Zum Inhalt springen

hazE30

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Spenden

    15,00 € 

Reputation in der Community

100 Ausgezeichnet

Über hazE30

  • Geburtstag 03.02.1990

Persönliche Angaben

  • Herkunft
    Bezirk Mödling
  • Bundesland
    keine Angabe
  • Geschlecht
    Mann
  • Mein BMW
    325i / 316i rattig
  • Beruf
    Mechatroniker
  1. Servus, war heute befüllen und siehe da, alles funktioniert wie es soll. Druck steigt schön an und es wird kaalt. Jetzt warte ich aber auf den Druckschalter bevor da noch was passiert. Aus Lieferzeitgründen hab ich mir den Sicherheitsdruckschalter R12/R134A 64 53 8 390 971 bestellt. Nun muss ich ja den Kabelbaum bisschen modifizieren. Die einzige Anleitung die ich gefunden hab ist leider ohne Bilder weil zu alt. Vielleicht kann mir wer was schicken wäre toll. Noch ein paar Kleinigkeiten zum Schluss: - Lüfter ging nicht, hab Ihn zum Glück vor Einbau getestet. Das Kabel war am Wiederstand sehr vergammelt. - Stecker Klimakompressor hatte schlechten Kontakt, nach putzen gings wieder. Alles in allem hat es sich schon ausgezahlt. Obwohl es sehr sehr viel Arbeit war. Aber wer kann schon sagen das er ein fast 30Jahre altes Auto mit Klima hat
  2. Hallo, nach langer langer Zeit stehe ich kurz vorm Abschluss der Arbeiten. Was schon alles passiert ist: neuer Verdampfer, Kondensator und Expansionsventil recht günstig gekauft bei http://www.autokuehler-frank.de/index1.htm Klimakompressor war verrieben. Hab einen gebrauchten bekommen und den laut Anleitung neu Abgedichtet. Morgen werde ich alle Leitungen einbauen. Diese hab ich nochmal entrostet und erstmal mit Verdichteröl eingelassen. Anschließend noch Kühler und Lüfter montieren. Trockner rein und los geht*s Ein kleineres Problem habe ich allerdings noch. Folgenden Trockner habe ich bekommen: https://www.amazon.de/8FT-351-195-541-Trockner-Klimaanlage/dp/B00BNZCC66 Behr Hella 8FT 351 195-541 Niemand kann mir sagen welcher Druckschalter da passt. Ich hab nur noch einen Anschluss - brauche also einen Kombischalter. Gibts da Ideen?
  3. Hallo Leute, vielen Dank erstmal für die hilfreichen Antworten. Ich werde heute mal die Teile für die überholung des Kompressors bestellen. Kann ich den Verdampfer innen mit Salzsäure reinigen oder ist das eine eher schlechte Idee? Die Leitungen habe ich schon sauber bekommen. FerPox von Fertan hat den Job super erledigt. Die Dinger strahlen wie neu. Das Expansionsventil möchte ich aus den Grund tauschen, da es voll mit Spänen/Rost aus den Leitungen ist. @325i VFL Da ich schon sehr viel zum Thema Klimaanlage hier im Forum durchgestöbert habe und du anscheinend bestens Bescheid weist werde ich mich, bei offenen Fragen direkt an dich wenden. Ergebnisse werde ich trotzdem in diesem Thread teilen. Vielen Dank EDIT: Welches Kompressor ÖL sollte ich verwenden? Ich denke Mal das folgendes Zutrifft: AA3 - Flügelzellenkompressoren Kältemittel R134a, R413a (nicht für elektrische Kompressoren) Hier eine Liste von Stahlgruber. Art.-Nr. Artikelbezeichnung Typ Inhalt ml Viskositätsklasse SAE Spezifikation Herst.-Nr. http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 5315 Kompressoröl PAG ÖL für R1234 YF 250 8FX 185 103-541 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4005 Kompressoröl POE Hybrid 240 8FX 179 500-071 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 710 1366 Kompressoröl PAG 46 240 68 I, ISO46 8FX 351 213-031 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 710 1373 Kompressoröl PAG 100 240 68 II, ISO 100 8FX 351 213-051 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 710 1397 Kompressoröl PAG 150 240 68 I, ISO 150 8FX 351 213-041 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4015 Kompressoröl PAO 68 500 68 AA1 8FX 351 214-031 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4008 Kompressoröl PAO 68 1000 68 AA1 8FX 351 214-021 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4060 Kompressoröl PAO 68 5000 68 AA1 8FX 351 214-101 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4046 Kompressoröl PAO 68 1000 32 AA2 8FX 351 214-061 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4022 Kompressoröl PAO 68 500 100 AA1 8FX 351 214-081 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4431 Kompressoröl PAO 68 UV 1000 32 AA2 8FX 351 214-261 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4352 Kompressoröl PAO 68 UV 500 68 AA1 8FX 351 214-201 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/info-gray.pngDetails http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4369 Kompressoröl PAO 68 UV 1000 68 AA1 8FX 351 214-211 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4376 Kompressoröl PAO 68 UV 5000 68 AA1 8FX 351 214-221 http://www.stahlgruber.de/Kataloge/img/add_small.png 718 4448 Kompressoröl PAO 68 UV 1000 100 AA3 8FX 351 214-281 Legende: PAG-Öl 46, 100, 150 zum Einsatz in Fahrzeug-Klimaanlagen (R134a) ACHTUNG: PAG-Öle sind hygroskopisch (wasserbindend) ähnlich wie Bremsflüssigkeit, angebrochene Gebinde sind kurzfristig aufzubrauchen. PAO-Öl 68 Universell einsetzbares Kompressoröl zur Nachfüllung der aus der Fahrzeugklimaanlage abgesaugten Ölmenge.Mit allen Schmiermitteln kompatibelFür alle Arten von KältemittelAbsorbiert keine Feuchtigkeit (nicht hygroskopisch)Reduziert den Geräuschpegel Größerer Betriebsbereich -68°C bis +315°CJahrelange PraxiserfahrungHöhere Leistungsabgabe bei weniger EnergiebedarfKeine Ansammlung in Verdampfern und KondensatorenÖle mit dem Zusatz UV bereits mit Kontrastmittel vorgemischt AA1 - Alle Fahrzeugkompressortypen (außer Flügelzellen und elektrische Kompressoren) Kältemittel R134a, R413a, R12, R22 AA2 - Alle Fahrzeugkompressortypen (außer Flügelzellen und elektrische Kompressoren) Kältemittel R404a, R407c, R401b, R401c, R409a, R409b AA3 - Flügelzellenkompressoren Kältemittel R134a, R413a (nicht für elektrische Kompressoren) POE-ÖL Elektrische Klima-Kompressoren in Hybrid-Fahrzeugen werden mittels eines innen liegenden Elektromotors, der im Hochspannungsbereich arbeitet, angetrieben. Das Kompressoroel in diesen Kompressoren kommt unter anderem auch mit der Spule dieses Elektromotors in Kontakt. Daher muss es spezielle Anforderungen erfüllen: .Es darf keine negativen Auswirkungen auf die im Kompressor verwendeten Materialien haben Es muss eine bestimmte elektrische Kurzschlussfestigkeit haben Das POE-Oel von Behr Hella Service erfüllt diese Anforderungen für elektrische Klima-Kompressoren in HybridfahrzeugenKann bei allen Hybrid-Fahrzeugen mit elektrischem Kompressor verwendet werden, die mit POE-Oel ab Werk befüllt sindAbgefüllt in „Spotgun“-Kartuschen und damit optimal gegen Kontakt mit Feuchtigkeit geschützt (Problem: POE-Oel ist hygroskopisch)
  4. Hallo Leute, Ich bin gerade dabei meine Klimaanlage komplett zu überholen. Grund dafür ist das diese seit gut 5 Jahren nicht mehr verwendet wurde. Der Vorbesitzer hat sich nie drum gekümmert. Zerlegt ist das ganze schon. Alle Leitungen waren innen komplett verrostet. Leitungen bekomm ich wieder sauber, das ist überhaupt kein Problem. Nun zu meinen Fragen: Wo bekomme ich ein Expansionsventil für R134a her, außer beim freundlichen. Dort kostets nämlich rund einen hunderter. Wie kann ich feststellen ob mein Kompressor R134a tauglich ist. Hat jemand Erfahrung wie ich den Kühler und den Verdampfer innen chemisch reinigen kann. Welche Mittel wären da geeignet? Brauche ich, außer den Befülladaptern, noch etwas anderes für R134a? Welche Dichtungen sollte ich am Kompressor wechseln? Hat hier jemand vielleicht eine Anleitung habe noch nie einen zerlegt. Und zu guter letzt. Wo bekomm ich einen Kompressor her der nicht mehr kosted als das halbe Auto. Just in case. Danke schonmal für eure Hilfe.
  5. hazE30

    Abs Problem

    Hallo Vokuhila, kennst du eine Möglichkeit den Hydraulikblock zu testen? mfg
  6. hazE30

    Abs Problem

    Hallo Kollegen, ich fahre einen 1988 325i mit ABS von Werk. Nun habe ich folgendes Problem und leider dazu nichts gefunden: Beim starten geht das ABS Licht aus und bleibt auch während der Fahrt immer aus. Wenn ich bremse regelt das ABS 1,2 mal und anschließend blockiert eines der Vorderräder permanent bis zum Stillstand. Dies tritt in 99% der Fälle auf, bei hohen, niedrigen Geschwindigkeiten. Egal ob auf Beton oder Schotter. Das ABS Regelt und macht 1,2mal auf, anschließend bleibt ein Rad "Stecken". Links oder Rechts ist kompletter Zufall. Ich werde mir heute mal die Geber anschauen und reinigen, aber eigentlich sollte hier ja das Licht angehen sobald man losfährt. Auch wenn ein Relais defekt wäre würde die Lampe ja leuchten. Funktionieren tut sie da sie vor dem Starten wie gewoht leuchtet. Ich bitte um eure Hilfe, LG, haze
  7. hazE30

    m40 unruhig im Stand

    danke für eure Tipps, nach langem suchen und versuchen sind wir dann draufgekommen, dass er Falschluft gezogen hat. Und zwar war die untere Dichtung der Ansaugbrücke verrutscht. Da ich das nie offen hatte hab ich gar nicht dran gedacht das sie das sein kann. Und auch der sprühtest hat mir nix gegeben da ich nicht bis hinunter gekommen bin. Alles in allem hab ich viel Zeit verbracht alles mögliche zu tauschen und dann wars nur so ein Mist. hier noch ein paar Bilder zur veranschaulichung
  8. hazE30

    m40 unruhig im Stand

    hallo leute, werde dieses Wochenende mal die tests machen. Hab allerdings noch eine kleine fragen zu den Simmerringen. Ich hab versucht es selbst herauszufinden aber vergeblich. Sind die Drehrichtungsabhängig? Wo kann ich spiezielle bekommen?
  9. hazE30

    m40 unruhig im Stand

    danke für eure Tipps, werde diese aber erst nächste Woche probieren können da ich unterwegs bin. Leider nicht mit dem Auto =( ich gebe aber noch feedback
  10. hazE30

    m40 unruhig im Stand

    Hallo liebe e30 Gemeinde! Ich fahre meinen 316i seit gut einenhalb Jahren und er ist sehr brav gewesen. Allerdings hat er in letzter Zeit folgendes Problem: Wenn er im Standgas is fängt er mehr und mehr an unrund zu laufen. Ich bemerke das vorallem in meiner Rückenlehne und am Schaltknauf. Es schüttelt uind rüttelt. Wenn ich am Auspuff fühle dann merke ich auch das er wahrscheinlich einen Zylinder nicht zündet. Er blubbert einfach unregelmäßig. Ich habe bereits Zündkerzen und Kompresssion gemessen, Zündhammer und Gehäuse getauscht. Zündkabel gemessen. Das alles ist okay. Im zuge eines großen Services hab ich ihm auch alle porösen Schläuche im Motorraum getauscht (Faltenbalg usw.) Der Motor hat gerade mal 70kkm drauf und war bis jetzt sehr sehr brav. Auch unter der Fahrt merkt man nix. Hat hier jemand ein paar Tipps was ich noch überprüfen könnte? Noch eine kleine Frage am Rande, neue Kupplung muss her. Nun werde ich ja auch neue Simmerringe brauchen. Sind das die Richtigen? NR.9 Wellendichtring Getriebeseitig NR.10 Wellendichtring Motorseitig und kann ich mir die auch so im Einzelhandel besorgen? Danke schonmal für die Hilfe, max
  11. hi leute, war heute auf der bühne und hab die Ursache gefunden. Eine Felge hinten hat einen Schlag -.- Danke für eure Hilfe...mit anderen Felgen kann ich erst in 10Tagen testen. Ich werde dann nochmals feedback geben. Bis dahin weine ich ein bisschen, da ich mit diesem Auto echt schon einiges durchgemacht habe und es eeendlich mal passen sollte
  12. wir haben die kardan nicht angegriffen und nur vom diff getrennt. Zu den Felgen, und allen anderen Unwuchtigen möglichkeiten weise ich nur immerwieder darauf hin das es nur manchmal vorkommt. Wenn das mit einer Unwucht zu tun hat dann kommt es doch immer und überall vor, das macht mich stutzig.
  13. wir haben markiert und wieder richtig zusammengebaut. Ist es eigentlich wirklich wichtig das sie genau wieder zusammengebaut wird? die Kupplung mit dem Triebling vom diff ist doch mit passung innen oder?
×
  • Neu erstellen...