Zum Inhalt springen

Druckstücke Ventile M40


Thorften
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen, 

 

ich bin auf der Suche nach den Maßen der Druckstücke für die Ventile beim M40... Ich möchte auf Rollenschlepper umrüsten und benötige hierzu die neuen/anderen Druckstücke. Fahre meinen M40 seit einem Jahr und die Leistung fällt immer weiter ab, er dreht nur noch bis 4000rpm im vierten und fünten Gang.

 

Da ich meinen Kopf nicht zwingend zerlegen will (Alltagsauto) um den Durchmesser und die Höhe zu ermitteln, dachte ich mir vll. hat ja noch jemand die Maße irgendwo rumfliegen bzw die Teile griffbereit  :smbmw:  wäre cool wenn mir jmd. helfen könnte.

 

Viele Grüße

Thorsten

 

 

schöne Kombis nennt man Touring!   :beemwe:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


wenn Du die M40 Ventile drin lassen willst, dann geht es aber nur mit einer speziellen NW die erstens einen kleineren Grundkreis und zweitens die für die Rollenschlepphebel nötige fülligere Nockenkontur hat, so wie die Köth`sche Bastelei seinerzeit

 

hast Du überhaupt schon so ne NW irgendwo auftreiben können ?

 

wenn nicht dann musst Du einen anderen Weg gehen und den ganzen Ventiltrieb vom M43 in den M40 Kopf verpflanzen und dann brauchst Du die Druckstücke nicht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort. Dann habe ich das ein bisschen falsch verstanden. Gut dass ich nachgefragt habe. Ventiltrieb vom m43 habe ich sogar da, jedoch muss dann die m43 Nockenwelle "umgebaut" werden, dass vorne das ZR-Rad drauf passt oder kann da eine m40 Welle verwendet werden? Eher nicht oder?

 

Lg

schöne Kombis nennt man Touring!   :beemwe:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Nockenwellen M 40 und M43 nebeneinander liegen, sieht man bereits die Punkte die bearbeitet werden müssen. Ölkreislauf, Flansch ZR-Rad.. etc. Aber ohne ordentliche Bohrmaschine und Drehmaschine wird es mit dem Umbau schwierig werden. 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hier sieht man dass es geht

 

http://propeller.haus/uploads/gallery/album_1282/gallery_6245_1282_1423491549_11644.jpg

 

wie es geht ist weniger zu sehen

 

was zu machen ist, muss nicht weiter erklärt werden, einfach alles anschauen, messen, verstehen und dann umarbeiten

 

je nach vorhandenen Möglichkeiten ist die Herangehensweise auch nicht immer gleich, wobei im Prinzip am Ende natürlich das Gleiche dabei rauskommen sollte

 

natürlich geht der Umbau nicht ohne Kopf runternehmen, schliesslich müssen ja nicht nur die Ventilfedern und -teller sondern auch die Ventile selbst vom M43 übernommen werden

 

kleiner Nebeneffekt, man kann dabei auch gleich den Kopf 1mm ( ja einen ganzen Millimeter) planen und damit das Verdichtungsverhältnis etwa auf den Wert vom M43 anheben

 

der Grund ist, dass die derzeit schlechteste erhältliche Spitsorte mit 95 Oktan damit besser "ausgenutzt" werden kann, der M40 war ja auf 91 Oktan Plörre ausgelegt

 

viel Leistung holt man damit nicht, aber das Fahren bei Teillast wird effizienter


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Rein aus Neugierde: Hat die 43er Nockenwelle eine Längsbohrung für's Öl oder ist da noch 'ne Tieflochbohrung fällig? Die Querbohrungen an den Lagern kann man zwar sehen aber ich hab' keine 43er Welle liegen um nachzusehen...

 

Danke schonmal...

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die M43 Welle ist glücklicherweise hohl, man muss sie also nur anbohren und dann natürlich hinten und vorne abdichten ..... edit: zu spät :klatsch:

 

beim Abdichten darf man vorne nicht auf die Dichtwirkung der NW-Schraube vertrauen, sondern muss hinter der Gewindebohrung abdichten, aber eben noch vor der ersten Ölbohrung, muss man bisschen genauer hinschauen damit es nicht schief geht (nur dass es gesagt ist)

 

ich drücke auch zum Abdichten keine Kugeln rein wie es bei der M40 Welle original ist, sondern drehe kurze Gewindestopfen mit Schraubensicherung ein


Bearbeitet: von vokuhila
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kann da eine m40 Welle verwendet werden? Eher nicht oder?

 

die M40 NW geht nicht

 

der Radius der Rolle in den Schlepphebeln ist viel kleiner als der Radius der Gleitfläche der M40 Schlepphebel

 

um annähernd die gleichen Steuerzeiten zu bekommen, muss also die Nockenkontur fülliger sein

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na, das erleichtert das Ganze doch erheblich eine 43er Welle umzustricken. Geht dann doch mit meinem Maschinenpark. Einen guten M40 hab' ich noch herumstehen und zwei 43er Köpfe könnte ich bekommen. Ist aber eher "Langzeitprojekt" denn bin derzeit noch mit der Karosse beschäftigt und ein brauchbarer M40 steckt 'drin.

 

Danke an MalteS und Vokuhila.

Zitat Sandmann (http://www.sandmanns-welt.de/): Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein...

 

Restlicher Fuhrpark: Saab 9-3 SC TTiD Aero + 9-5 SC 2.3t SE; VW T4 TDI Multivan; Benz 200D/8 (Arbeitsvorrat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Habe lange gegrübelt was ich genau mache, vielen dank für die vielen und ausführlichen antworten - aber habe mich entschlossen meinen Kopf mit m43 Komponenten zu versehen. Ich habe eine Möglichkeit gefunden bzw. eine Werkstatt die mir die 43er Welle umbauen kann. Da ich mein auto aber im Alltag benötige kann ich leider schlecht meine Nocke ausbauen um die benötigten Längen und Durchmesser zu messen.

Daher meine Frage: hat jmd die Werte zufällig zur Hand oder könnte sie mir ausmessen? Wäre echt super cool :)

 

Vielen Dank!

LG Thorsten

 

Gesendet von meinem Paris_X mit Tapatalk

schöne Kombis nennt man Touring!   :beemwe:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da auch dran. Wollte auch mal einen Thread aufmachen. Noch gibts aber nichts zu sehen. Gert hat mir da viele Infos gegeben. An der Stelle nochmal meinen Dank.

 

Das ist aber alles nicht ganz trivial. 

Die M43 Welle muss abgedreht werden muss innen verschlossen werden, braucht die Querbohrungen fürs Öl und muss in der Mitte eine Nut für die Ölversorgung bekommen. Dann braucht die Welle einen "Aufsatz" der das Riemenrad mitnimmt. Auf diesem Teil läuft der Wellendichtring. D.h. die Fläche muss hart sein. Da der Aufsatz angetrieben wird muss er  die Welle mitnehmen. 

 

Die Einfache Variante: 

Campro schleift dir ne M40 Welle um. Die verwenden das Profil vom Ingo. Kostet ca. 150€ wenn du die M40 Nockenwelle stellst. Ich vermute aber das die da nur was wegnehmen können und nichts draufschweißen. D.h. kleinerer Grundkreis und evtl. auch nicht genau die gleiche Geometrie wie beim M43. Ich hatte das M40 und das M43 profil (also Original) mal abgezeichnet und verglichen. M43 Profil geht nicht auf die M40 Welle ohne Grundkreis kleiner zu machen. Was mich dabei stutzig macht: Ingo hat ja auch leichtere Schlepphebel verwendet. Weil er die M40 Ventilfedern dringelassen hat? Oder gibts dafür noch einen anderen Grund? Kann man den Grundkreis einfach kleiner machen? Wieviel gleichen die Hydros aus?

 

Wellen liegen im Keller. Welche Maße brauchst du?

Ich würde dir raten einen Kopf zu kaufen und den dann vorzubereiten. Gerade beim Alltagsauto. Selbst bei meinem Spielzeugauto mach ich das so. 


Bearbeitet: von MalteS
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ja genau! Nen Kopf habe ich da, den ich für meinen Motor vorbereite. Sprich planen und Ventiltrieb vom 43er übernehmen.

 

Da mein Motor aber mittlerweile wöchentlich spürbar an Leistung abnimmt, bekommt er nächste Woche eine neue m40 Welle und der andere Kopf wird dann in Ruhe fertig gemacht und irgendwann wenn es warm is getauscht. Die Maße messe ich mir dann selbst aus, um auch einfach genau zu sehen, was anders ist und wie es gemacht werden kann. Trotzdem besten dank!

 

LG Thorsten

schöne Kombis nennt man Touring!   :beemwe:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ja genau! Nen Kopf habe ich da, den ich für meinen Motor vorbereite. Sprich planen und Ventiltrieb vom 43er übernehmen.

 

Da mein Motor aber mittlerweile wöchentlich spürbar an Leistung abnimmt, bekommt er nächste Woche eine neue m40 Welle und der andere Kopf wird dann in Ruhe fertig gemacht und irgendwann wenn es warm is getauscht. Die Maße messe ich mir dann selbst aus, um auch einfach genau zu sehen, was anders ist und wie es gemacht werden kann. Trotzdem besten dank!

 

LG Thorsten

 

die neue M40 NW ist meistens rausgeschmissenes Geld, weil es an der NW selbst nicht liegt

 

das Problem sind Schlepphebel mit eingelaufener Gleitfläche, wenn die nicht komplett "ballig" ist, also wenn mehr oder weniger große Dellen drin sind, dann dreht der nicht mehr aus, weil die Hydros damit nicht klarkommen

 

paar halbwegs brauchbare Schlepphebel würden das Problem erstmal beseitigen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau. Schlepphebel werden ebenfalls durch neue ersetzt ;)

 

@Malte: der link ist echt ganz gut. Ich werde wohl auch mit einer Hülse arbeiten die ich aufschrumpfe und dann entsprechend auf maß abdrehe

 

Lg

 

Gesendet von meinem Paris_X mit Tapatalk

schöne Kombis nennt man Touring!   :beemwe:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja genau. Schlepphebel werden ebenfalls durch neue ersetzt ;)

 

@Malte: der link ist echt ganz gut. Ich werde wohl auch mit einer Hülse arbeiten die ich aufschrumpfe und dann entsprechend auf maß abdrehe

 

Lg

 

Gesendet von meinem Paris_X mit Tapatalk

 

ich geb Dir mal einen Tip

 

nimm für die Hülse als Rohteil einfach einen (guten gebrauchten oder eben neuen) 38mm Bremskolben aus irgendeinem hinteren BMW Sattel wo 38mm drin sind (e34 Limo, e36 328i z.B.)

 

dann hast Du schonmal eine hartverchromte Oberfläche mit 38mm Durchmesser und musst Dich nicht um das Härten kümmern

 

zudem ist der Kolben innen schon Hohl, also weniger Arbeit bei Ausdrehen auf das gewünschte Endmaß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...