Zum Inhalt springen

Versicherungskosten E30?


KG6CCg
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo miteinander,

ich bin langsam am überlegen was ich mir bald für ein Auto kaufe und möchte mir ganz gern mit 18 einen 320i zulegen und habe jetzt gehört, dass die E30 in der Versicherung verhältnismäßig teuer wären?

Ich denke in einem E30 Forum wird man da sicher was drüber wissen :-D

Habe es schon mit diversen Versicherungsrechnern im internet versucht aber nach Stundenlangen eingeben wollen die im letzten Schritt alle Geld sehen :motz:

 

Die Versicherung würde dann über meinen Vater laufen.

Gruß, Nico

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


also meiner läuft auch über meinen Vater, allerdings bin ich schon auf 40 oder 45 % runter. Wenn du nen neuen Vertag über deinen Vater abschließt, startest du ja bei 100 denk ich mal. also bei mir sind es an die 400 euro im jahr glaub ich, Steuern 130 etwa

http://e30-talk.com/images/smilies/klobu_e30.gif
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für die Versicherungsvergleiche giubt es sogenannte Typklassen.

Damit lassen sich die Autos erst mal vergleichen.

 

Die e30-Typklassenübersicht auf aktuellem Stand findest Du auf meiner Homepage:

 

http://www.e30-koeln.de im DIY

 

Und dann kannst Du mit anderen Modellen vergleichen. Quasi zumindest ;)

Gruß

Der Orthographieterrorist (Mitglied der bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen)

 

Die Entfernung zwischen Brett und Kopf nennt man Horizont.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und das sagt alles nichts aus.

 

Dafür spielen da zu viele Faktoren eine Rolle:

 

-Garage/Stellplatz

-Alter Versicherungsnehmer / Fahrer

-Wohngebäudeversicherung Ja/Nein

-Angesteller/Selbständiger/Beamter

-Regionalklasse

 

usw usf.....

Gruß

Der Orthographieterrorist (Mitglied der bajuvarisch-kölschen Achse des Bösen)

 

Die Entfernung zwischen Brett und Kopf nennt man Horizont.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin 19 Jahre alt und mein erster war ein e30 316 zu klein und Klump (bei Versicherungsabschluss war ich 18). Danach habe ich aufgestockt. Nun ist es bei mir so

 

Garagenstellplatz

Alter des Fahrzeuges 22 Jahre

Versicherungsnhemer ich 18 Jahre (mitlerweile 19)

Keine Wohngebäudeversicherung

Arbeiter

Fahrzeugtyp Bmw e30 320

usw.

 

bei 140% wurde ich eingestuft damit. Zahle im Jahr 1250€. Steuern liegen bei mir bei ich glaube 298€ im Jahr. Wobei bei der Huk24 wo ich bin, das sehr komisch war, nachdem ich auf den 320 umgestiegen bin, war meine versicherung bei selben % günstiger das heißt nen 325 wäre sogar noch günstiger gewesen. Aber ich sehe das, dass für Fahranfänger zu viele Pferdchen sind. Aber das ist ne andere Geschichte.

 

Aber wer nen Schönes Auto als Fahranfänger haben will, muss halt zahlen! Kommste meiner Meinung nach nicht drumrum.

 

 

 

Gruß

 

Chris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Willst du denn nur die Haftpflicht haben oder auch Kasko? Ist ein erheblicher Unterschied. Ich zahle auf 100 % knapp 60 € im Monat, aber halt nur Haftpflicht. Bei 1250 übersteigt die Versicherung ja bald den Fahrzeugwert, aber das muss ja jeder selber wissen. Fahre auch den 320i.

 

Und ein 320i ist günstiger wie ein 316i, weil der kleiner meistens von Fahranfängern gefahren wird und damit mehr Unfälle passieren. der 325 ist teuer als der 320, weil selbe Fahrzeugklasse, aber mehr Hubraum.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Willst du denn nur die Haftpflicht haben oder auch Kasko? Ist ein erheblicher Unterschied. Ich zahle auf 100 % knapp 60 € im Monat, aber halt nur Haftpflicht. Bei 1250 übersteigt die Versicherung ja bald den Fahrzeugwert, aber das muss ja jeder selber wissen. Fahre auch den 320i.

 

Und ein 320i ist günstiger wie ein 316i, weil der kleiner meistens von Fahranfängern gefahren wird und damit mehr Unfälle passieren. der 325 ist teuer als der 320, weil selbe Fahrzeugklasse, aber mehr Hubraum.

 

Also das was ich zahle ist nur Haftpflicht. Ja 1250 sind schon happich aber i-wo muss man ja anfangen :meinung:. In ein Polo oder ein Punto werde ich meinen Arsch nicht setzten. Ausser :beemwe: kommt mir nichts ins Haus. Also heißt es in den Sauern Apfel beisen und 5 Jahre lang bischen mehr zahlen und dann halt normal. Bin aber auch nach den 5 Jahren auf i-was zwischen 60-80%.

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

316i 318i 320i 325i kosten alle das selbe, außer Cabrios, die sind billiger.

 

Das siehst du aber ziemlich falsch das denken manche vllt. Ist aber definitiv nicht so!

 

Das ist definitiv so.

 

Die Diesel sind teurer, die M3 noch teurer.

Cabrios billiger.... eigentlich sehr günstig :)

 

Bei den Benzinern sind die Vergaser minimal günstiger, Automatik-Fahrzeuge minimal teurer ( +- eine Typenklasse )

Hallo e30User,

du hast im Forum E30-Talk eine Verwarnung erhalten

 

Grund:

--------------

Dauerhafte Sperre

--------------

 

Bastelbert

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also wir zahlen auf 100% (da unfall anfang letzten jahres) 86,irgendwat inne 50ziger €...bei der VHV ...monatlich...was für 100% recht günstig is...hatte vorher bei der kravag bei 70% 78,irgendwat€ bezahlt...

hafplicht +teilkasko is drinne...

318i touring

 

gruss ronny

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

 

Ich fahre ja Winterautos und das sind in der Regel dann Kisten wie Golf 2 90 PS, Golf 3 75 PS, Renault 19 75 PS, Toyota Corolla 75 PS usw.

 

Renault und Golf liegen auf dem Niveau wie mein 325i, wir reden hier von keine 15.-€ Unterschied auf die Jahreshaftpflicht (bin in SF 18 mit 35%).

 

Am preiswertesten ist mein aktueller Toyota mit 75 Ps und 1,3 Liter Hubraum in der Haftpflicht. Das macht ca. 60.-€ im Jahr aus. Dafür kostet er trotz weniger Hubraum mehr Steuer als mein 325i da nur Euro 1

 

Teilkasko mit 150 SB ist bei meinem 325i hingegen sehr preiswert, ich zahle 65.-€ im Jahr. Vollkasko währe auch möglich, aber sah nicht wirklich den Sinn in der Sache.

 

Was ich sagen wollte, manche vermeindlichen "kleine" Autos liegen auf dem Niveau wie ein 325i. Da lohnt sich ein Vergleich auf alle Fälle, nicht das man meint "Ui ist nen BMW teuer in der Haftpflicht" und der kleiner Coras kostet am Ende das selbe oder mehr *g*.

Gruß

Stephan

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :-)

Vor dem Posten das bitte ansehen! klick klick http://www.stephan-steiner.de/boesermod.JPG

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Willst du denn nur die Haftpflicht haben oder auch Kasko? Ist ein erheblicher Unterschied. Ich zahle auf 100 % knapp 60 € im Monat, aber halt nur Haftpflicht. Bei 1250 übersteigt die Versicherung ja bald den Fahrzeugwert, aber das muss ja jeder selber wissen. Fahre auch den 320i.

 

Und ein 320i ist günstiger wie ein 316i, weil der kleiner meistens von Fahranfängern gefahren wird und damit mehr Unfälle passieren. der 325 ist teuer als der 320, weil selbe Fahrzeugklasse, aber mehr Hubraum.

 

Also das was ich zahle ist nur Haftpflicht. Ja 1250 sind schon happich aber i-wo muss man ja anfangen :meinung:. In ein Polo oder ein Punto werde ich meinen Arsch nicht setzten. Ausser :beemwe: kommt mir nichts ins Haus. Also heißt es in den Sauern Apfel beisen und 5 Jahre lang bischen mehr zahlen und dann halt normal. Bin aber auch nach den 5 Jahren auf i-was zwischen 60-80%.

 

Gruß

 

Wollte dich nicht angreifen oder so. Meine ja nur mal, dass es sich für dich lohnen könnte, wenn du dich nach ner neuen Versicherung umguckst. Ist ja heutzutage kein Problem mehr. Und wenn du dadurch 600 € im Jahr sparen kannst ist das ne Menge Geld.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das meinen echt viele. Die sagen dann ''Hol dir doch nen Corsa oder den Golf, so wie ich'' der ist bestimmt billiger als ''DEIN BMW'' . Dann frag ich was die bezahlen, und lach mich schlapp...

Aber ein Cabrio ist auf jeden Fall ne gute ecke billiger in der Versicherung als nen 2 Türer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Wollte dich nicht angreifen oder so. Meine ja nur mal, dass es sich für dich lohnen könnte, wenn du dich nach ner neuen Versicherung umguckst. Ist ja heutzutage kein Problem mehr. Und wenn du dadurch 600 € im Jahr sparen kannst ist das ne Menge Geld.

 

Ne das dachte ich auch nicht, bis jetzt habe ich noch keine Versicherung gefunden die mir weniger abnehmen will. Schade eigentlich denn 120€ im monat für einen Auzubildenden ein ganze Stange Geld. Aber die Versicherungen wissen schon wie man Geld macht. :D

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als kleinen Gedankenanstoss kann ich noch empfehlen sich bei den den Old- bzw. Youngtimerversicherungen etwas umzusehen. Ich habe mein Cab bei der Würtembergischen mit 150 € TK für eine Saison (Apr.-Okt.) versichert. Zahlen tue ich 125 €. Dafür müseen aber auch einige Vorraussetzungen erfüllt sein wie: Garage, vorhandenes Alltagsfahrzeug, Alter (was bei Dir kritisch werden könnte) usw.. In der Motor Klassik Maiausgabe 2010 war ganz guter Vergleich verschiedener Versicherer für Old- und Youngtimer. Auch guten aber etwas älteren Überblick bietet die angehängte Datei.

 

Gruß, Kete

Youngt_versicherung.pdf

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...