Zum Inhalt springen

Gletscherblaue Limo und brillantrotes Cabrio aus dem Saarland


nuazo
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Es ist soweit, meine beiden e30 bekommen ihre eigene Fotostory :)

 

Ich habe die Autos und mich ja bereits kurz vorgestellt. Hier sollt ihr uns nun genauer kennenlernen :)

 

Zunächst möchte ich die beiden Wagen etwas genauer vorstellen. Heute die Limo.

 

Die gletscherblaue Limo ist nun seit 2013 in meinem Besitz. 

 

Hier mal die Daten, wie der Wagen einst das Werk verlassen hat:

 

Fahrzeugangaben

Typ-Code 1161
Typ 320I (EUR)
E-Baureihe E30 ()
Baureihe 3
Bauart LIM
Lenkung LL
Türen 2
Motor M20
Hubraum 2.00
Leistung 95
Antrieb HECK
Getriebe AUT
Farbe GLETSCHERBLAU METALLIC (280)
Polsterung (0271)
Prod.-Datum 1990-04-27


Sonderausstattung

Code Benennung (Schnittstelle) Benennung (ETK)
S215A SERVOLENKUNG, DREHZAHLABHAENGIG Servolenkung, drehzahlabhängig
S400A SCHIEBE-HEBEDACH, MECHANISCH Schiebehebedach handbetätigt
S423A FUSSMATTEN IN VELOURS Fussmatten Velours
S428A WARNDREIECK Warndreieck und Verbandstasche
S510A LEUCHTWEITENREGELUNG ABBLENDLICHT Leuchtweitenregulierung
S653A BMW BAVARIA C REVERSE II Radio Bavaria C Reverse II
S680A RADIOANTENNE MANUELL Radioantenne manuell
L801A DEUTSCHLAND-AUSFUEHRUNG Länderausf. Deutschland/Österreich

 

Relativ spartanisch ausgestattet wurde der Wagen als 320i Automatik gebaut. Der Wagen hatte irgendwann einmal einen Motorschaden stand dann mehrere Jahre in einer Garage und wurde schließlich zu einem 327i Schalter umgebaut. So habe ich ihn 2013 gekauft. 

Außerdem wurde vom Vorbesitzer ein Sportfahrwerk mit mega schlechten und billigen Stoßdämpfern und eine Tieferlegung verbaut. 

Entscheidend für den Kauf war für mich damals hauptsächlich der Zustand der Karosse, da mein alter schon dem Rost zum Opfer gefallen war, und ich nicht gerade der beste Schweißer bin. Dazu kam die Farbe, gletscherblau ist einfach wunderschön :) Der Motorumbau schreckte mich zuerst ab, aber bei der Probefahrt lief er super und ließ sich gut fahren. Leider wurde mein erster Gedanke zum Umbau später bestätigt.

 

Foto 21.08.13, 18 09 42.jpg

Foto 21.08.13, 18 09 56.jpg

 

Als erstes musste ich den Wagen gründlich reinigen, er war innen total versifft. Also gesamte Innenausstattung raus und erstmal gründlich reinigen. Es handelte sich um Raucherfahrzeug und alles war komplett vergilbt und dreckig. Zudem war das Ventil der Heizung undicht, so dass der Teppich im gesamten Fahrerfußraum mit Kühlmittel vollgesogen war.

 

Foto 30.08.13, 20 22 35.jpg

Foto 30.08.13, 20 22 41.jpg

 

 

Den Teppich habe ich erstmal mit viel Polsterreiniger und dem Hochdruckreiniger gesäubert. Danach konnte er  sich wieder sehen lassen. Sitze flogen komplett raus und es zogen die Sportsitze in Überkaro aus meinem alten Wagen ein.

 

Foto 01.09.13, 13 32 45.jpg

Foto 01.09.13, 13 32 51.jpg

 

Gleichzeitig wurden elektrische Fensterheber und Shadowline Zierleisten nachgerüstet. Auch die total vermasselte Hutablage mit Lautsprecher flogen raus und die Anlage aus dem alten Wagen zog ein. Leider habe ich keine Bilder vom Innenraum, muss ich noch nachreichen. Auch das "Sportlenkrad" flog raus und ein MTechnik 2 Lenkrad kam hinein.

 

Foto 30.08.13, 20 23 29.jpg

 

Leider musste ich recht schnell feststellen, dass der umgebaute Motor Öl ins Kühlwasser drückte. Da ich damals weder Zeit noch das Geld hatte, den Motor wieder in Stand zu setzen, flog der M20 raus und mein alter M42 zog kurzerhand ein. Den M42 hatte ich bereits 2 Jahre in meinem alten 318i gefahren. Eigentlich wollte ich ihn verkaufen, aber zum Glück war er noch da. Also schnell aus dem alten raus und in die neue Karosse rein.

 

Foto 27.10.13, 15 20 09.jpg

 

 

Die alte Karosse stellte ich der Feuerwehr zur Übung zur Verfügung. Und schon hatte ich mein erstes Cabrio :D

 

Foto 02.07.14, 20 02 20.jpg

Foto 02.07.14, 20 07 57.jpg

 

Bevor die Karosse auf den Schrott kam, baute ich noch die Federbeine vorne und die komplette Hinterachse aus. Ansonsten war schon alles brauchbare ausgebaut.

 

Dann passierte erstmal nicht viel. Mein Studium ging in die letzte Phase und während ich meinen Master machte begann ich schon voll zu arbeiten. Da blieb nicht viel Zeit um am e30 was zu tun. 

 

Anfang letzten Jahres kam dann ein e91 320d, so dass der e30 nicht mehr im Alltag ran musste. 

 

Foto 15.05.15, 15 57 32.jpg

 

Eigentlich war geplant den 2,7l Motor wieder zu machen. Aber dann kam schnell der Plan auf einen M52 umzusteigen.

 

Der Plan war also zunächst das komplette Fahrwerk zu revidieren und dann den Motor umzubauen. Starten wollte ich eigentlich schon im Oktober. Geplant war, dass ich bei einem Freund (der Landwirt ist) einen Platz in seiner Halle bekomme um dort über Winter am Auto arbeiten zu können. Eine Hebebühne hatte ich mir im Sommer schon besorgt und wollte sie eigentlich dort aufbauen. Allerdings klappte das leider nicht, da die Halle zurzeit noch anders genutzt wird.

Ab November konnte ich aber die Garage von der Schwester meiner Freundin nutzen, so dass ich doch noch loslegen konnte. Platz für die Hebebühne ist dort zwar leider nicht, aber ich hoffe das ich im Herbst in die andere Halle umziehen kann.

Das Nummernschild passt schonmal zum bevorstehenden Umbau :)

 

IMG_5839.JPG

IMG_5847.JPG

IMG_5850.JPG

 

Bald gehts hier weiter mit der Vorstellung des Cabrios und dem Umbau der Limo. 

 

Gruß nuazo

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Wie schon im Neuvorstellungsthread geschrieben, bin ich seit zwei Wochen Besitzer eines Cabrios. Hierzu heute mal ein paar Infos.

 

Der Cabriokauf kam recht überraschend, zwar spielte ich schon länger mit dem Gedanken mir ein Cabrio zuzulegen, aber eigentlich sollte dieses Jahr zuerst die Limo umgebaut werden und dann wollte ich mich nächstes Jahr auf die Suche machen.

Aber dann kam doch alles anders als gedacht :-D

Der Vater eines Kollegen wollte sein Cabrio verkaufen, also hab ich mir den Wagen mal angeschaut. Leider konnte ich den Wagen richtig nicht von unten ansehen und auch keine Probefahrt machen, da er nicht angemeldet war. Also alles gecheckt was möglich war und einen guten Zustand festgestellt. Also den Wagen kurzerhand gekauft.

 

 

Fahrzeugangaben

Typ-Code BA51
Typ 318I (EUR)
E-Baureihe E30 ©
Baureihe 3
Bauart CABRIO
Lenkung LL
Türen 2
Motor M40
Hubraum 1.80
Leistung 83
Antrieb HECK
Getriebe MECH
Farbe BRILLANTROT (308)
Polsterung (0203)
Prod.-Datum 1992-03-02


Sonderausstattung

Code Benennung (Schnittstelle) 
S210A ANTI-BLOCKIER-SYSTEM (ABS)

S219A SPORT-LEDERLENKRAD

S288A LEICHTMETALLRAEDER

S320A MODELLSCHRIFTZUG ENTFALL

S339A SHADOW LINE

S350A WAERMESCHUTZGLAS GRUEN, RUNDUM

S370A STOFFVERDECK SCHWARZ

S428A WARNDREIECK

S494A SITZHEIZUNG FUER FAHRER/BEIFAHRER

S510A LEUCHTWEITENREGULIERUNG ABBLENDLICHT

S520A NEBELSCHEINWERFER

S660* BMW BAVARIA RESERVE RDS

S682A RADIOANTENNE AUTOMATISCH

S690A CASETTENHALTERUNG

S704A M SPORTFAHRWERK

L801A DEUTSCHLAND-AUSFUEHRUNG

 

Ansonsten weiß ich über das Auto nicht viel, da der Vorbesitzer ihn selbst nur ein Jahr hatte. Ingesamt hat er 4 Vorbesitzer und knapp 195tkm runter. Eine abnehmbare Anhängerkupplung hat er auch noch, zum Glück im abgenommenen Zustand fast nicht sichtbar. Ansonsten normale Gebrauchsspuren nach 23 Jahren und fast 200.000km. 

 

Leider habe ich bisher nur drei Bilder gemacht.

 

Foto 14.03.16, 16 45 18.jpg

Foto 14.03.16, 16 45 25.jpg

Foto 16.03.16, 10 51 43.jpg

 

Donnerstags ging dann zum TÜV. Zusammen mit dem Prüfer, selbst e30 Fahrer, hab ich mir den Wagen genau angeschaut und es bestätigte sich mein erster guter Eindruck. Bis auf defekte Domlager hinten, scheinbar wurde die Anhängerkupplung häufiger genutzt, steht das Cabrio technisch super da.

 

Foto 19.03.16, 17 56 46.jpg

 

Rost konnten wir auch keinen finden. Aber dafür einiges an neuen Teilen:

 

- Querlenker mit Lager vorne neu

- Spurstangen neu

- Tonnenlager neu

- Bremsschläuche neu

- Bremsbeläge vorne und hinten

 

Der Lack ist bis auf ein paar kleineren Macken in einem guten Zustand, verträgt aber mal eine Politur. Verdeck wurde wohl auch mal erneuert, sieht auch noch sehr gut aus. Nur an einer Stelle über der Beifahrertür ist etwas angescheuert, weil die Scheibe der Tür falsch eingestellt ist und gegen das Verdeck stößt beim schließen der Tür.

Nur der elektrische Antrieb des Verdecks macht Probleme. Der Verkäufer sagte mir schon, dass man beim Öffnen von Hand nachhelfen muss. 

 

Letzte Woche hab ich mir mal den Antrieb des Verdecks angesehen. Leider war es schon zu spät, der Motor schaffte es noch drei mal das Verdeck zu öffnen, beim vierten mal gab es ein Knacken im Verdeckkasten und ich musste feststellen, dass der Hebel am Motorgehäuse an der typischen Stelle abgerissen ist :(

 

Foto 19.03.16, 17 21 33.jpg

Foto 19.03.16, 17 24 12.jpg

 

Den Grund konnte ich auch schnell ausfindig machen. Die Spannbänder des Verdecks sind ausgeleiert, außerdem fehlt auf der Beifahrerseite der Gasdruckdämpfer komplett und der auf der Fahrerseite hat wohl auch nicht mehr viel Kraft. Die Gelenke wurden wohl auch noch nie geschmiert.

 

Das Verdeck ist also noch eine Baustelle für dieses Frühjahr. Momentan hab ich es auf halb manuellen Betrieb umgestellt, aber ich will es auf jeden fall wieder vollelektrisch.

 

Das Leder ist für das Alter und die Laufleistung eigentlich in gutem Zustand. Keine Nähte auf und keine Stellen durchgescheuert.

So wie es aussieht wurde das Mittelteil der hinteren Rücklehne mal neu bezogen.

 

Foto 19.03.16, 18 23 43.jpg

 

Der Fahrersitz sah am schlechtesten aus.

 

Foto 19.03.16, 18 23 31.jpg

Foto 19.03.16, 18 23 34.jpg

Foto 20.03.16, 17 33 31.jpg

 

Also dem Sitz mal etwas Zeit gewidmet. Kann sich wieder sehen lassen:

 

Foto 26.03.16, 19 59 13.jpg

 

Die letzte Schicht Lederfresh fehlt noch, danach noch ein Pflegemittel dann sollte er wieder gut aussehen.

 

Mehr gibts vom Cabrio noch nicht zu berichten. Nächste Woche werd ich ihn mal zulassen und sobald das Wetter besser wird, gehts weiter.

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zurück zur Limo:

Bevor ich mit den Arbeiten am Auto beginnen konnte musste ich mir Platz in der Garage schaffen. Im hinteren Teil stand mal ein großer Öltank, der auf Betonblöcken lag. Diese müssten weg.

 

image.jpeg

image.jpeg

 

Danach noch aufgeräumt, Werkbänke aufgestellt und ein paar Lampen aufgehängt und der Schrauberplatz stand bereit. Leider reicht die Höhe nicht aus um meine Hebebühne aufzubauen, aber da eine Grube vorhanden ist, ist das nicht so wild.

 

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg


Bearbeitet: von nuazo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon gesagt soll ja ein M52B28 in der Limo einziehen. Der Motor stammt aus einem e36 Cabrio aus Neuseeland. Das Cabrio war eigentlich in einem guten Zustand, aber der Verkäufer fand keinen Käufer für ein Rechtslenker Automatik Fahrzeug. Deshalb wurde es geschlachtet und ich konnte den Motor kaufen.

 

image.jpeg

 

Zuerst mal Anbauteile und Kabelbaum ab und den Block gereinigt.

 

image.jpeg

 

Danach wurden gemacht:

- Ölwanne getauscht

- Pleuellager und Hauptlager gewechselt.

- Dichtungen von Ölwanne, Kettenkasten, Ventildeckel, Wellendichtringe der Kurbelwelle, Dichtungen der Ansaugbrücke

- Neue Wasserpumpe und Thermostat

- neue Zündkerzen, Ölfilter,

- Automatikschwungrad gegen ZMS getauscht

- Kabelbaum von einem von einem Schalter getauscht

- E30 Fernthermometerfühler eingebaut

 

 

image.jpeg

image.jpeg

 

Leider hab ich beim schrauben nicht viele Bilder gemacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bevor der Motor einziehen kann, war das Fahrwerk an der Reihe. So stand eine komplette Revision mit Umbau auf Scheibenbremse hinten an.

Also erst mal ein paar Teile gekauft.

 

image.jpeg

 

Vorderachse:

Natürlich wurden auch die Bremssättel überholt. Also einmal gestrahlt, neu lackiert und neu abgedichtet sowie neue Führungshülsen eingebaut. Dazu gab es noch einen Satz Stahlflex Bremsleitungen.

 

image.jpeg

 

Federbeine, Schutzbleche und Stabi wurden gestrahlt und Pulverbeschichtet. Bei der Gelegenheit auch gerade den Stabi vom MTechnik Fahrwerk verbaut, den hatte ich noch von meinem alten E30 aufgehoben.

 

image.jpeg

 

Außerdem gab es einen Satz Bilstein B6 Dämpfer und ein Eibach Pro Kit mit 40mm Tieferlegung. Querlenker, Domlager, Radlager und Koppelstangen von Meyle HD. Dazu noch neue Bremsleitungen und ATE Powerdisc Bremsscheiben mit ATE Beläge. Querlenkerlager und Stabilager kamen von Strongflex.

 

image.jpeg

 

An der Hinterachse eigentlich das selbe Programm. Achsträger und Achsschwingen gestrahlt und Pulverbeschichtet. Danach die Achschwingen neu aufgebaut:

- neue Handbremse mit neuen Handbremsseilen ( man was der Kleinkram Geld kostet)

- Bremssättel überholt und lackiert

- neue Scheiben und Beläge und dazu wieder sämtlich Leitungen neu und Stahlflexschläuche dazu

- neue Radlager

- von den Schutzblechen blieb nach dem strahlen nicht mehr viel übrig, also einmal neu bei BMW

 

image.jpeg

 

Dazu Tonnenlager von Powerflex.

 

image.jpeg

 

Also erstmal alte Achse komplett raus.

 

image.jpeg

 

image.jpeg

 

Dann erstmal die Bremsleitungen getauscht und vorhandenen Rost an den Durchführungen der Handbremsseilen und den Federtellern entfernt. Dazu gerade die Hohlräume mit Fluid Film versiegelt.

 

Dann kam die überholte Achse rein. Dazu wurde noch ein Stabi nachgerüstet. Wusste garnicht, dass es den E30 auch ohne gab. Dazu gab es natürlich auch wieder Stabilager und Lager der Achsschwingen von Strongflex.

 

 

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

 

Wenn man die ganzen neuen Teile sieht, bekommt man richtig Lust zu fahren :-D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

So ich melde mich mal wieder hier. Die letzte Zeit ist nicht viel passiert. Nach zwei Wochen verletzungsbedingter Zwangspause war auf der Arbeit ne Menge los. Aber ich hab trotzdem ein bisschen weiter geschraubt.

image.jpeg

 

Habe den Motor mal reingegangen, um zu sehen wie er mit den Motorlagerm sitzt und die Auspuffanlage anzupassen.

 

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

 

Zu meiner Überraschung hing der Motor auf Anhieb richtig gut. Ich habe auf beiden Seiten die Motorlager vom e34 verbaut. Ich musste auf keiner Seite etwas unterbauen.

 

Motor sitzt schön gerade und Platz zum Lenkgetriebe ist auch ausreichend.

 

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

 

Der Bremskraftverstärker fehlt zwar noch, aber auch hier sollte es vom Platz her reichen.

 

Kühler mit Elektrolüfter ist auch bereit und probehalber verbaut.

 

image.jpeg

image.jpeg

 

Dann wurde noch das Diff etwas aufgehübscht und mit neuem Lager von Strongflex verbaut.

Hab mir zunächst eins vom e36 Compact besorgt. Übersetzung 3,23. Die Wahl fiel darauf, da sie extrem günstig zu bekommen sind.

 

image.jpeg

 

Ansonsten ist wie gesagt nicht viel passiert. Hosenrohre und Krümmer wurden angepasst. Kabel für die Batterie wurde in den Kofferraum verlegt.

 

Dann war ich noch beim TÜV und habe den Umbau mit dem Prüfer durchgesprochen. Das Gespräch war sehr angenehm und nach fünf Minuten war alles geklärt. Hatte alle Unterlagen gesammelt und mit den ETK Ausdrucken mitgebracht. Kosten würde die Eintrag ca 250€.

 

Am Wochenende dann das tolle Sommerwetter genutzt und eine kleine Tour mit dem Cabrio gedreht und ein paar Fotos geschossen.

image.jpeg

image.jpeg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

So ich melde mich mal wieder zurück. Auch wenn das Feedback sehr gering ist, vielleicht bekomm ich doch noch etwas positive oder negative Kritik von euch :-D

 

Leider hatte ich wieder nicht viel Zeit zum Schrauben, aber langsam wird's doch noch was.

 

Weiter gings im Motorraum. Als erstes kam der Motor wieder raus, da auch noch die Neue Kupplung fehlte. Also neuen Kupplungssatz von Sachs und einen neuen Kupplungszylinder eingebaut. Frisches Getriebeöl gab es natürlich auch noch dazu.

 

IMG_4836.JPG

IMG_4837.JPG

 

Bevor der Motor dann endgültig einziehen durfte wurde der Motorraum noch etwas aufgehübscht. Das verrostete Batterieblech wurde entrostet und andere kleine Roststellen entfernt. Danach wurde der gesamte Motorraum gereinigt angeschliffen und lackiert.

 

IMG_4819.JPG

IMG_4838.JPG

IMG_4840.JPG

IMG_4847.JPG

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...Respekt ! :daumen:

 

Und wundere dich nicht wenn sich die postings in Grenzen halten, viele lesen hier nur mit und zollen dir ihren Respekt still und leise. :-UU

Gruß, Pit :sonne:
 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

.

  kein      post-14170-0-01983500-1449394513_thumb.jpg

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Freut mich das doch noch einige mitlesen :)

 

Beim Bremskraftverstärker habe ich mich für einen vom e90 bzw. e87 entschieden. Diese gibt es für wenige Euros bei Ebay mit HBZ. Habe für meinen 15€ inkl. Versand bezahlt :)

 

Passte fast auf ohne Änderungen hinein. Musste nur die 10er Löcher musste ich auf 11mm aufbohren.

 

IMG_4574.JPG

 

Nur den Ausgleichsbehälter konnte ich nicht übernehmen, da er zu schief saß. Deshalb hab ich mir einen abgesetzten Behälter besorgt.

 

IMG_4850.JPG

IMG_4860.JPG

 

Nachdem alle Bremsleitungen verlegt waren kam der Motor wieder rein.

 

Für den Luftfilter hab ich mir den M20 Kasten umgebaut. Gefällt mir persönlich besser als die Lösung mit dem M30 Kasten oder den vom e36. Für den Anschluss des Luftmassenmessers habe ich einen Faltenbalg in das Gehäuse geklebt.

 

IMG_4933.JPG

IMG_4942.JPG

IMG_4937.JPG

 

Nur der Platz an der Lichtmaschine reichte nicht aus. Da musste ich die Ecke vom Kasten ausschneiden und neu verschließen. Davon hab ich leider kein Bild gemacht.

 

Kühler hab ich eingebaut und die Kühlerschläuche angepasst. Einzige enge Stelle war hier der Anschluss der Heizung.

Zwischendurch noch was fürs Auge. Einen neuen Satz schwarze Scheinwerfer von Depo. Qualität sieht für den Preis eigentlich recht ok aus.

 

IMG_4936.JPG

IMG_4941.JPG

 

Zwischendurch kam das e36 Lenkgetriebe rein und die Auspuffanlage und das Schaltgestänge wurden angepasst. Davon gibt's später Bilder.

Heute geht's mit der Elektrik weiter. Kabelbaum ist schon auf e30 Stecker umgepinnt. Heute geht's an den EWS Kram.

 


Holger: Ja Gletscherblau ist eine wunderschöne Farbe. Leider ist mein Lack in einem schlechten Zustand. Aber wenn die Technik soweit fertig ist soll er nächstes Jahr noch Lackiert werden.


Bearbeitet: von nuazo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Langsam ist ein Ende in Sicht, aber leider hängt es im Moment am Steuergerät. Hatte alles mit EWS verkabelt, aber leider wollte er nicht starten. Habe alles mehrfach kontrolliert und es war alles richtig angeschlossen. Aber leider weiß ich nicht zu 100%, ob die EWS auch zum Motorsteuergerät passt, da ich beim Ausbau nicht dabei war. Aber laut Verkäufer soll alles zusammen gehören. Hab mich dazu entschieden die EWS rausprogrammieren zu lassen. Leider kam dabei heraus, dass die DME einen Schaden hat und sich nicht mehr abschaltet. Deshalb haben wir  es auch nicht umprogrammiert, da es bei Zündung aus über 0,5A zog, so wäre ständig die Batterie leer. Habe nun ein anderes Steuergerät bestellt und warte darauf.

 

Aber ich war auch etwas produktiv und hab auch ein paar Fotos geschossen :)

 

Kat wurde fertig geschweißt und mit samt e30 Endschalldämpfer montiert.

 

IMG_0376.JPG

IMG_0387.jpg

IMG_0386.jpg

IMG_0389.jpg

 

Das e36 Lenkgetriebe ist eingebaut und die Servoschläuche geändert und angeschlossen. Der Schlauch von Pumpe zum Getriebe hat nicht gepasst, da die e36 Pumpe einen M16er Anschluss hat und der Schlauch vom e30 an beiden Seiten M14. Hab mir einfach beim Hydraulikservice eine M16 Ringöse aufpressen lassen. Den Schlauch vom Behälter zum Lenkgetriebe hab ich mir auch neu machen lassen. Den Schlauch vom Behälter zur Pumpe hatte ich passend vom e36.

 

IMG_0391.jpg

IMG_0392.jpg

 

Für die beiden Schläuche habe ich 20€ in die Kaffeekasse gegeben :) Die Originalen kosten ja an die 200€...

 

Schaltgestänge habe ich auch verbaut. Hier habe ich die alten vom M40 geändert.

 

IMG_0377.jpg

IMG_0383.jpg

 

An der Hardyscheibe ist es etwas eng, aber die Schaltstange liegt in keinem Gang an. Die Lagerbuchsen vom Schaltgestänge habe ich natürlich auch erneuert. Dazu gab es dann die Schaltstange vom Z4 2,5 und einen Shortshift Schaltknauf dazu.

 

IMG_0401.jpg

IMG_0403.jpg

 

Der Schaltknauf gefällt mir richtig gut. Die Gänge lassen sich knackig schalten. Bin mal gespannt wie es beim fahren ist. Nur der 5€ Schaltsack von Ebay gefällt mir nicht, da muss ich mir noch was anderes suchen.

 

Heute habe ich die Front wieder montiert, also Stoßstange, Niere und Verkleidung. E-Lüfter und Temperatursensor im Kühler sind verbaut und angeschlossen. 

 

IMG_0396.jpg

IMG_0397.jpg

IMG_0398.jpg

IMG_0399.jpg

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Endlich gibt es gute Nachrichten.

 

Ich habe am Samstag endlich das EWS befreite Steuergerät bekommen. Nachdem ich auf Ebay eins gekauft hatte, aber dieses nie geliefert wurde (zum Glück mit Paypal gezahlt und Käuferschutz gehabt), habe ich eins mit EWS zu Stifter geschickt und der hat mir es umprogrammiert, vielen Dank nochmal, falls du hier mitliest :)

 

Das Steuergerät gleich abends noch angesteckt und probiert. Motor sprang direkt an und lief schön ruhig.

 

Gestern habe ich dann den Kabelbaum richtig verlegt und das Steuergerät fest eingebaut.

 

IMG_0416.JPG

IMG_0417.JPG

 

Habe mir jetzt noch die Kabelbaumabdeckung vom M3 bzw 320is bestellt um den Bereich auf der rechten Seite etwas schöner zu machen. Außerdem muss ich noch einen Halter für den Diagnose Stecker und den Stecker von den Zündspulen bauen.

 

Ansonsten fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten im Motorraum, wie z.B. die Abdeckungen hinter den Scheinwerfern. Die liegen aber schon bereit uns müssen nur noch montiert werden. Auch der Unterfahrschutz fehlt noch. Hier sollte eigentlich der originale vom M20 passen.

 

Bevor es zur lang ersehnten Probefahrt ging, hab ich zuerst noch den Innenraum zusammengebaut. Also schnell Beifahrersitz und Rückbank sowie sämtliche Verkleidungen wieder montiert, die ich abnehmen musste um das Batteriekabel zu verlegen. Auch im Kofferraum hatte ich noch alle Verkleidungen ab.

 

Danach noch schnell alle Öle und Kühlwasser kontrolliert und es konnte los gehen.

 

IMG_0424.JPG

 

Zuerst gings zu Tankstelle und dann erstmal den Staub vom letzten Jahr abspülen.

 

IMG_0413.JPG

 

 

IMG_0419.JPG

IMG_0410.JPG

IMG_0411.JPG

IMG_0412.JPG

IMG_0420.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hoppla eben zu schnell auf senden gekommen, Text war noch nicht fertig :D

 

Also weiter:

 

Leider reichte die Zeit gestern Abend nur für eine kurze Spritztour. Trotzdem genug um ein erstes Fazit zu ziehen. Der Motor läuft wirklich toll, schön ruhig aber wenn man drauf tritt, geht's richtig rund :D der 40€ Ebay Auspuff hat einen tollen Klang :)

Das Getriebe lässt sich sauber schalten und die Gänge gehen dank der Z4 Schaltstange und dem Shortshift Knauf schön knackig rein. Getriebe und Diff machen keinerlei Geräusche. Die Übersetzung vom Diff ist mit 3,23 genau nach meinem Geschmack, hatte schon Angst, dass es zu kurz ist.

Die Bremse mit e90 Bremskraftverstärker und HBZ fühlt sich auch gut an und bremst wie sie soll. Für 15€ auf jedenfall eine super Alternative zum ix Bremskraftverstärker. Nur die Handbremse muss ich nochmal nachstellen, da ich den Hebel schon sehr hoch ziehen muss.

Das komplett überholte Fahrwerk macht auch richtig Spaß, da merkt man mal wie ausgenudelt das alte wirklich war. Ein ganz anderes Fahrgefühl.

 

Heute mittag geht's auf ne größere Runde. Wenn alles so bleibt bin ich echt begeistert :)

 

Wenn dann die letzten Kleinigkeiten erledigt sind geht's ab zu Eintragung.

 

@RS-Tuner: Die schwarze Niere gefällt mir eigentlich ganz gut, aber hatte in dem gletscherblauen noch nie eine Chromniere drin, muss ich mal testen wie es aussieht. Meinem Cabrio wollte ich eigentlich auch noch eine schwarze verpassen :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

So nach einem Monat melde ich mich mal zurück.

Weil das Wetter in der letzten Zeit so gut war, bin ich eigentlich kaum mit der Limo gefahren, sondern hab die Sonne im Cabrio genossen. Dennoch war ich ach mit der Limo unterwegs.

 

Leider musste ich bei der ersten längeren Ausfahrt feststellen, dass der Wagen bei etwas flotterer Fahrt warm wurde, bei bergigen Landstraßen oder Autobahnfahrten, auch mit "nur" 120-140km/h. Trotz einsetzenden Elüfters ging die Temperatur bis 3/4 hoch. Als Ursache vermutete ich gleich den billigen Ebay Kühler. Also schnell auf Ebay einen gebrauchten originalen e36 Klimakühler bestellt. Schon beim auspacken sah ich, dass das Netz viel enger ist. Nach dem Tausch ist das Temperaturproblem bis jetzt nicht mehr aufgetaucht.

 

Außerdem konnte ich ein leichtes klappern vom Zweimassenschwungrad feststellen. Das wird dann wohl im Winter noch einmal getauscht.

 

Am Motor konnte ich noch einen leicht unrunden Leerlauf feststellen. Wenn ich den Stecker vom Luftmassenmesser abziehe, war es besser. Sehe ich das richtig, dass dies auf einen defekten Luftmassenmesser hindeutet? Außerdem stirbt der Motor manchmal beim ausrollen ab, z.B. beim auf einen Ampelzurollen. Das kommt aber wirklich extrem selten vor, ich konnte auch noch keine Regelmäßigkeit feststellen. Könnte das auch vom Luftmassenmesser kommen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...