Zum Inhalt springen

Jobsuche - aber keine Ahnung in welche Richtung


Rick
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Also mir fällt absolut gar nichts ein, in welche Richtung ich Jobmäßig gehen soll. Habe in einem BMW Autohaus meinen Gesellen zum Kfz- Mechatroniker gemacht, und bin bis Ende diesen Jahres noch als Zivildienstleistender untergebracht.

Da mir der Umgang mit Auto ziemlich Spaß macht, dachte ich an die ein oder andere freie Werkstatt bei mir im Umkreis. Mein Problem ist aber, dass ich einfach nur die Ausbildung in der Tasche hab, allerdings noch nicht genug eigene Erfahrungen im Bereich Kfz-Mechatronik sammeln konnte...

Auch in erwägung ziehen würde ich, ein Einstieg in die Lackier und Karosserieinstandsetzungsbranche, was allerdings meines Wissens eine erneute Ausbildung mit sich führt, was ich, wenns nicht zwingend notwendig ist, möglichst vermeiden möchte.

 

Zudem käme mir noch in den Sinn, mich ggf im Bereich der Fahrzeugpflege selbstständig zu machen, da ich das nebenbei als Hobby im Bekanntenkreis einfach mal an nem Wochenende oder so mache.

 

Bis ich mit dem Zivildienst fertig bin, bin ich 21

 

Habt ihr irgendwelche Ratschläge o.ä. welchen Weg ich einschlagen könnte ?

Eine Selbstständigkeit steht zumindest in der engeren Auswahl, und wäre nicht ganz wegzudenken

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Meine Tipps:

1. nicht den Kopf zerbrechen, einfach machen, egal was, nur keine neue Ausbildung da bist du nachher genau so schlau wie vorher.

2. Selbständigkeit bedeutet Selbs und Ständig, erstmal nur am Wochenende neben deinem Job her...da musst du mehr können als "nur" schrauben, Buchhaltung, eklige Kunden aushalten, Businessplan etc... (sonst kannst du die Kohle für vermutlich notwendige investitionen gleich in den Kamin werfen.)

3. der Betrieb ist wichtiger als die angebotene Stelle, ein guter Chef wird dich über kurz oder lang da einsetzten wo du am besten bist

4. Kommt Zeit kommt Rat, nicht gleich nach 1-2 Jahren das Handtuch werfen, Hartnäckigkeit ist wichtiger als alles andere

 

VIEL ERFOLG!

http://e30-talk.com/signaturepics/sigpic9076_1.gif.....oder, wo anders ist es auch nicht schöner !!!!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe in einem BMW Autohaus meinen Gesellen zum Kfz- Mechatroniker gemacht

 

Da mir der Umgang mit Auto ziemlich Spaß macht

 

Damit ist die Frage doch eigentlich beantwortet. Dran bleiben, das ein oder andere kostenlose Praktikum (nicht zu lange!) machen, um dich zu empfehlen. Irgendwann wird es dann schon klappen. Nur gib Dir eben Mühe. Wenn es dann mal irgendwo klappt, sei gut, pünktlich, freundlich, usw. ... Großmäuler mag niemand. :meinung: :daumen:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

meiner meinung nach ist mit nem einfachen kfz mechaniker job nix mehr zu holen. es gibt kaum noch anständig bezahlte stellen.

erst recht seit die meisten werkstätten so in der krise sind.

entweder du schaust dich nach einem weiteren bmw autohaus um, die sehen das gerne, wenn du in einem gelernt hast.

ich würde an deiner stelle umschulen auf lackierer (die werden, wenn sie gut sind, immer gesucht). denn der lack ist das wichtigeste an des deutschen auto, bremsen sind egal.

dass du in deiner lehrzeit nicht genügend berufserfahrung sammeln konntest bestätigt wieder mal meine meinung über azubis in großen vertragshäusern. :)

 

achja die aufbereiterbranche ist stark umkämpft, dort ist keine ausbildung vorraussetzung, viele quereinsteiger (ich sag nichts gegen die leute!). dementsprechend würde ich dir hier eher davon abraten. sowas kannst du evtl mit nem kleingewerbe nebenher machen... als lackierer würde sich das ja auch anbieten.

 

abe rist nur meine einschätzung der sache...

IMG-20190521-WA0013.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schaut dass dann aus in der Lackierbranche, die meisten Firmen haben ja ihre Lackierer sprich lackieren wäre für mich anfangs sowieso tabu oder ?

Ich mein ich könnte dort ja auch an anderen Stellen eingesetzt werden (Kumpel von mir hatte nen Unfall, da ham die dann auch das Lenkgetriebe usw getauscht)

 

@jannis320iM20: Genau das hab ich auch im Hinterkopf, und so wie ich das eben gehört hab, werden einem die Arbeiten in der Fahrzeugpflegebranche nicht mal so schlecht bezahlt bzw eben wenn man sich selbstständig macht.

 

Mein bedenken ist eben nur ggf. unterzugehn in ner freien Werkstatt, weil da wo ich gelernt hab, so gut wie nichts beigebracht bekommen hab. Das was ich weiß hab ich mir selber beigebracht, oder ausm E30-Talk (*schleim*) :D

 

Gibts denn eigentlich keine Berufe mehr wo man keine Ausbildung mehr braucht ?

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mache erstmal ´nen Job und strecke dann in Ruhe deine Fühler weiter aus. Erstmal lernst du dann in der Praxis arbeiten, zweitens lernst du Leute kennen und "schonmal gearbeitet zu haben" macht sich auf Bewerbungen immer gut.

 

Du merkst dann ganz schnell was dir liegt, ob du dich weiter qualifizieren oder umsatteln möchtest.

 

Der größte Teil den ich kenne (inkl. mir) macht lange nicht mehr das was sie gelernt haben und etliche sogar extrem andere Sachen.

 

Ich kenne ´n Chirurgen der mal auf´m Bau angefangen hat, ´n Zahnarzt der mal Tischler (und z.B. über den Zivildienst "da rein gerutscht" ist) war und die Hausärztin von meinem Kollegen kann auch notfalls den Motor von seinem Auto wechseln. :-D

 

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.

 

 

 

 

auto motor & sport 22/86

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich würd auch erstmal nen paar jahre den job machen. nach der ausbildung fängste an den job zu lernen. :D ich kenn das vom bau.

 

umsatteln kannste später immer noch.

 

 

fahrzeugpflegeselbstständigkeit? sehr hart umkämpfter markt. meist nur übern preis zu regeln. die paar kunden die du dann eventuell hast wo geld ne untergeordnete rolle spielt (hauptsache ihr teures schätzchen ist gut gepflegt) sind dünn gesäht und solche fängst du nur ab wenn der aufbereiter wo sie vorher waren gepfuscht hat oder du zu billig bist.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau in der gleichen Situation bin ich auch. Nur das ich schon aus dem Zivildienst raus bin.

Man lernt in großen Autohäusern leider nicht mehr alles. Ich kann sehr gut Kunden abholen und weg bringen oder reifen wechseln ( stand auf JEDER seite in meinem Berichtsheften und natürlich jeden tag...)

Danach noch 1 Jahr als geselle gearbeitet im gleichen Betrieb. Da haben sie dann gemerkt das das so Scheiße war wie sie das gemacht haben, weil ich mit standart arbeiten wie z.b Zahnriemen wechsel überfordert war :D .

Naja dann Zivildienst ( Behindertenfahrdienst ) gemacht. Fand ich richtig gut. Danach wusste ich auch nicht was ich tun soll. In ne Werkstatt wollte ich nicht zurück weil mir die Elektrik zu kompliziert wird und ich mich da schwer tuhe.

Jetzt bin/musste ich leider bei ner Zeitarbeitsfirma anfangen ( Leider nur wegen der bezahlung ). Naja und die setzen mich hier um die ecke in nem Werk zur Qualitätskontrolle von autoteilen ein.

Dadrüber will ich halt versuchen dann gleich fest ins werk zu kommen.

Oder Testfahrer ;)

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du weiter lernen willst, dann wirst Du sicher auch einen Job bekommen. Habe erst die Tage mit einem KFZ Meister der "alten" Schule gesprochen er sagte "die Jungen können doch nur ihren Computer auslesen und dann ein Teil nach dem Anderen tauschen".

Vielleicht findest Du ja eine Werksatt in der Du noch richtiges reparieren und Blecharbeiten lernen kannst.

Es gibt heute mehr denn je Liebhaber alter Autos die genau solche Spezialisten suchen (und auch das nötige Kleingeld haben).

Ich drück' Dir jedenfalls die Daumen.

Ich bin nicht dumm, ich habe nur Pech beim Denken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast e30-Jenny

Naja, Lackierer bekommen wenn sie in einer Festanstellung sind auch nicht viel Geld, als langjähriger Geselle biste mit Netto bei 1800-2000 dabei als Junggeselle kannste dich mit 1200 abspeisen lassen, da fahren wir schon besser so wie es ist......Selbständig, Kfz-Aufbereitung und Lackierung, allerdings meist wenns um ne Aufbereitung geht beim Kunden vor Ort und im Winter kanns auch mal eng werden, wenn wir nicht noch mit Gebrauchten Kfz im Kundenauftrag dabei wären.....hmmm schlecht zu sagen, aber es wäre sicher härter.....würde in dem Bereich bleiben, oder sich in dem Bereich weiterbilden...evtl. Meister machen....oder studieren :meinung:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sorry aber einfach mal nen "meister" machen halte ich für blödsinn wenn man nicht vorhat sich auf eigene füsse zu stellen. durch den meister wird deine arbeit nicht besser und schon gar nicht besser bezahlt. rausgeschmissnes geld und vor allem zeit.

gruss

der "nörgelnde supertrucker" (zitat ende)

 

 

Schaode das mir Saggsän keen Diialeggd ham

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke schonmal für die vielen antworten leute :)

 

Naja optionen hätte ich im Nachbarort, das ist so ne "1a" freie Werkstatt, meine aber zu wissen, dass sich da das monatliche Einkommen eher in Grenzen hält.

Bei uns im Ort fährt ein E30 rum, beklebet mit Werbung für Fahrzeugpflegeservice -> da einfach mal Anfragen, ob die Leute einstellen ?

 

Weil wenn ich ehrlich bin, möcht ich ungern wieder in ne KFZ Werkstatt zurück. Vllt hab ich auch nur in nem schlechten Klima im Vergleich zu anderen Werkstätten geschafft, aber so im großen und ganzen hatts mir dort kein Spaß gemacht. Arbeiten im,am,auf und unter dem Auto sind ausgeschlossen, das macht mir Spaß und ist ja letztendlich die Hauptsache ;)

 

Gedacht hab ich mir auch schon bei meiner Zivistelle anzufragen, ob ich nicht dort einfach weiterarbeiten kann, aber das ist glaub ich bei keiner Zivildienststelle möglich oder ?

 

Oder wie bei "saschaderbaer". Prinzipiell wäre mir egal was ich arbeite, hauptsache das Geld passt und das Arbeitsklima auch . (bevorzugt sind eben Fahrzeugspezifische arbeiten, aber wenns nicht anders geht, gehts nicht)

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War jetzt 6 Jahre lang Autoschrauber in 2 verschiedenen freien Werkstätten, hatte eine 9 Monatige Zivi Pause dazwischen. Ich arbeite gerne am Auto, aber nicht mehr unter dem Zeitdruck und Gelddruck.

 

Alles muss immer am besten gestern schon fertig sein. Soll natürlich nichts kosten. Hauptsache Dickes Auto ob jetzt dir Reifen im Eimer sind irgendwelche Gelenke fertig sind, nein dafür ist kein Geld da. Armes Deutschland.

 

Noch dazu kommt ich habe viele aus Großen Autohäusern oder Niederlassungen kommen und gehen sehen in der freien Werkstatt. Ich hab dort gelernt und kenne es nicht anders, du musst teil Improvisieren, Basteln und hast kein PC oder Tester den man anklemmt und der einem Sagt was man ersetzten muss. Dann gehts weiter die Autos bei uns waren immer zwischen 4 - 20 Jahre alt. Rost und Gammel gehören da dazu. Es ist abwechslungsreich aber anstrengend. Von der Bezahlung her hier im Müncher Raum kann man nicht meckern. Auch mit dem Überstd.

 

Aber in dem Beruf zählt Erfahrung und keine Noten, das heißt erstmal klein Einsteigen sich evtl über 1000€ Netto freuen. Zum schluss hin verdiente ich mehr als die ganzen Büro- und Kaufleute. Noch dazu kommen ja die Wochenenddienste ;)

 

Hab aber das ganz vor einem Monat an den Nagel gehängt, bin jetzt in der Umweltbranche (Industrie Wasseraufbereitung). Es musste was neues her und in einem Jahr bin ich Techniker, da bietet dir die Werkstatt keine passende Stelle.

 

Aber wie schon geschrieben tät dir Berufserfahrung sehr gut, und würde sich auch prima im Lebenslauf machen. Das schlimmste was du machen kannst ist wie viele einfach als Anfänger auf die Meisterschule zu gehen.

 

Weil du nocht Spangler und Lackierer schreibst, also mit den Lacken, Schleifen und der ganzen gesundheitlichen Belastung wäre der Lackierer für mich persönlich ein No-Go.

Spangler ist definitiv ein Interessanter Beruf, habe unseren Mann immer Bewundert was der aus Blech zaubert. Ob hier eine 2. Ausbildung sinnvoll wäre ? Ich denke Ja!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

Weil du nocht Spangler und Lackierer schreibst, also mit den Lacken, Schleifen und der ganzen gesundheitlichen Belastung wäre der Lackierer für mich persönlich ein No-Go.

Spangler ist definitiv ein Interessanter Beruf, habe unseren Mann immer Bewundert was der aus Blech zaubert. Ob hier eine 2. Ausbildung sinnvoll wäre ? Ich denke Ja!

 

Eben das irritiert mich ja, da hier jemand was von Umschulung schrieb. Was genau kann ich unter Umschulung verstehen, oder wurd damit einfach nur ne neue Ausbildung gemeint ?

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit 21 stehen Dir noch alle Türen auf,fange einfach bei der VERSCHRIENEN ATU an,hier wirst du ALLE Arten von Auto schrauben und ein grosses Allgemeinwissen erarbeiten können.Habe das selber bei einem Kumpel von mir gesehen,der war fast 10j bei ATU....Der kann ALLES schrauben was richtig Geld bringt,gerade einige Zahnriemengeschichten sind wichtig für die Zukunft im FREIEN WERKSTATTGEWERBE,von ATU in die eigene Werkstatt.Zum Fahrzeugaufbereitungsgewerbe,ist zuschreiben,hier wird nur um Preise gefeilscht,kenne einige die mit Autohäusern zusammen arbeiten,und nur JAMMERN.Andere habe gleich auf DICKE HOSE gesetzt und Polieren nur noch Porsche&co auch Hausbesuchsmässig,hierfür hat er eine aufklappbare mobile Polierhalle gebaut......

Beratung,Vermittlung von Eintragungen jeglicher Art,Reparaturen,Restaurationen bei BMW Fahrzeugen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schade dass du zivildienst gemacht hast

die bundeswehr ist in solchen zeiten wie jetzt eig ein guter arbeitgeber

1990´ E30 320i 4-door brilliantrot @ m20b25 *verkauft*
1990´ E30 316i 2-door calypsorot *verkauft*
1987´ E30 318i 4-door lachssilber

1998´ E39 528i Kilometerfresser
2012´ Renault Megane RS Cup

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ RR : Solangs Geld bringt im Fahrzeugpflegebereich, warum nicht ;) Kann mich ja hocharbeiten...

 

Also am besten ich versuch hier in der nähe in irgend ner freien Werkstatt irgendwie unterzukommen ?

 

Also wie gesagt, es muss nicht unbedingt ein Job sein, der sich ums Auto dreht, wo ich allerdings vllt ne Ausbildung vermeiden könnte, wie z.B. ne Zeitarbeitsfirma.

 

Am besten mal nen Termin beim Arbeitsamt machen oder ?

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ RR : Solangs Geld bringt im Fahrzeugpflegebereich, warum nicht ;) Kann mich ja hocharbeiten...

 

Also am besten ich versuch hier in der nähe in irgend ner freien Werkstatt irgendwie unterzukommen ?

 

Also wie gesagt, es muss nicht unbedingt ein Job sein, der sich ums Auto dreht, wo ich allerdings vllt ne Ausbildung vermeiden könnte, wie z.B. ne Zeitarbeitsfirma.

 

Am besten mal nen Termin beim Arbeitsamt machen oder ?

 

Das amt hilft nicht wirklich.

Die stecken dich wieder in die Branche zurück wo du gelernt hast, weil noch nicht schwer vermittelbar. Hab ich alles hinter mir. dem sogar gesagt das ich kein bock mehr drauf hab. Interessiert die aber nicht die bohne

E30 325I Cabrio ( Momentan in Restauration )

http://images.spritmonitor.de/357994_5.png

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Saftladen :D

Trotzalledem will ichs nich unversucht lassen

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Ausbildung hast du abgeschlossen? Wie wäre es mit einem Studium an der FH? Klar, wird eine finanziell entbehrliche Zeit, aber wenn du keine Lust hast am/unterm Auto zu arbeiten, die Jahre aber trotzdem nicht ganz umsonst gewesen sein sollen und dich das Thema Auto/ Technik interessiert, wäre das eine Möglichkeit?

 

Und wenn, dann wäre das jetzt die Gelegenheit, wenn du erst ne Job hast und dich ans Geld gewöhnt hast, eine passende Wohnung usw. hast, kommt man nur schwerlich wieder mit weniger klar, bzw. machtd as dann nicht freiwillig.

EIn Fachabi ist auch innerhalb eines Jahres gemacht, falls das noch fehlen würde oder Vorausetzung ist, nebenbei kann man nen 400€ Job o.ä. machen und alles ist gut.

 

Googel einfach mal, oder schaue nach was die FHs in deiner Nähe so anbieten.

 

Gruß

 

Christian

Egal, wie dicht du bist: Goethe war Dichter!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das amt hilft nicht wirklich.

Die stecken dich wieder in die Branche zurück wo du gelernt hast, weil noch nicht schwer vermittelbar. Hab ich alles hinter mir. dem sogar gesagt das ich kein bock mehr drauf hab. Interessiert die aber nicht die bohne

 

Hi,

 

das sehe ich anders; denn ihm fehlen wie er schrieb Grundkenntnisse die ihm schlicht und ergreifend während seiner Ausbildung nicht vermittelt wurden. Somit ist er im Grunde überhaupt nicht vermittelbar als KFZ'ler...

 

@Rick, auf JEDEN Fall zum Amt, denen das so schildern dann werden die dir schon aufzeigen was für Möglichkeiten es für dich gibt.

Deine Frage nach dem Fahrjob bei der Zivi-Stelle kannst Du dir selber beantworten: von wem hast Du denn dein Geld bezogen?;-)

Wenn dir das fahren so Spass macht, und das Amt gewillt ist zahlen sie dir evtl. ne Umschulung zum Berufskraftfahrer (LKW); alternativ kannst Du ja auch direkt ne Ausbildung zum Berufskraftfahrer machen...im Handwerk ist es ja üblich dass man mit ner abgeschlossenen Ausbildung um ein Jahr verkürzen kann; evtl. ist das ja ähnlich geregelt.

 

Die Ausbildung hast du abgeschlossen? Wie wäre es mit einem Studium an der FH?

 

Hm, also ich geh davon aus dass man mit (Fach-) Hochschulreife keinen handerklichen Beruf erlernt...aber Ausnahmen bestätigen ja bekannterweise die Regel:D

Als "nur" Handwerker bräucht er einen Meistertitel:winken: (und zwar mit max. nem 2,0er Schnitt) als Vorraussetzung

 

 

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

Hm, also ich geh davon aus dass man mit (Fach-) Hochschulreife keinen handerklichen Beruf erlernt...aber Ausnahmen bestätigen ja bekannterweise die Regel:D

 

hab ich für ganz normal gehalten, und auch so gemacht. das weisste... so hab ich wenigstens ne gescheite ausbildung, sollte es zur ungewollten exmatrikulation kommen ;-)

IMG-20190521-WA0013.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Kumpel hat Elektriker gelernt, 1 Jahr Fachabi gemacht und dann an der FH studiert, Umwelttechnik, glaube ich.

 

Also müsste das gehen, wenn er sogar schon nen Fachabi hat, sprich 11te Klasse, müsste das gehen. Alternativ gehts, so meine ich,w enn man einen Realschulabschnit mit der Durchschnittsnote gut+ abgeschlossene Ausbildung hat?

 

Naja, wenn er will, muss er sich informieren, war nur eine Idee.

 

Christian

Egal, wie dicht du bist: Goethe war Dichter!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ne ich will schon was arbeiten, Studium o.ä kommt gar nicht in Frage.

 

Fürn Studium besitz ich den Ehrgeiz nicht BZW bin einfach nur zu faul zum lernen (Konzentrationsschwäche oder so)

 

Also feststeht, ich muss irgendwas arbeiten, und das für nicht wenig Geld, möglichst ohne Ausbildung, allerdings ungern in ner Freien Werkstatt o.ä -> ziemliche Ansprüche, ich weiß ...

 

Termin mach ich auf jedenfall mal beim A.amt. Schaden kanns ja nicht, sich mal zu informieren.

 

Also würdet ihr von ner Selbstständigkeit abraten ?

Könnte mich bei nem Kumpel mal erkundigen, der hatt sich auch selbstständig gemacht und vertreibt Werkzeuge aller art

BIETE :

-Sandstrahlarbeiten

 

Verkaufe ebenfalls V12 Touring 350I Projektaufgabe und E34 520i M20 LIMO frisch TÜV

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...