Zum Inhalt springen

327Interceptor

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.065
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    0,00 € 

Reputation in der Community

171 Ausgezeichnet

Über 327Interceptor

  • Geburtstag 19.09.1977

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Heidelberg
  • Bundesland
    Baden-Württemberg
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    BBS E30 VFL 325 Powerd by Kolb-Motorsport
  • Ich verleihe
    Kein Werkzeug vorhanden
  • Pannenhilfe
    ja
  • Beruf
    Unternehmer
  • Interessen
    Ziele erreichen
  1. Welche art von Genuss, zieht man aus den Ludolfs ? Das habe ich mich schon immer gefragt. Anscheinend aber, gibt es dafür auch Kunden.
  2. Außerdem habe ich noch einen Kumpel der eingefleischter BMW-Jünger ist. Wenn der mir Geschichten über den E21 aus den 80gern erzählt, wie oft er Probleme hatte - Ihr werdet es vielleicht nicht glauben - nämlich mit gerissenen Köpfen, dann gehört für mich dieses Auto, zu den empfindlicheren. Das finde ich aber nicht schlimm. Es ist halt wie es ist. Sind halt Diven. Andere Autos sind vielleicht dankbarer und verzeihen einem mehr, sind dafür aber keine "Rennpferde". Übrigens man kann Autos gut mit Pferden vergleichen, fällt mir gerade auf...
  3. Ja meinst Du, das in meinem Bekanntenkreis nur 25 Jahre alte E30 gefahren werden ?
  4. ...stimmt. Der Subaru z.b. ist so ein hässlicher Esel...
  5. Bei VW keine Ahnung welcher Aufwand von nöten und wie Schrauberfreundlich aufgebaut..., weil bei denen nie was größer war - zumindest bei mir im Bekanntenkreis. Meine Mutter besitzt seit Jahren einen Golf 4. Sie fuhr damit Jahrelang täglich Kurzstrecke zur Arbeit - genau 3 Kilometer. Der Wagen nimmt diese Kurzstrecken bis heute nicht übel. Der Motor von dem Golf hat noch nie deswegen einen Pips gemacht. Keine Mucken, nix, nada... Ich kann mir gut vorstellen, das es Autos gibt, die Kurzstrecken übel nehmen. Und vom Gefühl her, denke ich das der m20 dazu gehört. Daher fahre ich damit seit der neue Motor drin ist keine Kurzstrecken mehr. Unter 15 Kilometern fahre ich nicht. Sind es weniger, dann mache ich Extra einen Umweg. Nennt das ruhig übertrieben, aber mein sechster Sinn, sagt mir, das: E30/m20 ist eine kleine kapriziöse Prinzessin. Von BMW´s aus dem Bekanntenkreis, was ich so mitbekomme ist, das alle ausnahmslos, mit irgendwelchen Sperenzchen die Ihre BMW´s produzieren, sie sich einfach arrangiert haben - ich mit eingeschlossen. Ab und an brennt bei mir ABS-Leuchte, sporadisch auch Bremsleuchte usw...., aber damit kann ich gut leben. Die alten Alfas und BMW´s sind für mich irgendwie ähnlich. Erinnern mich so an Araber-Pferde. Sie sind halt schön, temperamentvoll, aber dafür auch empfindlicher. Wenn ich an ein Auto denke, was mir keine Kopfschmerzen bereiten soll, dann denke ich - so leid es mir tut, weil ich hier im E30 Forum bin - weder an BMW´s noch an Alfas. Dem Threadstarter - falls mir eine Empfehlung aussprechen gestattet ist - kauf Dir einen "Büffel" oder einen "Esel", nicht unbedingt schön anzusehen, aber dafür nicht so zickig.
  6. Hatte eine Alfa 156 Diesel Bekanntschaft... Hi..., ein Freund hatte sich einen zugelegt. Kurz nach dem Kauf fing der Alfa an Probleme zu machen. Ab 140 lief er in den Notlauf. Er ging in seine vertraute Werkstatt und die verwiesen ihn zu Alfa. Die freundlichen erkannten den Fehler nicht und wollten - im großen Stil - Teile austauschen. Ein paar Wochen später, verkaufte mein Kollege den Wagen. Das kann natürlich auch nur ein Einzelfall gewesen sein... Passat 35i finde ich für den Winter eine gute Wahl. Hatte selber Mal einen. Der 2l Motor mit 115Ps lief echt super. Das Einzigste was nervt bei VW aus den ca. 95er Baujahren, ist die Elektronik für Fensterheber-Mechanismus. Die gehen bei fasst allen kaputt. Auch bei zwei 4er Gölfen erlebt. Ansonsten wenn man diese Defekte Mal behoben hat, laufen die Autos - vor allen die Motoren - wunderbar. Gruß
  7. Dieses Thema verfolge ich Aufmerksam. Habe da auch was geplant bzw. einen Fächer anvisiert. Mal sehen..., ich rück damit raus, wenn die Rohre unterm Auto hängen. Das dauert aber schon noch, weil mein Auto Erstzulassung 88 ist und ich dieses Vorhaben durchziehe, wenn ich das Katgerümpel entfernen lasse.
  8. Nur Mal so zum Verständnis. Mirabella machst Du das alles selbst, ich meine schraubst Du da selber, wenn ja, R E S P E K T. Wenn Du beim Lötkolben Temperatur einstellen kannst, stell auf 380°- 390°. Zinn, ist der verbleit ? Bleifreies Lötzinn verlöten, ist für ungeübte schwieriger. Die zwei "Lötkugeln" sorgen zwar im Moment für eine Kontaktierung, aber die Durchkontaktierung bzw. der Durchstieg sollte - um nachhaltig Qualität zu gewährleisten - mindestens 70% betragen. Eigentlich fehlt nicht viel für eine saubere Lötstelle. Besorg Dir Flussmittel. Halt den Lötkolben an die Lötstelle und führ mit der frei verfügbaren Hand Flussmittel hinzu, bis der Zinn durchsteigt. Sei nicht sparsam. U. Hab keine Angst, den Lötkolben länger drauf zuhalten, so schnell laminiert bzw. wölbt sich die Leiterplatte nicht. Die halten schon was aus. Gruß
  9. Kritik, ist für mich persönlich wichtig, damit Entwicklung stattfindet. Was viele anscheinend hier nicht wissen, ist: Kritik hat Struktur (Anfang, Mittelteil und einen Abschluss), nur leider sind einige hier nicht in der Lage (vielleicht aus psychologischen Gründen, ist aber andere Baustelle), Kritik in die richtige Form zu bringen und fangen - auf gut Glück - irgendwo an zu kritisieren. Von wem es - in diesem Thread - meiner Meinung nach richtig konstruiert wurde, verdeutlicht die Kritik: À la Pit-der Mohr Übrigens Meister: tolles Projekt ! Gruß
  10. Im privaten Rahmen können sie das ja auch ruhig tun. Jeder Mensch hat Neigungen. Ich habe auch welche, aber ich gehe damit nicht hausieren. Oder geh doch Mal Morgen ins Geschäft - und sei bitte so frei - und offenbare deine Intimen Neigungen, deinem Chef, oder Kollegen. Auf einmal wirst Du schnell merken, dass deine so tolle Freiheit nix Wert ist und landet sofort ins Müll und Du dann gleich mit. Muss jetzt weg. Bis heut Abend.
  11. In Karlsruhe fuhr Mal genauso Einer (regelmäßig) nackig auf dem Fahrrad und wollte jedem seine "Freiheit" unbedingt aufzwingen. Für Kinder kein toller Anblick. Als man ihn darauf ansprach, dass es ihre Freiheit sei, ihre kleinen Kinder aufzuziehen, ohne so einen turnenden nackten Halbaffen auf seinem Bonanzarad, ständig begegnen zu müssen, erwiderte der notorische Nudist: er werde stets für seine "Freiheit" einstehen und kämpfen. Und diese bekloppten Irren nennen das Freiheit. Da stellt sich mir immer die Frage: Ja, habt Ihr keine anderen Freiheiten !?
×
  • Neu erstellen...