Zum Inhalt springen

Golf IV untersteuern - fahrwerkseinstellung


318isT
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

 

Geht um meinen Daily Golf IV GTI 2-Tür 97...

 

Sobald die Straße nass oder feucht ist (reicht, dass es 10min vorher geregnet hat) kann ich nicht mehr schneller als 70 fahren.

Sobald ich schneller als 70 unterwegs bin, kann ich nicht mehr lenken. Das äußerte sich das erste Mal, nachdem ich den Wagen gekauft habe und auf der Autobahn vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrbahn ziehen wollte. Die VA fängt an zu vibrieren und das Fahrzeug schiebt über die VA einfach gradeaus weiter. Ein supergeiles Gefühl, wenn neben dir LKWs sind und du bei 130 ohne Kontrolle geradeaus schlitterst. :D

 

Verbaut sind 70mm FK Federn mit Bilsteindämpfern. Keine Ahnung wie alt.

Vorne und Hinten sind 8x17 Felgen mit 35mm Lochkreisadaptern verbaut. Effektive ET 20.

Die Felgen/Adapter sind in Kombination freigegeben für das Fahrzeug.

 

Hat jemand eine Idee, woher dieses Verhalten kommt, und wie ich es in den Griff bekomme?

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Ach ja, vorm Tüv hab ich beide Spurstangen erneuert (Gewindelänge gemessen und wieder wie vorher eingestellt) und beide Querlenker vorne erneuert.

 

Das Problem mit dem harten untersteuern gab es jedoch schon vorher.

 

Welche Bilsteindämpfer? Keine Ahnung, war ein 900€ Autoohne Tüv vom Fähnchenhändler.. Sind gelb lackiert mit Bilsteinaufklebern... könnte auch FK sein mit Aufklebern, da hab ich nie nachgeforscht...


Bearbeitet: von timbo318is
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja das die Kisten zum Untersteuern neigen ist ja bekannt.

 

Lass ihn mal vermessen und guck mal dabei rauskommt.

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, vorm Tüv hab ich beide Spurstangen erneuert (Gewindelänge gemessen und wieder wie vorher eingestellt) und beide Querlenker vorne erneuert.

Das war hochpräzise!

 

Dir is schon bekannt, dass bei einem Fahrwerk am Auto die Einstellungen so genau gemacht werden, dass da Winkelminuten (60 davon sind gerade mal ein Grad und damit ein 90tel von nem rechten Winkel) angegeben werden und allein die neuen Querlenker könne schon für derbe Abweichungen sorgen, weil die Gummis neu sind.

 

Sorry, aber für Dein Problem gibts IMHO nur die Vorgehensweise

1. Alle Fahrwerksteile prüfen, vor allem die Gummis u d natürlich die Reifen ob die unsauber abgefahren sind

2. Fahrwerk nach Vorgabe sauber einstellen lassen

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war hochpräzise!

 

Dir is schon bekannt, dass bei einem Fahrwerk am Auto die Einstellungen so genau gemacht werden, dass da Winkelminuten (60 davon sind gerade mal ein Grad und damit ein 90tel von nem rechten Winkel) angegeben werden und allein die neuen Querlenker könne schon für derbe Abweichungen sorgen, weil die Gummis neu sind.

 

Sorry, aber für Dein Problem gibts IMHO nur die Vorgehensweise

1. Alle Fahrwerksteile prüfen, vor allem die Gummis u d natürlich die Reifen ob die unsauber abgefahren sind

2. Fahrwerk nach Vorgabe sauber einstellen lassen

Natürlich war das nicht präzise. Ich bin KfZ Mechatroniker und hab in meiner alten Firma jeden Tag 3 Autos mit einer Koch HD10 vermessen, aber auf einen Sonntag kannst du es nicht anders machen und da ich im neuen Betrieb keine Vermessung habe musste ich warten bis ich Urlaub hab.

Da ich vorher aber nie einen Frontkratzer besessen habe, kannte ich so ein Verhalten nicht. Mein E30 hat vor dem Vermessen auch nicht so ein Theater gemacht.

 

Naja war beim Vermessen, Auto fährt jetzt gut.

 

Spur VA alt L 1*38“ R 2*55“

Spur VA neu 0*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@timbo: Das war ja nicht böse gemeint, aber gerade wenn Du vom Fach bist wärs halt sinnvoll gewesen, diese Problemquelle als erstes auszuschliessen.

 

Gerade bei nem Fronttriebler machen sich falsche Einstellungen an der Achsgeometrie vorne stärker bemerkbar, wie bei nem Hecktriebler, weil die Achse auch Kraft überträgt und nicht nur mitläuft.

Deswegen "zerrt" der Antrieb ja auch an der Lenkung.

 

Und was die Verfechter der Frontantriebstechnik gerne verschweigen ist, dass z.B. auch bei einem oooo quattro der gehobenen Leistungsklasse der Antrieb komischerweise so ausgelegt ist, dass bei vollem Krafteinsatz nahezu 2/3 der Leistung auf die Hinterräder geleitet wird.

Warum wohl?

 

Honit soit qui mal y pense

Feorg

Mein E30 Cabrio ist hier zu sehen und der ganz offene Klassiker hier

Und wenns mal Probleme mit anderen BMWs außer dem E30 gibt kann man ja hier mal fragen. :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...