Zum Inhalt wechseln

Foto

M40b16/18 Motor wieder fit machen

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   Viola

Viola

    Schraubertante Geschlecht

  • Mitglied
  • 243 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30

Moin,

 

ich hab noch einen M40b16 rumstehen, der Nagelt wie sau und ist wirklich fällig...Uuuuund, vielleicht hab ich irgendwann mal viel Zeit ;-)

1. Frage: Ist es Möglich eine andere Kurbelwelle einzubauen, um so nen b18er Motor draus zu machen?

Falls nein, 2. Frage: gibt es irgendwo eine Anleitung/Ersatzteilliste, was ich alles brauch um den Motor wieder fit zu machen?

Sowas wie Pleullager, Hydrostößel, Ventildeckeldichtung (gerne sogar mit Teilenummer :P) ... was man eben so braucht und tauscht, wenn man den Motor schon mal auseinander nimmt. Ich würde dann am 16er quasi "üben" und da der 18er derzeit auch so gaaaanz zaghaft hin und wieder anfängt zu nageln, will ich den IRGENDWANN auch mal wieder fit machen.

Dass ich mir einfach nen "neuen" Motor holen kann ist mir klar (wobei die natürlich auch nicht mehr werden), aber ich will das halt mal selber machen und wissen, dass auch alles 100%ig ist.

Auf der e30.de Seite konnte ich nicht wirklich was dazu finden?!

 

Vielen Dank schon mal.


  • mruncover gefällt das

#2
OFFLINE   mruncover

mruncover

    Kann CO2-Moleküle sehen Geschlecht

  • Mitglied
  • 2.230 Beiträge
Unterstützer
    Herkunft: Berlin Bundesland
  • Mein BMW: 316i, smarti CE, Audi A3 Sportback, Astra F 1,8iA

https://e30-talk.com...u-b18/?p=616902


Gruß G.W.

 

Der Deutsche ist der stärkste Mensch der Welt. Kein anderer bekommt so viele Bären aufgebunden und läuft noch aufrecht.

 

 

 


#3
OFFLINE   Platzhirsch

Platzhirsch

    Knallgasreifentodexperte Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 9.670 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie Unterstützer
    Herkunft: Weinstadt Bundesland
  • Mein BMW: 335i VFL Cabrio, 335i VFL 2-Türer, 318i Touring

Da würde ich mir einen 2. B18 organisieren und an dem üben. Wenn da die Übung fertig ist, kannste den gleich verbauen. Deinen aktuellen B18 dann einmotten und den B16 gegen ne Kiste Bier tauschen. :meinung:


  • Viola und mruncover gefällt das

img_1331.12eknp.jpg

 

Die 3er-Reihe mit der Mett-Garage :smbmw:


#4
ONLINE   Mahathma

Mahathma

    Winkelschleiferbesitzer Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.779 Beiträge
    Herkunft: Sebexen Bundesland
  • Mein BMW: Plastikbadewanne mit Zelt und vier Töpfen

Sehe ich genau so...

...wobei ich den B16 dafür nehmen würde, denn ich hätte noch Verwendung...

 

Ansonsten würde ich(!) bei einem M40 so vorgehen:

 

- Kerzen prüfen: Ölig oder Naß: Verwerter!

- Ölwannen ab und Pleullager öffnen -> Kurbelwelle noch Ok? Ansonsten: Verwerter!

- Hauptlager öffnen -> Auch Ok?

- Dabei kann man schon mal von unten in die Zylinderbohrungen schauen. Nix Auffälliges?

- Ventildeckel ab. Nockenwelle schon eingelaufen?

- 1 oder 2 Schlepphebel mal ausbauen. (30er Röhrchen, 80mm Lang mit einem ca. 14mm Schlitz und ein großer Schlüssel zum Hebeln unter der Ansaugbrücke) Schleppi eingelaufen?

- Ist jetzt die KW und die Nockenwelle noch brauchbar und keine Auffälligkeiten in der Zylnderbohrung, dann wahrscheinlich neu:

 

> Pleullager

> eventuell Schlepphebel und Hydros

> Ölregelkolben und Feder

> Wenn der Motor eh raus ist: Eventuell die Simmeringe an KW Vorn und Hinten sowie an der Nockenwelle. (muss aber nicht...)

> Dichtungen für beide Ölwannen, Ventildeckel und Spritschläuche neu

> Wasserpumpe checken. Muss nicht zwangsweise neu...

> Zahnriemen und Spannrollen je nach Alter und Laufleistung

 

Sollte dann wieder laufen :schrauben:


Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...