Zum Inhalt wechseln

Foto

M20 Kopfdichtungsschaden

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1
OFFLINE   m.frank84

m.frank84

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 26 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 Touring

Ich brauche mal wieder eure Hilfe.

 

Motor M20B20

 

Folgender Defekt:

 

Kühlwasserverbrauch ca.             1l auf 1000km

Ölverbrauch                             0,75l auf  500km

Motortemperatur                      normal 86 Grad (mit Infrarotthermometer gemessen am Thermostatgehäuse)

bei Betriebstemperatur            alle Kühlerschläuche hart (wie mein Fahrradreifen)

 

Motorleistung Spürbar schwächer

keinerlei Mischung von Wasser und Öl

keine tropfende Stellen auffindbar.

 

 

Es wurde folgendes gemacht.

Temperatursensor im Thermostatgehäuse für den Tacho getauscht und auf Funktion geprüft.

Kühlwassersystem abgedrückt, Ergebnis ohne Druckverlust und keine Undichtigkeiten. Jedoch wurde danach der Wasserverlust größer.

Neuer Deckel für Kühlwasserausgleichsbehälter

Im Mitteltunnel, an den Verbindungsstellen bzw Fußraum ist auch nichts nass. Tunnel ist seit guten 1000km ausgebaut.

Ist ein Kurzstreckenfahrzeug wurde jedoch erst vor 300km auf der Autobahn durch geblasen. Fahrstrecke 600km.

Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch war zu mit fettigen Öl zu aber ohne Wasseranteil.

Wenn ich bei warmen Motor den Deckel vom Kühler öffne ohne das, dass ganze Kühlwasser flöten geht und dann der Druck entwichen ist. Danach wieder schließe kurz um den block fahre, sind die Schläuche wieder knüppelhart.

 

Ich meine es ist zu 99% die Kopfdichtung.

Jetzt zur Frage. Ich bin zur Zeit auf das Auto im Alltag angewiesen, weiß schon böses Faul im Winter.

Ist es nach euren Erfahrungen immer zwingend nötig beim M20 den Zylinderkopf zu planen auch wenn der Kopf gut aus sieht bzw gerade ist.

Vorausgesetzt er hat keinen Riss, ab pro Pro. Hat einer von euch eine einfache und sichere Methode Kopfrisse an dem ausgebauten Kopf sichtbar zu machen. 

 

 MfG Frank

 



#2
ONLINE   e_30

e_30

    will zurück nach Westerland Geschlecht

  • Mitglied
  • 3.020 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Landkreis Bad Dürkheim Bundesland
  • Mein BMW: 325iC ex 320iC

Wenn ich richtig sehe, hast Du nur nen B20.

Die gibts doch fast geschenkt, da würde ich den Aufwand mit Dichtungswechsel etc. sparen.

Motortausch und weiter!



#3
OFFLINE   vokuhila

vokuhila

    Distinguished Asshole Geschlecht

  • Mitglied, Experte, Motorsportler
  • 5.205 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: OSSI Bundesland
  • Mein BMW: ist schwarz ;-)

Ölverbrauch  0,75l auf  500km bedeutet, der Motor ist eh reif für eine grundhaftere Überholung

 

wenn sich Wasser und Öl nicht mischen, dann dürfte beides umbemerkt durch den Auspuff verschwinden

 

das könnte, grad weil die Kühlerschläuche sehr hart weden, schon auch mal die Kopfdichtung sein, zumindest was das Wasser anbelangt, das Öl wird (leider) andere Wege gehen

 

in dem Fall nur Kopfdichtung tauschen ist in meinen Augen wie wenn man eine Leiche nochmal zum Frisör bringt



#4
OFFLINE   m.frank84

m.frank84

    Mitglied Geschlecht

  • Themenstarter
  • Mitglied
  • 26 Beiträge
    Bundesland
  • Mein BMW: E30 Touring

Der Motor ist schon getauscht worden hatte bis vor 3000km keinerlei Probleme.

Bei einem anderen Tauschmotor kann das sich das dann wiederholen wenn es blöd läuft.



#5
OFFLINE   bpfi

bpfi

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied
  • 1.972 Beiträge
    Herkunft: 89551
  • Mein BMW: 318i Cabrio

Hallo,

 

wenn bei meinen BMW´s, egal welcher Baureihe, der Motor heiß ist, sprich die Tempanzeige auf Mitte, sind alle Kühlerschläuche steinhart. Das muß auch sein, es ist ja Druck drauf. Nach Abstellen des Motors kann man man die Schläuche bald wieder etwas drücken.

Wegen Deiner mangelnden Motorleistung würde ich erst mal einen Druckverlusttest der Zylinder machen. Vielleicht weißt Du dann schon mehr. Dann würde ich den Kopf abnehmen und die ZKD genau anschauen. Manchmal ist die nur an einer kleinen Stelle kaputt. Zum Ölverbrauch kann ich Dir sagen daß es bei meinen Motoren bisher immer von den Ventilschaftdichtungen kam, falls kein Wedi undicht war. Versuch mal zwischen die Ventilfederwindungen reinzuleuchten. Wenn die VSD oben abgerissen ist, geht sie mit dem Ventilschaft auf und ab. Dann sind auch die Zündkerzen ölig und Du mußt den Ölstand häufig korrigieren.

Kopf planen nur wenn er wirklich verzogen ist.

Also, es können auch mehrere Faktoren zusammenkommen ohne daß man gleich den Motor entsorgen muß. Aber die B20 sind zäh wenn man sie schön langsam warm fährt. Hab meinen E28 damals mit 258´km verkauft, und der war ungeöffnet und hatte neuwertige Kompressionswerte.

Tschüß,

 

Bernd



#6
OFFLINE   Leutnant_Powell

Leutnant_Powell

    Mitglied Geschlecht

  • Mitglied, Experte
  • 9.586 Beiträge
Galerie anzeigen Galerie
    Herkunft: Dillenburg-Eibach Bundesland
  • Mein BMW: 335i; 318i; 316i; 528iA, 318i
Ja solche fabelwerte gibt es auch mal....

aber fakt ist das die meisten m20 nach 30 jahren und ehrlichen 250-300tkm schonmal eine revision nötig haben damit sie wieder ordentlich laufen.

und der aufwand wenn der kopf unten ist, den block anzusehen bzw die ringe ist auch nicht mehr so groß. Wenn der motor draußen ist. Dann haste für vergleichbares kleines geld einen frischen motor. Eigenleistung vorausgesetzt.

ob man die nummer dann an einem 2,0 m20 machen sollte muss jeder selbst entscheiden

mfg
Dominik

Biete: - Touring Bremsanlage (35mm Kolben hinten)

           - Petec (AP) Federn (40/00) für M40 Limo

           - G&M Federn (60/40) für M40 Touring

          

           

           - Schlachte E39 528iA Touring