Zum Inhalt springen

Sandtler Fahrwerk (Koni, G&M) setzt sich nicht


towelie
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin,

hab beim 325i Cabrio meiner Freundin das bekannte Sandtler Fahrwerk mit Koni Dämpfern (86-2277SP1 + 80-2741SP) und G&M Federn (20178) für 6 Zylinder Cabrio/ Touring verbaut. Im gleichen Zug haben wir Stabilager, Koppelstangen, beide Traggelenke an den Querlenker und die zentrischen Längsführungslager vom E36 M3 3.2 verbaut. Teile sind alle hochwertig von Lemförder oder Meyle HD. Die Federbeine vorne haben natürlich alles neu bekommen (Domlager, Federunterlagen 3mm oben und unten, Federteller etc.). Beim Einbau stimmte der von Koni angegebene Abstand von der Kante des Federbeins bis zur Unterkante von der Überwurfmutter etc.

Stand natürlich erstmal ziemlich hoch, hinten hat er sich jetzt optimal gesetzt, vorne steht er aber in etwa auf Seriehöhe. Die Längsführungslager geben ja nicht nach, da sie ja praktisch massiv sind. Die Lager haben wir mit Terpentinersatz montiert, damit Sie sich danach noch setzen bzw. der Lenker sich im Lager verdrehen kann. Allerdings hat sich der Terpentinersatz längst verflüchtigt bis sich die neue Feder gesetzt hat. Ich vermute, dass sich der Lenker auf Grund der Spannung der Längsführungslagers nicht weiter setzen kann, wird also praktisch künstlich höher gehalten durch die Lenkerstellung. Kann das sein? Falls das der Fall ist, kann ich den Lagersitz auf dem Lenker schmieren z.B. mit WD40 und es dann ein bisschen verdrehen? Oder würde der Sitz durch das verdrehen beschädigt? Demontierte Lager darf man ja eigentlich nicht wieder verbauen, oder?! Gibt es noch andere Ursachen, dass sich das Lager nicht setzt? Verkanten der Koppelstange z.B.?

 

Danke für die Infos

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Ich verstehe irgendwie nur Bahnhof .... :poppkorn:

Privater Instanhaltungsservice:

 

-biete Hebebühne und Reparaturplatz

-biete Hilfe und Tipps rund um e30

 

Fahrwerksfragen und verkauf von Markenfahrwerken bei mir!

Markenfahrwerke von AP, Eibach, H&R, Weitec, Vogtland, etc.

Euer 2.0

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Welche Lager sollen sich da setzten? Querlenkerlager? Da setzt sich nix und dreht sich nix.

Wahrscheinlich liegt das Ganze vorne auf den Zusatzdämpfern oder auch Anschlagpuffern genannt auf. Bei Tieferlegung egal wieviel muß man sogar dir M-Technik kürzen. Oder die Dinger ganz weglassen.

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Er meint das der Zapfen vom Querlenker im Querlenkerlager in Normallage (als das Fahrwerk neu und hoch war) festgebacken ist und so jetzt nachdem sich das Fahrwerk gesetzt haben müsste so sehr auf Spannung steht das der Querlenker nicht weiter einfedert. Das ist aber unsinn. Das Lager ist mit etwas Kraftaufwand von Hand auf dem Zapfen drehbar. Wenn man das Auto anhebt bewegt sich der Querlenker ja auch. Also liegts definitiv nicht daran.

 

Meine GM Federn sind vorne auch sehr hoch für 60er und hinten angenehm tief. Stört mich ungemein. Insgesammt bin ich mit den GM Federn nicht so zufrieden. Sind so kurz das ich nur wenige mm Spannung auf der Feder hatte beim Zusammenbau und wirklich passgenau sind sie oben in den Federtellern auch nicht. Die können von hand wenige mm im Federteller bewegt werden. Das hatte ich noch bei KEINER Feder die ich je verbaut habe. Und die Gummiunterlagen habe ich nicht vergessen :P

 

Zusatzdämpfer bzw Federwegsbegrenzer gibts bei mir dank Bilstein B8 Sprint an der VA auch nicht das er deswegen vorne etwas höher steht. Ich füge gleich mal ein Bild an von meinem VFL mit 60/60 Federn von GM.

 

152550d1371071476-mein-e30-projekt-328i-24v-2013-06-12-21.15.39.jpg

Projekt 300+ @ work :sabber:

:schrauben:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Wurzelpeter

Für ein 60/60 Fahrwerk steht er meines Erachtens richtig. Das Problem ist das man immer auf den Abstand zwischen Reifen und Radlauf fixiert ist. Schaut man auf die Unterkante des Schwellers, dann ist der parallel zur Straße also waagerecht. Nix Keilform!

Verstehe auch nicht warum die G&M immer so gelobt werden. Einziges Argument: Für den Preis sind sie i.O. aber kein Vergleich zu Eibach.

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja so hab ich das gemeint. Das Cabrio sieht mit 40mm Federn hinten in etwas genauso aus wie dein VFL 3er, vorne aber fast noch ein Stück höher. Den Anschlag hab ich zwar neu gemacht, aber das kleine fluffige Ding hält doch nichts ab, den kann man ja mit der Hand schon fast vollständig komprimieren. Vorher waren Formel K Federn 60/40 Federn drin. Vorne hatten die eine Windung weniger, aber da war der Wagen auch ehr 80 tief.

Werd dann am Wochenende nochmal auf die Bühne, das Rad belasten und schauen ob irgendwo die Freigängikeit nicht gegeben ist. Hab ja keinen Bock, das Fahrwerk nochmal zu zerlegen. Gibt es für das E30 Cabrio den gute Federn die man empfehlen kann? Klassiker H&R?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einzig Wahre für's Cabrio...original M-tech oder Eibach pro Kit. Wenn du die G&M neben die Eibach stellst weißt du warum. ;)

Die Zusatzdämpfer drücken sich vielleicht ein Stück weit zusammen aber wenn die beim abgebockten Fahrzeug schon aufliegen wo bleibt dann der Federweg...

H&R sind gut, aber nur ne Zeit lang. Dann setzen sie sich laut einiger Forumsmitglieder.

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eibach Pro Kit hat aber nur ne Tieferlegung von 30/30 oder? Da krieg ich Ärger von meiner Freundin, wenn der aussieht wie ein Schuhkarton auf Rädern. Die üblichen Verdächtigen haben 60/40 ja gar nicht im Angebot?! Das einzige was halbwegs in die Nähe kommt wäre Weitec 55/35, vllt. setzt der sich ja dann noch 5mm mehr. Gibts da noch nen direkten Tip für 60/40?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:thumbup:

Genauso hatte ich die auch nebeneinander, nur kein Bild gemacht. Von der Fahrzeughöhe her siehst du zwischen 35/35 G&M und 30/30 Eibach keinen Unterschied. Wenn dir die Eibach vorne noch zu hoch sind, dann lieber Tieferlegungsfederteller. Federvorspannung haben die Eibach reichlich. Ich hab die Kombi im Moment drin, aber die Teller kommen demnächst wieder raus. Vorne geht gerade noch einer meiner Wurschdfinger zwischen Reifen und Kotflügel. Hinten ist noch etwas mehr Luft. Vorne hatte ich Zusatzdämpfer aus dem Zubehör drin die nochmal gut 2-3cm kürzer sind als die M-tech und nur vom hinstellen waren Abdrücke von den Dämpfermuttern drin.

60/40 ist Cabriomord vorallem bei unseren immer schlechter werdenden Straßen. Sowas ist vermutlich nur mit D2 oder K-Sport etc. Gewinde zu machen, nicht mit den Billigen zu verwechseln...

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja ziemlich hoch ;) Mit den alten Federn war der vorne ganz gut, der Reifen war minimal hinterm Radhaus verschwunden. Hinten war es problematisch, weil die Federn nicht speziell fürs Cabrio waren und der Arsch hing.

Hab mal geschaut, KAW hat was mit 60/40mm fürs M3 Cabrio, die Achslast ist identisch mit dem 6 Zylinder, das M3 Cabrio ist 50kg schwerer als der 325i und beide haben das 51mm Federbein, müsste doch passen?! Sonst gäbs halt noch Weitec mit 55/35mm. Aber 30 oder 35mm tiefer sieht man ja kaum.

 

Naja D2 und Ksport ist ja auch... naja ;) Das einzig gute ist, dass die auch ne Version mit Federbein hinten im Angebot haben. Wenn Gewinde dann H&R Clubsport oder so...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja D2 und Ksport ist ja auch... naja ;) Das einzig gute ist, dass die auch ne Version mit Federbein hinten im Angebot haben. Wenn Gewinde dann H&R Clubsport oder so...

 

Scheinbar kennst dich ja so hervorragend aus, das gar keine Fragen offen sind !?

 

beide haben das 51mm Federbein, müsste doch passen?!

 

Federbein hat mit den Federn nix zu tun.

 

Die üblichen Verdächtigen haben 60/40 ja gar nicht im Angebot?!

 

Warum nur? :frage:

 

Die Kunst beim Cabrio ist, daß das Fahrwerk trotz Tieferlegung so weich und sensibel wie möglich ansprechen soll. Und das ist bei 60mm vorne mit original Federbeinen nicht drin weil es entweder so hart ist das durchschlagen verhindert wird oder es ist so weich das es noch federt, schlägt aber dann gleich durch.

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also lautet die Empfehlung fürs Cabrio, 30-35mm tiefer ist das sinnvolle Maximum? Der Vergleich von Eibach und G&M Federn ist schwierig. Federrate, Drahtdurchmesser, Kennlinie (linear, progressiv) kann man so ja nicht berücksichtigen...


Bearbeitet: von towelie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sagen wir mal so: Wenn man sich die G&M Feder im eingebauten Zustand, wenn das Fahrzeug abgebockt ist, anschaut dann liegen die unteren 2 1/2 - 3 Windungen eh auf Block und dienen eigentlich nur noch dazu das beim Ausfedern die Feder nicht rausfällt. Bringen tut das sonst nix.

:meinung:

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was hast du denn für eine Tieferlegung verbaut ?

Ich hab nur Erfahrung mit 60/40 bei NFL.

Sowohl bei 6 als auch 4 Zylinder und finde das es optisch nichts besseres gibt als Koni GM 60/40.

Vom fahren her finde ich es auch besser, als alles andere was ich bisher gefahren bin.

Muss jedoch sagen das ich noch nie n Eibach Fahrwerk gefahren bin.

Von der Tieferlegung her, kann ich dir sagen, das es n paar Km dauert bis es sich richtig gesetzt hat.

 
 

 

 

 


 

BACK to the YOUNG TIMES - Das Youngtimer-Treffen in Berlin
Deine Zeitmaschine zurück in die 80´s
www.bttyt.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Daniel

Im Auto mit Dach oder im Cabrio?

 

Fahre die Eibach auch mit gekürzten Spax.

 

Bei beiden.

Ich fahre es im Touring und mein Bruder im Cabrio.

Im Touring sind 6 Zylinder Federn und im Cabrio 4 Zylinder.

 
 

 

 

 


 

BACK to the YOUNG TIMES - Das Youngtimer-Treffen in Berlin
Deine Zeitmaschine zurück in die 80´s
www.bttyt.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann sind bei euch wahrscheinlich die Straßen besser....Länderfinanzausgleich machts möglich. :-D

 

Hab schon einige Kombi`s mit G&M Federn und Dämpfern durch, mir war immer die VA zu hart auch schon bei 35mm tiefer.

Die Eibach sprechen jetzt schon deutlich besser an...gerade bei Kanaldeckeln etc.

100% zufrieden bin ich aber immer noch nicht. Mal sehen jetzt gibt`s noch im Zuge der neuen Bremse neue Radlager vorne...

Ausreichend Leistung verringert die Wartezeit auf die nächste Kurve !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann sind bei euch wahrscheinlich die Straßen besser....Länderfinanzausgleich machts möglich. :-D

 

Hab schon einige Kombi`s mit G&M Federn und Dämpfern durch, mir war immer die VA zu hart auch schon bei 35mm tiefer.

Die Eibach sprechen jetzt schon deutlich besser an...gerade bei Kanaldeckeln etc.

100% zufrieden bin ich aber immer noch nicht. Mal sehen jetzt gibt`s noch im Zuge der neuen Bremse neue Radlager vorne...

 

Die Meinung hört sich interessant an.

Ich hab zwar die Eibach Stabbis verbaut und bin begeistert, zu Fahrwerken kann ich jedoch wirklich nichts sagen.

Habe vor der Koni/GM Kombination Fahrwerke von Weitec, AP, KW oder auch Supersport fahren können.

Und ich finde das die nicht mal ansatzweise an das Koni/GM herankommen.

Zum einen finde ich die Tieferlegung optimal von der Optik, und ich finde es vom Federn her schön weich und komfortabel, in der Kurven allerdings schön straff, so wie es sein soll.

Das ganze in Verbindung mit dem doch recht günstigen Preis, würde es mir schwer fallen, etwas anderes zu kaufen ;-)

 
 

 

 

 


 

BACK to the YOUNG TIMES - Das Youngtimer-Treffen in Berlin
Deine Zeitmaschine zurück in die 80´s
www.bttyt.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[Wurzelpeter;1344323]

 

Zusatzdämpfer bzw Federwegsbegrenzer gibts bei mir dank Bilstein B8 Sprint an der VA auch nicht das er deswegen vorne etwas höher steht.

 

oh doch, die gibt es, die siehst Du nur nicht weil sie innen im Bilstein B8 Sprint Dämpfer verbaut sind und die Gummipuffer sind einfach ZU LANG für ne 60-er Tieferlegung

 

Du stehst bei den Bilsteins vorne schon auf den Gummipuffern, deswegen kommt der vorne auch nicht runter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Berechtigter Einwand. Sind ja Upside Down Dämpfer. Wo sollte man die auch oben anschlagen lassen :D Hmmm, dann führt wohl echt kein Weg an anderen Dämpfern vorn vorbei :( Dabei fährts sich so eigentlich ganz gut dafür das sie wohl auf den Dämpfern aufliegen.

Projekt 300+ @ work :sabber:

:schrauben:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...
 Teilen

×
  • Neu erstellen...