husefack: wie ging dein Projekt weiter? leider habe ich hier nix mehr dazu gelesen. Vll ging es Dir ja ähnlich wie mir ... aber ich bin nach wie vor dran. @all: hat jemand von euch schon mal in einen M44 eine M42 Kurbelwelle verbaut?
  7. Genau so meine ich das.... Einmal komplett alles aus einem anderen Schlachter.... Vielleicht brauche ich es ja auch gar nicht, da ich ja Bergrennen fahren will - und nur mal für Testfahrten im Slalombereich unterwegs sein will.
  8. Oh - sorry Jungs - da habe ich mich wohl komplett falsch ausgedrückt. Das e30 Lenkgetriebe einmal komplett mit ALLEM raus und dann ein markenfremdes Lenkgetriebe rein, welches in der Drehbewegung zusätzlich durch einen elektrischen Motor unterstützt wird. So, dass einem der E-Motor einfach nur Muskelkraft abnimmt. Jetzt zuerst mal weiterbauen mit der vorhandenen Servoeinheit! EDITH: Vll noch anschaulicher als Vergleich aus dem DIY. So zu sagen der Unterschied, ob eine ich Spax-Schraube von Hand in ein Holzbrett eindrehe oder mit einem Akkuschrauber.... Und da durch, dass ich es elektrisch unterstütze, kann man auch die Anzahl der Drehung von linken Anschlag bis rechten Anschlag reduzieren.
  9. Hallo zusammen - vielen Dank für eure guten Hinweise - wie man ganz ganz oben bestimmt lesen kann, wollte ich meine Servopumpe auch aus Gewichtsgründen rauswerfen. Dann bleibt die jetzt doch drinnen oder ich baue irgendwann man eine komplett andere Lenkung von einem anderen Fabrikat, welches eine elektrische Unterstützung hat ein. TÜV ist ja egal, da eh Gruppe H
  10. Genau Garagenwerke - Bilder sagen mehr als Worte!
  11. Also ich finde die Idee sehr gut. Ich würde auch zuerst mal nur ein JOM oder ähnliches FW nehmen! Weiter so Feuerstuhl!
  12. Sehr schön Feuerfritz - finde klasse was du machst. Ich freue mich schon, dass es in diesem Thread weitergeht!
  13. Geiler Spruch - und riecht bestimmt noch gut dabei - so wie früher alle Autos so richtig gut gerochen haben! Grins!
  14. Das ist doch mal eine sehr gute Idee Roadrunner!
×
  • Neu erstellen...