Zum Inhalt springen

DiddE30

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    68
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    23
  • Spenden

    0,00 € 

DiddE30 hat zuletzt am 7. Juni gewonnen

DiddE30 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

424 Ausgezeichnet

Über DiddE30

  • Rang
    Mitglied
  • Geburtstag 16.03.1995

Persönliche Angaben

  • Bundesland
    Baden-Württemberg
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    320i VFL Cabrio

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich mach's kurz und schmerzlos: Der V12 ist komplett mit allem drum und dran eingetragen!
  2. Merci dafür . Lass mich dir mit einem Bild antworten: Der Wählhebel vom E46 ist unten nicht nur flach, sondern steht an einer Stelle etwa 35mm tief halbkugelförmig in das originale Loch im E30 Getriebetunnel rein (wird dadurch eng mit dem Getriebe ). Er wird mit 3 Schrauben befestigt (2 vorne und eine mittig hinten). An der Unterseite hat er über die gesamte Fläche eine Gummiauflage, die abdichten soll. Das passt bei meinem nicht (mehr) flachen Tunnel eher so semi. Habe mich da mit Gequetschte und Dichtmasse beholfen. Für ein reines Schönwetterfahrzeug reicht mir das.
  3. Guten Abend in die Runde , Nach ein paar Monaten hier mal wieder ein kleines Update. Ich habe es endlich geschafft alle Kabel sauber zu verlegen und den Innenraum zu 99% fertigzustellen. Es fehlen jetzt hauptsächlich nur noch kosmetische Sachen. Zudem wurden alle Flüssigkeiten aufgefüllt und das Getriebe in Gang gebracht. Nach dem ganzen Tag heute in der Werkstatt konnte ich ihn um Punkt 18:00 Uhr auf die Räder stellen . So sieht nun der (noch nicht gesaugte) Innenraum aus: Dann wurde es spannend.........und was
  4. So....es war eine mörderische Woche . Ich hatte Urlaub und es sollte am E30 in großen Schritten vorwärts gehen. Da viel passiert ist und ich darüber Tage schreiben könnte (aber nicht möchte ) wird dieser Beitrag eher ein Bilderbuch! Geplant war: - Motor mit Schaltgetriebe raus - HA raus und neu buchsen - Tunnel für Automatikgetriebe anpassen - VA raus und Federn tauschen - Motor mit Automatik rein - HA & VA rein Es waren 5 Tage Zeit! Im Vorfeld habe ich den E46 Steptronic Wählhebel gereinigt, auf Funktion geprüft (Steptronic ging zuerst nicht) und den Hebel an der Automatik etwa
  5. Heiko, da muss ich dir leider widersprechen. EML ist separat und nicht in der DME integriert. Der M73 hat auch 5 Boxen, die untergebracht werden müssen: 2x DME, EGS, EML & ASC. Der neue Klopper ist da. Ich habe zwar schon Tinos Ausführungen zum 5-HP30 Einbau gesehen, jedoch hab ich trotzdem ein bissl Angst . Teile des Tunnels werden wohl dran glauben müssen.... Ich halte euch auf dem Laufenden! Grüße Dieter
  6. Sehr schön zu lesen, hervorragendes Arbeitstempo, Weiter so!
  7. Eure Diskussion trifft den Nagel auf den Kopf! Klar gibt es die Möglichkeit das irgendwie doch noch mit Schaltgetriebe hinzubekommen. Sei es mit einem anderen Steuergerät oder tiefgehenden mechanischen Umbauten (auf meine Ebay Anzeige des Getriebes hat sich auch schon jemand aus der 8er Szene gemeldet, der mir ein Umbau auf M70 Köpfe und M70 Steuerung nahe gelegt hat). Im Internet zu diskutieren ist aber natürlich einfacher als das Auto selbst in der Garage stehen zu haben Ich habe einfach keine Lust mehr das Ding nicht fahren zu können und eventuell noch ganz die Lust dran zu verlier
  8. Kurzes Zwischenfeedback: ich bin es Leid meinen Traum stehen zu sehen. Das 6-Gang-Schaltgetriebe vom 850i fliegt raus. Das Cabrio wird ein Automatik! Weitere Details folgen in den nächsten Wochen/Monaten. Grüße Dieter
  9. Update: Zunächst habe ich mir ein Oszilloskop angeschafft. Dann habe ich mir einen originalen Nockenwellensensor von BMW besorgt, um zu überprüfen, ob mein bisher verbauter Bremi Sensor seinen Dienst tut. Ergebnis: Beide Signale sind unterm Oszi absolut identisch. Daran kann es also nicht liegen. Das Hauptproblem der Zündaussetzer kommt (laut meinem aktuellen 08.2020 Wissensstand) von einer fehlerhaften Geberradadaption. Laut diversen BMW Lektüren wird diese immer wieder von der DME "vergessen", wenn die Batterie längere Zeit abgeklemmt ist. Sie sollte neu durchgeführt werden, wenn sich
  10. Mir wurde relativ schnell nach dem ersten Start der Nockenwellensensor im Fehlerspeicher abgelegt, den ich dann mit einem Nachbauteil von BREMI ersetzt habe. Damals war aber auch noch die Sensorik um 3 Grad falsch. Kann ja sein, dass das ein Folgefehler war, jedoch tauchte der Eintrag damals und seitdem nicht mehr auf. Ich habe ja schon von vielen gehört, dass in dem Fall wirklich nur BMW Sensoren verwendet werden sollen, da der Rest "Müll" ist. Das Sensorkabel des BREMI Sensors ist etwas kürzer wie original, sodass es ständig auf Spannung steht. Die Kurbelwellensensoren wurden über der Ze
  11. Ich stehe am Scheideweg ! Wie manche vielleicht schon gesehen haben, habe ich alle mechanischen Komponenten des Umbaus hier schon beschrieben. Das einzige was zur Vollendung fehlt, ist die Elektronik. Und hier ist der springende Punkt weshalb es so lange nicht kommt: Ich weiss es selbst nicht . Zumindest nicht vollständig. Ich stehe vor der Frage: Wie geht es nun weiter bzw. baue ich doch alles wieder aus ? Mag für manche drastisch klingen, jedoch bin ich an einem Punkt, an dem ich ernsthaft über diese Option nachdenke. Eine Option, die Wasser auf die Mühlen aller Zweifler ist,
  12. Mein lieber Robert, ich möchte mich nun auch mal zu Wort melden. Wenigstens um etwas gut zuzureden Das was du beschreibst ist natürlich sehr schade, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es auch absolut normal ist . Gerade bei Projekten, die sich länger ziehen, kann es schon passieren das eigentliche Ziel eines fahrenden Klassikers etwas aus den Augen zu verlieren und sich in Details zu verheddern. Mein V12 Cabrio steht seit Ende 2017 ohne dass ich damit mal wieder richtig fahren konnte (die paar Meter, bei denen stets Probleme auftraten lasse ich mal unter den Tisch fallen
  13. Genau jetzt mein lieber Schmidei Was soll ich großartig sagen, es geht manchmal einfach nicht so voran, wie man es gerne hätte. Oder es kommen weitere Verzückungen, denen erst nachgegangen werden muss . Der Umbau insgesamt dauert nun schon seit Ende 2017 an, und ich möchte ja endlich mal wieder mit einem korrekten Kennzeichen ganz legal über die Straßen fahren . Aber ich bleibe in diesem Abschnitt chronologisch. In den folgenden Tagen wird dann das Kapitel Elektrik folgen. Bis Anfang 2020 hielt mich meine Masterarbeit auf Trapp. Nun war der Universitätsabschluss in der Tasche und e
  14. TEIL 19: Die Abgasanlage Lange ist es her, dass ich die Muße gefunden habe an der technischen Seite weiterzuschreiben. Nun ist es soweit. Zunächst schauen wir uns nochmal die Platzverhältnisse am Motor mit den montierten Hosenrohren an. Hier die Fahrerseite: Hier ist kein großer Stress zwischen Motorhalter und Hosenrohren zu erwarten. Und die Beifahrerseite: Hier ist es aufgrund der Vorserienmotorhalter, die ich vor offiziellem Verkauf vom Tino erhalten habe, sehr eng. Mittlerweile werden die Halter mit 40mm anstatt 70mm Lager verkauft, weshalb der Anschraubpunkt ein gutes Stü
  15. So nach langer Abstinenz geht es hier mal weiter . Bevor nun das nächste Kapitel Abgasanlage kommt, wollt ich euch an den Veränderungen meines Fuhrparks teilhaben lassen. Der 7er hatte nach ein paar Monaten als Testobjekt ausgedient, da ich alle benötigten Werte ausgelesen und Tests durchgeführt hatte. Beispielsweise lässt sich das Auto mit komplett abgesteckten ABS Sensoren an allen 4 Rädern per Steptronik fahren: Getriebe schaltet zwar nicht mehr selbst, jedoch kann man manuell die Gänge durchdrücken. Motor hat volle Leistung, kein Getriebenotprogramm. Hatte ich so auch nicht erwartet
×
  • Neu erstellen...