Zum Inhalt springen

Pflege bei langer Standzeit


HarryStamper
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey,

 

wie ich schon unter Bilder und Videos geschrieben habe, bin ich jetzt auch stolzer Besitzer eines E30 Cabrios. Nun habe ich einige Fragen zur Pflege und Instandhaltung.

 

Zuerst mal wird das Cabrio bis nächste Saison, also etwa Mai 09 stehen. Wie genau soll ich in der langen Standzeit mit dem Auto umgehen. Man sagt ja immer, vom rumstehen geht das meiste kaputt. Batterie abklemmen is klar, soll ich ihn aber dann vielleicht auch mal regelmäßig starten.. wenn ja in welchem Intervall? Eventuell auch mal ne Runde auf ner wenig befahrenen Straße drehen, damit sich nichts feststeht?? Hab wie gesagt keine Ahnung, wäre gut wenn ihr mir helfen könntet.

 

Zweitens hat mein Vorbesitzer wohl mal die Batterie im Wagen geladen und dabei ist sie übergekocht. Es ist auf der Batteriehalterung großflächig Rost. Ärgerlicherweise als so gut wie einzigste Stelle am Fahrzeug. Wie kann ich den fortschreitenden Rost am besten stoppen, bzw. entfernen? Mit welchen Lacken eventuell überlackieren?

 

Und drittens steht im Motorraum, dass der Zahnriemen das letzte mal im Jahr 2000, bei Kilometerstand 58000 gewechselt wurde. Nun hat er 80000 km gelaufen. Sollte ich den Zahnriemen wechseln lassen?

 

Danke im vorraus für die, wie immer, sicherlich guten Ratschläge sagt

 

euer Tobi

 

Drei Generationen deutscher Automobilbaukunst..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Zur Staandzeit gibts hier shcon einige gute Zusammenfassungen, musst du mla die Suche quälen!

 

Auch im DIY bei e30.de hat einer dazu ein paar Worte verloren! da -->http://wp1016621.wp027.webpack.hosteurope.de/fotost/f00273/f00273.htm

 

Zum Zahnriemen:

 

Damit würde ich kaum einen Meter mehr fahren! Da machst du dir ganz schnell was kaputt!

 

Und Daniel: die 80tkm kommen glaube ich nichtma beim m20 hin, beim m40 gilt allgemein der Ratschlag alle 40.000km den ZR zu wechseln, so nervig es auch ist!

 

Gruß Phil

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch! Die 80tkm oder 4 Jahre kommen beim M20 schon hin.... :klug:

 

Und in diesem Fall da der Zahnriemen 8 Jahre alt ist (!), würde ich den auf jeden Fall tauschen... um auf Nummer sicher zu gehen, lieber den Zahnriemen rechtzeitig tauschen anstatt irgendwann den Ventilsalat beseitigen zu müssen....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, M40: 40.000km! Wenn ich dich richtig verstehe, wurde deiner vor 22000km gewechselt. An und für sich kannst du damit weiterfahren, wenn du das sicher weißt. Ansonsten würde ich wenn ich mir einen "neuen Gebrauchten" zulege, sowieso vorsorglich die üblichen Wartungsarbeiten vornehmen und da gehört Zahnriemen definitiv dazu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, is ja n M40. Trotzdem ist der Riemen über 8 Jahre alt, den Tip mit weiterfahren schnell wieder vergessen...Und wer bitte baut gebrauchte Zahnriemen ein, wenn er das Auto fitmachen will? Zumal dann sicher sehr viel über die Herkunft des gebrauchten Riemens bekannt ist:klatsch:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

8 Jahre! Dann aber schnell! Und ganz klar: Zahnriemen nix gebraucht! Wenn der einmal entspannt wurde, musst du ihn wegschmeißen. Also immer einen neuen. Bei so einem wichtigen Bauteil ist Sparen nicht angebracht. Ich würde auch Umlenk- und Spannrollen, sowie deren Schrauben mittauschen. Da gibt's auch Kits. Sicher ist sicher und das kostet dann auch nimmer die Welt.

Und dann halt das Übliche, wenn du schon drüber bist: Öl, Filter, Ölrohr, eventuell Ventildeckeldichtung, etc, etc, etc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, M40: 40.000km! Wenn ich dich richtig verstehe, wurde deiner vor 22000km gewechselt. An und für sich kannst du damit weiterfahren, wenn du das sicher weißt. Ansonsten würde ich wenn ich mir einen "neuen Gebrauchten" zulege, sowieso vorsorglich die üblichen Wartungsarbeiten vornehmen und da gehört Zahnriemen definitiv dazu.

 

8 Jahre! Dann aber schnell! Und ganz klar: Zahnriemen nix gebraucht! Wenn der einmal entspannt wurde, musst du ihn wegschmeißen. Also immer einen neuen. Bei so einem wichtigen Bauteil ist Sparen nicht angebracht. Ich würde auch Umlenk- und Spannrollen, sowie deren Schrauben mittauschen. Da gibt's auch Kits. Sicher ist sicher und das kostet dann auch nimmer die Welt.

Und dann halt das Übliche, wenn du schon drüber bist: Öl, Filter, Ölrohr, eventuell Ventildeckeldichtung, etc, etc, etc

 

 

Wow, das nenn ich mal schnelle Meinungsänderung:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ansonsten würde ich wenn ich mir einen "neuen Gebrauchten" zulege [...]

 

Und ganz klar: Zahnriemen nix gebraucht!

 

Du bist gut :-D

 

Ne aber is scho richtig so, ist wie beim Öl, lieber einmal mehr das billige als das teure zu lange drin lassen!

http://www.imgbox.de/users/pilly/sig2.png

 

[Heute 13:59] jannis320iM20: du weisst echt nichts, du nordische weichbirne :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, M40: 40.000km! Wenn ich dich richtig verstehe, wurde deiner vor 22000km gewechselt. An und für sich kannst du damit weiterfahren, wenn du das sicher weißt. Ansonsten würde ich wenn ich mir einen "neuen Gebrauchten" zulege, sowieso vorsorglich die üblichen Wartungsarbeiten vornehmen und da gehört Zahnriemen definitiv dazu.

 

8 Jahre! Dann aber schnell! Und ganz klar: Zahnriemen nix gebraucht! Wenn der einmal entspannt wurde, musst du ihn wegschmeißen. Also immer einen neuen. Bei so einem wichtigen Bauteil ist Sparen nicht angebracht. Ich würde auch Umlenk- und Spannrollen, sowie deren Schrauben mittauschen. Da gibt's auch Kits. Sicher ist sicher und das kostet dann auch nimmer die Welt.

Und dann halt das Übliche, wenn du schon drüber bist: Öl, Filter, Ölrohr, eventuell Ventildeckeldichtung, etc, etc, etc

 

 

Wow, das nenn ich mal schnelle Meinungsänderung:D

 

Hab das mit 8 Jahren nicht gewusst oder übersehen oder sonst was. Normal natürlich 40.000km und nicht unbedingt mehr. Aber bei einem 8 Jahre alten Stück Gummi würde ich das nicht ausreizen. Deswegen lieber wechseln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, is ja n M40. Trotzdem ist der Riemen über 8 Jahre alt, den Tip mit weiterfahren schnell wieder vergessen...Und wer bitte baut gebrauchte Zahnriemen ein, wenn er das Auto fitmachen will? Zumal dann sicher sehr viel über die Herkunft des gebrauchten Riemens bekannt ist:klatsch:

 

Mit gebraucht meinte ich natürlich das Auto und nicht den Zahnriemen! :-UU

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay..

 

werde das Auto nur noch in die Werkstatt bewegen. Der letzte Ölwechsel war übrigens 2005.. -.-

Was sollte ich denn noch alles an Wartungsarbeiten durchführen lassen.. könnt ihr mir bitte mal auflisten?

 

Ach ja, und was passiert schlimmstenfalls, wenn der Zahnriemen kaputt geht..?

 

Lg

 

Drei Generationen deutscher Automobilbaukunst..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip würde ich eine komplette (große) Inspektion durchführen. Falls du selbst Hand anlegen möchtest, empfehle ich dir ein "So wird's gemacht" oder ähnliche. Da stehen alle Wartungsarbeiten und Wartungspläne drin. Zudem wird natürlich beschrieben, wie's gemacht wird. Ist wirklich hilfreich!

 

Ja und wenn der Zahnriemen putt geht: In aller Regel "Game Over".

Benutz doch mal die Suche, da sind wohl alle möglichen Szenarien beschrieben...

 

Grüßla

Tobias

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sach nur Ventilsalat!!!!!

Kurz gesagt: In dem Moment in dem dein Zahnriemen reisst, bleiben die Ventile stehen, während die Kolben weiterlaufen, und dat gibt richtig böse Störkonturen --ergo: ganz böser Ventilsalat, und je nachdem auch noch kaputte Kolben, ZK, usw... wat bei den meisten Motoren der Exitus sein dürfte...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Ölwechsel VOR dem Abstellen erledigen.

Im Motoröl bilden sich Säuren die nicht so gut sind.

Daher vor dem Abstellen wechseln.

 

Zahnriemen definitiv raus - der altert auch wenn er nicht gefahren wird.

 

Zu dem Rost am Batteriefach:

Batterie raus und die Fläche komplett entrosten.

Ggf. zuerst mit ner Drehbürste am Akkuschrauber den losen Rorst entfernen und danch das Blech soweit wie möglich sauberschleifen.

Den letzten verbliebenen Rost dann mit Rostumwandler behandeln und danach wieder in Wagenfarbe überlackieren (Spraydose reicht)

An der Batterie nachsehen ob eine Öffnung oben verschlodden ist und an der zweiten den Ablaufschlauch wieder befestigen.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also sollte ich mit dem Cabrio garnichtmehr fahren bis es gewechselt wurde? Ab und an müsste ich es hier rumrangieren.. Also es wird ja innerhalb der nächsten 3 wochen erledigt, aber nu hab ich Angst, dass mir der Riemen reißt..

 

Drei Generationen deutscher Automobilbaukunst..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich besteht die Gefahr natürlich.

Da aber die Laufleistung nicht vorhanden ist, also der Zahnriemen noch nicht über die vorgegebene Laufleistung beansprucht wurde, würde ich das Risiko als nicht so groß ansehen, wie wenn der Riemen schon 80tkm hinter sich hätte. Das ist immer noch die größere Beanspruchung.

Aber das sage ich natürlich ohne Gewähr, weil ich kann nicht in Deinen Motor kriechen.

Der Vierzylinder ist aber AFAIK etwas sensibler was den ZR angeht, wie der M20.

 

Man muß das immer so sehen: Die allermeisten E30 die jetzt in Fanhand geraten haben vorher einen ganz normalen Besitzer gehabt.

Selten, dass schon einer aus Fanhand kommt weil derjenige verkaufen muß, da sonst niemand verkaufen würde.

Dadurch ist in den meisten Fällen ein gewisser Reparaturstau vorhanden den man einkalkulieren muß, weil jemand der verkaufen will, mag üblicherweise nix mehr reinstecken.

Dazu kommen noch diverse schleichende Prozesse die man nicht merkt, wenn man das Auto ständig fährt.

Das merkt erst der nächste, dass im Fahrwerk diverse Gummis ausgeschlagen sind.

 

Georg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das geht von jetzt auf gleich, mach mal die Abdeckung runter und zeig uns ein Bild. Dann kann man schon mehr sagen.

 

 

Gruß Thomas

 

 

Behinderte Delfine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen .... (Zitat Stromberg)

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay, bin jemand der alles inner Werkstatt machen lässt. Termin hab ich auch schon.. sind halt noch 25 Kilometer die ich bis dahin fahren muss. Könnt ihr mir kurz erklären wie ich die Abdeckung löse?

 

Lg

 

Drei Generationen deutscher Automobilbaukunst..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...